Küchenplanung Neubauküche sinnvoll gestalten

Jasmin91

Mitglied

Beiträge
7
Neubauküche sinnvoll gestalten

Hallo liebes Forum

Seit langem bin ich schon stille mitleserin aus Österreich und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr uns bei der Optimierung unserer Küche behilflich sein könntet.

Wir beginnen im Frühjahr 2020 mit unserem Rohbau und sind daher noch recht flexibel was etwaige Verbesserungsvorschläge betrifft.

Anbei gibt es bereits einen Vorschlag eines regionalen Küchen Anbieters der uns jedoch noch nicht komplett überzeugt.
Leider haben wir selber zu wenig Ahnung um die beste Umsetzung zu finden und sind daher für jeden Tipp Dankbar.

Optisch hätten wir daran gedacht, die Hochschränke Deckenhoch zu machen, anstatt des Rolloschrankes eine normale Front zu machen sowie bei der Insel das kleine Regal in der Mitte wegzulassen.

Die Ecklösungen sind laut des Forums auch bestimmt verbesserungsfähig.

Danke euch im Voraus

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 1,68 und 1,75
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Kein Fenster im Küchenbereich
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
280
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 8 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 2,20 x 1,00
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Täglich zum Essen mit der Familie und gelegentlich wenn Freunde bekocht werden oder wir Besuch haben.

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Frühstück, Einmal täglich warm und abends wird meistens gejausnet.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Viel und gerne zu zweit, Gelegentlich auch für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Dan Küchen, Nobilia, Schüller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Bosch, AEG, Miele, Bora, Liebherr
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Viel Arbeitsfläche, Halbinsel, Modernes, geradliniges Design, Steinarbeitsplatte,
Preisvorstellung (Budget): Max. 20.000 gerne etwas darunter

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Krümele

Mitglied

Beiträge
140
Hallo Jasmin und herzlich willkommen im Forum!

Ich würde spontan an der Wand eine HS-Zeile machen und die Halbinsel mit Spüle und Kochfeld. Der Rolladensxhrank wäre auch gar nicht meins und kostet - genauso wie die beiden Le Mans unverhältnismäßig viel Geld. Und Stauraum gibt es imo auch ohne genug.

Das Regal ist schön, will aber dekoriert und v.a. abgestaubt werden.
 

Krümele

Mitglied

Beiträge
140
Oder ihr bleibt beim U, aber mit toten Ecken und platziert die Spüle an der kurzen Seite mittig.
 

Jasmin91

Mitglied

Beiträge
7
@Krümele Danke für deine Rückmeldung. Wir hatten auch schon daran gedacht nur zwei Zeilen zu machen, jedoch meinte der KFB das die Insel zu kurz wäre um Spüle und Kochfeld darauf zu platzieren und dennoch genügend Arbeitsfläche zu haben.
 

Krümele

Mitglied

Beiträge
140
Die Halbinsel von der Wand weg:
- 100er US für 20 cm Puffer + 80 cm Kochfeld
- 80 er US
- 40 er US für MUPL
- 80 er US für eine 60 cm Spüle

Dann könnt ihr 120 bis 130 cm Arbeitsfläche an Stück machen und weitere Personen können an der Inselrückseite arbeiten.

Evtl. könnte man auch eine Nische in der Hochschrankwand machen für z.B. die Kaffeemaschine

Habe leidet gerade keinen Planer um dir was zu zeichnen.
 

Jasmin91

Mitglied

Beiträge
7
Okay, ich werd mir mal diesen Alno - Planer besorgen und versuchen das ganze so umzusetzen.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.703
Wohnort
Schweiz
Ihr plant m.E. ein grosses schönes Haus; leider finde ich den Grundriss nicht optimal, da steckt noch Verbesserungspotential drin.

Hauptkritikpunkt ist: der Allraum ist für meinen Geschmack und für die Grösse des Hauses, deutlich zu klein. 42qm war das Wohn-Esszimmer meiner Mutter, ebenfalls längliche Form, aber da noch eine Küche mit reinquetschen? Auch würde ich keine Küche ohne Fenster haben wollen. Wir arbeiten immer vor dem Fenster. Der HWR gäbe eine schöne Küche oder man schlägt das Büro noch dem Wohnzimmer zu .. es gäbe so einige Möglichkeiten.

Schau Dir mal meinen Grundriss an - auch da haben wir das Gefühl, dass allendhalben so 30-50cm mehr eine Wohltat wären. Da es bei uns eine Renovation war, konnte man die Masse nicht optimal anpassen.
 

Jasmin91

Mitglied

Beiträge
7
@Nice-nofret, Es ist uns auch bewusst gewesen, dass der Allraum bei uns leider sehr klein ausfällt.
Wir bedenken deinen Vorschlag das Büro wegzulassen und dafür das Wohnzimmer zu vergrößern.
Noch ist ja Gott sei Dank vieles möglich.
Wie würdest du dann die Küche gestalten wenn die gesamte Fläche zur Verfügung stünde?
Lg
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.237
Wohnort
Perth, Australien
wie Vanessa war ich gestrn auch etwas erstaunt über den Hausgrundriss und hatte schon einen Text geschrieben, aber nicht abgeschickt.

