Küchenplanung Neue Küche - diesmal aber wirklich

ingwe

Mitglied

Beiträge
11
Neue Küche - diesmal aber wirklich

Nachdem ich vor ein paar Jahren ein Thema gestartet hatte, aber es leider quasi im gleichen Atemzug wieder schliessen lassen konnte, geht es dieses Mal definitiv in die Planung und Umsetzung.

Eine Doppelhaushälfte soll im nächsten Jahr saniert und modernisiert werden. Die inzwischen 30 Jahre alte Küche wird entfernt und wir können mit einem leeren Raum neu anfangen.

Durch den Einbau einer FBH gibt es keine störenden Heizkörper und die Wand zum Esszimmer wird ebenfalls entfernt (im Grundriss rot). Vor dem Fenster befindet sich die Terrasse und der Garten. Zur Diele hin soll eine neue Wand eingezogen und eine Tür eingebaut werden.
Die zwei vorhandenen Fenster sollen durch bodentiefe Fenster (ggf. mit Türen) ersetzt werden. Um den Umbau etwas günstiger zu gestalten, sollen dabei die alten Stürze wiederverwendet werden, d.h. die Tür kann leider nicht verschoben werden.
Entlang der Wand zur Garage läuft wahrscheinlich direkt unter der Decke ein 100er Rohr (Umbau des Bads im OG). Dieses sollte nach unserer Vorstellung durch eine Einkofferung von Hoch- bzw. Oberschränken versteckt werden.

Wasser- und Stromanschluss können frei platziert werden. Haus ist voll unterkellert und für den Einbau der FBH wird der alte Estrich entfernt. Auch wird die Elektrik wahrscheinlich komplett erneuert.

Die genauen Planungen des Umbau haben gerade mit Hilfe eines Architekten begonnen.

Wünsche für die neue Küche sind hochgebauter GS und BO, eine Mikrowelle hinter Klappe und viel Arbeitsfläche. Ob Ab- oder Umluft muss nochmal mit Architekt und Energieberaterin diskutiert werden. Tendenziell wohl Umluft.

Wir haben uns nun bereits einige Gedanken gemacht sind aktuell bei folgendem Entwurf gelandet.

Ein Zeile entlang der Wand beginnend planoben
1x HS 60 mit BO und Mikrowelle hinter Tür
1x HS 60 mit Kühl-/Gefrierkombi
dann US mit Kochfeld und einer Gesamtbreite von 180cm - Aufteilung noch offen. Hier sollen die Küchenmaschine, ein schmaler Wassersprudler und ggf. der Toaster ihren Platz finden.
1x HS 60 mit Geschirrspüler.
Die Gestaltung der OS und Um-/Abluft in der Lücke ist noch offen.

Die Halbinsel (ebenfalls planoben beginnend)
Seite US 60cm Tiefe
1x US 60
1x US 80
1x US 30 (MUPL )
1x US 60 (Spüle)
1x US 30
Seite US 35cm Tiefe
1x US 90
1x US 80
1x US 90

Wie sind eure Meinungen zu der aktuellen Planung? Wo seht ihr Fehler, Risiken oder Dinge, die im Alltag stören?
Hat jemand eine Küche mit einem ähnlichen Layout und kann über Erfahrungen mit den Laufwegen berichten? Also das man immer erst an der Halbinsel entlang muss, bevor man beispielsweise an den Kühlschrank kann.

Wie würdet ihr die Nische gestalten? Aufteilung der Unterschränke und Position Kochfeld? Und wie die Oberschränke und Um-/Abluftlösung?

Da ich am Mac leider keinen Alno -Planer habe, habe ich mal mit dem Schüller -Planer den Entwurf zu Papier gebracht.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 187, 166
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 94 (aktuell und erprobt)

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 68,5 (soll aber 0 werden)
Fensterhöhe (in cm): 151
Raumhöhe in cm: 249,5
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60?

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 8 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 180x90
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Küchenmaschine, Toaster, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Von Snacks bis Menüs eigentlich alles
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Von einem Erwachsenen bis komplette Familie und mehr

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: offen, aktuell Häcker
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: offen, aktuell BSH
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: An unserer aktuellen Küche stört uns vor allem die fehlende Arbeitsfläche - es
gibt gerade mal 80cm ununterbrochene Fläche direkt neben einer Ecke. Kochen mit mehreren Personen ist nahezu unmöglich, was gerade für unseren kochbegeisterten Nachwuchs sehr schade ist.
Auch fehlt es uns an Stauraum (klein und ungünstige Planung) und so stapeln sich die Dinge auf den Oberschränken, was nicht gerade schön ist.

Preisvorstellung (Budget): offen

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    133,9 KB · Aufrufe: 151
  • Schnitt.jpg
    Schnitt.jpg
    86,8 KB · Aufrufe: 147
  • Plan_Schueller_Zeile_Halbinsel.jpg
    Plan_Schueller_Zeile_Halbinsel.jpg
    66,9 KB · Aufrufe: 150

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.019
Wohnort
Schweiz
:welcome:

Deine Idee ist gut umsetzbar; ich würde allerdings den GSP direkt an die Wand planunten stellen und dann erst die Spüle. Sinn wäre, dass man beidseitig der Spüle noch arbeiten kann und der GSP nicht im Laufweg steht.

Richtig ist auch, dass es Sinn macht dass Spüle und Kochfeld 1/2 bis zu einer Stelle versetzt anzuordnen sind.

Zur Diele hin würde ich eine Galsschiebetüre planen, das kommt den Raumgefühl, Beleuchtung und dem Vermeiden von Zusammenstössen zugute.

Die Wandzeile würde ich in caa 70cm Uebertiefe andenken - die zusätzlichen cm lohnen sich unbedingt für Abstellfläche, vor dem man trotzdem noch arbeiten kann.
 

ingwe

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Hallo Nice-nofret,
vielen Dank für dein schnelles Feedback. Zur Diele hin ist bei uns auf jeden Fall Glas geplant, ob Schiebetüre oder Tür plus zusätzliche Elemente muss sich noch zeigen. Aber Danke für den Hinweis.

Auch die anderen Hinweise finde ich gut. Übertiefe Arbeitsplatte macht auf jeden Fall Sinn, eventuell verkleinern wir dann ggf. den Abstand zwischen Halbinsel und Zeile, aber das wird sich zeigen.

Macht es auch Sinn, die Halbinsel um 10cm zu verlängern und dann statt einem US 80 und einem US 30 (siehe neues Bild, zeigt noch die alte Länge) durch 2x US 60 zu ersetzen? Leider leidet dadurch der Durchgang und ich kann mir gut vorstellen, dass dort oft ein Lernturm oder ähnliches steht.
 

Anhänge

  • Zeile_Halbinsel_V2.jpg
    Zeile_Halbinsel_V2.jpg
    44,2 KB · Aufrufe: 68

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
22.019
Wohnort
Schweiz
Mit dem Feintuning habe ich mich noch überhaupt nicht beschäftigt, sondern nur mit dem generellen Layout.

Auf einen 'Lernturm', welcher evt. für 10% des Küchenlebens relevant ist, würde ich sowieso keine Rücksicht bei der Planung nehmen - Ausser natürlich ihr plant eine maximale Kinderschar ein... wenn es aber bei den zweien bleibt - und selbst bei einem evt. 3. Kind...

Ich halte die 'Lerntürme' eher für eine Modeerscheinung, als für unverzichtbar zur erfolgreichen Kinderaufzucht.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.659
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,
welche Küchenmaschine hast du denn? Seitlich vom Kochfeld sind pro Seite 45cm Platz, die Maschine wird vielleicht fettig?
 

ingwe

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Hallo zusammen,
die Bemerkungen zum Lernturm stimmen natürlich. Aktuell nutzen wir einfach nen Tritthocker und das funktioniert ziemlich gut.

Küchenmaschine ist eine MUM5 von Bosch . 45cm Fläche je Seite? Gibt es nur noch Kochfelder in 80 oder 90 cm? Oder machen die 60er keinen Sinn? Bisher habe ich in meinem Leben nur zwei Küchen gekauft, die letzte vor 10 Jahren. Da habe ich jeweils einfach ein 60er Feld genommen und garnicht über andere Größen nachgedacht.

Ist für eine Familie aus eurer Sicht ein 80er oder 90er Feld zu bevorzugen?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.659
Wohnort
Perth, Australien
ah, ich dachte 80 ist der Plan. Die meisten kaufen 80er Kochfelder, es ist nicht so eng, der Preisunterschied ist jetzt nicht so viel.

Auch die Kinder wollen irgendwann ein großes Schnitzel essen, oder Oma und Opa auch mal einen Happen, da ist man mit 2 Pfannen dann schon etwas eingeschränkt mit einem 60er.

Also mein Kochfeld hat zum danebenstehenden HS einen Abstand von 24cm. Kaum Fett erreicht die Wand, aber ich habe auch einen sehr starken Haubenmotor auf dem Dach.

Und wenn 80er Kochfeld UND MUM dann wird es eng. Wieviel Platz braucht die MUM? Meine K-maschine steht in einem Schrank und ich hole sie bei Bedarf raus. Ich backe aber nicht mehr so regelmäßig wie früher.
 

ingwe

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Also das 80er Feld ist definitiv in die Planung aufgenommen. Könnte mir auch folgende Aufteilung für die Nische vorstellen:

beginnend planoben (also an HS mit KS anschliessend)
US 30
US 90 mit Kochfeld
US 60 -> hier dann Toaster und in den Schubladen die MUM (grob ein Würfel mit 30cm Kantenlänge)

Überlege auch kein OS in die Nische sonder nur eine schöne Lösung für Ab-/Umluft eingekoffert oder hinter Wangen/Deckseiten. Kann man dann eigentlich die Umluft durch Öffnungen wieder in die Nische strömen lassen? Also quasi links und rechts des Abzuges Gitter zum Luftauslass?
Oder verschenke ich mit einer solchen Lösung zu viel Stauraum?

Bei 94 oder 95 cm hatte ich an Unterschränke mit 7 Raster gedacht, z.B. Ballerina . Verliere ich durch den Kochfeldeinbau mehr als eine Höheneinheit? Könnte mir auch den EInbau über zwei US vorstellen (auch asymmetrisch).
Finde ich irgendwo eigentlich eine Übersicht über die möglichen Aufteilungen aller Möbel eines Herstellers? In den Katalogen und Onlineplanern habe ich das noch nicht gefunden - kann aber auch an mir liegen.

Vielen Dank schon mal für alle Hinweise, Tipps und Vorschläge.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.659
Wohnort
Perth, Australien
Überlege auch kein OS in die Nische sonder nur eine schöne Lösung für Ab-/Umluft eingekoffert oder hinter Wangen/Deckseiten. Kann man dann eigentlich die Umluft durch Öffnungen wieder in die Nische strömen lassen? Also quasi links und rechts des Abzuges Gitter zum Luftauslass?
Oder verschenke ich mit einer solchen Lösung zu viel Stauraum?
das ist mir zu kompliziert
bitte Zeichnung
Bei 94 oder 95 cm hatte ich an Unterschränke mit 7 Raster gedacht,
Ballerina hat keine 7 Raster sondern 6.5, 84.5cm hoher Korpus. Du hättest den unteren Auszug höher, also zB 13-13-26-32.65.

Von der AP Höhe würde er passen.
 

ingwe

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Hallo Evelin,
ich hatte leider am Wochenende keine Zeit - jetzt aber. Ich habe ein wenig im Forum gesucht und bei @doppelkeks ein super Foto ihrer Küche gefunden. Auf diesem ist quasi meine Frage genau abgebildet.

bsp_abluft.jpg


Also der Wrasen steigt vom Kochfeld auf (rot) und ich würde gerne die gefilterte Luft durch einen oder mehrere "unsichtbare" Auslässe wieder in den Raum strömen lassen. In etwa so wie der Auslass rechts des Abzugs (blau).

Bei doppelkeks hat dies leider nicht funktioniert bzw. zu Verwirbelungen geführt und es musste das neue Gitter in die Front der Abkofferung eingebaut werden. Eventuell habe ich da aber auch etwas übersehen oder falsch verstanden (dann könnten mich @Schreinersam oder doppelkeks gerne korrigieren).

Gegebenenfalls könnte man die Luft aber auch anders ausströmen lassen (Schattenfuge o.ä.). Das sind aber jetzt schon ziemliche Detailfragen. Eigentlich sollte erstmal das große Ganze stehen.

Wir werden uns wohl demnächst mal in ein Küchenstudio begeben und dort einige Dinge ansehen. Auch haben wir bald nochmal einen Termin mit dem Archtitekten und können dort weiterplanen.

Ebenso steht eine Stauraumplanung an.. und und und. Lange Rede, kurzer Sinn: ich werde demnächst sicherlich jede Menge Fragen haben und danke euch jetzt schon mal für alle Hilfen und Anregungen.
 
Beiträge
7.462
Wohnort
Schorndorf
Ja, leider war die erste Variante der Umluftführung fehlerhaft und ich musste einen 2. Luftausgang konstruieren. Die Schattenfuge hätte hier nicht für die Luftmenge ausgereicht.
Bei einer anderen Küche habe ich das mal konstruiert, aber da war es ein Deckenbaldachin
über einer Koch- Insel mit genügend Laufmetern für die Umluft.
Alles Gute für die Küchenplanung wünscht Samy
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben