Küchenplanung Neubau schwarze zweiteilige Küche

Barbara211

Mitglied
Beiträge
6
Neubau schwarze zweiteilige Küche

Hallo,
ich würde mich sehr über Hilfe bei unserer Küchenplanung für unseren Neubau freuen.

Wir müssen in den nächste 3 Wochen die Anschlüsse festlegen. Für die anderen Details ist noch Zeit bei der Entscheidungsfindung.

Im Anhang seht ihr den Grundriss. Dadrin ist auch schon die geplante Küche eingezeichnet, es wird eine zweiteilige Küche mit einer Halbinsel, beides 3m lang. Ursprünglich von mir geplant waren Herd und Spüle auf die Kochinsel und ein geschlossener deckenhoher Küchenblock in die Nische. Die Kochinsel in schwarz und die Schränke gegenüber in weiss.

Nach seinem ersten Besuch im Küchenstudio hat sich das erstmal zerschlagen. Mein Mann kann sich keine zweifarbige Küche vorstellen und wünscht sich schwarz. Kochen und Abwaschen auf der Kochinsel resultiert in sehr wenig Arbeitsplatte für gemeinsames Kochen und Backen zu zweit geschweige denn zu dritt.

Die Planung im Kuchenstudio ist angehängt ( Foto vom Bildschirm) und macht mich aus folgenden Gründen nicht glücklich: es bleibt bei einer Deckenhöhe von 270cm noch 60 cm Lücke über der Küche. Insgesamt finde ich das Gesamtbild nicht so schön. Mein erste Idee ist auf die Hängeschränke zu verzichten und die Decke abzuhängen und da eine Beleuchtung reinzumachen. Natürlich geht dadurch Stauraum verloren, aber wir würden auch ohne die Höngeschränke durch die grosse Kochinsel mehr Stauraum haben als wir es jetzt haben.

Unser offenes Wohnzimmer wird durch die vielen Fenster sehr hell. (Fenster können nicht mehr geändert werden.) Allerdings ist der Raum nahezu rechteckig bis auf die Nische für die Küchenzeile. Die Küche ist also immer im Blickfeld und sollte aufgeräumt aussehen und nicht nach klassischer Küche. Um auf viele rumstehende Geräte zu verzichten, hätte ich auch gerne einen Quooker wenn es noch im Budget ist und kann mir auch vorstellen den Thermomix nur für den Gebrauch rauszuholen. Die Küche muss sich einfach in den Raum integrieren. Der Abstand zwischen Kochinsel und Esstisch wäre 1,10 wenn wir unseren massiven Esstisch ( 1mx2,60) behalten sollten., wir sitzen also fast direkt davor.

Ich habe noch keine Alnoplanung gemacht, weil ich leider noch gar nicht weiss, in welche Richtung es gehen könnte und wo ich anfangen soll.

Ich bin dankbar für jede Idee und jeden Hinweis! :-)

Liebe Grüße, Barbara

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91-95

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): bodentief
Fensterhöhe (in cm): 250
Raumhöhe in cm: 270
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 178 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 260cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Thermomix
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche, ab und zu Menüs
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens alleine, zunehmend mit Hilfe der Kinder, auch für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): 18.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Screenshot_20211017-104135_WhatsApp.jpg
    Screenshot_20211017-104135_WhatsApp.jpg
    33,9 KB · Aufrufe: 142
  • 20211018_085816.jpg
    20211018_085816.jpg
    89,2 KB · Aufrufe: 144
Beiträge
2.049
Hallo und herzlich willkommen!
So wie es jetzt geplant ist, hast du kaum Stellfläche. Du hast zwar durch die große Insel viel Arbeitsfläche, aber diese willst du bestimmt im offenen Wohnraum nicht vollstellen. Mein Vorschlag wäre daher Spüle und Kochfeld auf der 3 m lagen Halbinsel zu planen und in der hinteren Zeile ein Passepartout (HS rechts und links) mit einer 160 -180 cm Nische für Kaffeeautomat usw.
 
Beiträge
2.049
Decke unnötig abhängen würde ich auch nicht machen, du nimmst dadurch dem Raum die Leichtigkeit weg. Spots können auch blenden und sollten daher sorgfältig geplant werden. Du kannst die Küche auch etwas höher planen. Bei mir sind 50 cm zur Decke frei ebenso bei schwarzer Küche, so schlimm wie du es dir vorstellt, wird es nicht.
 

Barbara211

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo und herzlich willkommen!
So wie es jetzt geplant ist, hast du kaum Stellfläche. Du hast zwar durch die große Insel viel Arbeitsfläche, aber diese willst du bestimmt im offenen Wohnraum nicht vollstellen. Mein Vorschlag wäre daher Spüle und Kochfeld auf der 3 m lagen Halbinsel zu planen und in der hinteren Zeile ein Passepartout (HS rechts und links) mit einer 160 -180 cm Nische für Kaffeeautomat usw.
Hallo, danke schön für die Rückmeldung. Du hast Recht, an Stellfläche wäre rechts und links neben der Spüle nicht viel. Allerdings wollen wir die Gerräte ja sowieso reduzieren oder nicht dauerhaft stehen lassen und nach der Benutzung wegräumen. Soweit der Plan, Alltag herrschen natürlich andere Gesetze, das ist mir klar :-)
 

Barbara211

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Beeinflusst die angehängte Decke wohl auch die Raumwirkung wen es nur über der Küchenzeile ist? Es war nicht über der ganzen Küche geplant. Nur so, dass ich einen bündigen Abschluss habe. Ich hätte ein Bild davon aus dem Internet wenn ich es als Beispiel hochladen darf. Mein Mann hätte auch gerne eine angehängte Decke mit Spots über der Insel. Da habe ich mehr Bedenken als über der Zeile.
 
Beiträge
2.049
Passepartout wird stimmiger, bei dir dann nur jeweils 1 HS rechts und link.
 

Anhänge

  • F8E64DFC-24DC-4DB2-9619-666648A54192.jpeg
    F8E64DFC-24DC-4DB2-9619-666648A54192.jpeg
    149,6 KB · Aufrufe: 77
Beiträge
100
Hallo Barbara!

Wir haben einen sehr ähnlichen Raum wie ihr (etwas kleiner). Meinen Planungsthread findest Du bei Interesse in der Signatur.

Geräte: Wir haben für die Kaffeemaschine eine Nische eingeplant. Für alle anderen Geräte ist ein fixer Stauraum vorgesehen. Für Eierkocher und Wasserkocher ist ein Auszug in der richtigen Höhe vorgesehen. Diese Geräte sollen aber eigentlich bald rausfliegen, da zum Wassererhitzen ein Schnellkochtopf fürs Induktionskochfeld und zum Eierkochen der DGC angedacht ist.

Falls mal eine Brotschneidemaschine angeschafft wird, können wir diese nachträglich in eine Lade einbauen.

Küchenmaschine kommt in die Speis oder in die Kästen an der Inselrückseite.

Fazit: Mach mal eine Liste, welche Kleingeräte Du hast und welche Du davon wie oft brauchst.
Wenn ich den Platz und das Geld gehabt hätte, hätte ich es so gelöst: Schwarze Küche (verschiebbare Glasrückwand zum verstauen von Geräten)

Ich hoffe ich darf das hier verlinken.
 
Beiträge
2.049
Eine abgehängte Decke nur im Zeilenbereich kann ich mir nicht so recht vorstellen und erst recht nicht als besonders sinnvoll finden. Du sagst, dich stören 60 cm Freiraum von den Küchenmöbeln zur Decke. Mit der abgehängten Decke willst du den Abstand Reduzieren, auf wie viel cm? Dieses Ziel kannst du aber auch mit höheren Möbeln und besseren Stauraum erreichen. Wenn du die Decke nur partiell abhängst, hast du doch einen Verspreng in der Decke. Das soll gefallen? Außerdem muss die abgehängte Decke deutlich über die Zeile hinaus gehen, wenn du auch was vom Licht haben willst, sonst bestrahlst du doch nur den Freiraum zwischen den HS und der Decke. Ein Bild wäre da vielleicht wirklich hilfreicher. Ich würde aber erst mal schauen, dass die Küche vernünftig geplant wird und bitte den KFB auf der Visualisierung den Abstand abzubilden. Ich glaube da sind bei euch Ängste entstanden, die in Wahrheit gar keine sind. Oder ich verstehe dich einfach nicht.
 
Beiträge
2.049
Für diesen Fall, solltest du eine ordentliche Stauraumplanung machen. Wenn du den Stauraum in Form von Oberschränken nicht benötigst (deine Küchenplanung hat Oberschränke) und diese weg sollen, kannst du die Decke abhängen. Ich finde es nur unnötig. Licht kann man in die Küche anders bringen. Viele hängen die Decke ab, weil da beispielsweise Rohre oder ggf. andere Versorgungsleitungen verlaufen. In deinem Fall trifft es nicht zu, daher würde ich eine andere Form der Beleuchtung wählen statt die Decke ohne sachliche Notwendigkeit um 50 cm tiefer hängen. Sei mir bitte nicht böse, aber das Beispiel ist auch nicht besonders attraktiv. Die Wand ist so leer und nichtssagend. Ist aber natürlich Geschmackssache, wenn es dir so gefällt. Wo möchtest du denn die Weingläser, Karaffen usw. platzieren? Deine Unterschränke werden schon mit Besteck, Messern, Tellern, Kochtöpfen, Pfannen, Gewürzen, Essig und Öl, Tassen usw. voll sein.
Und der Riesen Klotz über der Insel ist aus meiner Sicht auch über dimensioniert. Das geht auch filigraner. Daher noch mal meine Empfehlung, erst die Küche sachgerecht planen, dass du für alles Stauraum hast und die Küche funktional ist und dann sieht man wo und wie die Beleuchtung geplant werden kann.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.455
Wohnort
Schweiz
.. so ein wuchtiger Block an der Decke ist aber unnötig - es gibt Decken-DAH's, die kommen mit einer Höhe ab ca 15cm aus...
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.620
Wohnort
Perth, Australien
aber wenn es Abluft sein soll, wird Barbara nicht um eine Kiste rumkommen, und zwar eine sehr hohe Kiste bei 270cm Höhe.

Abluft im Boden und Muldenlüfter ist keine Option?
 
Zuletzt bearbeitet:

Barbara211

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo, ich danke euch für eure Ideen, Vorschläge und Einwände.

Bin nochmal in mich gegangen und werde nun doch eine Küche mit Spüle und Herd auf der Insel planen und einer geschlossenen Rückwand eventuell mit Aussparungen für Kaffemaschine und Thermomix.

Die Variante mit der Spüle auf der anderen Seite stimmt mir optisch einfach nicht zu in allen durchgespielten Varianten.

Wenn wir die Abstände auf der Kochinsel geschickt planen, sollte es doch hoffentlich möglich sein, genug Arbeitsfläche zu bekommen bei einer 310x110 Kochinsel. Wir wollen sowieso nur eine kleine Spüle von 45 cm ohne Abtropffläche ( haben wir schon seit Jahren und kommen damit gut zurecht).
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben