Neue Küche - Einschätzung Budget/Preis

Lemonbaby

Mitglied

Beiträge
6
Liebe Community,

wir haben uns am WoEn bei zwei Küchenstudion umgeschaut und Küchen anbieten lassen. Wir kaufen schon die vierte Küche in unserem Leben und wissen langsam, was wir wollen und was nicht. Die Studios haben vergleichbare Konfigurationen angeboten, einmal Leicht, einmal Next 125. Unser Favorit war Merino in Bondi Front mit breiten schwarzen Griffen. Die Arbeitsplatte ist 94cm hoch und frontbündig, 10mm Kompakt-Schichtstoff mit schwarzem Kern. Next hatte vergleichbare Matt-Fronten (Fenix ) und kann die selbe Arbeitsplatte anbieten. Herd und Spüle (Edelstahl, Franke Box) sind flächenbündig geplant, bei den Geräten liegen wir um die 8200 Euro Listenpreis, ca. 5400 Euro mittlerer Internetpreis. Neff Induktionsfeld, Berbel Ergoline Haube, Siemens Backofen, Kühlschrank & Spülmaschine.

Zur Planung: Es wird keine Hängeschränke geben, die Unterschränke der rechten (Herd-)Seite haben eine durchgehende 1-2-3 Konfiguration, bei drei Stück mit einem zusätzlichen Auszug im unteren großen Fach. Auf der Spülen-Seite sind die Schränke 3-3 geteilt, die Spülmaschine kriegt auch eine Front in der geteilten Optik. Einen Plan der Küche habe ich angehängt.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand eine Einschätzung zu den Angeboten geben könnte. Das Leicht-Studio lag im ersten Wurf bei knappen 18.500, Next deutlich niedriger (ca. 17.200). Von der Verarbeitung und den E-Geräten hielt ich beide für vergleichbar und wüsste nicht, woher der Unterschied kommt. Als Budget haben wir den Beratern 14Tsd genannt, daher gehe ich mal davon aus, dass beide theoretisch dorthin kommen könnten und erstmal ausloten wollen, wie leidensfähig wir sind. Preistreiber wie Ecklösungen, Apothekerschränke, superteure Fronten usw. gibt es aus meiner Sicht keine.
 

Anhänge

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.420
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Wenn ihr ein Budget nennt und die Planung drüber liegt, heißt dass nicht, dass ihr die Planung in dem Budget bekommen könnt. Es heißt eher, dass das Budget für die Wünsche nicht passend war.

Preisauskunft
Zuerst ist zu sagen, dass wir uns hier nicht als Preisauskunft verstehen. In unserem Planungsboard geht es vorrangig um Planungsoptimierung. Wenn es zum Preis kommt, dann kann man schon Aussagen treffen wie "zu teuer", "ok" mit Alternative nichts zu sagen oder "echtes Schnäppchen". Für mehr wirst du hier niemanden finden. Eine Küche ist immer auch ein individuelles Kalkulationsobjekt.

Faktoren wie
  • Kosten des Studioinhabers (unterschiedliche hohe Mieten, Lohn usw., z. B. wg. der Region)
  • Entfernung Montageort
  • Vorrätigkeit, evtl. Auslaufmodelle etc. oder auch Konditionen für Geräteeinkauf
spielen eine Rolle, die hier niemand beurteilen kann. Damit wir überhaupt etwas zum Preis sagen können benötigen wir folgende Infos:
  1. Aussagekräftige Planungsbilder, oder im Alno-Planer genau nachgebildet
  2. Hersteller, Frontmaterial, Korpushöhe, Übertiefen, Preisgruppe, Griffart, Innenausbau, Arbeitsplattenmaterial, sonstige Extras
  3. wenn Stein- APL : Steinname & Herkunft; Bearbeitung, Randgestaltung, Oberflächenfinish
  4. mit/ohne Lieferung & Montage
Ausserdem:
  1. ermittle den MITTLEREN Internetpreis, plus Versandspesen, plus ca. €100 für den Einbau/Gerät und vom Preis abziehen (Geräte, Spüle , Armaturen).
  2. Verlinke die Geräte / Armaturen / Spüle auf die jeweilige Herstellerseite, wenn wir die Auswahl kommentieren sollen.
Und dann bietet es sich immer an, das ganze so darzustellen:
  • Bilder der Planung: xx
  • Gesamtpreis: xxx
  • davon ermittelter Internetpreis Geräte: xxx
  • Hersteller / Serie: xxx
  • Korpushöhe: xxx
  • Frontmaterial: xxx
  • Wangenmaterial: xxx
  • APL-Material: xxx
Das wäre dann übersichtlich. *
 