Es ist etwas schade, dass viel Raum für Flure beantsprucht werden und in die Höhe (2.8m) gebaut wurde mit riesigen Türen, jedoch dem Koch- und Essbereich fehlt der Platz. Die Garage ist größer als der gesamte Koch-/Ess- und Wohnbereich und der HWR/Speise ist sehr viel größer als die Küche. Auch der Pool ist etwa so groß wie der komplette Wohnraum.

Es ist sehr beengt, man muss sich am Tisch vorbeischlängeln und den Personen, die auf der Kaminseite sitzen, wird es mollig warm.

Wie Vanessa bin ich der Meinung, dass Speise und HWR ein idealer Raum für die Küche wären., man hat viel Tageslicht.

Ich würde mir nochmal überlegen, ob ich so bauen wollte.
 

Jasmin91

Mitglied

Beiträge
7
@Evelin Danke auch dir für dein Feedback. Da wir noch nicht gebaut haben wäre es durchaus noch möglich Änderungen vorzunehmen, deswegen sind wir auch sehr Dankbar, dass uns hier die Planungsdefizite von euch aufgezeigt werden.
Immerhin wollen wir ja zig Jahre dann Freude an unserem Haus haben.
Jetzt werden wir uns wirklich nochmal ernsthaft Gedanken über eine bessere Lösung machen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.237
Wohnort
Perth, Australien
der Flurbereich zwischen Treppe und Küche/Essbereich hat doch eigentlich nur die Funktion, um das Büro zu erreichen und die Kammer unter der Treppe.

Theoretisch, wenn nicht statisch erforderlich, könnte doch dieser Bereich entfallen und Küchen/Essen wären dann ca 120cm tiefer. Das Büro erreicht man von der Küche oder Wozi und die Kammer unter der Treppe könnte man größer machen und als Speise nutzen.

Beispiel

jasmin21.JPG jasmin22.JPG

Ignoriere Raster, Anzahl der Schränke und Höhe, Farben usw. Es geht nur mal ums grobe layout.

Die Insel im Beispiel 360x100cm groß.

Frage: bei 280cm Raumhöhe, wie hoch sollen die HS werden, bzw die Abkofferung über den HS bis zur Decke. Denn Schränke bis unter die Decke (im Bild 272cm hoch dargestellt) ist in Wirklichkeit vielleicht etwas over the top.

Der Planer kann nur 9x9m darstellen, deshalb ist das Wozi nicht vollständig zu sehen..
 

Jasmin91

Mitglied

Beiträge
7
Vielen Dank schonmal für die Anregungen. Haben uns jetzt mal informiert inwiefern wir noch Wände verschieben bzw. weglassen können ohne statische Probleme.
Es wird jetzt wahrscheinlich so werden, dass die Bürowand fällt und das Wohnzimmer dort nach hinten wandert. Der Esstisch kommt dann nach rechts und es entsteht mehr Fläche für die Küche.
@Evelin tatsächlich könnten die Deckenhohen Schränke trotzdem too much sein, aus deiner Idee gefällt uns total gut die große Insel und die Nische in der Hochschrankwand.
Habe bei einem anderen Forumsmitglied mal diese Lösung gespeichert.
Wäre das vielleicht dann machbar, was meint ihr?
Screenshot_20191021_180217_com.android.chrome.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Mewtu

Mitglied

Beiträge
765
Wohnort
Frankfurt
Wenn ich den Grundriss richtig interpretiere, liegen Wirtschafts- und Technikraum momentan außerhalb der thermischen Hülle. Sollen sie in Wohnräume umgewandelt werden, zieht das wahrscheinlich einige Kosten nach sich.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.237
Wohnort
Perth, Australien
ich vermute, du hast die KFB Planung eingestellt, dass wir sie kommentieren. Um dies tun zu könne, erwarte ich, dass du uns Bilder/Pläne einstellst, die man erkennen kann. Du hast einen winzigen Grundriss angehängt, aus dem man kaum was erkeennt. Man erkennt keine Abstände, nichts. Es wäre nett, wenn du die Planung beschreiben könntest und einen passenden Etagenplan einstellst.

Eins habe ich aber erkannt. Die Spüle auf einer Seite der Insel und das Kochfeld auf der anderen Seite, eine Zumutung. Wenn man sich das Leben schwer machen will, dann stellt man sich so eine Insel hin. Du läufst dir die Hacken ab, niemand hat Lust, auf Jahre ständig um die Insel herumzurennen.

Auch sehe ich, dass es eine Küche mit Greifraumprofil ist mit 2 Auszügen. Man stapelt und stapelt und stapelt. Die Spüle hat keinen Auszug, der Müll ist wahrscheinlich irgendwas, was man unter der Spüle rausziehen muss.
 

Jasmin91

Mitglied

Beiträge
7
@Evelin diese Planung ist nicht von uns sondern von einem anderen Forenmitglied, zufällig mal gesehen und via Screenshot gespeichert.
Die Frage war nur ob es so in dieser Richtung überhaupt in den Raum passen könnte.
Natürlich würden wir die Lösung mit Spüle und Kochfeld nicht so wollen.
Sollte nur als Beispiel dienen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.516
@Jasmin91, nimm doch Papier, Lineal und Stift und probier es aus. Das ist immer der Beste Weg um ein Gefühl dafür zu bekommen, was in dem Raum passt oder nicht.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben