1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Warten Neubau Zweifamilienhaus 2xgleiche Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von ralfs1969, 19. Apr. 2015.

  1. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118

    Danke erstmal für die tolle Arbeit die einige User hier in dieses Forum stecken :-)

    Ich lese jetzt seit ca. 2 Wochen hier mit und habe mir schon sehr viel Informationen und Wissen aus den Beiträgen gezogen. Dadurch sind jetzt aber immer mehr neue Fragen aufgetaucht als ich Antworten gefunden habe, weil ich immer wieder Dinge lese an die ich bisher nicht gedacht hatte. Das hat mich schon sehr viel weiter gebracht und ich habe beschlossen einen Beitrag für unsere Küchenplanung zu erstellen.

    Um aber die Nutzung und den Bedarf besser einschätzen zu können wil ich erstmal ein paar Hintergrundinfos liefern.

    Der Neubau eines Zweifamilienhauses entsteht im Zuge einer Ortskernsanierung wo das bestehende 1,5 Familienhaus incl. Garage aus den 60igern und alter Scheune weichen muss um Platz für eine Strassenaufweitung, einen Kreisverkehr und durch Nachverdichtung 13 neue Bauplätze zu machen.
    Der Neubau entsteht an der Stelle der alten Scheune, das alte Wohnhaus wird während der Bauphase noch genutzt und danach auch abgerissen. Wer mehr dazu wissen will, hier ist das Projekt ausführlicher beschrieben:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Nach langer Planungsphase haben wir uns für ein Zweifamlienhaus entschieden wo das EG und OG genau identisch aufgebaut sind. Im EG werden meine Eltern wohnen, ich werde das OG beziehen wo die Küche zwar identisch mitgeplant wird, aber vermutlich erst später realisiert wird.

    Der Bauantrag ist mittlerweile gestellt und jetzt geht es an die Werkplanung und somit die letzte Gelegenheit noch kleine Änderung wie Fensterposition/grösse und Versorgungsleitungen-/Anschlüsse an den Räumen zu ändern.

    Ich füge die Ansichten West und Süd die die Küche betreffen sowie die Grundrisse vom UG EG und OG des Bautrags bei damit der Weg der Versorgungsleitungen wie Abwasser besser verständlich ist. Obwohl in den Grundrissen verschiedene Küchenplankonzepte eingezeichnet sind, das diente vom Architekt nur zu Veranschaulichung, sollen beide Küchen grundsätzlch genau gleich werden.
    Der Wunsch geht von mir zu einer offenen Wohnküche, die Eltern wollen eigentlich wegen altbekannten Vorurteilen eher eine geschlossene Variante, aber da kann noch Überzeugungsarbeit geleistet werden ;-)
    Auch die doppelflügelige Tür vom Flur in den Wohnbereich im EG-Grundriss entfällt, nur der sechseckige Esszimmertisch wird mit als Bestand übernommen, für ein dazu passendes vorhandenes Sideboard im Esszimmer ist aber kein Platz mehr und dafür muss in der Küche Ersatz z.B. in Form von Vitrinen auf der Außenseite einer möglich Kochhalbinsel geschaffen werden.

    Ich füge jetzt hier mal die Grundrisse ein und mache danach weiter:

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165cm bis 175cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 1x 102cm und 1x140cm
    Fensterhöhe (in cm): 1x 120cm und 1x 075cm
    Raumhöhe in cm: 248cm
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube:
    Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 70 oder 80cm
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfgarer mit Wasseranschluß, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    schnelles Frühstück, schnelles Abendbrot
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90-93cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Kaffeevollautomat, Allesschneider, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Staubsauger/Wischer etc., Bügelbrett
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine, selten Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Ersatz wegen Neubau
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein, nur der Küchenhändler
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Kühlschrank Liebherr, Geräte MIele/Neff, DAH Bora Basic oder Inselhaube Berbel Smartline
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-

    ----------------
    Ergänzungen im Threadverlauf:
    aktueller Maßplan Küche vom 22.04.2015

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Mai 2015
  2. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Ich füge hier jetzt auch mal die Architektengrundrisse das EG+OG einer frühen Entwurfssphase ein wo noch 2 Abstellkammern und kein Fenster im Westen vorhanden war, Das Kochfeld war da an der Westfront vorgesehen und nicht an der Halbinsel.
     
  3. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Bei den weiteren Planungen ergaben sich dann bis zur Bauvoranfrage nachfolgende Veränderungen. Die zuvor direkt angebaute Garage wurde vom Haus abgerückt um Platz für die West-Fenster in der Küche EG-OG und im Waschraum KG zu machen.um gerade Abends noch die untergehende Sonne in den Wohnraum zu bekommen.
    Dafür entällt natürlich wichtige Fläche für Oberschränke in der Küche und die Planung ist jetzt nur deutlich eingeschränkter möglich.
     

    Anhänge:

  4. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Während der Planungsphase hatten wir schon Kontakt zum Küchenplaner aufgenommen und diesen gebeten auf Basis der ersten Entwürfe des Architekten mal konkrete Vorschläge zu erstellen. Wir hatten keinerlei Vorgaben gemacht, weshalb die Ergebnisse nicht genauer betrachtet werden sollten, es diente nur dazu verschiedene Konzepte darzustellen.

    Die Grundriss-Bemaßung stimmte da noch nicht, die hatte sich dazwischen geringfügig verändert. Die Werte des Bauantrags ganz oben sind aber jetzt endgültig und können auch nicht mehr geändert werden
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. Apr. 2015
  5. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Jetzt nachdem der Bauantrag gestellt ist (siehe Plane im ersten Beitrag) läuft gerade die Werkplanungsphase und inzwischen habe sich noch ein paar kleine Änderungen ergeben.


    Südansicht:
    Das Hebe-Schiebetür-Element vor dem Wohnbereich ist vor den Essbereich gewandert und von 3,00m auf 2,75m verkleinert worden. Das zu öffnende Schiebeelement ist der Teil der in Richtung Küche zeigt und betrifft somit auch die Küchenplanung. Es soll damit ein direkter Weg von der Küche auf die Terrasse bzw. den Balkon möglich sein, also zwischen Küche (Halbinsel) und Essbereich. Vor dem Wohnbereich entsteht dafür ein Festglaselement, auch 2,75m breit um die Symmetrie herzustellen. Die Doppelfügelbalkontür entfällt somit und es gibt jeweils nur noch den einen Zugang ins Freie pro Etage, das reicht uns und ist auch sicherer gegen Einbruch.


    Westansicht:
    Das Lichtband/schmalle Fenster ist etwas in Richtung Abstellraum/Speisekammer gewandert um in der Küche in der Süd-West-Ecke Platz für z.B. einen Oberschrank oder Aufsatzschrank zu schaffen.


    Küchen Fenster:
    Der Architekt hat mir speziell für den Küchenplaner einen Plan mit Bemaßung der Fenster zukommen lassen den ich hier jetzt beigefügt habe. Darin ist die Brüstungshöhe der Fenster ersichtlich.

    -Südfenster:
    Zweiflügelig mit Stulp symmetrisch Dreh/Kipp 200cm breit BRH ca. 102cm Höhe ca. 125cm

    -Westfenster:
    Zweiflügelig ohne Stulp asymmetrisch kleiner Flügel Dreh/Kipp 176cm breit BRH ca. 140cm Höhe ca. 75cm
    Vorstellen könnte ich mir das auch etwas kleiner als einflügelige Variante mit ca. 120cm Breite so daß es nicht über den hochgebauten GSP (ca. 130cm Oberkante) reicht.


    Die Westfenster sind in einem gewissen Maß noch anpassbar, jedoch ist zu beachten daß dies auch immer Auswirkungen auf das UG hat, da dort die Fenster wegen Symmetrie auch immer angepasst werden müssen. Deshalb auch der UG-Grundriss im ersten Beitrag. Der kleine Abstellraum im UG ist übrigens später ein WC, das wurde nur für den Bauantrag rausgenommen. Deshalb entstand auch beim Architekten die Idee der Anordnung einer Speisekammer direkt über diesem WC. Da gibt es nämlich schon das Abwasserfallrohr für diesen WC und den Waschraum und das muss ja für die Küche durchs EG und OG und zur Entlüftung bis zum Dach geführt werden. Um eine sichtbare Verkofferung in der Küche zu vermeiden soll das durch diese kleine Speisekammer geführt werden.

    Somit ergeben sich natürlich auch schon technisch bedingt eingeschränkte ungefähre Positionen für die Spüle und den GSP.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. Apr. 2015
  6. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Bevor ich jetzt mal mal 2 eigene per Hand gezeichnete Entwürfe einstelle noch ein paar Anmerkungen:

    Es geht derzeit bei der Küchenplanung noch nicht um eine spezielle Küche, sondern primär um die grundsätzliche Anordnung. Dinge wie Hersteller, Typ, Fronten, APL, Gerätemarken usw. sind da noch sekundär. Es müssen in der Werkplanung jatzt aber die genauen Fensterpositionen/Größen, Versorgungsleitungen (Frischwasser/Abwasser) und die Speisekammer festgelegt werden, die sind danach nur noch sehr schwer anpassbar.

    Die Speisekammer gilt auch nicht primär als gesetzt, obwohl die Eltern sie defintiv wollen. Ich finde sie mal gut, mal wieder störend, aber es wird halt auch Platz für den Staubsaugerschlauch der Zentralanlage, das Bügelbrett, Besen, die Getränkekisten usw. gebraucht und ein alternativer Raum steht ja auf den EG+OG Stockwerken nicht zur Verfügung. Im UG gibt es aber noch einen Lagerraum (Gössere Vorräte, Gefriertruhe, Sonstiges, usw. ) und den Waschraum.

    Das kleine Fenster der Speisekammer müsste leider auch bei Wegfall diese Raumes bleiben, da es ja symmetrisch zu dem WC-Fenster im UG und für die Aussenansicht somit unabdingbar ist. Das behindert natürlich die Küchenplanung an dieser Stelle und das Eck wird damit alternativ nicht sinnvoll nutzbar. Ebenso muss ja noch wie bereits erwähnt das Abwasserfallrohr durch alle Etagen geführt werden.

    Trotzdem stört mich an der kleinen Kammer das deren Eck sehr weit in den Raum steht und den freien Platz/Weg in der Küche blockiert und die Optik stört.
    Der Küchenplaner meinte aber man könnte diese farblich absetzen und somit besser in Szene setzen und an der Wand neben den Hochschränken z.B. eine Tafel oder ein Brett für Einkaufszettel usw. anbringen, z.B. auch mit magnetischer Wandfarbe.

    Ich habe deshalb in meinen beiden Entwürfen mal versucht diese in ihrer Größe so anzupassen daß sie trotzdem noch funktioniert. Deshalb habe ich sie einmal von 138,5cm (150cm-11,5cm) auf 125cm (136,5cm-11,5cm) schmaler gemacht und somit genauso breit wie das WC im UG. Damit bleiben in der Kammer noch jeweils Platz für 30cm Regale zwischen dem 60cm breiten Fenster.

    Was mich an meine Entwürfen und denen vom Architekt auch stört ist die große Entfernung von Herd und Spüle. Das sind je nach Position der Kochhalbinsel zwischen 200 und 230cm, ist das nicht unpraktisch und im täglichen Gebrauch etwas zu viel?
    Die Halbinsel weiter in die Küche rein geht wegem dem Eck der Speisekammer leider nicht, da sonst der Durchgang zu klein wird. Ich habe im Entwurf 1b mal eine 1m Linie um das Ecke gezogen um bei diesem Mindestmaß an Durchgangsbreite die Halbinsel positionieren zu können. 2 Postionen habe ich mal exemplarisch eingezeichnet. Einmal wäre die Inselschenkellänge ca 180cm, das andere mal ca. 240cm

    Es steht auch noch nicht fest ob die Halbinsel mit 2 Sitzgelegenheiten in Form einer Theke, Thekenbrett oder alternativ nur mit einer hohen Vitrine als Sichtschutz oder gar ohne jegliche Optionen ausgebildet werden soll. Die Sitzgelegenheit wird ja durch die Nähe des Esstisches nicht wirklich benötigt und der Platz zwischen Insel und Tisch ist je nach Position der Insel in der Küche auch nicht allzu groß und der Raum dazwischen soll ja auch als Weg ins Freie dienen. Wichtig ist nur möglichst viel Stauraum z.B. in Form von Vitrinenschränken auf der Rückseite der Kochinsel zum Essbereich, da ja wie schon erwähnt Ersatzstauraum für das entfallende Sideboard aus der alten Wohnung geschaffen werden soll.

    Ich habe auch mal mit dem Gedanken gespielt statt einer Küche in G-Form eine zweizeilige Version zu zeichnen in dem ich den Platz vor dem Südfenster frei lasse, aber da bin ich noch nicht wirklcih weiter gekommen.

    Ich würde mich freuen wenn die erfahrenen User sich mal komplett frei von meinen Entwürfen und denen des Architekten mal Vorschläge über mögliche, gerne auch komplett andere alternative Grundrisse machen könnten. Auch z.B. als teilgeschlossene Küche mit verschiebaren deckenhohen Trennwänden, so ist es z.B. bei meiner Schwester gelöst

    Einge Dinge stehen aber nach lesen einiger Beiträge hier im Forum jetzt schon fest, vielen Dank schon mal dafür :
    -besser tote Ecken als Ecklösungen wie LeMans, Magic-Corner oder Karusell :-)
    -MuPL wird Pflicht, super Tipp von hier
    -kein Apothekerschrank
    -keine Schrägen Ecken oder 45 Grad Winkel
    -möglichst 6er Raster, damit 2-2-1-1 und MuPL mit 3-3 möglich werden
    -Front möglichst Schichtstoff, kein Lacklaminat, PET-Folie oder billiger UV-Lack
    -GSP erhöht mit Oberkante max 130cm damit er egal wie das West-Fenster wird darunter passt

    Die DAH wird eher eine Umluftversion werden, da das Haus ein KFW70 mit zentraler KWL wird. Die Alternative Abluft ist aber auch immer noch im Rennen, da muss aber für extra Zuluft über offenes Fenster oder alternative Zufuhr gesorgt werden und es besteht immer die Gefahr von Tauwasserproblemen am Mauerkasten. Dieser sollte sehr hochwertig sein, z.B. motorbetriebener Berbel oder Compair Flow Sat.

    Der Küchenplaner empfiehlt wegen Optik und möglicher Kopfbehinderung die DAH als Downdraft und da speziell die Bora-Systeme, die haben damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Am 09.05 ist bei denen in der Ausstellung im Rahmen einer grossen Veranstaltung eine Bora Livevorführung mit Koch und Fachberater, das werden wir uns ansehen. In Frage kommt da aus Preisgründen dann die Bora Basic mit Induktionskochfeld. Als Inselhaube würde mir alternativ die Berbel Smartline zu sagen, die wäre jederzeit als Umluft oder Abluft umbaubar und sogar als Hybridsystem zu nutzen.

    Jetzt habe ich aber genug geschrieben und will erstmal eure Meinungen abwarten. Ich freu mich auf viele Kommentare und Bemerkungen

    Ralf
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. Apr. 2015
  7. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Hallo Ralf,

    herzlich Willkommen im Küchen-Forum. Toll welche Gedanken du dir machst. Aber leider finde ich die Entwürfe sehr verwirrend und wüsste gerne, welchen der Pläne wir als Planungsgrundlage nehmen können.

    Ich weiß, dass die Schießscharten momentan sehr in sind, mir gefallen sie aber überhaupt nicht. Bei einer Brüstungshöhe von 145 kann die 165 cm große Person gerade mit der Nasenspitze aus dem Fenster schauen. Warum nicht in Arbeitshöhe, so dass die Arbeitsfläche das Fensterbrett ersetzen kann. Dies gilt analog auch für das zweite Fenster.

    Die Speisekammer würde ich schmaler und dafür länger planen.
     
  8. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    @Mela
    Danke für deine Antwort.
    ...Speisekammer...
    Wie groß den genau?


    Die Pläne vom Bauantrag im Beitrag #1 sind die Aktuellen
    https://www.kuechen-forum.de/forum/attachments/bauantrag-grundriss-eg-jpg.183804/
    https://www.kuechen-forum.de/forum/attachments/bauantrag-grundriss-og-jpg.183805/

    Ebenso diese Werkplanung mit den Fenstermaßen im Beitrag #5
    https://www.kuechen-forum.de/forum/attachments/werkplanung-kueche-masse-fenster-jpg.183837/


    Die Pläne in Beitrag #2 und #3 sollten nur zur Darstellung der bisherigen Entwicklung dienen.

    Die Fensterbrüstungshöhe BRH von 140cm beim Westfenster ist aber fix, weiter runter geht nicht, das hängt von gewissen anderen Bedingungen wie z.B. der Aussenansicht bezüglich Fensteranordnung/Größe Waschraum/WC im UG zusammen, da sind leider gewisse Grenzen gesetzt.

    Aber es gibt ja noch das grosse Südfenster, da ist die Aussicht eh viel besser ;-)
    Das Westfenster war ursprünglich wie bereits erwähnt garnicht vorgesehen und wurde nur eingesetzt um etwas die Abendsonne einzufangen und um ein Fenster für den Waschraum im UG zu bekommen. Im EG wird das eh teilweise noch durch das Garagendach verdeckt, also ist die Aussicht da nicht so entscheindend.

    Die APL in die Fensterbrüstung führen will ich explizit nicht, das finde ich nicht so schön und stört die gerade Linie, aber ich lass mich auch da gerne von Anderem überzeugen.

    Ich bevorzuge eher die geradlinige moderne klar strukturierte Optik, weshalb ich mich auch nicht so recht mit der G-Küchenform anfreunden kann. Mir würde z.B. ein Zweizeiler mit freistehender Kochinsel oder Halbinsel und einer Zeile dahinter an der Westwand inkl. separater 3er Hochschrankwand an der Treppenhauswand gut gefallen, aber ich bekomme da einfach keine vernünftige Lösung hin ohne wertvollen Raum zu verschwenden. Leider war der Platz für die Küche bei dem Grundriss nicht grösser zu machen.

    Hätte ich das super Forum hier doch nur früher entdeckt, da hätte man vielleicht mehr Dinge in die Grundrissplanung einfliesen lassen können. Jetzt drängt leider etwas die Zeit, da der Architekt an der finalen Werkplanung sitzt und somit nicht mehr lange Änderungen möglich sind, da Anfang/Mitte Juni Baubeginn sein soll. Wir müssen das alte Haus bis Ende Juni nächsten Jahres geräumt haben, da hängen viele weitere sehr komplexe Terminplanungen des Gesmatprojektes der Gemeinde daran. Die erste Abrissstufe ist schon rum und der Hausabriss ist auch schon fest vergeben und terminiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Apr. 2015
  9. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Ich habe einmal die Küche für deine Eltern geplant. (Bist du die 3. Person? *neugierigbin*) Deine wird bistimmt ander aussehen, wobei es sc
    ich ja nur um dünne Zwischenwände handelt. Ich kann den Wunsch deiner Eltern nach einer fast geschlossenen Küche verstehen.

    Die Speis habe ich verlängert, so dass sie wirklich von Nutzen ist. Möglich wäre auch eine durchgehende HS-Zeile und die Tür zur Speis dann darin integriert. Finde ich aber nicht erforderlich, da nur die Backöfen und der Kühlschrank HS erfordern.

    Nun zur Planung, beginnend planoben links:
    HS-Zeile ist eingekoffert
    Wandelement - 57,5 cm tief, damit auf eine Blende verzichtet werden kann
    BO
    Kühlschrank
    DGC
    Einkofferung
    Tür zur Speis 75 cm breit

    planlinks, in Übertiefe 70 cm, oben beginnend:
    9 cm Blende
    50er Auszug 1-1-2-2
    80er Auszug 1-1-2-2 mit Kochfeld
    80er Auszug
    tote Ecke
    Zeile abgehangen wegen Decken-DA und Beleuchtung

    planunten, ab toter Ecke:
    60er MUPL
    60er Spüle
    80er Auszug 3-3 mit Innenschublade wegen Optik
    tote Ecke

    planrechts:
    2,5 cm Wange
    GSM
    Wange

    Gerne hätte ich die GSM neben den Auszug gesetzt und auf die tote Ecke verzichtet, war aber wegen des Fensters nicht möglich
     

    Anhänge:

  10. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    @Meli

    wow, vielen herzlichen Dank, das ging ja schnell mit dem ersten Entwurf :-)

    Dann will ich gerne auch gleich mal deine Fragen beantworten.
    Ja die 3. Person bin ich ;-)

    Zum Hintergrund:
    Ich bin Mitte 40, derzeit Alleinstehend und werde die OG Wohnung nutzen, habe aber aktuell keinen wirklichen Bedarf an einer eigenen Küche im OG. Ob die doch sofort zum Einzug oder eventuell erst später eingebaut wird hängt auch von den zukünftigen Lebensumständen ab die sich ja jederzeit ändern können und ob beim Einzug noch Geld übrig ist, was ja leider meist nicht der Fall ist wie man so hört :-)

    Die Eltern sind Anfang und Mitte 70. Sie werden das EG beziehen. Wenn die Umstände es mit sich bringen kann ich später das EG beziehen und die OG Wohnung vermieten, alles ist somit möglich. Deshalb soll die Küche im EG auch meine Wünsche berücksichtigen.

    Mit den Hintergründen ist das Haus mit den beiden Wohnungen nach langen Planungen und diversen anderen Ansätzen auch so entstanden wie jetzt im Bauantrag ersichtlich.

    Der Hausbau wird durch mich als Bauherr realisiert und eigentlich nur da es sich das durch das Ortskernsanierungsprojekt der Gemeinde so ergeben hat, da liegen 4 lange Jahre Vorbereitung Planung und Verhandlungen jetzt hinter uns. Das alte derzeit noch bewohnte Haus ist eigentlich für den Abriss zu schade und die Eltern in Ihrem Alter hätten eigentlich nie Bedarf an einer neuen Wohnung gehabt, aber sie haben trotzdem mitgemacht.



    So jetzt aber zu deinem Entwurf:
    Toll ich bin begeistert :-)
    Das ist mal ein ganz anderer Ansatz so wie ich ihn bisher nicht verfolgt habe. Genau solche alternativen Ideen habe ich mir erhofft, man ist selbst ja nach einer gewissen Zeit in einer Sackgasse und hat keine neuen Vorstellungen mehr.

    Das West-Fenster (Planlinks) ist in deiner Planung noch ganz im Eck, aktuell laut Küchenmaß-Plan ja aber um 62,5cm abgerückt. So würde es auch besser zu deiner Planung passen, das Kochfeld wäre dann optisch genau darunter. Aber auch die alte Position wäre wieder möglich. Es kann auch die Größe noch angepasst werden, z.B. statt 176cm kürzer mit ca. 125cm oder auch geringfügig länger. Immer unter der Voraussetzung es passt dann noch im UG beim Waschraum und WC.

    Eine Deckenhaube will ich aber wegen Umluft auf keine Fall oder hat da jemand positive Erfahrungen, mir wurde bis jetzt nur davon abgeraten.
    Eine Wandhaube wäre an dieser Stelle ja alternativ wegen dem Fenster leider nicht möglich, es es ginge ja nur eine Downdraft im oder neben dem Kochfeld. Da hatten wir ja aber eh schon die Bora Basic in der engeren Auswahl.

    Das Südfenster wäre auch noch etwas in Richtung Ecke verschiebar, dann würde wie von dir erwähnt der hochgesetzte GSP an die Stelle des toten Eck passen und dies könnte Ersatzlos entfallen. Man könnte in dem Zug dann auch die Zugangsbreite vom Essbereich zur Küche vergößern und hätte eine Art halboffene Küche die man mit einer zweiflügeligen Schiebetür nach Bedarf verschliessen könnte. Genau so einen Lösungsansatz hatte ich verzweifelt gesucht, Danke :-)

    Klären muss ich aber mal mit dem Architekt und dem Heizungsbauer ob das Abwasser für Spüle und GSP an der Stelle ohne weiters realisierbar ist, das Fallrohr kommt ja im Bereich des Fenster in der Speisekammer hoch.

    Das Fenster im Bereich vor der Küche beim Esstisch ist übrigens jetzt 275cm breit und wird eine Hebeschiebetür wo der zu öffnende Teil in Richtung Küche zeigt.

    Könntest du mir diese Hebeschiebetür (HST) anstatt dem derzeit vorhandenen Fenster noch richtig einzeichnen, und wenn möglich den 2m breiten Durchgang vom Wohnbereich in den Flur (ohne die Doppelflügel-Glastür im EG-Grundriss, die kommt defintiv erstmal nicht). Ist auch ein Sechseck-Esstisch wie im EG-Grundriss oder länglich wie im OG-Grundriss bei dem Alno-Planer realisierbar?
    Toll wäre wenn du auch die Positionen der beiden Küchenfenster wie zuvor beschrieben anpassen und den GSP dann an die richtige Stelle versetzen könntest.

    Vielen Dank im voraus
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Apr. 2015
  11. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Ich habe einmal die Planung deinen Wünschen angepasst. Es ist sehr mühselig die Maße aus verschiedenen Zeichnungen rauszulesen und zu übertragen. Deswegen kontrolliere sie noch einmal genau.

    Einen sechseckigen Tisch gibt es im Alno-Planer nicht. Ich habe einfach ein runden auf 160 cm verlängert.

    Wenn die Spüle mit GSM an die planlinke Wand sollen, muss auf jeden Fall für eine hochgesetzte GSM (würde ich auf jeden Fall empfehlen da deine Eltern nicht mehr die Jüngsten sind, ich habe auch eine und bin 61) das Fenster schmaler werden und das Kochen wäre unter dem großen Fenster.
     

    Anhänge:

  12. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Danke Mela für die Anpassungen.

    Leider stimmt das Süd-Fenster (Planunten) nicht. Auch ist der 200cm breite offene Durchgang Flur-Wohnen nicht an der richtigen Stelle.

    Ich wollte jetzt mal selbst probieren das im Alno-Planer anzupassen. Ich habe mir die aktuelle V1.5b heruntergeladen und installiert, läuft alles. Aber beim Öffnen deiner Dateien kommt daß sich das Format geändert hat, mit welcher Version arbeitest du?

    Ich komme auch noch nicht ganz mit der Bedienung klar, z.B. wandert sobald ich ein Fensterobjekt anklicke dieses automatisch nach außen vor die Wand. Ebenso ist das West-Fenster über dem Kochfeld und die grosse Hebeschiebtür bei mir im Pan nicht sichtbar, im 3D-Modus sind sie aber da, wie kann ich die sichtbar machen?

    Heute war auch der Architekt da weil die Bodenproben fürs das Bodengutachten gemacht wurden. Da habe ich gleich mal ein paar Punkte angesprochen. Das 201cm beite Süd-Fenster wird jetzt um 12,5cm Richtung Ecke verschoben. Das Abtellkammerfenster in der Breite von 76cm auf 63,5 cm reuduziert.

    Die Spüle am Südfenster geht wie vermutet nicht, der Weg zum Fallrohr ist zu weit und man müsste dafür dann ein extra Fallrohr vorsehen, also bleibt doch nur die Position vor dem Lichtband der Westseite (Planlinks), den GSP dann hochgesetzt vor den Eingang der Speisekammer aber nur so hoch daß er Oberkante max. 130cm hoch ist. Das hat auch der KFB so vorgeschlagen, dann passt das mit dem Fenster trotzdem.

    Ich bitte morgen mal den Architekt mir einen aktuellen Plan mit allen Maßen der Küche zukommen zu lassen.

    P.S.:
    Ich habe jetzt mal schnell von Hand den aktuellen Grundriss mit allen relevanten Maßen gezeichnet und als Bild im Anhang beigefügt. Das soll jetzt die Basis für die Planungen sein.

    @All
    Gibt es noch weitere Vorschläge, z.B. auch für eine Variante mit offener Küche und der kleinen Speisekammer im Eck.


    Ralf
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 20. Apr. 2015
  13. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    IOch benutze die 14a, da ich mit der 15b nicht so zufrieden war. Ich konnte z.B. nicht markieren und dann veerschieben.

    Die Fehlermedlungen musst du einfach wegklicken und dann evtl. neue Schränke oder Farben aus wählen.

    Damit die Fenster auf ihrer Position bleiben musst du untgen links den Wandfang abschalten.

    Die Terrassentür habe ich auf eine Tiefe von 2 cm gesetzt, da es sich um eine Schiebetür handelt. Wenn du sie im Grundriss sehen willst, setzte sie wieder auf 20 cm.

    Für heute ist es für mich zum Planen zu spät.
    :n8:
     
  14. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Habe im Beitrag oben noch einen Plan ergänzt.

    Gibt es die V1.4a noch irgendwo zum Download, ich habe hier im Forum nur die V1.2 und V1.3 gefunden, auf der Alno-Homepage ist nur die V1.5

    Ok, das mit dem Wandfang habe ich kapiert, klappt jetzt, danke für den Tipp ;-)
    Hebeschiebetür ist auch da.
    Aber das West-Fenster Planlinks taucht bei mir in der V1.5b immer noch nicht im Grundriss auf, in der 3D-Ansicht wird es aber dargestellt.
     
  15. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Da bin ich leider überfragt. Du kannst aber mit dem 15b arbeiten, nur ich kann dann die Dateien nicht öffnen.
     
  16. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Ok, aber genau das wollte ich eigentlich machen. Die Grundrissdaten richtig ergänzen und dann hier einstellen damit du das als Basis verwenden kannst.

    Habe jetzt aber mal ein wenig mit dem Downloadlink von Alno rumgespielt und siehe da ich konnte die V1.4a noch auf deren Server finden ;-)
    Wer ihn auch nochmal braucht, hier ist er:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Achtung im Plan mit der Bemaßung 4 Beiträge zuvor hatte sich ein Fehler eingeschlichen, konnte ihn aber dank Bearbeitungsmodus noch durch die korrigierte Fassung ersetzen.

    Jetzt bin ich gerade wieder einen Schritt weiter, ich komme immer besser mit dem Alno-Planer zurecht. Ich habe mal den letzten Plan von Mela soweit bearbeitet daß jetzt alle Fenster und Mauermaße stimmen sollten. Das West-Fenster über dem Kochfeld habe ich auch anpassen können, allerdings nur in der 3D-Ansicht, im Grundriss erscheint es nach wie vor bei mir nicht. Ich habe im Anhang jetzt mal die Datein vom Alno-Planer hochgeladen.

    Gibt es eigentlich eine empfohlene Einbauhöhe für einen hochgestellten GSP?
    Wäre Oberkante GSP 120-130cm ok?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21. Apr. 2015
  17. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Das Westfenster erschein bei mir auch nicht im Grundriss. Hängt wohl damit zusammen, dass die ZZ-Pos. verändert wurde.

    Die Höhe der GSM mit ca. 130 cm haut hin. Sockel + 26 oder 39 cm Schublade, die du nicht voll nutzen kannst, da hier die Füsße der GSM stehen, + Höhe GSM + 4 cm Arbeitsplatte
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Apr. 2015
  18. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Die Oberkante des obersten Auszugs beim GSP sollte nicht höher als Achselhöhle liegen - sonst wird das Einräumen mühsam, Du kannst das ja mal simulieren, dann merkst Du sofort warum ;-)
     
  19. ralfs1969

    ralfs1969 Mitglied

    Seit:
    16. Apr. 2015
    Beiträge:
    118
    Ich stelle hier im Anhang jetzt mal den aktuellen finalen Grundrissplan vom Architekten ein in dem alle wichtigen Maße incl. Fenstergöße/Brüstungshöhe eingetragen sind. Dieser wird so bleiben wenn nicht hier aus dem Forum oder vom KFB noch Anregungen kommen was die geringe Anpassung der Fenster-Position/Größe betrifft.

    Diesen Plan hat seit heute jetzt auch der KFB und macht damit neue Entwürfe/Vorschläge.

    Folgendes haben wir aber heute schon festgelegt.
    -In die Ecke Planlinks/oben vor dem kleinen Fenster soll möglichst eine Speisekammer, Größe variabel, angedacht sind aber so ca. 100x200cm Türbreite 75cm
    -Spüle muss technisch bedingt an die Westfront (Planlinks) vor das 151cm Fenster
    -GSP hochgestellt auf 130cm
    -3xHochschrank als Wand für je einmal Backofen/Dampfgarer ohne Festwasseranschluss/Kühlschrank
    -Standmikrowelle in Hochschrankwand
    -Totes Eck statt Eckschränke (LeMans/MagicCorner/Karusell)
    -kein Apothekerschrank
    -MUPL 40 oder 45 im Bereich der Spüle
    -Arbeitsplattenhöhe 91cm mit 78er Korpus und 6er Raster
    -Hersteller haben sie hauptsächlich Schüller, Nolte und noch alternativ Nobilia und Leicht, wobei Schüller 78er Korpus den Grossteil der verkauften Küchen ausmacht.
    -Kochfeld/DAH wird sehr wahrscheinlich Bora Basic
    -APL Naturstein/Granit
    -Front weiss hochglanz (hat bei denen 70% Anteil) oder weiss matt, entweder Lackiert mit Laserkante oder Schichtstoff, wobei der Berater eher zum Lack tendiert
    -Sitzgelegenheit ist nicht angedacht, Esstisch befindet sich ja gleich nebenan

    Welche der angebotenen Küchenhersteller sollten wir nehmen?
    Schüller kommt hier und im Forum-Ranking ja doch meist recht gut weg oder?
    Wäre eine Schüller C2 mit 78er Korpus und 6er Raster für uns das richtige, wie ist bei der das Preis/Leistungsverhältnis?

    Ich würde mich über weitere Vorschläge, Anregungen und Entwürfe freuen.

    Im Anhang habe ich noch als mögliche Planungsgrundlage den Grundriss abgebildet im Alnoplaner V1.4a beigefügt.
    Die Speisekammer habe ich mal mit den Mindestmaßen eingezeichnet (Größe notwendig wegen Fenster und Tür), kann aber gerne in der Größe verändert werden.
    Achtung, die beiden West-Fenster (Planlinks) sind leider nur in der 3D-Ansicht sichtbar

    -
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 22. Apr. 2015
  20. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Dein Budget ist mit Bora und einer GrantiAP sehr knapp.
    Ich kann dir keinen Küchenhersteller empfehlen sondern nur die grundsätzliche unserer Admins wiederholen, dass es in Deutschland keine wirklich schlechten Küchen gibt.

    Ich hatte ein geringeres Budget als du deswegen ein Contur Küche. Lies hier. Ich bin mit der Küche voll zufrieden.

    Ist dein angepasster Alno-Plan aus #16 mit dem oben eingestellten Grundriss identisch?

    Leider habe ich momentan wenig Zeit zum Planen und wir Planerinnen haben alle noch ein RL, deswegen habe etwas Geduld.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Zweifamilienhaus Neubau Küche DG Küchenplanung im Planungs-Board 24. Aug. 2015
Zweifamilienhaus Neubau Küchen EG Küchenplanung im Planungs-Board 23. Aug. 2015
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 23:00 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 22:36 Uhr
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board Samstag um 02:32 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Geräteliste für Küche in Neubau Einbaugeräte 22. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen