1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neubauküche 13m² offen

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von HeinzWescher, 9. Okt. 2016.

  1. HeinzWescher

    HeinzWescher Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    21

    Hallo zusammen,

    wir planen aktuell unseren Neubau und dadurch dass wir vor Baubeginn einen Küchenanschlussplan benötigen, setzen wir uns jetzt mit dem Thema Küche auseinander.

    Wir planen eine offene Wohnküche von ca 13m².

    Wir haben aktuell 2 Küchen kalkulieren lassen und würden gerne eure Meinung zu den Herstellern und dem Küchenplan wissen. Gerade die praktikabilität des Aufbaus interessiert mich. Ich habe in dem ALNO Planer versucht, die vom Händler geplante Küche nachzubauen. Daher ist es nicht "perfekt", sollte aber die wichtigen Aspekte treffen.

    Kühlschrank sowie GSP sind vorhandene Geräte, wir möchten keine hängende Dampfabzugshaube. Daher haben wir beide Angebote mit einer Bora Basic rechnen lassen.

    Dadurch dass wir beide recht groß sind, ist uns ein 78er Korpus wichtig. Wir haben uns daher einmal eine Häcker Systemart und Schüller C2 rechnen lassen. Hier die erste Frage: Ist der Mehrpreis Schüller < Häcker gerechtfertigt? Häcker verbaut meines Wissens bessere Beschläge und verleimt wasserfest. Gibt es sonst noch "echte" qualitative Unterschiede?

    Angebot 1 (Küchenstudio):
    - Häcker Systemart Mattlack Magnolie
    - Bora BIU
    - Siemens Backofen HB 633GNS1
    - BLANCO CLASSIC Pro 6 S-IF
    - Blanco Armatur

    11.500€

    Angebot 2 (Küchenmarkt):
    - Schüller C2 Biella Satinlack magnolie
    - Bora BIU
    - Siemens HB634GBS1
    - Franke Hydros - HDX 654
    - Villeroy & Boch Como Shower

    9.500€

    Mein Bauchgefühl tendiert wegen des Gesamtpakets zu dem KFB Angebot 1, aber 2000€ sind eine Menge Holz und unser Budget liegt bei 10T€.
    Allerdings habe ich den KFB nochmal um Nachbesserung gebeten :-)

    Gibt es Meinung hierzu? Sachen die wir nochmal unbedingt überdenken sollten, die wir unbedingt beachten sollten?

    Wie ist eure Meinung bzgl Mehrpreis Häcker/Schüller? Gerade auch in Bezug auf Haltbarkeit und Abnutzung mit 3 Kindern (2x 4 Jahre, 0 Jahre)

    Ich danke euch im vorraus!

    Gruß
    Heinz


    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 5
    Davon Kinder?: 3
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 183cm und 174cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 155
    Fensterhöhe (in cm): 80
    Raumhöhe in cm: 275
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    94
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Allagsküche
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 2x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam, mit und für Gäaste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
    Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Häcker, Alno, Schüller
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget):
    bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
  3. HeinzWescher

    HeinzWescher Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    21
    Ja, das Ranking hatte ich mir natürlich schon angeschaut. Häcker scheint ja minimal besser.
    Ich hab nochmal ein paar Ansichten und die POS Datei angehängt. Die Spüle habe ich leider nicht bündig mit der Arbeitsplatte platziert bekommen...
     

    Anhänge:

  4. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hallo Heinz, herzlich Willkommen hier im KF! :welcome:

    Ich finde die Planung nicht sehr gelungen....*rose*

    - die Mikrowelle muss auf der APL stehen
    - autarken BO sind eher für den Einbau in Hochschränke konzipiert, unter der APL lässt sich das Display nicht so gut ablesen
    - zwischen Kochfeld und Spüle befinden sich nur 60cm gut nutzbare Arbeitsfläche, das ist normalerweise der Hauptarbeitsbereich! Das finde ich zum Kochen für eine 5 öpfige Familie zu knapp bemessen...
    - zudem kann der GSP nicht während der Kochphase offen stehen, da er mitten im Arbeitsbereich eingeplant wurde
    - zum Kochen mit der Familie und mit Gästen, ist eine U-Planung eher ungünstig, da man sich schnell gegenseitig blockiert und im Wege steht...

    ...allerdings machen die Positionen der Fenster und Terrassentüren, eine Planung nicht ganz einfach. Sind sie noch verschiebbar?
    - der vorhandene Kühlschrank, welche Maße hat er?
     
  5. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Die Spüle musst Du im Alnoplaner anklicken, dann den z-Wert verändern, dann wird sie bündig.
    Mir gefällt die Planung nicht wirklich, und zwar:
    1. Die Hauptarbeitsfläche (also der Platz zwischen Spüle und Kochfeld) ist zu klein
    2. Der GSP ist sehr ungünstig platziert und blockiert offen die US rechts, man kann die Klappe während des Kochens auch nicht öffnen
    3. Backofen unter der Arbeitsplatte: Moderne Backöfen haben schicke Displays, die eher auf Augenhöhe gut bedienbar sind. Man muss sich also davor hinhocken, um sie einzustellen.
    4. Die U-Form ist einengend, man kann sich zu zweit schlecht darin bewegen
    5. Der Hochschrank an der Stelle, im Verkehrsweg, engt zusätzlich ein

    Sind die Fenster so fix? Das hat so ein bisschen Souterrain-Charakter.
    Ist die Tür fix?

    Edit: Ich habe zu lange für meine Antwort gebraucht, Conny hatte bereits alles geschrieben... naja, doppelt hält besser.
     
  6. HeinzWescher

    HeinzWescher Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    21
    Hallo,

    Vielen Dank für die Antwort!
    Die Fenster und Türen sind fix, daran können und wollen wir nichts mehr ändern.

    Warum ist das öffnen des gsp während des Kochens wichtig? Ich nutze den persönlich eigentlich nur danach zum aufräumen.

    Die gesamte Fläche an der Kühlschrank Seite ist eigentlich alles vorbereitungsfläche geplant. Den Platz um das kochfeld hätte ich jetzt nicht als "schnippelplatz" gesehen.

    Was meinst du mit Mikrowelle auf apl? Steht sie doch? Die habe ich aber auch nur halb herzhaft dort platziert, ist ja lose und daher frei verstellbar.

    Der vorhandene Kühlschrank ist ein 60er, knapp 2m hoch.

    Danke!

    Nachtrag: der "hochschrank" ist nur ein Platzhalter für eine vorhandene Vitrine.
     
  7. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Also möchtest Du Gemüse aus dem Kühlschrank links entnehmen, ganz nach rechts zur Spüle gehen, dort abwaschen, dann links gehen, Gemüse schnippeln, dann zurück zur Spüle rechts, um ggf. das Schneidebrett oder das Messer kurz abzuspülen, dann wieder links das Geschnippelte holen und zum Kochfeld hinten bringen. Dann wieder links die Gemüseabfälle holen und zum Mülleimer (in Deiner Planung sicher unter der Spüle) rechts transportieren. Hoffen wir mal, dass Du die Butter nicht vergessen hast... ergonomisch ist das nicht.
    Normalerweise arbeitet man deswegen zwischen Spüle und Kochfeld oder irgendwie neben der Spüle und wir im Forum empfehlen auch den Müll unter der Hauptarbeitsfläche in einem Auszug direkt unter der Arbeitsplatte zu platzieren, so, dass man nicht Marathon laufen muss, nur um Bratkartoffeln zuzubereiten.
    Der Kühlschrank ist übrigens auch ziemlich ungünstig platziert - um ein Bier aus dem Wohnzimmer zu holen, muss man durch die ganze Küche.
     
  8. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    In einer modernen Küchenplanung, verschwindet die Mikrowelle in einem Hochschrank. So schön sind sie meist ja nicht, das man sie zur Schau stellen möchte...;-)

    Der Hauptarbeitsplatz befindet sich normalerweise zwischen Spüle und Kochfeld!
    Ich habe während des Kochvorganges oft den GSP offen stehen, damit ich nicht mehr benötigtes, gleich in den GSP räumen kann. Das schafft Ordnung.

    Ich hab mal ein bisschen Schränke geschubst... Wie zuvor schon geschrieben, sind die Fenster ungünstig platziert. Ich zeige meine Planung trotzdem, vielleicht bewegt sie euch dazu, doch noch über die Fensterplatzierung nachzudenken....

    Zur Planung schreibe ich jetzt nichts mehr, mein Bett ruft...:n8:
     

    Anhänge:

  9. HeinzWescher

    HeinzWescher Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    21
    Vielen Dank @Conny! Eine insellösung ist in der Tat ergonomischer, aber noch offener und nicht nach dem Geschmack meiner Frau ;-)
    Wir möchten auch gerne gänzlich auf hochschränke verzichten.
    Die Mikrowelle würde ich auch gerne erstmal vernachlässigen, vielleicht fliegt sie weg raus da kaum benutzt.
    Der Backofen wird sich selten benutzt, das wäre daher für mich jetzt auch nicht schlimm von der Bedienung.

    Eure Argumente bzgl der hauptarbeitsfläche finde ich richtig. Was spräche dagegen, die spüle ins Eck zu ziehen, also 60cm nach links? Und dann den gsp in die Mitte der 3 60er?

    Die Entfernung zum Kühlschrank bleibt dann als einziges Manko...
     
  10. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Gibt es eine spezifische Motivation gegen Hochschränke?

    Eckspülen sind mit das Schlimmste, man blockiert mit dem eigenen Körper die maximale Anzahl von Schränke, wenn man davor steht und die Spüle selbst ist etwas weiter vom Körper entfernt. Kann nur davon abraten.
     
  11. HeinzWescher

    HeinzWescher Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    21
    Hm ok, ich dachte wenn die abtropffläche in der ecke ist stört es eh nicht. Dann bleibt ja nur die spüle in die lange Seite mit dem Kühlschrank zu platzieren, dann ist sie aber auch wieder recht weit vom kochfeld entfernt.

    Wir haben uns eigentlich beide von Anfang an gedanklich eine flache U-küche vorgestellt und gewünscht, vielleicht sind wir da auch zu eingefahren. Eine Insel wollen wir aber beide nicht, daher haben wir bei den Fenstern auch nicht mehr viele Möglichkeiten...
     
  12. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.894
    Ihr wollt keine Insel und plant eine Halbinsel? Vielleicht solltet Ihr Euch überlegen was Ihr wollt oder nicht und was Ihr Euch verspricht. Mit den hohen Fenstern und die Halbinsel als Barriere mitten im Raum ist das Raumgefühl etwas beklemmend.
     
  13. HeinzWescher

    HeinzWescher Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    21
    Naja, die Halbinsel dient als optischer Trenner zum Raum mit der Option, von allen Seiten in Herdnähe zu arbeiten. Eine echte Insel finden wir nervig. Das ist bei Schwiegereltern ein ständiges gekurve um die Insel und mit den Schubladen (gut, da ist es noch etwas enger) ist man sich ständig im Weg.
    Daher unsere eigentliche Vorstellung, sich vorrangig innerhalb des U-s frei bewegen zu können.

    Was ich mir als einzige Option noch vorstellen kann (das müsste ich aber erst mit dem Bauträger besprechen) wäre, dass wir das hintere Fenster verkleinern und nach rechts verschieben, um anstelle des Kühlschrank eine ähnliche Hochschrankkombination aus 2x60 wie von Conni vorgeschlagen zu platzieren.
     
  14. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Eigentlich steht man sich im U schneller im Weg, weil man nur zu einer Seite weg kann. Bei einer freistehenden Insel, hat man mehr "Fluchtmöglichkeiten. Gerade in einem Haushalt mit 5 Personen, würde ich mir das überlegen.
    Zudem ist eine freistehende Spülinsel, zum Kochen mit der Familie und mit Gästen kommunikativer, weil viele Leute daran Platz finden und man auch mal von der Inselrückseite, ans Wasser kommen kann.
     
  15. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.192
    Die Mikrowelle erledigt sich wenn ihr eine Backofen-Mikrowellen-Kombi kauft.
    Ansonsten die MW hinter eine Lifttür, so platziert, dass man später mal einen 45er DGC nachrüsten kann.
     
  16. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.188
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    muss der Kühlschrank unbedingt erhalten bleiben? Ich finde der ist in allen Planungen ein Fremdkörper.
    Ansonsten unterschreibe ich bei den Anmerkungen von @Conny und @isabella hinsichtlich der Raumaufteilung.
     
  17. HeinzWescher

    HeinzWescher Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    21
    Ja, budgetär muss der erhalten bleiben.
     
  18. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    Sollten Fenster nicht veränderbar sein und Kühlschrank unbedingt bleiben, so würde ich mich an dem Grundrissplan der Küche orientieren,
    Thema: Neubauküche 13m² offen - 402383 -  von Snow - G-Riss.JPG

    allerdings Kochfeld dort wo die Spüle eingezeichnet ist und Spüle an die planobere Zeile vor das Fenster, dass die Halbinsel als reine Arbeitsfläche zur Verfügung steht.

    Backofen dann in einen HS an die Wand zum WC und der Optik wegen den bestehenden KS eingekoffert daneben.
     
  19. HeinzWescher

    HeinzWescher Mitglied

    Seit:
    9. Okt. 2016
    Beiträge:
    21
    Hallo Sigi,

    vielen Dank für deinen Input! Dann wäre der Weg zum Kühlschrank aber auch recht groß.
    Meine Frau würde dann auch die Unterschrankzeile zum "Esszimmer" verlieren, wo sie gerne alles Geschirr positioniert hätte.
    Spricht denn wirklich alles dagegen, einen Backofen unter der APL zu betreiben?
     
  20. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Ich hab noch mal etwas anderes geschoben....

    Spülen und Kochen in einer übertiefen Zeile, entweder nur übertiefe APL oder auch übertiefe U-Schränke. Letzteres könnte evtl. das Budget sprengen...

    Aufgeteilt in Blende - GSP - 80er Spülenschrank - 30er MUPL - 60er - 80er Kochfeldschrank - 30er im Raster 1-1-1-3 für Kochbesteck und Kochflüssigkeiten

    Thema: Neubauküche 13m² offen - 402405 -  von Conny - heinzWescher2.JPG

    Eine freistehende Arbeitsinsel, ideal zum Kochen mit der Familie oder Gästen, oder auch zum Buffet anrichten. Wenn es mit dem Budget irgendwie machbar ist, würde ich versuchen, dort das Raster 1-1-2-2 unterzubringen. Daher würde ich zu Schüller tendieren, da günstiger und trotzdem gut!

    Thema: Neubauküche 13m² offen - 402405 -  von Conny - heinzWescher.JPG

    Thema: Neubauküche 13m² offen - 402405 -  von Conny - heinzWescher3.JPG

    Kühlschrank und BO mit Standmikrowelle in einem Hochschrankblock.
    Die Arbeitsrichtung ist hiermit gewährleistet.
    - Kühlschrank - Spüle - Kochfeld, die Insel als zusätzlicher Arbeitsbereich im Arbeitsdreieck
    - Mitköche haben leichten Zugang zu Wasser und Kochfeld.

    Nachtrag: Der Kühlschrank sollte natürlich zur anderen Seite öffnen... Gibt es im Alnoplaner leider nicht.

    Wenn es mein Haus wäre, würde ich bei dieser Planung, das 2. Fenster als Terrassentür ausführen lassen...

    Thema: Neubauküche 13m² offen - 402405 -  von Conny - heinzWescher mit zusätzlicher Terassentür.JPG
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Ideen für Neubauküche Küchenplanung im Planungs-Board 9. Sep. 2016
Hilfe für Neubauküche in U, L oder 2-Zeiler-Halbinsel Küchenplanung im Planungs-Board 30. Nov. 2015
Offene Neubauküche mit Arbeitsinsel Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2013
Neubauküche mit Übergroßer Kücheninsel Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2012
Planung für eine Neubauküche Küchenplanung im Planungs-Board 17. Aug. 2012
Grifflose Neubauküche in G Form Küchenplanung im Planungs-Board 24. März 2012
Neubauküche in U-Form Küchenplanung im Planungs-Board 20. Juli 2011
Neubauküche - so okay? Küchenplanung im Planungs-Board 2. Sep. 2010

Diese Seite empfehlen