Lemonbaby

Mitglied

Beiträge
6
Aha - wohl Küchenhändler? Schön, dass es noch Zusammenhalt in der Gesellschaft gibt. Wird ja heutzutage öfter bemängelt... :2daumenhoch:

Aber zum Thema: die Händler haben auch andere Marken, wieso hat er nicht auf das unpassende Budget hingewiesen? Um es kurz zu machen - Du hälst die Preise also für in Ordnung, korrekt?
 

Michael

Admin
Beiträge
15.001
Wohnort
Lindhorst
Da ich Next125 für etwas niedrigpreisiger halte als die Leicht Küche schätze ich den Preis auch als realistisch ein. Ich bin zwar kein Küchenhändler aber Küchenmonteur und ebenfalls entsprechend unglaubwürdig, da ich von dem Händler bezahlt werde. :so-what:

Aber einem von beiden musst du hier schon vertrauen, denn der informierte Laie wird dir bei der Preisanfrage sicher auch nichts nutzen.
 

Lemonbaby

Mitglied

Beiträge
6
Vielen Dank für Deine Einschätzung. Ich zweifle auch an niemandes Glaubwürdigkeit, aber die erste Antwort enthält keinerlei Information, die zu meiner Frage passte. Ich habe übrigens beiden Beratern in den ersten fünf Minuten das Budget und keinerlei Markenpräferenz genannt. Ich bin selber im Vertrieb und wenn meine Kunden mir einen Zielpreis nennen, weise ich auf unrealistische Vorstellungen im Vorfeld. Und: das erste Angebot ist nie das letzte Angebot. Ich kenne eben nur die Preisregionen der beiden Hersteller nicht, dafür kaufen wir zu selten neue Küchen.
 

Michael

Admin
Beiträge
15.001
Wohnort
Lindhorst
Die beiden Hersteller befinden sich in der gehobenen Mittelklasse.

weise ich auf unrealistische Vorstellungen im Vorfeld
Budgets sind dehnbar wie Gummi und was man an einem Ende einspart kann man auf der anderen Seite zum Fenster rauswerfen. ;-)

Eine Vollkern-Schichtstoffarbeitsplatte ist kein Schnäppchen und wenn das euer Wunsch gewesen ist muss der KFB wenigstens ein Angebot damit erstellen und euch nicht kopfschüttelnd über eure unrealistischen Preisvorstellungen informieren. Das wird nämlich auch oft bemängelt. Matte dunkle Fronten hat auch nicht jeder Hersteller im Programm und er wählt den Hersteller, der das kann.

Wie gesagt: Ich halte hier nichts für unrealistisch - auch nicht eure Preisvorstellung. Wenn der Händler noch einen günstigeren Hersteller führt wird er den bestimmt gegenrechnen.

Eine Budgetüberschreitung von ein paar tausend Euro gibt es beim Autokauf ständig. :cool:
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.675
Worauf Beitrag 2 auch hinweisen soll, Informationen strukturiert darzustellen, damit man sich nicht alle preisentscheidenden Faktoren aus einem Fliesstext herausholen muss. Deshalb gibt es die Empfehlung
Und dann bietet es sich immer an, das ganze so darzustellen:
  • Bilder der Planung: xx
  • Gesamtpreis: xxx
  • davon ermittelter Internetpreis Geräte: xxx
  • Hersteller / Serie: xxx
  • Korpushöhe: xxx
  • Frontmaterial: xxx
  • Wangenmaterial: xxx
  • APL-Material: xxx
Das wäre dann übersichtlich. *
:cool::rose:
 

thundersteele

Mitglied

Beiträge
154
Bin Laie. Angebote scheinen mir ok. Ca. 9 Meter Küche von hochwertigen Herstellern, die Arbeitsplatte treibt auch noch den Preis, da sind 1k/Meter nicht überraschend. Dann noch die Geräte und die Spüle und man ist bei den 18k.

Ob das jetzt schon das letzte Wort der Händler ist müsst ihr rausfinden. Wenn man 2 Angebote hat kann man ja schon handeln (und auch nochmal das angegebene Budget in Erinnerung rufen). Ich würde behaupten das die 14k nur mit kleinen Einschnitten gehen werden.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.457
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
die vorliegenden Infos ermöglichen allenfalls eine sehr grobe Einschätzung-irgendwo zwischen 14 und 20t€ wird das wohl liegen.
Wir kennen die Kühlschranklösung nicht (nur, daß er vor dem Fenster steht), wir kennen die genaue Ausführung der Hochschränke nicht-da können 8 Innenzüge verplant sein oder viele Einlegeböden. Der eine Händler plant bei Kompaktplatten grundsätzlich Stahltraversen in den Schränken (9x80€), der andere akzeptiert die elastische Platte. Der eine hat umlaufend Wandanschlußprofil aus Kompaktplatte includiert, der andere hat das Thema ausgelassen.
Der eine setzt die Sichtseiten auf Kunststoff matt, der andere auf Plastik. Das kann man durch die ganze Küche fortführen.
Mit einer wirklich vollständigen Planung sind bei der Leicht keine 14t€ zu machen.
Aber auch mir solltest Du nicht trauen, ich bin sozusagen mit Leicht verheiratet.
 

Lemonbaby

Mitglied

Beiträge
6
Vielen Dank für den Hinweis, Kerstin. Hier nochmal das Wichtigste in kompakter Form.
  • Bilder der Planung: siehe oben
  • Gesamtpreis: EUR 18.500
  • davon ermittelter Internetpreis Geräte: EUR 5.400
  • Hersteller / Serie: Leicht / Bondi
  • Korpushöhe: 80cm
  • Einteilung Herd-Seite: 1-2-3
  • Einteilung Spülen-Seite: 3-3
  • Frontmaterial: Bondi
  • Griffe: 621.277
  • Wangenmaterial: Bondi
  • APL-Material: Kompakt Schichtstoff 10mm, schwarzer Kern
  • Spüle: Franke Box BXX 210/110
  • Armatur: Grohe Minta mit Auszug
Wenn ich die bisherigen Antworten lese, scheint also die Arbeitsplatte ein Preistreiber zu sein. Leider scheint es bei Leicht irgendwie nichts zwischen der Kompaktplatte und der deutlich günstigeren - aber auch sehr viel billiger wirkenden - Laminat-Platte zu geben. Werden parallel mal schauen, worauf wir bei den Geräten verzichten können.
 

elnino

Mitglied

Beiträge
149
Wäre es eine Option die APL von einem anderen Hersteller zu nehmen oder beheimateten Steinmetz wenn es Naturstein werden sollte ?
 

Lemonbaby

Mitglied

Beiträge
6
Naturstein ist uns zu empfindlich und von der Optik zu inhomogen. Das schöne an der angebotenen APL ist, dass sie den selben Farbton wie die Font hätte.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.623
Wohnort
Ruhrgebiet
Vollkernplatten liegen bei allen Lieferanten in ähnlichen Preisregionen.
Der flächenbündige Einbau ebenso.Der Kühlschrank steht wirklich vorm Fenster ?
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.457
Wohnort
Wiesbaden
Vor allem kann man die Platten in Kompaktmaterial 1-teilig ausführen. Bei so ziemlich allen Stein/Keramik/Quarz-Materialien wäre bei 450cm Länge eine Fuge erforderlich. Es könnte sogar sein, daß die Kompaktplatte hier einen Stoß benötigt, je nach Breite der zusätzlichen Blenden.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.675
Warum ist die Kochfeldzeile in 90er und 60er unterteilt? Ist es ein 80er Kochfeld oder 90er?
GSP mitten in der Zeile finde ich immer eher unpraktisch.

Und aktueller Planungsstand wäre halt sinnvoll ;-)

Auf der Spülenseite nur 3-3 .. heißt, Messer, Küchenhelfer etc., die man ja an der Arbeitsfläche neben der Spüle braucht, benötigen immer 2 Handgriffe um entnommen zu werden?

Kühlschrank unten links? Ist das unten ein Fenster? D. h. für ein Getränk aufs Sofa immer durch die ganze Küche?

Kühlschrank scheint Stand-Alone zu sein, den würde ich eher planoben links stellen und ggü. dann die beiden Hochschränke und da erst Hochschrank und dann Backofenhochschrank.
 

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben