1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen Neubau - Wohnküche - grifflos - modern

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Foodelicious, 7. Juli 2016.

  1. Foodelicious

    Foodelicious Mitglied

    Seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Hannover

    Hallo liebe Planer und Leser!

    Wir planen einen Neubau mit einem offenen Wohn-/Ess-/Küchenbreich

    Die Küche sollte modern, ohne viel Schnick Schnack sein.
    Farbe rein weiß, nicht dieses gelbliche
    Ich hätte gerne matt, er am liebsten hochglanz, wobei er schon sagte, wir können uns auf matt einigen

    Die Arbeitsplatte soll dunkelgrau sein

    Wir finden grifflos schön, sind allerdings da schon auf ein paar Widrigkeiten gestoßen...
    • 2 große Schubladen mit einer Innenliegenden Schublade
    -> sieht super aus, aber praktisch???
    • oder 3 Schubladen, also eine große unten und 2 schmale darüber
    -> Problem bei grifflos muss die mittlere Schublade von unten
    geöffnet werden, heißt man(n) muss sich etwas bücken

    Wir möchten eigentlich eine Kochinsel, aber vielleicht macht ja auch eine Halbinsel Sinn, für Ideen sind wir offen.
    -> an einer Kochinsel müssen wir dann ja auch wieder Steckdosen planen, bei einer Halbinsel hätten wir diese an der Wand

    Die gewünschten Geräte sind:

    Bosch HSG 636 BB1

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Bosch SMV69N70EU
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Siemens KI87SAD40
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    BORA Basic BIU
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    -> zu BORA: das Ding möchte mein Mann gerne haben, ich finde es nur aus designtechnischen Gründen gut, ansonsten nervt mich, dass die große Schublade darunter tod ist und ich traue dem Ding nicht so
    Was ist eure Meinung dazu?

    Zur Raumplang
    sei gesagt:
    vor der Kochinsel soll ein Schiebetürsystem von elfa installiert werden, damit man auch mal "geschlossen" gekocht werden kann, daher ist ein Sturz von 10cm nach unten zwischen Küche und Essbereich eingesetzt worden.
    Die Schiebetüren sollen nach rechts, hintereinander, in Richtung HWR, geschoben werden

    Unser Budget sollte 12.000 € nicht übersteigen und wir möchten gerne zu 0Prozent finanzieren, da stellen sich allerdings einige Händler quer, da wir einiges, wie z.B. die Garage in Eigenregie selber bauen möchten und das bar bezahlt wird, ist es anders nicht möglich

    z.Zt. haben wir Angebote zwischen 13.000 und 16.000 €
    13.000 für eine Conturküche (müsste Schüller sein),
    13.500 für eine Schüllerküche und
    16.000 für eine Nolteküche
    immer inklusive der Geräte

    Fragen:
    1.
    Welche Fronten könnt ihr empfehlen in matt, die rubust sind?
    2.Welche Schubladenform?
    3.Eure Meinung zu Querstromabzügen (Bora), taugt das was oder
    doch lieber was anderes und wenn was?
    4.Welchen Küchenverkauf könnt ihr im Raum Hannover empfehlen,
    die auch 0Prozent Finanzierung anbieten.
    5.Mein Mann findet die Idee mit dem "Ullaschrank" doof, die Zeile sieht ihm zu unsymetrisch aus, habt ihr andere Ideen?
    6.Was haltet ihr von den Geräten?

    Ich freue mich auf eure Anregungen und Meinungen *clap*




    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 168cm und 190cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 140
    Fensterhöhe (in cm): 60
    Raumhöhe in cm: 260
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    94 - 96cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Küchenmaschine
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Menüs, Snacks, Kuchen, eigenlich alles was das Herz begehrt
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: hauptsächlich alleine, aber auch ab und zu zweit oder mit und für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu klein, schlauchartig mit zu wenig Platz im Gang. Die neue Küche sollte genügend Platz zwischen der Insel und der Küchenzeile bieten
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Schüller, Contur, Nolte
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: ja, siehe Text
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2016
  2. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Hallo ihr zwei, willkommen im Forum.

