Neue große Küche in Altbauwohnung

Beiträge
19
Hallo liebe Hobby-Küchenplaner,

ich habe jetzt eine zeitlang mitgelesen und auch schon gelernt, dass tote Ecken nichts schlimmes sind. Daraufhin haben wir jetzt unsere Küchenplanung überarbeitet und sind mit dem aktuellen Stand fast zufrieden. Die zusätzliche Pultarbeitsplatte war für mich als höhere Arbeitsfläche gedacht. Es stört mich nur noch die 30 cm Lücke unter der Spüle (Ecke oben links). Irgendwelche Ideen? Macht ein dünner Schrank da Sinn?

Natürlich würde uns eure Meinung zu der Küche interessieren. Insbesondere natürlich auch was eine Kalkulation betrifft. Momentan haben wir ein Angebot mit 14.700 EUR (für ein "ähnliches" Model mit Eckschränken, da könnte dann also nochmal günstiger werden). Auch Lichtplanung fehlt aktuell noch...

Aber der Reihe nach:

Grundriss Erdgeschoss:

Grundriss Küche:

Ansichten 2D und 3D:

Die Oberfläche ist Alnosund Weiß.

Abweichend von den Bilder (keine Ahnung wie das im Planer geht):
  • Ofen ist ein Fach tiefer
  • Griffe sind Beschläge mit Breite von Fächern
  • Im Süden (unten) soll keine Tür entstehen sondern einfach nur ein Durchgang

Elektrogeräte:
Hat jemand Erfahrung mit Variosteam? Ich möchte gerne Gemüse Dampfgaren aber wünsche eigentlich kein zweites Gerät (nutze Backofen eher selten). Geht das gut? Habt ihr sonst noch Meinungen zu den E-Geräten?

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für Euer Feedback und wünsche frohe Ostern!
Hape

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 170 cm und 193 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Plan: 95 (noch änderbar)
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 257
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 158 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: Standardhöhe?!
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: tägliches Frühstück
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?ab und zu[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: I.d.R 1-2 Personen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Küchen nicht vergleichbar, da in Mietwohnung und deutlich kleiner, insgesamt viel Stauraum gewünscht und moderne Küchengeräte
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Alno o.ä.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: NEFF
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-

----------------------
Im Threadverlauf hinzugekommen: 25.05.2015
Wg. der besseren Ansicht, Hausplan und Küchenplan entsprechend der Alnoansichten gedreht:

Neue große Küche in Altbauwohnung - 331788 - 5. Apr 2015 - 16:33


Neue große Küche in Altbauwohnung - 331788 - 5. Apr 2015 - 16:33
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ruta

Mitglied
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
Herzlich Willkommen im Forum!

Zur konkreten Planung und welche Infos dafür benötigt werden, werden sich andere sicher kundiger äußern können als ich es kann. Was mir jedoch aufgefallen ist:

Der Backofen erscheint ziemlich hoch eingebaut. Ihr seid recht groß, daher mag das passen, aber probiert es vorher mal aus. Der B55VR22N0 hat "nur" Variosteam, das ist kein vollwertiger Dampfgarer (bei Neff "Full Steam") sondern eine Dampfunterstützung. Zum Gemüsedampfgaren kann man ihn nur mit einem zusätzlichen Einsatz verwenden.

Warum wollt Ihr ein normales Ceranfeld und kein Induktionsfeld, wenn ich fragen darf?

Grüße, Ruta
 
Beiträge
19
Hallo Rita,

danke für die freundliche Begrüßung. Ja der Backofen ist definitiv zu hoch, ich wusste jedoch nicht, wie ich ihn tiefer einbauen kann. Was meinst du mit Einsätzen? Ich finde dazu nichts bei Neff. FullSteam wäre auch möglich, kostet halt etwas mehr. Hast du damit Erfahrungen gemacht?

Zum Cerankochfeld: Eigentlich kann ich dir keine wirklich stichhaltigen Gründe nennen. Aber wir haben bedenken bzgl. einem Herzschrittmacher und ein Kollege von mir meinte, dass es mglw. laut werden kann, wenn man mehrere unterschiedliche Töpfe auf dem Herd hat. Aber vielleicht sollten wir das nochmal überdenken. :rolleyes:

Achja, gefällt dir die Küche?

Danke auf jedenfall und grüße ins Rheinland. *2daumenhoch*
Hape
 
Beiträge
19
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ich verstehe das mit dem Tisch + Theke + Esstisch im anschliessenden Zimmer nicht. Ist das so geplant?

Wenn Tisch in der Küche, wie gross soll der sein?
 
Beiträge
19
Hallo Evelin,

der Tisch in der Küche soll Platz für 4 Personen bieten. Ursprünglich war statt Tisch und Theke an der Stelle der Theke eine aufgesetzte AP mit Hochstühlen von beiden Seiten geplant. Allerdings halten wir Hochstühle für kleine Kinder ungeeignet. Sieht zwar gut aus, ist aber nicht so praktisch. Deshalb haben wir jetzt an einen kleinen Tisch gedacht (wir haben da noch ein Erbstück, mal messen wie groß das ist) und eine Theke vor allem für mich als erhöhte Arbeitsplatte. Der Tisch in der Mitte ist noch nicht so ideal, vielleicht sollte der mehr ins Eck...

Der Esstisch im Esszimmer ist ebenfalls ein Erbstück. Der Esstisch soll eigentlich nur verwendet werden, wenn Gäste zu Besuch kommen oder vielleicht mal am Wochenende. Ansonsten wird wohl vermutlich der Tisch in der Küche zum Einsatz kommen...

Grüße nach Perth
Hape
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Ich verstehe Deine Ueberlegungen, jedoch ist die Planung so sehr ungünstig: der Tisch steht in allen Durchgängen (das ist weder gemütlich noch praktisch) für Tisch plus Theke ist viel zuwenig Platz eingeplant die Flurtüre sitzt auch super unpraktisch. Man arbeitet in der dunklen Ecke und hat weder übertiefe Arbeitsflächen, noch einen Blick in den Garten.

Ich würde an die Wand zum Flur die Seitenschränke setzen und in die Küchenmitte eine 120cm tiefe Insel einbauen, welche an der Garagenwand andockt. Die Sitzplätze sind dann am unteren Inselende an der überstehenden APL auf leicht erhöhten Stühlen. Auch wenn Du Dir das nicht so Vorstellen kannst, einerseits wachsen die Kinder schnell, andererseits lieben sie diesen erhöhten Sitzplatz und es funktioniert in so einigen Familien hier im Forum ganz wunderbar.
 
Beiträge
19
Hallo Evelin, wow dein Entwurf gefällt uns auf Anhieb. Echt clever durchdacht, vielen Dank für deine Mühe! *2daumenhoch* Grundsätzlich geht das Verschieben der Türe in Ordnung, es macht einfach Sinn! Allerdings ist der Eingang von außen in den Flur auf einer niedrigeren Höhe, und danach gehen zwei Stufen hoch auf Ebene Flur / Küche. Ich muss erst mal nachmessen, wo diese Stufen liegen um Abschätzen zu können, ob die Tür da noch hinpasst. Sorry, dass das im Plan fehlt. Daran habe ich gar nicht gedacht ;-). Ich messe das am Wochenende ganz genau aus und aktualisiere dann Plan und gebe Rückmeldung. Einziges Manko (neben der Türe) das mir so spontan einfällt, ist, dass dann das Abluftrohr dann vermutlich Aufputz verlegt werden muss oder man nimmt ein kleineres und verputzt es wenn das möglich ist....

@Vanessa: Ich habe mal versucht eine Insel in die Mitte zu legen, aber dann bleiben links und rechts noch so ca. 80 cm Platz. Wenn ich die Insel dann oben mit der Garagenwand verbinde, muss ich ja immer um die Insel herumlaufen?! ??? Verstehe ich dich da richtig? Ich habe mal meine Versuche angehängt, aber Evelins Vorschlag macht da deutlich mehr Sinn meiner Meinung nach.
 

Anhänge

Beiträge
5.766
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Ich find Evelins Planung toll. Bin gespannt ob das mit der Tür klappt. Ich würde aber den Hocker da weg lassen und an die Insel noch einen Unterschrank stellen.
Wenn der Esstisch und die Stühle so nah stehen wirkt das für mich immer wie "das muß da aber auch unbedingt noch rein".
Und ob ich mich da an die Insel setze zum Frühstücken oder 1 Schritt weiter an den Esstisch macht den Kohl ja nicht fett. ;-)

LG
Sabine
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Danke Sabine, aber die Planung ist ja nicht aussergewöhnlich.

Hape wollte unbedingt eine Schneideplatz für sich, passend zu seiner Größe (193) nicht zum Töpfegucken. hatte ihn erst am Ende der Fensterseite vorgesehen, aber wo er den Stehplatz haben will, ist weniger wichtig, Hauptsache er hat einen und entsprechend hoch, dass es angenehm für ihn ist.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Wenn Du meinen Vorschlag nochmal durchliest, dann siehst Du, dass es keine APL vor dem Fenster gibt, sondern NUR die Insel in der Raummitte und auch keinen Tisch oder Theke sondern einfach die überstehende APL mit den Sitzplätzen. - das sähe ziemlich anders aus, als das, was Du konstuiert hast ;-)

Probiere es einfach nochmal.
 
Beiträge
19
[...] keine APL vor dem Fenster gibt [...]
Jetzt habe ich es - hoffentlich :-) - kappiert. Mit der Position der Arbeitsgeräte bin ich mir nicht sicher aber davon abgesehen bin ich nicht überzeugt.

Schön ist, dass man jetzt schön nach draußen schauen kann, aber andererseits ist der Raum jetzt auch relativ voll. Klar die "Insel" könnte man jetzt auch noch kürzer machen, aber dann wird es auch schon wieder eng zwischen Spüle und Herd.

Auf jeden Fall eine weitere Alternative, die mir so nicht eingefallen ist. Klasse, was hier alles für Ideen kommen, vielen Dank! *2daumenhoch*
 

Anhänge

Beiträge
7.684
Aber warum als U und nicht als Zweizeiler? Beim U blockieren sich die Auszüge/Türen gegenseitig, die tote Ecken kann man auch nicht gebrauchen und man engt sich künstlich ein.
Wenn zweizeiler, dann Spüle und Kochfeld austauschen, oder wenigstens schauen, dass der GSP nicht mitten im Weg ist und die Abtropfe der Spüle nicht zum Kochfeld schaut, das ist nämlich ziemlich unpraktisch.
Ich bin auch kein Freund von Kochfelder mitten im Raum, aber das ist eher individueller Geschmack (und vielleicht auch Budget-abhängig, weil damit die DAH-Lösung automatish teuerer wird).
 
Beiträge
7.684
Warum ist eigentlich Dein ALNO-Grundriss in Bezug auf allen anderen Grundrisse um 180° gedreht? Das ist ziemlich verwirrend...:rolleyes:
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Ja, so habe ich mir das Gedacht - man kann die Wand planoben entweder ganz durchmöblieren, und hat dann viel Abstellfläche, oder man macht konsequent Insel plus Wandzeile - in der Wandzeile dann unbedingt eine Gerätegarage vorsehen. Das kann man dann unterschiedlich gestallten.

Der Vorteil der zentralen Mittelinsel ist, dass man beim Arbeiten immer das Licht von vorne hat und den Blick in den Garten. Die Sitzplätze am Inselende kommen auch den Arbeitenden nicht in den Weg und man hat einen hübschen Blick, seitlich in den Garten.

Der Raum ist m.E. nicht 'voll' sondern gut genutzt :-)
 
Oben