1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von mYthOx, 1. Apr. 2012.

  1. mYthOx

    mYthOx Mitglied

    Seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    5

    Hallo zusammen,

    Wir haben uns ein Reihenhaus gekauft (das Loch wird gerade gebuddelt :-)) und beschäftigen uns aktuell schon mal mit der Küchenplanung, da uns die Küche zum einen recht wichtig ist und wir zum anderen natürlich auch finanziell nach oben hin begrenzt sind. Hier im Forum habe ich schon einige tolle Küchen und jede Menge hilfreiche Tipps und Vorschläge gesehen.

    Wir stehen mit der Küchenplanung noch ziemlich am Anfang und würden deshalb gerne mal eure Meinung zu unserer Planung hören.

    Zu 1.) Grundriss des Hauses
    Der Grundriss des Hauses (EG) befindet sich anbei. Dabei ist anzumerken, dass insbesondere beim Grundriss der Küche noch ein wenig Gestaltungsspielraum vorhanden ist. Der Vorsprung in der Küche resultiert aus der dahinter liegenden Garderobe, die wir grundsätzlich auch für sehr praktisch halten (keine Jacken sichtbar im Flur). Im Zweifel könnte man die Wand jedoch (abgesehen von einem ca. 30cm breiten Vorsprung auf Grund des Versorgungsschachtes) in Richtung Flur versetzen. Darauf würden wir aber lieber verzichten.

    Zu 2.) Vermaßter Küchengrundriss
    Der vermaßte Grundriss der Küche ist dem Grundriss des Hauses zu entnehmen.

    Zu 3.) Checkliste
    Die ausgefüllte Checkliste ist weiter unten zu finden.

    Zu 4.) Alnoplanung befindet sich anbei mit drei Ansichten und den Plan-Dateien

    Zu 5.) Nachfolgend die Küchengeräte mit denen wir aktuell planen (alles neu). Auch hier würden wir uns über eure Meinungen oder Alternativvorschläge freuen.

    • Neff 90cm Induktionskochfeld mit Flexinduction und Twistpad
      Neff T44T97N0
    • Einbaufriteuse 30cm
      Neff NK 3430 oder Siemens ET375GA11E
    • Dunstabzugshaube 120cm
      Siemens LC257BB40 oder Gutmann Palma 10 (großer Preisunterschied, ist die Siemens auch in Ordnung?)
    • Pyrolyse-Backofen mit seitlich öffnender Drehtür
      Siemens HB78LB571
    • Einbaumikrowelle mit Grillfunktion
      Neff CL5470N oder Siemens HF25G5L2
    • Einbaugeschirrspüler vollintegriert
      Neff S51M68X3EU
    • Side-by-Side Kühlschrank
      Panasonic NR-B53V1
    Bei Berücksichtigung der momentanen Preise kosten die Geräte zusammen ca. 7300€ (bei Siemens DAH). Für Spüle + Armatur rechnen wir mit weiteren ca. 700€. Demnach stehen für die Küche selbst (ohne Geräte) nur noch ca. 7000€ zur Verfügung. Glaubt ihr, dass wir damit mit einer qualitativ hochwertigen Küche und der geplanten Umsetzung ohne weiteres hinkommen würden?
    Zu unserer Planung:


    1.) Am meisten Kopfzerbrechen bereitet mir die Platzierung der Spüle und Spülmaschine:
    Wenn wir die Spülmaschine rechts vorm Fenster verbaue und das Spülbecken links habe ich die Sorge, dass ich dann genau die Auszüge, in denen am besten Teller, Töpfe, Pfannen etc. untergebracht werden nicht mehr aufbekomme. Zudem fände ich eine Abtropffläche in der toten Ecke rein optisch nicht wirklich schön, so dass wir uns dann entgegen der Darstellung im Alno Planer eher für ein Spülbecken ohne Abtropffläche entscheiden würden.
    Verbauen wir die Spülmaschine jedoch links vorm Fenster und das Spülbecken recht, so wäre die Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd mit 20cm + 55cm (über Eck) doch ein wenig klein denke ich. Auf das große 90cm Kochfeld und auf die Einbaufriteuse würden wir jedoch sehr ungerne verzichten.

    2.) Ein weiterer Diskussionspunkt sind die Hochschränke. Ist es üblich die horizontalen Hochschränke bis in die toten Ecken hinein zu platzieren? Oder ist es eher üblich sie mit dem Ende der zugänglichen Arbeitsplattte abschließen zu lassen, wie es auf in unserer Küchenplanung vorgesehen ist? Habt ihr noch weitere Ideen die Ecken effektiv zu nutzen, ohne wertvolle Abstellfläche für sonstige Geräte wie Mixer etc. zu verlieren?

    3.) Zudem finden wir auch die gesamte Küchengestaltung einfach ein wenig langweilig. Wir mögen modern gestaltete Küchen, auch gerne mit Inseln, Theken etc., vermuten aber dass der Grundriss des Reihenhauses solche Dinge einfach nicht hergibt. Und praktisch soll es natürlich trotzdem bleiben. Vielleicht habt ihr ja noch irgendwelche komplett anderen Ideen, die uns bisher so gar nicht in den Sinn kamen :-)

    Thema: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung - 187185 -  von mYthOx - 4.jpg Thema: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung - 187185 -  von mYthOx - 3.jpg Thema: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung - 187185 -  von mYthOx - 2.jpg Thema: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung - 187185 -  von mYthOx - 1.jpg Thema: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung - 187185 -  von mYthOx - 4.jpg

    Ich freue mich auf Eure Kommentare.

    Viele Grüße,
    Silke und Jens


    Das Budget für die Küche ist mit 15.000€ angegeben. Davon sind allerdings nach aktueller Planung bereits ca. 8000€ für Geräte verplant. Demnach stehen für die Küche selbst nur noch max. 7000€ zur Verfügung.


    Checkliste zur Küchenplanung von mYthOx

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 170cm (Sie) , 175cm (Ich)
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 100
    Fensterhöhe (in cm) : noch nicht bekannt
    Raumhöhe in cm: : 270
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Side by Side
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90 (+30 Einbaufriteuse)
    Spülenform: : Noch nicht festgelegt
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 160x90
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : -
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 100
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche; am Wochenende meist etwas aufwendiger
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Meistens zu zweit, für Gäste aber in der Regel nicht mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Hochgestellter Backofen mit Pyrolyse, Auszüge für oft gebrauchte Vorräte (HWR im Keller vorhanden)
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

    • PLAN.POS
      Dateigröße:
      6,3 KB
      Aufrufe:
      27
    • PLAN.KPL
      Dateigröße:
      4,1 KB
      Aufrufe:
      22
    • Thema: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung - 187185 -  von mYthOx - EG.jpg
      EG.jpg
      Dateigröße:
      33,5 KB
      Aufrufe:
      110
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Juli 2012
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    :welcome:
    hier im Forum ... das sind ja mal viele Infos *top* (Alnogrundriss der aktuellen Planung wäre das Blümchen auf dem schon vorhandenem I-Tüpfelchen *rose*)

    Zur Fritteuse .. für die würde ich einen 40er Unterschrank einplanen, siehe Einbauskizze. Ein 30er dürfte nicht genügend Innenbreite zur Verfügung stellen. Unten ist ja dann auch noch der Ablaßhahn:
    [​IMG]

    __________________________
    100 cmm Arbeitshöhe? Ist das getestet? Ich denke, es sollten eher 92 bis 94 cm sein. Das sollte aber auf jeden Fall erprobt werden:
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

    Nichtsdestotrotz solltet ihr mit 6-rasterigen Korpussen planen (im Alno die 99cm Unterschränke, die eigentlich einen Sockel von 17 cm haben. Anpassung des Z-Wertes auf -7 simuliert einen 10 cm Sockel).

    Was heißt 6rasterig werden:
    [​IMG]
    Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
    Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
    In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
    Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
    - 78 cm Korpushöhe
    - 4 cm APL-Höhe
    - 10 cm Sockelhöhe
    -----------------
    = 92 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
    Typische Hersteller wären Schüller, Häcker, Ballerina, Bauformat, Beckermann, Brion, Leicht, Alno usw.
    __________________________
    Und dann die obligatorische Frage ... warum ein SbS?
    __________________________EDIT:
    Heizung wie im Grundriss? Wo denn genau?
     
  3. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Hallo Silke und Jens,
    :welcome:



    ein herzliches Willkommen hier im KF.

    Frage: Ist ein SbS Pflicht? Bei so relativ kleinen Küchen sieht ein solcher KS immer irgendwie "nicht dazugehörig" aus und trägt nicht unbedingt zu einem optischen Highlight bei (ist allerdings meine Meinung und Geschmäcker sind ja verschieden.)
    Integriert würde da bestimmt besser aussehen.

    Für die gewünschte Fritteuse muss es schon eine ordentlich Haube sein.
    Insbesondere, da es ja "nur" eine 120 cm DAH ist. Bei 90 cm Kochfeld + 30 cm Friteuse ist der "große Stinker" ja ganz außen unter der DAH. Ich denke mal, das ist dann schwer für eine DAH da effektiv zu sein.
     
  4. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    und ich bedanke mich mal für die ausführliche Threat-Eröffnung
    Grund:
    Der Samy sammelt gerade statistische Daten aus den Threat-Eröffnungen.
    Diese sind u.A. wichtig, um Planungen vernüntig anzugehen.
    Danke für Gerätenennungen, neugierig wäre ich noch auf Wunsch-Küchenmarken, MaterialArt der Arbeitsplatte usw.

    Viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht der
    Samy
     
  5. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Hallo,
    Einbaufriteuse und Einbaumikrowelle sind aber auch ordentliche Preistreiber, eine Standmikro kann man sehr schön hinter einer Lifttüre verschwinden lassen, die Dinger kosten bei gleicher Leistung und vergleichbarer Größe (Innenraum) teilweise nur ein Fünftel ihrer Einbau*schwestern* und kaputt kriegt man beide ;-), nur tut bei der einen der Ersatz nicht so *weh*.
    Bei der Friteuse sieht es ähnlich aus und eine Friteuse die frei beweglich ist, kann man auch bei Gebrauch auf das Kochfeld UNTER die DAH stellen, zumindest mache ich das meistens so, weil wir selten nebenbei noch viele Kochfelder brauchen.
    Und meine *billig*Friteuse kann ich bis auf die Heizschlange komplett in den GSP schmeißen, was mir nach so einer Rotofreuse, die man nur durchwischen konnte, sehr wichtig war.
    Außerdem braucht das Einbaugerät einen eigenen Stromkreis (über 2 kW und 13A Sicherung), eine einfache nur eine Steckdose;-).

    Also es sieht eingebaut natürlich immer chic aus, aber zuviel Frittiertes ist eh leider nicht so gesund ;-) und dafür empfinde ich das als zu teuer und APL-Platz wird außerdem verschwendet.
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Wenn eine 120er Haube genutzt werden soll, würde ich auf jeden Fall empfehlen, dass 80er Kochfeld statt dem 90er zu wählen. Denn nebeneinander eingebaut sind dann die beiden Teile so gerade die 120 cm breit.

    Wie oben schon gesagt, die Friteuse sollte in einen eigenen Schrank, am besten mit Drehtür.

    VARIANTE 1:

    Kochstrecke in der Nische:
    - 50er für die Friteuse, ansonsten kann man die Backbleche noch senkrecht einstellen oder so.
    - 100er unter dem linksbündig eingebautem Kochfeld.

    - tote Ecke

    dann 50er mit Innenauszügen für Gewürze/Öle etc.
    - 90er Auszugsunterschrank

    - tote Ecke ... ab hier die Zeile dann auf 70 cm Tiefe vorgezogen.

    - 30er Müll unter der APL
    - 60er Spülenschrank für ein großes Becken
    - 60er GSP

    Dann vorgezogen der BO-Hochschrank, dann der tiefe SbS und dann noch ein 45er Vorratsschrank, vorzugsweise mit Innenauszügen.

    Zur Seite hin verkleidet.

    Auf der Seite ggü. noch um 10 cm tiefenreduzierte Unterschränke insbesondere für Geschirr, auch Tischdeko, Tischdekoration und auch als Abstellplatz für Toaster, Kaffeemaschine etc. Sachen, die man eher auch mal am Tisch braucht.
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Und dann Variante 2, die insgesamt viel offener wirkt.

    Die Nische für die Hochschränke. Da kann man den SbS auch richtig eine Trockenbaunische gönnen. Links dann BO-Hochschrank, rechts ein 60cm breiter Vorrats- etc. Schrank, auch wieder vorzugsweise mit Innenauszügen.


    Planlinks dann die Hauptarbeitszeile und planrechts in Normaltiefe noch 2x80er Auszugsunterschränke.

    Wg. der Abluftführung würde ich hier die 270 cm hohe Decke (wirklich 270?) im Küchenbereich komplett um ca. 20 cm abhängen. Dann kann die Abluft versteckt zur Fensterwand geführt werden und es können auch noch Spots etc. eingebaut werden.
     

    Anhänge:

  8. mYthOx

    mYthOx Mitglied

    Seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    wow! Vielen Dank schonmal an euch für das viele Feedback. Das geht ja ruckzuck bei euch :-)

    Ist es denn ein Problem hier einen weitaus größeren Unterschrank (z.B. 80cm) einzuplanen? Ich dachte ich könnte den oberen Auszug einfach aussparen und sowohl den Platz unter der Friteuse als auch neben der Friteuse weiterhin prima nutzen. Liege ich da falsch? Warum sollten wir hier bessere einen 40er Schrank einplanen und vor allem warum einen mit Drehtür?

    Auch dachte ich eigentlich wäre es egal ob das Kochfeld bündig mit dem US abschließt, da ich davon ausgegangen bin dass die Einbautiefe des Kochfeldes geringer als die Dicke der APL ist. Das scheint aber zumindest bei dem von mir angegebenen Modell nicht der Fall zu sein (bei Standard APL). Bei meinen Eltern war das damals kein Problem (kein Induktionsfeld).:( Danke für den Hinweis!

    Nein, das müssen wir noch genau ausmessen. Die Angabe hier erfolgte auf Basis einer Liste Körpergröße/Arbeitshöhe von der Miele Website. Aber deinem Feedback entnehme ich schonmal, dass wir das auf jeden Fall noch genau abmessen müssen. :-)

    Danke! Das hab ich schonmal in unserer Planung abgeändert. Da hatte ich mir bisher noch gar keine genauen Gedanken drum gemacht. Gibt es da einen großen Preisunterschied zwischen 5-Raster und 6-Raster oder welche Vorteile bietet ein 5-Raster Unterschrank (wenn man nicht zu den ganz klein geratenen Menschen zählt)?

    Ich denke das ist Geschmackssache, aber uns gefallen die SbS Kühlschränke zum einen optisch ganz gut, zum anderen machen wir uns ganz gerne auch mal abends einen Drink, so dass auch die Eiswürfel-Funktion ganz praktisch ist. Falls uns der SbS aber ernsthaft bei der Planung stört, würden wir uns vielleicht auch davon überzeugen lassen einen anderen Kühlschrank zu kaufen.

    Generell ist zu sagen, dass wir definitiv einen sehr großen Kühlschrank haben möchten (sehr gute Esser :-)) und uns Einbaukühlschränke in der Regel weniger gut gefallen.


    Die genauen Angaben zur Positionierung der Heizkörper liegen uns aktuell leider noch nicht vor.
    Hmm, vielleicht sollten wir uns dann wirklich von dem 90er Kochfeld verabschieden und stattdesssen ein 80er verbauen. Oder eine noch größere DAH wählen, aber ich fand eine 120er Haube schon ziemlich groß für die relativ kleine Küche.
    Da hast du natürlich Recht, hier ist sicherlich Sparpotential vorhanden. Allerdings sind das genau die Dinge, die uns an unserer aktuellen Küche am meisten stören, so dass wir uns hier ganz bewusst dafür entschieden haben Einbaugeräte zu kaufen.
    Das Argument würde ich da schon eher akzeptieren Ich glaube aber nicht, dass uns eine Standfriteuse vom unsegesunden Esssen abhalten würde.

    @KerstinB: Zu deinen beiden Panungen – erstmal herzlichen Dank, dass du dir so viel Mühe gegeben hast. Vor allem sind das mal 2 ganz andere Varianten auf die wir so sicher nicht gekommen wären. Wir finden auch beide Varianten gar nicht mal so schlecht.

    Bei Variante 1 befürchte ich aber ehrlich gesagt, dass uns das insgesamt ein wenig zu wuchtig am Kücheneingang (umbauter Kühlschrank) ausschaut. Außerdem ist uns noch nicht bekannt ob das Loch für den Dunstabzug links oder rechts vom Fenster vorgesehen ist, ich vermute allerdings dass es rechts vom Fenster sein wird, so dass sich das Kochfeld warscheinlich eher auf derselben Seite anbieten würde oder? Es sind übrigens wirklich 270cm Deckenhöhe, was uns auch sehr gut gefällt. Die Decke würden wir deshalb ungerne zu Gunsten des Abzugs abhängen.

    Variante 2 gefällt uns deshalb schon deutlich besser. Wir müssen nun nochmal überlegen, ob uns das zweizeilige so besser gefällt als die U-Form (schwierig :-)). Meinst du denn nicht, das wird ein wenig eng am Kücheneingang mit den zusätzlichen Schränken am Vorsprung? Das wäre ja sonst auch eine Option, wenn wir bei unserem U bleiben sollten.

    Fazit: Insgesamt hab ich mitgenommen dass neben der Rasterung auch die Einbaufriteuse inkl. Passender DAH und passenden Unterschränken die größten „Planungsfehler“ bei uns sind. Der Rest ist vermutlich nur Geschmackssache oder gibt es da noch irgendwelche richtigen Böcke in unserer Panung?

    Auf jeden Fall habt ihr uns erstmal jede Menge Futter zum nachdenken gegeben (was es nicht unbedingt einfacher macht :-)).

    Danke und viele Grüße
    Silke und Jens
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Ihr braucht nicht alles zu zitieren. Antworten in vollen Sätzen lassen sich auch ganz gut zuordnen und die ganzen Zitate lesen sich immer so holprig.

    Zur Friteuse und extra-Schrank ... sieh dir die Einbauzeichnung nochmal genau an:
    [​IMG]



    Das Gerät hat schon knapp 23 cm, dann kommt noch der Ablaßhahn hinzu. So werdet ihr einen 3-rasterigen Auszug benötigen. Bei diesem Auszug darf dann die hintere Auszugswand nur sehr niedrig sein, damit man den Auszug vorziehen kann. Wäre also eine Sonderanfertigung.

    Wesentlich praktisch daher ein 40er Drehtürunterschrank, wo du dann unten auf dem Korpusboden z. B. die großen Ölflaschen mit dem Nachschub hinstellen kannst.

    Mir gefällt Variante 2 auch wesentlich besser, weil die Hochschränke da schön unauffällig untergebracht sind.

    Es ist ein Neubau ... da könnt ihr doch bestimmen wo das DAH-Loch hinkommt.

    Variante 2, da könnte man auch das Kochfeld eher Richtung Fenster und die Spüle mehr ins Zentrum nach vorne setzen. Das würde Sinn machen bezüglich Arbeiten mit mehreren und Abluftweglänge.

    Der vordere Block läßt einen Gang von ca. 110 cm, da sollte gut ausreichen. Bei mir ist der Gang 90 cm.
    [​IMG]
    Es gibt keinen echten Vorteil von 5 Rastern bei Arbeitshöhen ab 90 cm.

    Die Heizungsplanung solltet ihr auch aktiv in die Hand nehmen. Vorstellbar wäre ja auch ein Design-Heizkörper z. B. über dem Extrablock an der Wand. Da stört er nicht ;-)

    Die U-Lösung mit dem SbS gleich vorne gefällt mir eben überhaupt nicht. Ich finde den seitlichen Anblick von SbSsen nicht so sonderlich toll und mit ihrer Tiefe wirken sie auch sehr bestimmend.

    EDIT:
    Für mich spricht für den 2-Zeiler auch, dass man gut ans Fenster rankommt zum Putzen ;-) und notfalls wäre da auch noch Platz für die Heizung.
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    So, jetzt mal Spüle eher vorne, dann können Schnippelarbeiten auch etwas kommunikativer stattfinden.

    Unterschränke sind an sich identisch geblieben. Den 60er für die Friteuse könnte man vertikal unterteilen und ganz links dann senkrecht die nicht benötigten Backbleche einstellen.

    Heizkörper jetzt mal über dem Extrablock. Es gibt sehr schöne |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|:
    [​IMG]

    oder

    [​IMG]

    Oder ganz |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|:
    [​IMG]
     

    Anhänge:

  11. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Bezüglich des Kühlschrankes, möchtet ihr einen herkömmlichen SbS wo Kühlteil NEBEN den Gefrierteil steht (Nachteil in der geringen Breite des TK Teiles und das beides ab Boden ist, also die Butter ggf am Boden steht wo man doch extra alles hochgebaut haben will - BO etc.) oder einen mit FrenchDoor (oben zwei Türen hinter denen der Kühlteil ist, unten Schubalde oder Türen hinter denen der TK teil ist)? Das wäre für die Planung auch noch gut zu wissen, da das Kühlteil bei einem "normalen" SbS immer recthts ist, also entsprechend die Türöffnungsrichtung geplant werden muss im Küchenablauf.

    Ich persönlich habe einen mit FrenchDoor und liebe es das man neben ein gesamtes Blech auch noch eine Schüssel stellen kann, und wir haben einen der weniger breiten ( "nur" 82cm) :-)
     
  12. mYthOx

    mYthOx Mitglied

    Seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Hallo zusammen,

    nachdem es nun einige Wochen ruhig war in Sachen Küche stecken wir aktuell wieder voll in der Planung :-)

    Mittlerweile ist klar dass wir eine Fußbodenheizung verbauen werden, so dass das Thema Heizkörper hinfällig ist. Zudem haben wir uns inzwischen auch gegen die urpsprünglich vorgesehende Einbaufriteuse entschieden (auch auf euren Rat hin).

    Auf den SbS-Kühlschrank möchten wir allerdings auf keinen Fall verzichten, auch wenn uns klar ist, dass wir ohne SbS sicherlich mehr und optisch ansprechendere Gestaltungsmöglichkeiten hätten.

    Anbei habe ich mal unsere aktuelle Alno-Planung hochgeladen. Zum Wohnzimmer hin hatten wir eigentlich als Abschluss der Zeile Steckboards von etwa 20cm Länge und somit auch weitere 20cm Arbeitsplatte vorgesehen. Ich habe allerdings keine Möglichkeit gefunden dies mit dem Alnoplaner darzustellen. Weiß einer von euch vielleicht wie ich das machen kann?

    Mich würde interessieren was ihr von der Planung haltet. Inbesondere zu folgenden Punkten würde ich gerne eure Meinung hören:


    • Ist der Abstand von 220cm zwischen Kochfeld und Spüle in Ordnung oder ist davon abzuraten? Uns gefällt die Planung mit den Dunstabzug auf der rechten Seite optisch deutlich besser, als wenn dieser von beiden Seiten mit Oberschränken zugebaut ist.
    • Würdet ihr auf der langen Seite 2x100cm + 1x 120cm oder alternativ 4x 80 cm bevorzugen? Man liest ja immer mal wieder, dass die riesigen Auszüge nicht so belastbar und u.U. auch nicht so praktisch sind. 4x 80cm hätte zur Folge, dass sich das 90cm Kochfeld über zwei US erstrecken würde und insgesamt etwas weiter nach links rutscht. Damit würde auch einer der geplanten OS wegfallen. Optisch finde ich die Variante mit drei US deutlich schöner, insbesondere bei der grifflosen Küche.
    • Ist es auch für Rechtshänder in Ordnung wenn alle Schubladen links vom Kochfeld platziert sind? Wir überlegen immer noch ob die in unseren Augen optisch ansprechendere grifflose Küche wirklich praktikabel für uns ist. Wie sind eure Erfahrungen mit den Schukästen der typischen Grifflos-Küchen mit 78er Korpus? Sind diese von der Höhe her auch für Teller, Schüsseln, flache Geräte etc. geeignet oder muss dafür dann wirklich gleich einer der hohen Auszüge herhalten? Gibt es eigentlich keine grifflosen Küchen mit dem 1-2-3 Raster? Am Besten hat uns hier die "unechte" grifflose Rational Atmos gefallen, die aber wohl nicht in unser Budget passt. Gibt es dazu noch Alternativen außer die typischen Kandidaten die alles auf Maß fertigen?
    • Wäre es optisch aus eurer Sicht auch in Ordnung wenn bei einer Variante mit 4x 80cm US die verschiedenen US Varianten im Wechsel platziert werden (also links 2 Auszüge, daneben 1 Auszug/2 Schubkästen, dann wieder 2 Auszüge und wieder 1 Auszug/2 Schubkästen)? Das Kochfeld würde sich dann über verschiedene US Varianten erstrecken.


    Irgendwie immer noch nicht so einfach alles :-)

    Danke schon mal und viele Grüße
    mYthOx
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11. Sep. 2012
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Sei doch bitte so gut und stelle auch einen Grundriss der Alnoplanung an. STRG+ALT+S im Planungsmodus oder mit dem Sniping Tool von Win 7. Außerdem fehlen auch noch die beiden Planungsdateien mit den Endungen KPL und POS. So kann an deiner Planung keiner weiterarbeiten.

    Mir fällt auf Anhieb das Kochfeld am Rand auf. Warum soll es so weit außen sein?

    Auffälliger Wechsel in den Fronten wie 3-3 zu 1-2-3 würde ich nicht wählen. Grundsätzlich würde ich sogar nur wenige 3-rasterige Auszüge und viel 2-rasterige Auszüge wählen.
    --> https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/38er-auszugshoehe-wie-nutzt-ihr-die.10759/

    Generell soll doch die Abluft auf der Fensterseite rausgehen. Da würde ich eine Variante bevorzugen, die einen kürzeren Abluftweg erlaubt.
     
  14. mYthOx

    mYthOx Mitglied

    Seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Hallo Kerstin,

    die beiden Planungsdateien und den Alno-Grundriss habe ich angehangen (der Anhang war vorher lediglich im Text eingefügt).

    Wie bereits in meinem vorherigen Post geschrieben ist das Kochfeld außen, da es uns optisch einfach besser gefällt wenn dei DAH nicht mit Oberschränken von beiden Seiten zugebaut wird. Außerdem sind rechts neben dem Kochfeld noch weitere 20 Arbeitsplatte vorgesehen durch die geplanten Steckboards. Ist die Entfernung ein Problem für eine leistungsfähige DAH oder warum findest du, dass das Kochfeld zu weit außen ist?

    Einen Wechsel von 3-3 zu 1-2-3 Fronten habe ich in der Planung doch gar nicht drin? Genau darauf zielten meine Fragen ja ab. Wir hätten am liebsten eine grifflose Küche und da gibts es nach meinem Kenntnissstand ja lediglich das 3-3 und 1-1-3 Raster oder bin ich da falsch informiert?

    Danke und Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Sep. 2012
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Ich hatte irgendwie 1-1-2-2 gelesen. Warum willst du überhaupt 3-3 auf der Kochfeldseite haben? 3rasterige Auszüge hast du doch genug. Schubladenhöhe bei grifflos, da solltest du am besten im Küchenstudio die nutzbare Innenhöhe messen. Die obere Schublade wird da wegen der Traverse weniger nutzbare Innenhöhe haben.

    Trotzdem finde ich 20 cm dort am Rand zu wenig.

    Aus meiner zweiten Planung noch mit Friteuse:
    [​IMG]

    Und ja, ich finde den letzten Küchenplan unausgewogen. Die Arbeit, die man am längsten macht, bringt einen wirklich vom Tisch weg.

    Und ja, die Abluft muss halt bis zur Außenwand. Deshalb die Frage, wie du dir die Abluftführung vorstellst. Ich hatte sie ja mit einer Komplettabhängung des Bereiches angedacht.

    Zur Hochschrankwand. Du mußt zwischen SbS und Backofenhochschrank auch eine Wange planen, sonst bekommst du Schwierigkeiten mit den Auszügen und der BO-Klappe. Da würde sich auch das Flaschenregal für anbieten.

    Generell würde ich immer noch zu meiner Planung 2a tendieren. Schon, weil ich es mittlerweile zu schätzen gelernt habe, dass ich nicht auf irgendwelche Schränke klettern muss, um mein Küchenfenster zu putzen :cool:
     
  16. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Ich persönlich finde es nicht so schlimm wenn unterschiedliche Raster nebeneinader sind, zumal man bei dir nie von weiter weg frontal auf die Fronten gucken wird, sondern immer nur von der Seite. Ich würde die funktionalität in dem Fall vor die Optik stellen.

    Hier siehst du ein Bild meienr Spülenzeile [​IMG]- ich habe auch nicht alles gleich und finde es ok. Was anderes ist es bei meiner Insel auf die man frontal zugeht, da war es mir wichtig das die Aufteilung gleich ist - wobei ich mir jetzt manchmal eine Schublade mehr wünsche anstelle des zweiten 3 raster ;-) ein 3 raster reicht völlig.

    Zu deiner Frage ob lieber 4x80 oder 100-100-120 das ist Geschmackssache finde ich.

    Übrigens muss ein Kochfeld aber nicht nur über einen US "gehen", hier ein Bild meiner Insel, - mitten im Umbau - das Kochfeld ist dabei nicht symmetrisch über beide US verteilt.

    [​IMG]
     
  17. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Ich ahbe mal ein bisschen geschoben, das aktuell von euch favorisierte U aber erstmal behalten.

    Den Müll unter der APl finde ich zwischen Spüle und Kochfeld besser untergebracht, und 220cm zwischen Spüle und Herd zu viel, deswegen etwas anders.

    Hochschrankzeile:
    -SbS + darüber Klapptür (hier nur beachten das ihr wahrhscheinlich keinen Schrank finden werdet der genau die Maße des SbS hat, deswegen werdet ihr mit Blenden arbeiten müssen (außer bei einer Schreinerküche ;-) )
    -Flaschenregal
    -60cm BO, darüber Micro (bitte kontrolliert da nochmal genau wieviel Raster unter dem BO sein drüfen damit die Micro nicht zu hoch für euch ist.
    -65cm Tote Ecke, darüber Ullaschrank (das wirkt ruhiger), unten bestenfalls mit heruasziehbaren Brettern auf denen Einsatzbereit die Küchengeräte stehen - Steckdosen nicht vergessen!

    Spülenzeile:
    60cm GSP
    80cm Spülenunterschrank 3-3 (anders als im Bild) oben Putzreling, unten Stauraum für hohe Töpfe,Essig/öl etc., Spüle linksbündig eingebaut
    Tote Ecke

    Herdzeile in 75cm tiefe, bestenfalls auch mit übertiefen Schränken (ca bei 35% mehr Stauraum) ansonsten nur mit übertiefer APL, das ermöglicht ein Arbeiten in 2 Reihen, also vorne wird geschnippelt, dahinter steht die Salatschüssekl.

    40cm Müll unter APL 3-3 (oben Biomüll/Restmüll, unten gelber Sack)oder wenn es euch von der Optik besser gefällt dann lasst euch alles als Schubkastenfront machen und dann die Fronten verstifteln, dann fällt der "Bruch" in der Linienführung nicht ganz so ins Gewicht, weil die Linien durchgeführt werden von den anderen US.
    90cm 1-1-2-2
    90cm 1-1-2-2
    90cm 1-1-2-2
    20cm Sonderschrank (ich habe noch nicht ganz verstanden was ihr da machen möchtet, und wozu das in 20cm breite gut sein soll, könntet ihr das nochmal erklären/zeigen? Ansonsten würde ich die 20cm dem Müllschrank gutschreiben.

    Kochfeld über den mittleren und rechten 90er Schrank versetzt. So habt ihr zum Essplatz hin zumindest noch eine Fläche wo ihr Teller anrichten könnt, oder auch mal Teig zumindest von 2 Seiten ausrollen/bearbeiten könnt.

    Hängeschränke 100 und 90cm - wobei man die meiner Meinung nach auch weglassen kann und nur durch ein Dekoboard ersetzen kann, das wirkt noch schöner in meinen Augen, ist aber Geschmackssache und auch eine Frage des Stauraums.
     

    Anhänge:

  18. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Und hier eine 2. Variante, die ich für die Küche schöner finde.

    Hochschrankwand

    Blende
    SbS, darüber Lifttür
    Flaschenregal
    60cm BO, darüber Micro, unter dem BO 1x 3 Raster für Öle/essig, wenn der Raum unter der Spüle für den gelben Sack benötigt wird
    60cm hochgebaute GSP, darüber Stauraum für Gläser etc.
    Blende

    Küchenzeile in 75cm tiefe

    Blende
    80cm Spülenunterschrank 3-3, Spüle rechtsbündig, oben Putzreling, unten Stauraum
    40cm Müll unter APL 3-3
    90cm 1-1-2-2
    90cm 1-1-2-2 mit Kochfeld und DAH
    90cm 1-1-2-2 - hier ist auf der APL PLatz genug für Tellerservice, Teig ausrollen von 2 Seiten etc.
     

    Anhänge:

  19. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Man könnte bei der Hochschrankwand auch überlegen
    ob der SbS zwischen BO und GSP kommt, dann hätte man ihn richtig eingekoffert von den Hochschränken.

    Blende
    BO
    Flaschenregal/Blende
    SbS
    Blende
    hochgebaute GSP
    Blende
     

    Anhänge:

  20. mYthOx

    mYthOx Mitglied

    Seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung

    Vielen Dank für eure Vorschläge!

    @Kerstin
    In meiner Planung haben wir ja insgesamt schon 4m Schubkästen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir damit nicht auskommen. Wenn wir auf der rechten Seite auch noch Schubkästen nehmen würden hätten wir ja insgesamt 6,40m Schubkästen. Ist das nicht etwas viel? Ich dachte mir die großen Auszüge sind da vielfältiger einsetzbar als die Schubkästen.


    Es sind auch etwas mehr als 20cm am rechten Rand. Ich glaube die Steckboards haben so ca. 25cm + 15cm die jetzt schon neben dem Kochfeld frei sind macht insgesamt 40cm Arbeitsplatte rechts neben dem Kochfeld. Anbei nochmal ein Bild wie das ganze in der eigentlichen Planung aussieht (ganz so schön bekomme ich es mit dem Alno-Planer leider nicht hin).


    In deiner Planung ist doch auch nicht viel mehr Arbeitsfläche rechts neben dem Kochfeld? Alternativ dazu könnten wir ja auch 4x 80cm US nehmen und das Kochfeld symetrisch auf die beiden rechten setzen. Damit würde das Kochfeld noch ein Stück weiter nach links rücken.Wir würden halt schon gerne bei der U-Küche bleiben (das mit den Fenstern kriegen wir schon hin :-)).


    Wir hatten geplant die Decke über den Oberschränken bis zu der DAH ein Stück abzukoffern und dort dann eventuell noch ein paar Spots reinzusetzen (das habe ich im Planer nur nicht hinbekommen). Die gesamte Decke wollen wir nicht abhängen, denn gerade die hohen Decken gefallen uns gut.


    Warum genau muss ich eine Wange zwischen SbS und Hochschrank einplanen? Das habe ich nicht verstanden. Die Auszüge des Hochschranks und auch die BO-Klappe können doch (zumindest bei geschlossenem Kühlschrank ohne probleme geöffnet werden. Oder übersehe ich hier was?

    @littlequeen:

    Das mit dem Ulla-Schrank und der übertiefen Arbeitsplatte sind auf jeden Fall zwei Punkte die wir uns überlegen werden. Auch der Mülleimer ist auf der rechten Seite sicherlich besser aufgehoben. Ich werde mir das später zu Hause mal genauer anschauen. Den Rolloschrank hätten wir übrigens in Glas weiß genommen, so dass dies vermutlich optisch noch ganz okay wäre (hoffe ich zumindest).

    Die 20cm durch die geplanten Steckboards siehst du in dem Bild anbei ganz gut.

    Zu den unterschiedlichen Rastern: Wir würden ja gerne eine grifflose Küche haben und gerade hier finde ich schon dass zu viele Wechsel in der Front nicht unbedingt schön aussehen. Außerdem stehen uns bei der grifflosen Variante ja auch nur zwei verschiedene Front-Varianten (3-3 oder 1-1-3) zur Verfügung.

    Die Idee die Oberschränke komplett wegzulassen kam mir auch schon. Ich denke das wird aber nur passen wenn wir uns für eine nicht grifflose Küche mit 1-2-3 Raster entscheiden, da die Schubkästen der grifflosen Küche zur Unterbringung von Tellern, Schüsseln, Gläsern etc. vermutlich zu klein sein werden und die 39er Auszüge wiederum Platzverschwendung.



    Grundsätzlich gefällt uns der Tunnelblick durch die Küche (bei der zweizeiligen Variante) nicht auch wenn die Hochschrankseite in euren Planungen natürlich deutlich aufgeräumter aussieht. Haben auch lange mit der Variante gehadert aber uns nun definitiv für die U-Form entschieden. Nun versuchen wir das ganze möglichst minimalistisch und geradlinig (auf der Hochschrankseite kann man das sicher vergessen) und trotzdem nicht unpraktisch zu gestalten. Irgendwie sieht es im Alno-Planer auch nicht so schön aus wie auf den Bildern anbei :-) Fragt sich nur wie es real aussieht...
     

    Anhänge:

    • Thema: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung - 212870 -  von mYthOx - 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      30,5 KB
      Aufrufe:
      40
    • Thema: Neubau Reihenhaus - Küchenplanung - 212870 -  von mYthOx - 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      30,4 KB
      Aufrufe:
      37
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Offene Küche mit Theke in Reihenhaus Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 18. Apr. 2016
Wohnküche für Neubau Reihenhaus Küchenplanung im Planungs-Board 2. Apr. 2016
Neubau Reihenhaus Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2015
Status offen Küche für Reihenhaus (Neubau) Küchenplanung im Planungs-Board 7. Sep. 2015
Warten Küche auf ca 8.4m² im Neubau(Endreihenhaus) Küchenplanung im Planungs-Board 24. Mai 2013
Kleine Küche in Reihenhaus Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 26. Apr. 2013
Reihenhaus Neubau die zweite Küchenplanung im Planungs-Board 10. Jan. 2013
Unbeendet Moderne Inselküche in Reihenhausneubau Küchenplanung im Planungs-Board 7. Nov. 2012

Diese Seite empfehlen