Küchenplanung Neue Küche - Altes Haus

bdl2k

Mitglied

Beiträge
69
Wie breit sind denn alle Unterschränke zusammen in deiner ursprünglichen Planung.
 

MeliS

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
Das sind bei mir 3,50 m
InkedKüchenzeile_LI.jpg
 

bdl2k

Mitglied

Beiträge
69
60 cm (GSP) - 60 cm (Spüle) - 50 cm (MUPL / ÖL) - 60 cm - 120 cm (Kochfeld)

So würde ich es wahrscheinlich auf den ersten Blick machen. Perfekte Anordnung GSP - SP - Müll, über 1 Meter Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd und das Kochfeld kann mittig auf die 120 cm, also hat man etwas Abstand zum Hochschrank . Abtropfe wenn gewollt über dem GSP.

Auf Symmetrie würde ich bei den OS achten.
 
Zuletzt bearbeitet:

MeliS

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
@bdl2k schau mal, deine Idee gefällt mir bisher am besten. Ich hab nur die Auszüge in der Mitte beide 50, anstatt 50 und 60 gemacht. Dafür ist der Vorratsschrank um 10 cm in die Breite gewachsen.

Ich hoffe nur, dass uns das rechts zwischen Kochfeld und Hochschrank nicht zu eng wird.

Denke das das mit dem 120er US aufgeht, da kommt nichts sonderlich schweres rein.
 

Anhänge

  • KücheEntwurf1.jpg
    KücheEntwurf1.jpg
    129,4 KB · Aufrufe: 74

bdl2k

Mitglied

Beiträge
69
Was mich noch etwas stören würde: keine Ablagemöglichkeit über dem GSP und neben dem KS. Vielleicht eine mobile Abtropffläche die unter der Spüle verstaut wird?

Du könntest das Kochfeld auch linksbündig einbauen, aber dann wird die Arbeitsfläche etwas knapp.

Oder 60-60-100. Weiß nicht wie groß das Kochfeld wird!? 40-60-120. Kann man bisschen mit spielen.
 

MeliS

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
Ich hab jetzt nochmal ein paar Varianten probiert. Bin aber mit #25 immer noch sehr happy :-[

Hab mir vorhin beim Kochen eine Mauer rechts neben unser Kochfeld gebaut und das ist mit den 20cm absolut stressfrei gewesen. In der neuen Küche ist auch ein 80er Kochfeld geplant.

NEFF - T58PT20X0 - Induktionskochfeld

Und hier noch die Haube:

NEFF - D95XAM2S0 - Integrierte Designhaube

Wir haben uns für dieses Waschbecken entschieden, auch mit Abtropffläche planlinks dann. So bleibt neben Waschbecken auch noch mal etwas Platz um was abzustellen + die kleine Abtropffläche und ich hab den Tisch im Rücken (von dem wiederum das dreckige Geschirr gleich in den Spüler wandern kann)..

ELON XL 6 S-F

Ich denk, das geht für uns so alles gut auf und eine grobe Stauraumplanung hat auch gepasst.

In Stein gemeißelt ist ja noch nichts, aber trotzdem vielen Dank schonmal!
 

MeliS

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
Ich schreib einfach mal weiter was mich grade so beschäftigt. Einteilung der Schubladen/Auszüge und deren Höhe und wo überhaupt.

Arbeitshöhe 102 cm
9cm Sockel für den GSP
2 cm Arbeitsplatte
= 91 cm Korpus

7cm pro Griffprofil (grifflos)
- das einmal zwischen Schublade und 1. Auszug (Schublade unter der Arbeitsplatte wird dann von unten aufgezogen)
- und zwischen 1. Auszug und 2.

Bekomme ich bei der Höhe evtl. auch eine weitere Ebene hin?

Höchste Essigflasche, die ich gefunden hab ist 32 cm groß (die kommen ganz unten in den 50er planlinks vom Kochfeldschrank)

Die Beschläge und Schubladen/Auszüge kommen von Hettich.

Noch kurz in die Höhe gedacht:
102 cm Arbeitshöhe, dann 67 cm Freiraum, dann 60 cm Hängeschrank mit Faltlifttüren
= noch 20cm Luft nach oben bis zur Decke - müsst also auch mit den Faltlifttüren öffnen klappen.

So - hoffe ich hab jetzt nicht all zu viel Unsinn überlegt und freue mich über jeden, der weiter mit mir brainstormen und/oder seine Erfahrungen teilen möchte.

:warten:
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.275
Wohnort
Perth, Australien
Not´s: Schublade in Schublade (findet mein Mann sehr doof)
integrierter Abzug im Kochfeld
Dampfgarer/Dampfbackofen
Das wünsch' ich mir: eine Wärmeschublade !!!
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade),

Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 1,80 und 1,94 Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 102-104

Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld

Warum dies und das, und manches nicht?

GSP
Aus deinem Eingangspost lese ich nicht, dass ihr Hobbyköche seid. Ergo erschließt sich mir nicht, warum der BO oben ist und der GSP unten bei eurer Körpergröße. Egal ob ihr selbst kocht, takeaways (einfach ausgedrückt) kauft, Müsli esst, Bier oder Cola drinkt, es fällt Geschirr an. Der BO ist wahrscheinlich kaum in Betrieb (kein Fleisch, von Backen hab ich nichts gelesen), wahrscheinlich mehr die Mikro.

Bei 91er Korpus und einem XXL Spüler steht natürlich auch die Frontplatte um einiges oben über, wenn der Sockel nicht so hoch ist. Man sieht es nicht, die Tür steht beim Öffnen dann um einiges mehr im Raum als bei einem 78er Korpus und min 10cm Sockel, bei mir 64cm.

Wärmeschublade
Wozu braucht ihr die?

Mikro und BO
warum zwei getrennte Geräte? Ihr backt nicht, kein Fleisch, warum kein DGC?

Kochfeld
ich habe zwischen dem Kochfeld und HS 24cm Platz, HS ist links vom Kochfeld. 20cm sind völlig ausreichend.

Faltlifttüren
Wenn du Zeit hast, schau dir dazu die BLUM Maßzeichnungen an, du brauchst dann nicht raten.

Rasterung
Schüller querschnitt Greifraumprofil.jpeg
jemand hat das mal im Forum eingestellt, ist von Schüller .

Für mich wäre diese Variante mit 2 Auszügen oben, wobei der 2. von unten gegriffen wird, keine Option, man muss das Handgelenk um 180 Grad drehen. Ich hatte 15J eine billige Küche mit Greifraum (nicht so schöne Profile wie es heute gibt) und musste die Schubladen außer der oberen, von unten greifen. Ich habe das regelrecht gehaßt. Ergo würde ich sowas testen.

Auf dem Bild sieht man auch den sinnlosen hohen Auszug, in dem man stapeln muss, will man die Höhe voll nutzen, und hinten fällt der Kram runter. Man braucht ein paar wenige hohe Auszüge, bei euch vielleicht nicht mal, weil ihr eine Speise habt.

Obwohl weder Greifraumprofil noch tip-on eine Option für mich wären, würde ich mich wie zB Traumküche für nur ein Greifraumprofil unter der AP entscheiden und alles darunter tip-on. Du hast viel mehr und bessere Möglichkeiten deinen verfügbaren Stauraum zu nutzen, insbesondere, wenn es eine Schreinerküche wird.

Du musst dir auch vorstellen, dass beim gezeigten Bild du dich relativ tief für den unteren Auszug bücken musst, noch mehr, wenn der Sockel niedrig ist.

Dh, ich würde mir mal meinen ganzen Kram genauer anschauen und messen (Höhe) und mir überlegen, wie man die 91cm Korpushöhe am sinnvollsten aufteilt.

Ein Beispiel, die meisten glauben, sie brauchen eine Küchenhelferschublade unter dem Kochfeld, haben dann eine Rasterung 1-2-3 und die Töpfe sind ganz unten. Ich habe 2-2-2, Pfannen, dann Töpfe und unten Backformen. Küchenhelfer brauche ich wahrscheinlich mehr für andere Dinge als beim Kochen selbst, Kartoffelschäler, Schneidmesser usw. Außerdem ist es wirklich Wurscht, ob die Küchenhelfer neben dem Kochfeld lagern oder gegenüber, der Küchenraum ist überwiegend überschaubar.

Auch ist Greifraumprofil nichts für Frauen mit langen Fingernägeln.
 

MeliS

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
Oh Danke für deine vielen und ausführlichen Anmerkungen!

Warum manches, dafür anderes nicht? Zum einen hab ich überlegt, was mich in unserer jetzigen Küche stört, was sich bewährt hat und wir haben in einer Küchenausstellung vieles ausprobiert.

Mich ärgert es fast täglich, dass unsere Teller immer so unglaublich kalt sind und quasi innerhalb kürzester Zeit die Wärme vom Essen förmlich aufsaugen, liegt vllt auch an den Tellern, aber ich freu mich sooo sehr auf diese Wärmeschublade.

Der Backofen läuft relativ oft bei uns (nicht nur TK-Pizza:rofl:) es gibt Fleisch und sogar Kuchen - aber das lief bei mir irgendwie unter Alltagsküche. Kurz um wäre das keine Option, den nach unten wandern zu lassen.. Aber wir kochen tatsächlich eher selten sehr aufwändig und wenn doch, macht das mein Mann - und der meinte er braucht keine Dampffunktion, haben wir auch nicht vermisst bisher. Die Mikrowelle haben wir jetzt auch separat. Wie gesagt, kenn es eigentlich nicht anders, das hat so für uns gepasst.

Was uns noch nie gestört hat, dass der GSP unten ist.. Klar, man muss auch ans Alter denken, aber man kann da ja auch einen Lift nachrüsten - wenn es in 30 Jahren nicht eh eine neue Küche gibt. Aber auch das haben wir uns angeschaut und gegen ein hochstellen entschieden.

Greifraumprofil : Wenn ich es richtig verstanden habe, ist das was du sagst, genau das was mich auch maximal gestört hat, also den 1. Auszug von unten öffnen zu müssen.. probiert, und das ist echt ätzend! Allerdings bei der ersten Schublade wars jetzt kein schlechtes Feeling, den Rest aber definitiv von oben. Also erste Schublade von unten, beide Auszüge aber von oben, dachte ich.

Tip On hab ich bisher auch nur schlechte Erfahrungen gemacht, hat uns auch der Schreiner von abgeraten.

Aber ich nehm eure Erfahrungen gerne an und werde nochmal über alles drüber denken, nur mal warum wir uns bisher für was entschieden haben..

Mit der Einteilung (wieviele Schubladen, Auszüge, wie hoch jeweils) werd ich mich mal noch mehr beschäftigen, das wären mal die ersten Gedanken dazu.

Vielen Dank Evelin!
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.880
Ich habe eine Wärmeschublade und schätze sie auch, aber eine Minute in der Mikrowelle wärmt auch die Teller auf ;-)
 

MeliS

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
Stimmt, aber unsere großen Eckigen passen da z. B. nüsch rein :so-what::(
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.880
Ja dann go for it! Die Wärmeschublade kann man auch zum Teige gehen lassen und Niedertemperaturgaren nutzen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.275
Wohnort
Perth, Australien
was du auch machen kannst, ist sowas
Leicht Carcase 80 grifflos.jpg
das ist der 80er Korpus von Leicht, ignoriere, dass er 80cm hoch. Wie du siehst, gibt es hier 2 Schubladen, eine oben, eine von unten zu greifen und einen sehr hohen, unteren Auszug. In diesen Auszug würde dann sehr gut ein Innenauszug passen, was bei anderen Greifraumprofilen mit 3-3 rasterung schlechter möglich ist.

so ist das in einer Forumsküche umgesetzt worden
1640001719216.jpg

allerdings hat der KFB dem Käufer nicht gesagt, dass man eigentlich unten einen Auszug einbauen sollte. Der Küchenbesitzer hat das jetzt nachbestellt. Wenn du unten nur den einen Auszug hast, kaufst du viel Luft.
LEICHT Cortino mit sehr hohem Auszug unten.jpg

man kann Tip-on von IKEA jetzt nicht mit Tip-on mit einem höherwertigen Küchenhersteller vergleichen.

Dampfgarer und hochgebauter GSP
was man nicht kennt, kann man nicht vermissen

Ich habe auch keinen DGC, sie sind in meinem Land sehr teuer. Ich habe mir aber vor ca einem Jahr so ein billiges Tischgerät gekauft. Ich benutze das Gerät sehr sehr häufig, überwiegend für Gemüse, Kartoffeln, Reis, Essen aufwärmen usw. Das Gegarte schmeckt def besser.
 

MeliS

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
@Evelin .. Was der Bauer net kennt.. frisst er nicht.. ähm.. baut er nicht in seine Küche :rofl: Aber ist das schlimm, dass man nichts vermisst, weil man's vllt noch nicht schätzen gelernt hat? Hmm.. Auch das werden wir nochmal besprechen, denke es bleibt aber bei der von uns gewohnten Version PLUS Wärmeschublade. Wenn ich mich später mal drüber Ärger, werd ich an eure Worte denken..

Aber nochmal zu den Rastern. Du hast in #10 von einem 7er Raster geschrieben.. Da könnte ich doch 1-2-2-2 machen.. Und da wo ich wirklich die Hohen Auszüge brauche 3-4? 1er:10,25/ 2er:20,25..
Wie hoch sind denn deine 2er Raster?

Bin grade unterwegs und kann es nur im Kopf denken.. vllt ist es wieder Schwachsinn. Und können wir bitte kurz ausblenden, dass ich mit den Greifraumprofilen dann ~ 20cm Stauraum verschenke pro Schrank :hand-woman::so-what::cool:
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
1.857
Wohnort
Oberfranken
Nein, das funktioniert nicht. Wenn du von 7 Rastern redest, dann geht es um eine Leichtküche mit Griffen. Grifflose Leicht Küchen funktionieren nicht nach dem 7 Raster Prinzip.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, kannst du 2 verschieden Griffvarianten haben.
k1.jpgk2.jpg

Da können vielleicht die Leicht Profis genaueres dazu sagen. Für eine Leicht Küche müsstest du allerdings dein Budget gut und gerne verdoppeln.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
1.857
Wohnort
Oberfranken
Achso, na dann halte dich nicht mit irgendwelchen Rastern auf. Der macht es schon so, daß es passt. Du musst dir nur überlegen, was sinnvoll ist und was noch gut aussieht.

Das ist bei grifflosen Küchen wegen der zwangsläufigen waagerechten Linienführung nicht eben einfach. Entweder ist es praktisch oder es sieht gut aus. Beides gleichzeitig geht meist nicht.

Bei 90 cm Korpus würde ich für eine stimmige Optik wohl eher mit 6 er Raster rechnen. Also 15 cm pro Schubkasten. Der untere ist dann 45 cm und es lässt sich noch ein Innenschubkasten einbauen. Der Rest dann nach Wunsch ca. 20 cm oder halt knapp 15 cm. mit 2 oder gar 3 Griffmulden.

Wenn's geht pro Wandseite Seite nur eine Linienführung. :rofl:

k3.jpg


Mit 7er Raster und den ganzen Griffmulden klappt da gar nichts mehr.
 

MeliS

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
33
Hehe..Ja, so wärs ein bisschen wild.

Klar, du hast recht, der Schreiner wird das irgendwie passend machen, aber ich würde gerne ein Gefühl dafür bekommen, wieviel realer Stauraum (nach oben) in so einem Auszug dann ist. Muss ihm ja schon ein bisschen input geben, wo ich wieviel Platz brauche.
Die Version 'sieht gut aus' UND 'ist praktisch' versuch ich zumindest anzustreben ;D

Weiß einer von euch wie hoch so ein Schubladen/Auszugsboden ist (rot markiert)?
 

Anhänge

  • Schüller querschnitt Greifraumprofil.jpg
    Schüller querschnitt Greifraumprofil.jpg
    103,5 KB · Aufrufe: 32

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben