Neubau und Küchenplanung. Hilfe

Albert1210

Mitglied
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich habe schon viele Threads durchgelesen und möchte mich ein mal bei eurer Fachkompetenz hier im Forum berieseln lassen.
Wir bauen ein Haus und planen derzeit unsere Küche bzw. haben am Freitag einen Termin bei einem kleinen Küchenplaner der Leicht Küchen anbietet.

Anbei ein Bild des Grundrisses.
Bitte lasst euch nicht von der bisher eingezeichneten Küche irritieren. Das ist nur ein Beispiel im Grundriss.

Unser großer Wunsch ist eine Kochinsel in der wir das Kochfeld integrieren. Welche Tips könnt Ihr mir bei dieser Raumaufteilung geben. Wir haben derzeit die Vorstellung das wir die Küche in L-Form an die Nord und West wand setzen. Die Insel dann in länglicher Form, sodass man beim kochen aus dem Terassenelement schauen kann.

Ich bin gespannt auf eure Anregung bzw. auch ganz andere Planungshilfen.

Danke im Voraus.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 und 160
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe:
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
Spülenform:
1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Menüs, Alltagsküche, Backen
Wie häufig wird gekocht?: mind. 1x täglich warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: zusammen kochen auch für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? jetzige Küche zu klein unpraktikabel Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget):
bis 10.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
:welcome:

Ohne eine komplett ausgefüllte Checkliste wird das hier nix ... nachdem Du schon soviele Threads hier gelesen hast, solltes Du das wissen.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Ich schiebe diesen Thread wg. Null Reaktion zu den Teilaspekten Küchenplanung. @Albert1210 ... wenn du weitermachen willst, dann bitte einen neuen Thread eröffnen und die gestellten Fragen ernst nehmen. Wir kennen dich nicht und es gibt genug Fragende hier, die uns mehr Infos für eine erfolgreiche Küchenplanung zur Verfügung stellen, so dass hier wohl keiner loslegen wird.
 

Schneeleopard

Mitglied
Beiträge
469
Bei der kargen Basis fallen mir nur einige Randpunkte ein:
- Unterschränke in 75 cm Übertiefe kaufen.
- APL bis ans Fenster stossen lassen (also Fenster tiefer!)
- MUPL einplanen
- überlegt euch ob der Herd oder die Spüle auf die Insel soll.
Die Spüle spart (u.A. weil man keine Inselhaube braucht) viel Geld
und noch mehr Wege.

L-förmig sollte klappen.

Eine Halbinsel von max 2 m Länge von der Wand planoben aus
sollte auch kein Problem sein ... aber sie wäre über 2 Meter von der
Hauptzeile weg durch die breite Terrassentür!

Ich würde bei dem Grundriss 2 der 3 Terrassentüren durch Festelemente
ersetzen. Das spart viel Geld und bringt Sicherheit. Nach 2 Jahren im Haus
sind die Türen nach aller Erfahrung doch zugestellt.

Gern mehr wenn ihr konkreter wisst was ihr wollt!
 

Mitglieder online

  • moebelprofis
  • TomiTom
  • russini
  • Conny
  • Elba
  • doppelkeks
  • mozart
  • bibbi
  • Anke Stüber
  • capso99
  • Bodybiene
  • 46&2
  • mark740
  • kuechentante
  • coja
  • Gastkonto

Neff Spezial

Blum Zonenplaner