1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Marla2013, 3. Nov. 2012.

  1. Marla2013

    Marla2013 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2012
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Köln

    Hallo Zusammen,


    da bei uns bald die Bodenplatte gegossen werden soll, hat mich der Bauträger zur Küchenplanung verdonnert. Der Architekt hat uns nun nach meinen Wünschen eine Vorplanung gemacht (ich hätte nach Möglichkeit gerne eine Kochinsel und Hochschrankkombination mit Nischenverkleidung). Eine Beratung im Küchenstudio hat gezeigt, dass sich die Küche so umsetzen lassen würde, allerdings wirft diese auch einige Fragen auf.


    Von euch würde ich gerne erfahren, was ihr von unserer Planung haltet, besonders natürlich von der Kücheninsel. Wie ihr meine Fragen seht und welche anderen Ideen euch noch so einfallen.


    Mir geht es zum jetzigen Zeitpunkt nur um den Küchenplan. Ich bin noch nicht auf einen Hersteller bzw. Frontdekor festgelegt. Die Anschlüsse sind noch flexibel, eine großartige Umplanung der Räume ist jedoch nicht mehr vorgesehen. Beispielsweise ist eine Änderung des Abstellraumes nur mit Einschränkungen möglich, da die Wände tragend sind.


    Hier einmal mein Fragenkatalog:


    Die Spülmaschine soll gegenüber der Spüle in den Hochschrank 17 eingebaut werden. Um eine ruhige Frontlinie zu erhalten, wäre diese nicht erhöht. Ich finde diese Lösung nicht optimal, könnte wohl aber damit leben.


    Das Küchenstudio schlägt vor die Inselschränke 2, 5, 6 nicht 60cm sondern 50cm(?) tief zu machen, besteht dann noch die Möglichkeit das Spühlbecken mittig zu setzen?

    Als Spüle ist lediglich ein Becken vorgesehen. Kommt man wirklich ohne Tropffläche aus?



    Als AP wird Glas vorgeschlagen, da die Platte so aus einem Stück gefertigt werden kann. Einzige Alternative sei Beton. Gibt es andere Möglichkeiten für eine durchgehende Platte?


    Wirkt eine so große Insel, oder fühlt man sich erschlagen?


    Welches Frontdekor könntet ihr euch vorstellen? Unser Einrichtungsstil ist eher gradlinig. Uns wurde eine grifflose Küche von Schüller empfohlen.



    Unseren Kaffeevollautomaten und den Wasserkoche würde ich in den Abstellraum verbannen (alle anderen Geräte stehen bereits jetzt dauerhaft im Schrank), ist das praktikabel oder total umständlich?


    Wir hätten gerne eine Brotschneidemaschine (Ritter AES 62) in einer Schublade untergebracht. Geht das auch sinnvoll in einer 80cm Schublade?

    Bisher fehlt mir eine Sitzmöglichkeit an der Insel, bzw. ist mir noch keine schöne Lösung eingefallen. Habt ihr vielleicht eine Idee.



    So, ich hoffe, ich habe das mit den Küchenansichten richtig hinbekommen. Nicht eingezeichnet habe ich die Dunstabzugshaube, diese soll in die abgehängte Decke integriert werden. Die im Grundriss eingezeichnete Tür zum Abstellraum, soll durch eine Schiebetür ersetzt werden und ist durch eine Abkofferung dargestellt.


    Ich danke euch schon jetzt für eure Hilfe.
    Viele Grüße


    Marla2013



    Checkliste zur Küchenplanung von Marla2013

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 183, 169, 83
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 1
    Fensterhöhe (in cm) : 226
    Raumhöhe in cm: : 270
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 3 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 160 x 90
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : reden, schneiden, snacken, evtl. Hausaufgaben etc.
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : bisher nicht festgelegt
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Messerblock, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Menüs
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Alleine, Gemeinsam, mit Kindern, mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Zu wenig Arbeitsfläche, zuwenig Stauraum
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Miele Siemens
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 4. Nov. 2012
  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Hallöle und erst ein Mal herzlich:welcome: hier.
    Schöne Vorstellung Eurer Küche.
    Mir gefällt was ich beim schnellen Drüberschauen gesehen habe .
    Ich persönlich mag solche Superinseln*kiss* .

    Eine Ritter geht natürlich in einer 80-er Schublade, da kann man ggf. noch weitere Handgeräte gleich mit unterbringen und anschliessen.

    nachher schau ich mal, wie gross meine "am Stück"-Inselplatte aus Glas war, bzw eine auch recht grosse Platte aus Kunststein.

    Leider kann ich mangels "Alnoplaner" die geplanten Maße nicht rausfinden. Hast Du mir die Inselmaße noch mal extra ?

    Bis dahin viel Spass hier und viel nützlichen Input.

    Samy
    [​IMG]
    Thema: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel - 219872 -  von Schreinersam - Geräteauszug-02.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Nov. 2012
  3. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Es fehlen noch die Alno-Dateien *.KPL UND *.Pos.
    Ohne die können unsere PlanerInnen nicht arbeiten.
     
  4. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Hallo Marla,
    wirklich eine tolle Idee mit der Superinsel!

    Einen Teil deiner Fragen kann ich dir beantworten:

    Den KVA im HWR finde ich keine gute Idee, den kann man entweder einbauen lassen (leider teuer die Dinger) oder z.B. hinter einer Lifttüre verstecken, aber für jede Tasse Kaffee erst in einen anderen Raum gehen ist ungemütlich.
    Bei Induktion wirst du keinen Wasserkocher mehr brauchen, es sei denn es sind mal größere Mengen Kaffee auf zu schütten.
    Und wenn die Lifttür für den KVA eh´ schon die Frontlinie zerstört, dann kann auch die GSP höher gesetzt werden. Das ist für mich zwar auch kein must-have, aber du hast den Platz und die Möglichkeit, das sollte man nutzen.
    Eine Küche ist ja auch ein Arbeitsraum und nicht nur ein Ausstellungsstück;-)

    Man kann ohne Abtropfe leben (auch wenn ich es nicht könnte;-)), das haben einige hier und kommen gut damit zurecht. Es gibt auch Becken für 60-er Schränke, die man dann einfach um 90° verdreht einsetzt.

    Sitzplätze an der Insel finde ich eher unnötig, da der Esstisch ja gleich nebenbei steht, aber falls dein/euer Herz daran hängt, würde ich nur die APL ca. 30-40 cm über stehen lassen, da kann man dann höhenverstellbare Stühle ran stellen, muss es aber nicht. Wären dann immerhin praktische Schnippelsitzplätze.
     
  5. Marla2013

    Marla2013 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2012
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Köln
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Vielen Dank schon mal fuer die Antworten und besonders das Schubladenfoto...

    Ich habe die beiden Dateien im Eröffnungsthread noch hochgeladen.

    Schönen Abend
    Marla2013
     
  6. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.514
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Hallo Marla,

    ich würde Kochfeld und Spüle tauschen.:-)
    Hm... Kaffee immer aus der Kammer holen......fände ich glaube ich nicht so dolle.
    Ist aber natürlich machbar.
     
  7. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Habe Deinen Gesamtgrundriss angeschaut und finde:
    - die Lage des Kuechenraums ist nett positioniert, da sie in einem eigenen Eck liegt und fast wie eine geschlossene Kueche, falls man nicht moechte, dass Besucher die Kueche im noch nicht aufgeraeumten Zustand sieht. Und die Verbindung/Uebergang zum Esstisch ist auch i.O.

    - Dafuer der Wohnbereich ist auf dem Plan fuer mich etwas beengt. Wobei ein Plan auch oft taeuscht und die Realitaet mit reallen Moebel oft anders auffallen. Auf dem Plan sehe ich wenig Abstand zwischen Sofas und Schrankreihe gegenueber, wo vermutlich TV aufgestellt wird. Wir haben bei unserem Neubau jetzt, unseren Architekt gleich beauftragt unsere Moebelstuecke, die wir sicher mitnehmen moechten, gleich mit einzuplanen und Vorschlaege zu machen, wo wohin sinnvoll gehoeren. Denn unser Leuchtenplan und Lage unserer Fenster und Terrassenteure richten sich auch danach und vice versa.

    - Eine grosse Kuecheinsel finde ich nirgendwo ein Problem solange entsprechender Platz vorhanden ist und sie rein passt. Die Platzierung Spuele und Kochfeld ist bei Dir auch OK, dass sie nicht zu weit voneinander sind und genug Platz zum Abstellen dazwischen hat. Allerdings

    - wuerde ich persoenlich nicht staendig um ein Eck gehen muessen, um zwischen Spuele und Kochfeld zu bewegen. Mir persoenlich gefaellt es besser, Spuele und Herd auf einer Seite mit genugend Abstand zueinander zu haben oder Spuele und Herd getrennt auf Parallelzeien, wobei man sich zwischen den beiden nur 180 Grad umdrehen muss. Ich habe bei mir die Drehung gewaehlt, obwohl ich genug lange Zeilen habe, um Spuele und Herd auf einer Zeile zu haben, weil ich gern genug Abstellplatz links und rechts neben jeweils Spuele und Herd haben moechte. Ich breite mich gern aus beim Arbeiten an den 2 Dingen.

    So viel von mir nach dem ersten Blick Deines Plans...

    Viel Erfolg bei der Kuechenplanung und LG,
    H-C
     
  8. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    es ist schwieriger als man denkt, sich diesem Inselchen gestalterisch und konstruktiv zu nähern.
    Das Maß habe ich jetzt mal mit 2,35 x 1,75 Meter identifiziert.
    Mir wäre sie zu kurz bei dieser Breite. (rein gefühlt das falsche Verhältnis).

    Die Arbeitsplatte kann rein technisch aus verschiedenen Materialien gemacht werden
    -Massivholz (auch Parkett usw...)
    -Steinfliesen von Granit über Marmor bis zu Sandstein.

    Glas habe ich bisher noch nicht in Breiten über 1,20 gefunden.

    Bei so einer Insel würde ich mir noch überlegen, ob nicht das Mittelteil zum hochfahren gemacht werden könnte... bspw als Gerätegarage, auch für den KVA
    und für allerlei Kochzubehör. Rückseite TV, PC-Monitor, Bücher...

    Einen Sitzbereich für 2 Leute auf der Fensterseite hielte ich für nützlich, aber als Sitznische.

    Samy
    Das teil macht mich an;D
     
  9. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    @Samy: das Maß der Insel im Alno Plan ist. 2,40x1,70*top*

    rein gefühlsmäßig wäre mir diese Insel zu breit. Ich fände es unpraktisch, immer zum Kochfeld oder Spüle um die Ecke laufen zu müssen.
    Den Kompromiss mit so einer kleinen Spüle zu machen, bei so einer großen schönen Küche?
    Die Auszüge nur 50 cm tief? Noch mehr Platz verschwenden?

    Wärn mir alles zu viel Kompromisse.

    Ich würde versuchen Kochen und Spülen an einer Seite unterzubringen. Die Insel sozusagen zu verlängern. und dann entweder eine Seite mit Übertiefen Schränken und dann Plattenüberstand zum Sitzen

    oder eine Seite normaltief, normaltiefe Schränke gegenüberstellen Schränke weglassen und hier den Arbeitsplattenüberstand zum Sitzen zu nutzen.
     
  10. Marla2013

    Marla2013 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2012
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Köln
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    @ Schreinersam In dieser Planung ist die Insel ca. 2,40 m x 1,70 m, kommt dann noch auf die Wangen an. An den Seite stehen drei 80ziger und in der Mitte steht ein 50ziger.
    Masse fuer den Vorschlag des Studios waren ca. 2,40 m x 1,60 m. Abstand zu den Wänden mind. 1 m.
    Der Verkäufer hatte extra noch einmal beim AP Hersteller angerufen, um die Breite des Ofens zu erfragen. 1,70 m ist wohl dort kein Problem.
    Ein herausfahrbares Mittelstück ist natuerlich eine nette Spielerei. Haette auch den Vorteil, dass der Mittelteil genutzt wäre. koennte jedoch das Budget sprengen.

    @Magnolia Über den Vorschlag Spuele und Herd zu vertauschen hatte ich auch schon nachgedacht. Allerdings finde ich dann die Groesse der Arbeitsflaeche neben dem Herd etwas kurz.

    @Hobby-Chef Du hast Recht, der Sofabereich ist sehr schmal, ca. 3,20 m. Ursprünglich war hier die Küche geplant, das war mir aber zu schmal. Das Sofa ist in der Planung ueberdimensioniert und wird kleiner. Die Masse der Schraenke stimmen. Es sind jedoch flache Schubladenschraenke. Das Fenster hinter dem Sofa ist nun durchgehend.

    Grundsätzlich finde ich die Positionierung Spuele neben Herd auch besser, jedoch finde ich, dass 2,40 m dafuer zu kurz sind.
     
  11. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Mir wäre die Insel zu klobig. Ich empfinde sie wie ein Klotz, irgendwie unausgewogen...:-\ *rose* Stelle ich mir auch zum Putzen nicht so toll vor...

    Wie wäre es denn, die Hochschränke an die Innenwand zu stellen, dafür dann die Insel länger und schmaler zu machen? Die Tür zum Abstellraum, könnte man ja ggf. auch um die Ecke legen.
     
  12. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.297
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Ich seh das so wie Conny. Das mit länger und schmaler würd ich mir auch überlegen.

    LG
    Sabine
     
  13. Dinnerlady

    Dinnerlady Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2012
    Beiträge:
    523
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Eine Freundin hat so eine große Insel. Man darf die weiten Gehwege echt nicht unterschätzen. Ich habe bei ihr immer den Eindruck, dass ich ständig um ein großes Hindnis herumlaufen muss. Ich koche gar nicht gerne in ihrer Küche :(
     
  14. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    ...und ich finde, die Insel dürfte ruhig 60 cm in´s Esszimmer "vordringen".
    Das wäre der ideale Platz für´s Buffet, das Einhalten von räumlichen Linien wird m.M. überschätzt und macht die ganze Raumgestaltung oft langweilig.
    Mir gefällt die Tiefe der Insel mit 1,70-1,80 m, allerdings neige ich auch dazu Kochen und Spülen auf eine Seite zu legen.
    (dazu müsste die Insel aber wirklich länger werden, 3 Meter wären goil ).

    Gestalterisch wäre das ganze schon eine Aufgabe, hier kann viel falsch gemacht werden. Ich würde auch konstruktiv einiges überlegen.
    -Übertiefe Schränke auf der Arbeitsseite
    -die Front Richtung Esszimmer ganz anders gestalten.
    -Dominante Fugengestaltung mit Eingreifprofilen... umlaufend um die ganze Insel.
    ...
    -das Budget überdenken, es wäre schade um diesen Luxusraum, hier gehört eine Knallerküche rein... nicht nur schiere Inselgrösse.

    Samy
     
  15. Marla2013

    Marla2013 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2012
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Köln
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Das ist halt auch meine Befürchtung, dass die Insel zu wuchtig wird. Allerdings haben sowohl das Küchenstudio, als auch der Architekt diesen Einwand verneint.

    Die Insel zu vergrößern ist keine Option, da sie dann in den Laufweg der Schiebetüre nach draussen ragt.

    Es gab noch eine andere Überlegung, habe ich einmal grob skizziert. Problem hier sind die Wände der Abstellkammer, diese sind tragend und aufgrund der Wandsituation im EG nicht einfach umzusetzen.
     

    Anhänge:

  16. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Marla, bei dieser Version, ist der Laufweg von Spüle zu Kochfeld sehr lang...

    Ich hab auch mal eine Stellprobe gemacht, um zu sehen was der Raum hergibt...
    Ich habe die Schränke aus Marlas Planung übernommen, sie sind im 5er Raster. Hab ich zu spät gesehen...
     

    Anhänge:

  17. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Marla,
    ich wolle einmal den Grundriss vergrößern und das Esszimmer und die Speisekammer mit abbilden. Leider kann ich die Zahlen nicht richtig entziffern. Wäre es dir möglich, den Grundriss als pdf. einzustellen.
     
  18. Marla2013

    Marla2013 Mitglied

    Seit:
    1. Nov. 2012
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Köln
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    @Conny Danke für deine Skizze. So eine ähnliche Planung hatte ich zunächst auch schon einmal überlegt. Ich finde jedoch, das der Raum dadurch etwas schlauchiges bekommt, da die 3,70 m Raumtiefe auf 3,10 m "schrumpfen" und das haben wir ja schon im Sofabereich. Ich finde auch, wenn die Stirnwand genutzt wird, erhält die Küche eher eine Öffnung zum Wohnraum und wirkt dadurch einladender und offener.

    @Dinnerlady Ist es nicht auch eine Frage des Ordnungssystems, wie gut man in einer Küche arbeiten kann? Oder liegt es bei deiner Freundin wirklich daran das der Küchenblock tiefer ist als normal?

    @Samy Ich gebe dir recht, ich glaube ein normales Möbelhaus könnte mit einer vernünftigen Planung überfordert sein. Allerdings war ich sogar in einem Küchenstudio, wo man mir sagte, dass es so etwas nicht gäbe und man mir eine U-Küche inkl. Halbinsel planen wollte...
    Ich könnte mir eine Front wie diese hier vorstellen: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (Grifflose Inselküche Atmos in Urbano Repro Dekor (rational Küchen)).
    Das Budget ist ausgereizt, das Haus besteht ja leider nicht nur aus Küche.

    Oh man, als wir unsere letzte Küche geplant haben, war das irgendwie einfacher.
     
  19. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.836
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Marla, das die der Raum so schlauchig vorkommt, habe ich schon befürchtet. Ich denke aber, dass das durch die große Fensterfront abgemildert wird.

    Wie wäre es denn, deinen alternativplan etwas umzumodeln. Die Hochschränke wieder hinten an die Stirnwand, an die Innenwand dann die Spülenzeile, Kochinsel in die Mitte.

    ...den Grundriss vergrößern ist eine tolle Idee! *2daumenhoch*
     
  20. Dinnerlady

    Dinnerlady Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2012
    Beiträge:
    523
    AW: Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel

    Nein, das Ordungssystem ist es nicht. Das Problem ist, dass man um die Ecke der Insel muss, wenn man vom Herd zur Spüle muss. Außerdem ist die Insel ein recht großer "Riegel" im Raum. Ist man in der Mitte der Längsseite (Herdseite), ist es halt ein weiter Weg nach gegenüber. Man muss recht organisiert sein. Ich vergesse gelegentlich mal was und stelle es irgendwo auf die Fläche. In meiner Küche ist das kein Problem, da ich dann einfach quer durch den Raum gehe, bei der Insel läuft man erst mal im Kreis. Aber daran gewöhnt man sich sicherlich und wahrscheinlich würde es mir gut tun, weil es diszipliniert und das Gedächtnis trainiert. :cool:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküche 13m² offen Küchenplanung im Planungs-Board 9. Okt. 2016
Status offen Ideen für Neubauküche Küchenplanung im Planungs-Board 9. Sep. 2016
Hilfe für Neubauküche in U, L oder 2-Zeiler-Halbinsel Küchenplanung im Planungs-Board 30. Nov. 2015
Offene Neubauküche mit Arbeitsinsel Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2013
Planung für eine Neubauküche Küchenplanung im Planungs-Board 17. Aug. 2012
Grifflose Neubauküche in G Form Küchenplanung im Planungs-Board 24. März 2012
Neubauküche in U-Form Küchenplanung im Planungs-Board 20. Juli 2011
Neubauküche - so okay? Küchenplanung im Planungs-Board 2. Sep. 2010

Diese Seite empfehlen