    Schöne Threaderöffnung, aus der Küche lässt sich sicher etwas tolles machen. Was noch fehlt wären die Maße und Positionen der Fenster, sowie der Tür. Oder sind diese alle noch variabel?

    Dann zu deinen Fragen:
    • Ich würde immer eine echte Schublade vorziehen, in meiner Zweitwohnung habe ich Innenauszüge bei der grifflosen Küchen gewählt und selbst dort wo so selten gekocht wird nervt es schon gewaltig
    • Matt und robust ist Schichtstoff
    • Beim Bora Basic stört mich das runde Loch in der Mitte, da würde ich die Classic oder eine Deckenhaube bevorzugen
    • Statt eines Ullaschranks könnte man auch eine Nische lassen und darüber einen Oberschrank setzen (hier ein Beispiel). Absolute Symmetrie macht die Küche optisch aber langweilig und ist nicht zu empfehlen, gerade bei grifflosen Küchen die auch so schon optisch sehr ruhig sind
    • Geräte habe ich mir noch nicht angeschaut, darüber machen wir uns Gedanken wenn das Küchen-Layout steht
    Nun zu eurem Küchenplan selbst:
    • Der Hochschrank-Block ist ok, ich mag auch den Ulla-Schrank
    • Die Aufteilung der Spülzeile ist gewollt symmetrisch, das fällt sofort auf (im negativen Sinne), hier würde ich auf 80-90cm breite US plus einen 40cm MUPL setzen
    • Die Kochinsel ist nicht sonderlich praktisch, seitlich gibt es kaum Platz, der würde max. zum Abstellen reichen, was hieße, dass die gesamte Küchenarbeit in der Zeile stattfindet.
    Überhaupt findet nur ein Bruchteil der Küchenarbeit am Kochfeld statt, überlegt mal für euch selber, wie viele warme Mahlzeiten gibt es am Tag, wie viele davon werden auf dem Kochfeld zubereitet, und wie viel Zeit davon steht das Gericht effektiv auf dem Kochfeld. Der Großteil der Küchenarbeit sind Vorbereitungen, wo man eher Zugang zu Wasser und Müll als alles andere braucht.

    Daher wäre ich für eine Halbinsel, da sie deutlich mehr Platz böte. Und dann mit einer Spüle statt des Kochfeldes, sodass man tatsächlich mit Blick in den Raum arbeiten kann.

    Beste Grüße
     
  3. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    :welcome:

    Kannst du bitte noch die Einzelmaße nacheifern. Also wir brauchen z.B. von Wand bis Tür, Türbreite mit Rahmen, Tür bis Wand usw..
    Du schreibst, ihr plant einen Neubau. Heißt das, dass z.B. an den Fenstern noch etwas zu ändern wäre?

    Ich habe eine grifflose Küche und oben zwei Schubladen und unten einen Auszug. Ich muss mich nicht bücken, um die zweite Schublade zu öffnen. Es ist nur anfangs ein ungewohnter Handgriff. Aber wie bei allem gewöhnt man sich dran. Letztlich ist es ein Abwägen, ob einem die Optik wichtiger ist (sein kann) oder man den Stauraum braucht, denn definitiv geht grifflos zulasten des Stauraums.

    Das könnt ihr nur durch eine Stauraumplanung herausfinden, d.h. Inventur machen, ausmessen und überlegen, was wohin und wie viel Platz benötigt es. Hier findest du Wissenswertes und Tipps zur Stauraumplanung.

    Bei vielen gilt ausprobieren.
    Ich selbst habe kein Bora. Viele hier im Forum sind sehr zufrieden damit. Schaut doch mal, ob es ein Probekochen in einem Küchenstudio in eurer Nähe gibt.

    Steckdosen an einer Insel können in die Seitenwangen oder in die Arbeitsplatte versenkt werden.
     
  4. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
  5. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Von der groben Aufteilung würde ich es so machen:
    Thema: Neubau - Wohnküche - grifflos - modern - 391059 -  von Anke Stüber - Screen Shot 2016-07-07 at 19.00.42.png

    Du gewinnst einen kompletten HS und kannst den GSP integrieren und hast dann eine durchgängige Arbeitsfläche ohne Versprung, was einer ruhigen Optik zugute kommt.
     
  6. Foodelicious

    Foodelicious Mitglied

    Seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Hannover
    Ich bin begeistert von euren Beiträgen!!!

    Mit der Halbinsellösung kann ich mich arrangieren, bei ihm, muss ich auf jeden Fall Überzeugungsarbeit leisten. Er findet es schön, wenn alles etwas offener gestaltet ist und man um die Insel herum gehen kann, aber ich hoffe, dass ich mit den Argumenten von Nilsblau überzeugen kann.

    Die MUPL Vokabel musste ich erst einmal nachlesen, aber, die ist auch klasse Idee*2daumenhoch*
    Allerdings bei...
    stehen bei mir noch Fragezeichen.

    Der Geschirrspüler muss auf jeden Fall an der hinteren Wand in der Ecke stehen, in der Halbinsel macht kein sinn, da er ja hochgestellt sein soll, die Spüle würde ich im Moment noch in der hinteren Küchenzeile belassen.

    Über den Staurraum muss ich mir auf jeden Fall mal Gedanken machen, Danke Anke *kiss* z.Zt. haben wir auch einige Oberschränke, die werden wir in der neuen Küche ja nicht haben, obwohl ich ja auch cool finde, wenn so ein langes Fenster eingrahmt ist von Oberschränken, dann hätte man auch gleich das Lichtproblem gelöst (Beleuchtung unter den Oberschränken).

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Die Arbeitshöhe habe ich mir bei unseren zukünftigen Nachbarn angeschaut, die haben 94cm, das hat gut gepasst.

    Da fällt mir auch gerade die Arbeitsplatte ein, ich habe bei Nolte so ein dünne gesehen, die quasi "schwebend" verbaut ist, so wollen wir das auch machen, daher können wir auch nicht jeden Hersteller wählen, z.B. Nobilia hat entweder zu kleine Korpushöhe (Sockel wird zu groß) oder der Korpus ist zu groß. Irgendwie sind mir Schüller und Nolte auch irgendwie symphatischer oder könnt ihr noch jemanden in dem Preissegment empfehlen?

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Zu den Maßen:

    die sind noch nicht fest (Fenster, Türen), die Raummaße werden sich höchstwahrscheinlich nicht ändern.
    Zwischen Wohn/Essbereich und Küche ist die Öffnung 359cm breit
    die hintere Wand, wo sich das Fenster befindet ist 459cm lang
    und die Küche hat eine Tiefe von 310cm

    Wir haben erst wieder Anfang August einen Termin mit dem Architekten und dann geht es ans Finetuning und hoffentlich wird dann spätestens Mitte August der Bauantrag gestellt.

    So, werde mal versuchen die Halbinsel im Alnoplaner versuchen zu planen...

    Ps. Wollte eigentlich die Bilder direkt einfügen, das hat aber leider nicht geklappt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2016
  7. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Sanitäranschlüsse sind doch vollkommen variabel.
    Was spricht dagegen, dass der GSP in die HS-Wand kommt?
     
  8. Foodelicious

    Foodelicious Mitglied

    Seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Hannover
    Ach, HS = Hochschrank, der Groschen ist gefallen ;D

    dann sollte aber die Spüle nicht so weit weg sein, wenn man mal was vorspült und dann tropfnass in den Geschirrspüler packen möchte, tropft man doch den ganzen Fußboden nass (sollten Eichenholzdielen werden)
     
  9. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Klar! Plane später mal mit den Maßen, bin jetzt mal weg.
    Die Stauraumplanung wird zeigen, ob auch eine Insel geht. Wenn nicht, ist ER schnell überzeugt.
     
  10. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.933
    Nur eine kleine Anmerkung: Vorspülen braucht man bei den heutigen GSP nicht (eigentlich schon seit 20 Jahre nicht mehr). Einfach die Speisereste im bequemen MUPL abstreifen, ggf. Flüssigkeitsresten in die Spüle ausgießen und ab in den GSP.

    Zur Korpushöhe/Raster: Schüller hat ein 78 cm hoher Korpus im 6er-Raster, Nolte ein 75 cm Korpus im 5er-Raster (also eine Schublade weniger, dafür höher) oder den 90er-Korpus, der für Euch zu hoch ist. Die feinere Einteilung in bis zu 6 Stauebenen nutzt die Höhe effektiver aus. Ich würde daher Schüller oder ein anderer Hersteller mit 6er-Raster bevorzugen. Für die Stauraumplanung solltet Ihr die höhere Gegenstände ausmessen und schauen, ob sie in einem 2-rasterigen Auszug passen (aufpassen: die lichte Innenhöhe ist kleiner als die Rasterhöhe, Getränkekisten im 3-rasterigen Auszug können dagegen eng werden. Seht euch mal
    Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung | Küchen-Forum an, am Ende des ersten Beitrags gibt es Links zu vermaßten Innenhöhen von Auszügen diverser Hersteller).
     
  11. Foodelicious

    Foodelicious Mitglied

    Seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Hannover
    ich habe immer die Vorstellung, wenn ich das nicht kurz abspüle, dann bleibt irgendwann eine schmantige Schicht im GSP zurück, aber vielleicht ist das auch völliger quatsch...

    Werde mir nochmal andere Hersteller anschauen, zwecks Staurraumplanung.

    Die letzte Stunde habe ich mich mal zu Fenix NTM schlau gelesen, ich glaube ich habe mich verliebt :girlsigh:
    Aber ich glaube das sprengt unseren Rahmen, manno es gibt so viele schöne Sachen.

    Habe mal die Küche mit ´ner Halbinsel umgeplant
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2016
  12. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Hallo! Genau so habe ich es gemeint - nur, dass ich die GSP in den HS zur Außenwand einbauen würde, wenn er hochgestellt sein soll. Offen ist gar keine so große Distanz zu überbrücken. Und in der Tat soll man gar nicht abspülen, das wäre im Gegenteil sogar eher schlecht, habe ich schon mehrfach gelesen. Vielleicht kann hier noch mal jemand etwas zu sagen, der sich mit technischen Dingen auskennt.

    Wenn du eine Planung zur Diskussion stellst, ist es gut, wenn du die Schrankeinteilung aufzählst und evtl. erklärst, was du warum wie gemacht hast, damit eure Arbeitsabläufe versteht.

    Ich stelle also mal meine Planung vor:
    Im Gegensatz zu dir, habe ich den HWR um 40 cm erweitert und die Küche verkleinert, so dass die HS in einer Linie abschließen sollten mit dem Mauervorsprung. In der Küche wäre es verschenkter Platz und im HWR kann er vielleicht gebraucht werden.
    Wahrscheinlich würde ich aus optischen Gründen auch den HWR-Eingang nach vorne ziehen, bündig auf eine Linie mit den HS.

    Info: Auf meinem Mac läuft der Alno Planer nicht, weshalb ich einen anderen verwende, der aber nicht so flexibel ist. Daher bitte nicht auf die Einteilungen achten, die müssen sowieso der Stauraumplanung angepasst werden. Bei Grifflos sind es aber in aller Regel zwei Schubladen und ein Auszug, nur beim MUPL dann zwei Auszüge.

    Die HS-Wand von rechts nach links:
    Blende
    60er HS mit GSP
    60er HS mit DGC
    60er HS mit KS
    Sichtseite

    Die Zeile mit schmalem Fenster über die gesamte Breite von oben nach unten:
    Blende
    80er US
    40er US mit MUPL (2 Auszüge)
    60er US mit Spüle
    60er US (Alternativ könnte das auch der GSP sein, wenn die Nähe zur Spüle wichtiger ist wie das er hochgestellt ist)
    Sichtseite

    über der Zeile 3 80er OS, die mit der Oberkante der HS abschließen

    Die Halbinsel zur Spülenzeile:
    80er US
    80er US mit Kochfeld
    80er US

    auf der anderen Seite 3 x 80er US

    mit einer 5cm Blende zur Wand und 5cm Wange an der Sichtseite bleibt ein Durchgang von 109cm zwischen Wand und Insel.

    Thema: Neubau - Wohnküche - grifflos - modern - 391318 -  von Anke Stüber - Screen Shot 2016-07-09 at 00.22.36.png
     

    Anhänge:

  13. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Als Alternative könnte ich mir vorstellen, den Eingang zum HWR zuzumachen und diesen vom Flur aus zu betreten. Das ergäbe die Möglichkeit 5 HS zu stellen, die ich einkoffern würde, damit sie wie eine Wand wirken. Würde noch mal viel Stauraum bringen.

    Thema: Neubau - Wohnküche - grifflos - modern - 391319 -  von Anke Stüber - Screen Shot 2016-07-09 at 01.09.54.png
     
  14. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.933
    Naja, da Fett nicht wasserlöslich ist, ist die Wirkung des Vorspülens nur psychologisch. Es gibt aber auch Produkte zur GSP-Reinigung, ab und zu ist es nicht schlecht, sie zu verwenden.
     
  15. Foodelicious

    Foodelicious Mitglied

    Seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Hannover
    Hallo Anke!

    erst einmal danke für deine Pläne!

    Der HWR muss von der Küche betreten werden können, unter die Betontreppe im Flur wollen herausziehbare Schränke bauen, wie hier

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    eingekofferte HS finde ich eigentlich auch sexy, aber dafür müsste die Küche noch etwas tiefer sein.

    Und dieser Wandvorsprung neben der Tür zum HWR ist da, um das Schiebetürensystem komplett auf eine Seite schieben zu können, zumindest ist so der Plan, unser Architekt kann sich erst dazu anfang August dazu äußern, ob das so realisierbar ist.


    Welchen Planer nutzt du denn auf dem Mac?
     
  16. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.193
    Hallo, ich nutzen den Plan von Häcker. Nobilia hat den gleichen. Findest du auf deren Websites.

    So eingebaute Schränke unter der Treppe finde ich auch klasse. Die Frage ist halt immer was für einen in der Situation mehr bringt. 3 HS sind ja auch genug, um alles unterzubringen.

    Das mit den Schiebetüren hatte ich aus dem Blick verloren. Würde mir das aber gut überlegen, meisten sind sie dann eh nie zu. ;-) Lieber in eine wirklich gute Dunstabzugshaube investieren. Oder warum denkst du, du würdest die Küche gerne mal schließen?
     
  17. Foodelicious

    Foodelicious Mitglied

    Seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Hannover
    Einmal geruchstechnisch und einmal geräuschtechnisch.

    Die Dunstabzugshaube ist gerade eh ein Diskussionsthema, ich vertraue der Bora auf lange Zeit einfach nicht und favorisiere einen Deckenlüfter
     
  18. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.933
    Ich glaube schon, dass das Bora-Konzept funktioniert - ich käme allerdings überhaupt nicht mit dem Ding mitten auf der Kochfläche klar. Da ich ein Trauma durch DAHs in Stirnhöhe habe, würde ich eine Decken-DAH bevorzugen (oder konkret in meinem Fall eine Kopffreihaube, weil ich kein Schemel zum Putzen nehmen will).
     
  19. Foodelicious

    Foodelicious Mitglied

    Seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Hannover
    [​IMG]
    ich könnte mir das auch gur bei uns vorstellen, nur, das dort wo es gelb ist, unser Fenster ist, leider stoße ich dabei nicht auf Gegenliebe, schade...
     
  20. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.933
    Schau Dir die Küche von Userin Nice-Nofret an, ihr Kochfeld ist am Fenster, mit Deckenhaube, und sie ist damit sehr zufrieden (und die Küche ist wirklich insgesamt sehr gelungen und beneidenswert).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 4. Dez. 2016
Wohnküche in Neubau - bitte um eure Hilfe :-) Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juni 2016
[Neubau] Wohnküche im DG mit Dachschräge ab 1 m Küchenplanung im Planungs-Board 27. Mai 2016
Wohnküche für Neubau Reihenhaus Küchenplanung im Planungs-Board 2. Apr. 2016
Neubauwohnung - offene Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 10. Jan. 2016
Status offen Wohnküche in Neubau-Eigentumswohnung mit Glasfront Küchenplanung im Planungs-Board 21. Dez. 2015
Fertig mit Bildern Wohnküche in Etagenwohnung (Neubau) Küchenplanung im Planungs-Board 19. Okt. 2015
Offene Wohnküche ETW Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 13. Sep. 2015

Diese Seite empfehlen