1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von frahoff, 20. Okt. 2013.

  1. frahoff

    frahoff Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    25

    Thema: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns - 265660 -  von frahoff - Ansicht1.jpg Thema: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns - 265660 -  von frahoff - Ansicht.2.jpg Thema: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns - 265660 -  von frahoff - Ansicht.3.jpg Thema: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns - 265660 -  von frahoff - Grundriss.jpg


    Hallo zusammen,

    wir sind seit 2 Monaten bei der Planung unserer neuen Küche. Wir waren bereits in 2 Fachgeschäfthen und haben 10 Beratungsstunden hinter uns, sind aber immer noch nicht zufrieden.Das Problem ist, dass die Küche ziemlich klein ca 8 qm ist und neben den Schränken sollte auch ein kleiner Tisch für 4 Personen reinpassen.

    Auf der rechten -seite will ich unbedingt Hochschränke haebn - hier sollten 2 Schränke mit Innenauszügen und Kühlschrank, sowie Kombibackofen mit Mikro und der Dampfgarer reinpassen. -bis jetzt wurde uns 4 Hochschränke in 195 cm angeboten plus die Aufsatzschränke 50 cm drauf. Gibt es denn Hersteller die gleich 245cm hohe SChränke anbieten?

    Auf der linken Seite hätte ich gerne einen Arbeitsbereich in 75 cm Breite mit Spüle, Geschirrspüler und Ind.kochfeld sowie die Oberschränke mit Glastüren.

    Ich füge die letzten Planungsersuche mit ein, die Lösung mit den Oberschränken gefällt mir nicht, hier finde ich geht sehr viel Platz verloren.

    P.S ich will jeden cm sinnvoll nutzen:-)

    Vielen Dank vorab

    Viktoria

    Auf der linken Seite hät



    Checkliste zur Küchenplanung von frahoff

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 175
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : Standard - 120 cm
    Fensterhöhe (in cm) : 90
    Raumhöhe in cm: : 255
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1,5 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 70x70
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : täglich, zum Essen
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 98
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Toaster, Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 2x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : gemeinsam
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : maximale Flächennutzung
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : ev. Schmidt Küche
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Siemens
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Okt. 2013
  2. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.202
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Erstmal hallo hier im Forum! Die Moderatoren werden dich sicher noch auf fehlende Daten hinweisen.
    Es gibt durchaus Hersteller, die höhere Hochschränke anbieten. Mit welchem ist das ganze denn geplant? Bei Schmidt Küchen weiß ich es allerdings nicht.
    Den Hängeschrank könnte man einfach ein paar Raster höher machen - wobei dieser Stauraum schlecht nutzbar ist. Am besten gleich eine Leiter mit einplanen ;-)

    Hilfreich wäre noch ein Gesamtgrundriß des Stockwerkes.
     
  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Hallo Victoria,

    herzlich willkommen!

    Einer Stauraummaximierung bist du ja schon recht nah gekommen; bei den Oberschränken kann man noch aufstocken.

    Allerdings hast du nicht allzuviel Arbeitsfläche. Wenn da dann noch:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Toaster

    rumstehen, bleibt trotz Übertiefe ganz schön wenig Platz, um zB mal Plätzchenteig auszurollen oder schon einfach bei größeren Kochaktionen.

    Und wo soll da denn noch ein Tisch für 4 Personen hin, ohne dass er den Eingang versperrt??

    Was wäre für dich der Vorteil eines 245cm hohen Schrankes im Gegensatz zu 195cm plus 50cm Aufsatz? Leichter Aufzustellen ist jedenfalls der geteilte Schrank, und der Stauraum ist der gleiche.

    Damit wir wirklich planen können, müsstest du bitte einen lesbar vermaßten Grundriss einstellen. Und uns verraten, wie der Raum links des Eingangs weitergeht, am besten mit einem Bild des Geschossgrundrisses.
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Als "Erste Hilfe" würde ich folgende Änderungen vorschlagen:

    Statt der 1,5 Becken plus Abtropfe-Spüle eine Spüle mit einem großen Becken (dmit auch mal ein Backblech hineinpasst) und ohne Abtropfe.
    Das Kochfeld auf dem 120cm US mittig.
    So entsteht wenigstens eine circa 90cm große Hauptarbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle.
    Als Abtropferstz kann man einen Durchschlag ins Becken einhängen, günstig zB bei Ikea:|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    78cm hohe Hängeschränke ohne Glas, dann kann man auch enger stapeln und mehr Durcheinander. Unterkante 160cm für Sichtfreiheit auf die AP. Glasschränke sehen nur gut aus mit einfarbigem, nicht zu dicht gestelltem Geschirr.

    Thema: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns - 265688 -  von menorca - frahoff_V1_A2.jpg

    Bei den Hochschränken würde ich eine weitere Abstellfläche schaffen für Küchenmaschine, Kaffeemaschine und die Backbleche aus dem Ofen (Topfgitter: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) in circa 110cm Höhe, so dass die Maschinen gut nutzbar sind und der Backofen und die Mikrowelle trotzdem erhöht eingebaut werden können.

    Thema: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns - 265688 -  von menorca - frahoff_V1_A1.jpg
     
  5. frahoff

    frahoff Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    25
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Hallo zusammen,

    vielen vielen Dank, für so schnelle Antworten.

    1. "Allerdings hast du nicht allzuviel Arbeitsfläche." - ja, das stört mich auch, deswegen nehme ich die 75 cm breite AP

    2. "Und wo soll da denn noch ein Tisch für 4 Personen hin, ohne dass er den Eingang versperrt?? " -
    Leider haben wir keinen Platz für den Esstisch, ich dachte ich nehme einen zusammenklappbaren von Ikea (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|)

    3. "Was wäre für dich der Vorteil eines 245cm hohen Schrankes im Gegensatz zu 195cm plus 50cm Aufsatz? " -
    ich denke so könnte ich mehr Auszüge unterbringen, die finde ich total praktisch.

    4. "Unterkante 160cm für Sichtfreiheit auf die AP" - was bedeutet das?

    5. die Idee mit der Spüle finde ich Klasse, dies werde ich auf jeden Fall umsetzen

    6. Menorca, wo kommt dann meine DAH hin? auf die will ich nicht verzichten:-)

    7. die Idee mit der Ablage in den Hochschränke finde ich gut, dadurch verliere ich aber komplett einen schrank mit den Auszügen, denn rechts habe ich ja den Kühlschrank und links einen Schrank mit Auszügen, der ist mir aber zu wenig!

    viele Grüße
    Viktoria
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21. Okt. 2013
  6. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.081
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Auszüge machen doch nur bis zu einer bestimmten Höhe Sinn. Sonst brauchst Du ne Leiter um reinzugucken bzw. Utensilien zu entnehmen.;-)
     
  7. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Zu 1: die Tiefe von 75cm ist toll, weil hinten auch mal etwas stehen kann (Zutaten, Messerblock), ersetzt aber nicht vollständig die Breite. Bei meinem Vorschlag hast du dann beides, deine Tiefe und meine Breite.

    Zu 2: wird das euer einziger Esstisch? - Edit nach Grundrissanhang: Wohl nicht, sondern nur ein kleiner Kaffeeplatz, oder? Denn der Esstisch wird im Wohnraum untergebracht, nehme ich an.

    Zu 3: Auszüge sind bis zu der Höhe super, wie man den Inhalt einsehen kann. Drüber sind Einlegeböden sinnvoller, eventuell mit Körben, die man ganz rausholen kann.

    Zu 4: Wenn Unterschränke zu tief und damit vor dem Kopf hängen, kann man den hinteren Teil der AP nicht so gut sehen, und der geringe Abstand zwischen AP und Hängeschrank behindert eventuell das Arbeiten (Einfüllen von ben in die Küchenmaschine, Bedienen der Kaffeemaschine, ...). Ist bei 160cm Unterkante aber problemlos.

    Zu 6: Das ist ein spezieller Schrank für Dunstabzugshauben, bei dem wenigstens ein Teil noch genutzt werden kann. Die DAH is dann eine Flachschirmhaube.

    Zu 7: Du verlierst keinen ganzen Hochchrank, denn die Schränke über der Nische bieten den gleichen Stauraum wie vorher (wie gesagt: in der Höhe sind Auszüge eeh unpraktisch), und die Auszüge unter den Backöfen zählen ja auch.
    Einzig den Platz der Nische selbst hast du nicht mehr als geschlossenen Stauraum zur Verfügung, gewinnst aber in der Praxis wichtigen Abstellplatz, und die Geräte, die dort stehen, müssten sonst ja auch irgendwo untergebracht werden.
     
  8. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.081
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    *top*
     
  9. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Also ich finde (Innen-)Auszüge oder wenigstens ausziehbare Böden/Drahtkörbe gerade für die oberen Bereiche von Hochschränken praktisch.

    Leiterkletterei ists allemal, um oben dranzukommen, aber bei Einlegeböden heißt das meistens: Einmal raufklettern, die vorne stehenden Sachen nehmen, runterklettern, ablegen, wieder raufklettern, endlich das benötigte Teil erreichen, runterklettern, abstellen, das nun im Weg stehende Zeug wieder nehmen, raufklettern, einräumen, runterklettern ... und hernach dasselbe nochmal in Grün. Im Prinzip wie ein Krabbelunterschrank, nur noch viel nerviger, weil eben mit Kletterei verbunden. Körbe sind da auch nur ein Notbehelf - ist unlustig, oben auf der wackligen Leiter balancierend darin zu kramen, also holt man sie ganz runter, mit all dem Zeug, das grad gar nicht gebraucht wird ...

    Ich neige zur Überzeugung, dass eben diese Umstandskramerei auch die Beliebtheit von Apothekern erklärt - rausziehen, alles sehen und mit nur einmal Klettern das gewünschte Ding erreichen.
     
  10. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Hallo,
    ich muss zugeben, dass ich in den oberen Teilen der Hochschränke auch gern Korbauszuge, noch lieber allerdings transparente Auszüge hätte, damit man von unten sehen kann, wo was liegt!
    Auf meiner übertiefen Küchenseite sind die Oberschränke, bis auf die DAH, ziemlich weit runtergezogen, Unterkante auf ca. 1,40 m Höhe, das ist überhaupt kein Problem für meine 1,62 m Körpergröße und 90 cm APL-Höhe.

    Aber einmal eine andere Frage: müsst ihr tatsächlich am Bad vorbei durchs Wohnzimmer in die Küche? Das wäre für mich so abgelegen, dass man dort wirklich keinen Sitzplatz braucht! In der Ecke vom "Zwischenflur" zur Küche ist eigentlich nur Platz für einen vernünftigen Küchentritt/Trittleiter mit Sitzgelegenheit und vielleicht einem Regal um die Kaffeetasse abzustellen.

    LG, Blumenlady
     
  11. frahoff

    frahoff Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    25
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    das spielt doch keine Rolle, ob am Bad vorbei u.s.w. - denkst du ich plane das aus Langeweile so???
    Wir haben ein kleines WoZi, sodass da echt kein Esstisch reinpasst, da wir aber einen Tisch brauchen ist es leider die einzige Lösung (wenn auch total ungünstig):'(
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Okt. 2013
  12. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Das WoZi ist das, das mit 22,5m2 angegeben ist? Neben einem Eckmonsterofa hätte tatsächlich kein Esstisch Platz, aber mit etwas zierlicheren Möbeln ... ?
    Ich reite nicht darauf herum, weil ich dich ärgern will, aber ich finde das gemeinsame Essen einen wichtigen Bestandteil des Familienlebens (oft die einzige Zeit, die man gemeinsam verbringt), und auch Gäste bleiben bei uns immer am Tisch sitzen, so dass ich immer versuche, den Esstisch nicht allzu stiefmütterlich zu behandeln.

    Sei's drum.

    Du schreibst "Standard" bei Brüstungshöhe. Leider gibt es da keinen Standard. Wenn du also herausfinden könntest, was da in deinem Neubau an Brüstungshöhe ab Oberkante fertiger Fußboden geplant ist, könnten wir diese Wand eventuell miteinbeziehen.
     
  13. frahoff

    frahoff Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    25
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Hallo menorca, vielen Dank, dass Du Dir Zeit genommen hast:-)

    1. - super Lösung
    2. - leider passt da kein Esstisch rein, wir werden wohl mit dem zusammenklappbaren in der Küche leben müßen:'(
    3. das werde ich auf jeden Fall berücksichtigen
    5. - ok, das habe ich nicht gewusst, der Küchenplaner hat auch nix dazu gesagt:-(
    6. ich denke hier bleibe ich bei der kopffreien Haube ohne Schrank
    7. das werde ich dem Küchenplaner zeigen, hoffe dass kann er auch so planen, die Lösung gefällt mir immer mehr:-)

    Viele Grüße
    Viktoria
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Okt. 2013
  14. frahoff

    frahoff Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2013
    Beiträge:
    25
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Das sehe ich genauso, aber wir haben es wirklich schon 10 mal durchgeplant, wenn da ein Tisch passen würde, dann auch wirklich ein sehr kleiner, wenn Besuch kommt, wird der Tisch aus dem Keller geholt, leider war die Fläche nicht anders zu planen.
    Die BH ist 1,20 m - ich dachte das wäre der Standard:-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Okt. 2013
  15. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Ich wollte dich nicht verletzen, aber da ich nicht den ganzen Grundriss sehen kann, war/ist für mich nicht eindeutig erkennbar, ob das Bad und der Flur noch zu eurer Wohnung gehört.
    Ich persönlich hätte mir sonst in der violett eingezeichneten Wand oberhalb des WC eine Durchgang in die Küche geschaffen.
    Im übrigen ist ein Wohnzimmer mit 22 qm nicht wirklich klein, wir haben 2 qm mehr und den Essplatz im Wohnzimmer. Das ist bei Familienfeiern zwar immer sehr gemütlich eng, aber unsere verheirateten Kinder z. B. müssen jeweils mit etwa 15 qm Wohnzimmern in ihren kleinen Wohnungen auskommen. Bei den Hamburger Mietpreisen wird sich das auch nicht so schnell ändern.

    LG, Blumenlady
     
  16. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Nicht umsonst wird uns hier besondere Kreativität und Hartnäckigkeit nachgesagt :cool:.

    Hier zwei Bilder von einem 17,8m² (4,83m x 3,68m) großen Wohn-Esszimmer:

    Thema: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns - 265753 -  von menorca - WoZi 2.JPG Thema: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns - 265753 -  von menorca - WoZi 1.JPG

    Wenn du also möchtest, dann zeig uns den kompletten Grundriss, erzähl uns, welche Möbel ihr bereits habt, wie groß die sind, und dann könnten wir nochmal gemeinsam "hirnen". ;D
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.722
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Annette *2daumenhoch* so würde mir das auch gefallen.

    Und, bei Übertiefe der Schränke würde ich evtl. die 120 cm in 80-40 oder 90-30 aufteilen.

    Die Abstellfläche bei den Hochschränken finde ich auch richtig praktisch. Man kann sie in ca. 120 cm Höhe machen bei der Größe von frahoff
    @Blumenlady ... das ist auch der Unterschied für die Unterkante Hängeschränke, du mit 162 hast vielleicht bei 140 cm Unterkante kein Problem .. bei 175 cm Größe finde ich Unterkante 150 bis 155 schon sehr angenehm .. man ist ja dann auch 13 cm größer.

    Den Esstisch oder auch nur eine angedeutete Möglichkeit sehe ich überhaupt nicht im Bereich der Küche ... auch nicht mit dem verlinkten Ikeatisch.

    [​IMG]

    Der Gang ist nur 106 cm breit. Der Tisch hat in der 2-Personenaufstellung glaube ich schon ein Maß von ca. 80 breit und 80 bis 90 tief und würde da richtig im Eingan stehen. Stühle wären auch nur als Klappstühle möglich.

    Da halte ich einen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| mit 90/129 cm direkt an der Ecke Gang/Wohnzimmer für praktikabler. Der ist dann für Gäste auch noch ausziehbar.

    Man müßte halt den Wohnbereich mal mit allen Maßen haben und den geplanten Möbeln. Ich bin auch sicher, dass man den Esstisch da noch unterbringen kann.

    Man könnte dann z. B. in der Küche eher noch Stauraum schaffen, in dem man an der Badezimmerwand vielleicht Billy-Regale mit Türen stellt. Die sind nur 28 cm tief und damit ideal für Flaschenvorräte, Altglassammlung, Altpapiersammlung etc. und lassen immerhin noch fast 70 cm Durchgang ...nicht üppig, aber, wann man den Platz braucht ausreichend.
     
  18. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    Genau, Kerstin, den Gedanken wollte ich auch noch aufschreiben: übertiefe Auszüge in 120cm Breite können ganz schön schwer werden und die Beschläge heftig (über-) fordern. Da wäre eine Aufteilung in zwei Schränke sinnvoll, sei es 60-60 oder eben so wie Kerstin es vorgeschlagen hat.
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    mein breitester übertiefer Auszug ist 110cm ... ich denke mal auf die zusätzlichen 10cm kommt es auch nicht mehr an - und die Beschläge sind ja dann eh synchronisierte Schwerlastbeschläge..
     
  20. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche - 10 Beratungsstunden hinter uns

    ... je nach Hersteller ...
    Bei dir hat Jens sicher das Optimum verbaut. Wird nicht überall so sein, fürchte ich.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wasserschaden in meiner neuen Küche Mängel und Lösungen Freitag um 09:56 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen