Neubau -Problem Abluft/Zuluft und Herd

anton84

Mitglied

Beiträge
1
Hallo, ich brauche mal eure Kompetenz/Meinung:

Wir bauen bis Mitte nächstes Jahr neu, komplett Holzhaus - man sieht in der Küche daher die Holzwände. Keine Raumlüftung, Kachelofen geplant ! Waren schon im erfahrenen Küchenhaus. Es wird eine U-Förmige Küche.

Abluft oder Umluft:
Alle Tests, Meinungen im Internet sagen, dass Abluft effizienter als Umluft und zu präferieren ist. Obwohl wir keine Kochinsel haben und einen Durchbruch für Abluft sofort planen könnten tendieren wir trotzdem zu Umluft aus folgenden Gründen:
- Bei Abluft mit Kachelofen MUSS im Fenster eine Automatik sein, die das Fenster IMMER beim Kochen aufmacht. D.h. Wärmeverlust
- Auch Wind, der vom Fenster neben dem Kochfeld reinzieht und einen Muldenlüfter oder den Koch stören
- Feuchtigkeit ist unproblematisch und sogar vorteilhaft bei unserem Wandaufbau

Nachteil Umluft: Aktivkohlefilter teuer, in Zukunft kein Durchbruch nach außen bei unserer Wand mehr möglich

Dunstabzugshaube/Mulde:
Es gibt widersprüchliche Aussagen dazu. Die einen sagen Horizontale-, Wandhauben oder auch Muldenlüfter seien effektiver. Horizontal sollen am effizientesten laufen, bei Wandlüftern etwas schlechtere Absaugung und man sieht Fettspritzer durch niedrige Installationshöhe, Muldenlüfter sollen verhältnismäßig am Schlechtesten sein - allein physikalisch verständlich, da heiße Luft erst mal nach oben und nicht nach unten steigt. Muldenlüfter reagieren je nach Luftzirkulation (Luftzug) im Raum und können den Kochdampf verwehen, sodass er sich im Raum verteilt. Wir tendieren trotzdem zu einem Muldenlüfter aus folgenden Gründen:
- Wir haben keine Hängeschränke und Holzwände. Jegliche Haube sieht optisch kacke aus, da man in der Küche dann als einziges die Haube sieht. Bei einer Mulde gäbe es nichts hängendes in der Küche

Was haltet ihr von unserer Kombi, Muldenlüfter mit Umluft ? Oder würdet ihr uns etwas anderes empfehlen ?

Wenn ja, welche Mulden-Modelle würdet ihr uns vom preis-leistungsverhältnis aktuell empfehlen ? Was uns funktionell eher gefällt müssen wir noch testen. Diese Slides für Powereinstellung finden wir praktisch.
Welches Modell würdet ihr uns aktuell empfehlen ? Wir haben eine Steinarbeitsplatte - daher ist eine Platte mit Abstellgitter (z.B. Siemens ) nicht unbedingt notwendig.

Unsere Präferenz - Kosten im Umluftbetrieb mit allem Zubehör:
1.) Miele KD 7774 FR, 3.000 EUR / Ersatz Aktivkohle: 175 EUR / 3 Jahre (DKF 1000 R Longlife AirClean)
2.) Bora Classic, 3.600 EUR (2x Flächeninduktions-Glaskeramik-Kochfeld mit 2 Kochzonen), Ersatz Aktivkohle: 130 EUR / 1,5 Jahre
3.) AEG - Combo hob IDK84451IB, 2.700 EUR / Ersatz Aktivkohle: Unbekannt
 

Epi

Mitglied

Beiträge
9
Zum Thema Muldenwahl kann ich Dir nichts sagen; da haben die Experten hier sicher die richtigen Antworten. Zum Thema Ab- oder Umluft kannst Du unsere aktuellen Bauherren befragen; sie haben sich imho unisono mit diesem Thema beschäftigt und geben Dir sicher gerne ihre Erfahrungen weiter ;-)
 

technikmensch

Mitglied

Beiträge
26
Es gibt ja neben dem Sicherheitsschalter/Fensterkontakt noch weitere Möglichkeiten, darunter die Herstellung einer eigenen Zuluftöffnung für die Ablufthaube. Da gibt es wohl auch Mauerkästen die beides vereinen!

Aber am besten bespricht man dieses Thema eh zumindest zusätzlich mit dem zuständigen Schornsteinfeger, denn dieser muss das Ganze schließlich am Ende abnehmen.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.950
Wohnort
Lipperland
Zur Umluft sollte man vielleicht mal berücksichtigen, daß diese auch eingeatmet wird...zwangsläufig.

Wenn ich mich außerhalb eines privaten Gebäudes und innerhalb eines gewerblichen Raumes befinde, gilt eine technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft.

Das Bundesministerium für Umwelt etc. sagt dazu folgendes:
"Diese Technische Anleitung dient dem Schutz der Allgemeinheit und der Nachbarschaft vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen und der Vorsorge gegen schädliche Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, um ein hohes Schutzniveau für die Umwelt insgesamt zu erreichen."

Nachzulesen unter:http://www.bmub.bund.de/fileadmin/Daten_BMU/Download_PDF/Luft/taluft.pdf
ca. 240 Seiten;D

Man sieht also, es werden sich Gedanken gemacht über die Luft die man einatmet und dessen Folgen.

Ähnliche Gedanken sollte man sich machen, meiner Meinung nach, wenn man ein Konzept für seine eigenen vier Wände sucht und betreiben will.
 

technikmensch

Mitglied

Beiträge
26
Und wo ist jetzt beim einatmen der Umluft das Problem? Oder verstehe ich dich ganz falsch? Ich kann an Umluft so erstmal nichts schädliches erkennen und man sollte dann auch bedenken das durch eine Ablufthaube per se schon warme Raumluft nach außen abgesaugt wird. Was ja grundlegend wiederum nicht wünschenswert ist, also zumindest in der kühlen Jahreszeit.

Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, wahrscheinlich wäre das wirklich Wahre dann eben eine umschaltbare Haube. ;-)
 

Epi

Mitglied

Beiträge
9
Und wo ist jetzt beim einatmen der Umluft das Problem?
Dein Vorposter schießt mit Kanonen auf Spatzen ... oder wollte etwas Spaß unter die User bringen. Mir wäre es neu, daß ein privater Bauherr bei der Installation von Um-/Abluftanlagen in seiner Küche die Vorgaben des § 6 Abs. 1 BImSchG erfüllen muß :rofl:
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.475
@technikmensch, wie kriegst Du bei Umluft die Luftfeuchtigkeit raus, ohne warme Luft zu verlieren? Ich wohne in einem 27 Jahre alte Haus, daher kenne ich mich mit dem Thema nicht aus.
 

technikmensch

Mitglied

Beiträge
26
Nicht immer fällt ja so viel Wasserdampf beim Kochen an, gerade mit zusätzlichem Dampfgarer etc.. Aber ich denke am Ende ist das mit Um- oder Abluft auch ein stückweit eine Glaubensfrage. Wir haben in der Küche genug Fenster die wir zum stoßlüften öffnen können, da im zur Küche offen angeschlossenen Wohnzimmer ein Kaminofen steht haben wir uns daher gegen Abluft entschieden.

Bei uns war es am Ende ne Kosten/Nutzenentscheidung durch die ganzen Gegebenheiten, so dass wir eben "nur" Umluft haben. Damit aber keine Probleme haben, wie gesagt sehe ich es so dass beide Systeme Vor- und Nachteile haben.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.950
Wohnort
Lipperland
Mir wäre es neu, daß ein privater Bauherr bei der Installation von Um-/Abluftanlagen in seiner Küche die Vorgaben des § 6 Abs. 1 BImSchG erfüllen muß

Wenn man das herausgesuchte und verlinkte von dir mal liest, steht da nix von Um-/Abluftanlagen, sondern von Luftverunreinigungen etc.:rofl:
Die Luft kann ich auch mit einem Osterfeuer verschmutzen, oder, ganz aktuell, mit meinem Dieselfahrzeug.
Vielleicht solltest du dein verlinktes vorher mal lesen, bevor du es einstellst.
Küchendunst darf übrigens auch nicht einfach so nach draußen geleitet werden, auch dafür gibt es Bestimmungen.

Desweiteren habe ich nicht davon geschrieben, daß ein privater Bauherr bestimmte Bedingungen erfüllen muß.

Es geht hier einzig und allein um die Luft die eingeatmet wird.
Ist es nicht interessant, daß die Luft die ich "draußen" einatme Auflagen unterliegt, und die in meinen eigenen vier Wänden nicht?

Mehr sollte dieser Beitrag nicht aussagen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.475
@technikmensch, gerade die laufende Kosten bei Umluft sprechen dagegen und für Abluft, wo soll der Kosten/Nutzen-Verhältnis günstig sein?

Beim erhitzen von Lebensmitteln entsteht übrigens immer Wasserdampf - schließlich bestehen Fleisch und Gemüse zu mind. 80% aus Wasser. Der DGC ist ein Nischengerät (damit meine ich eine Markt- nicht eine Schranknische) - für den Thermomix mit Dampfgedöns empfiehlt sich auch eine DAH mit Abluft.
Umluft mit Stoßlüften ist auch ok - damit stehen wir wieder am Anfang der Diskussion...
 

technikmensch

Mitglied

Beiträge
26
@isabella: Aber nicht immer entsteht Wasserdampf in dem Maße das er zwingend raus muss. Klar hat man bei der Umluft die Kosten für die Filter, aber je nachdem sind das jetzt keine gravierenden Kosten.

Ich denke das Ganze ist immer sehr situationsabhängig, denn den höheren laufenden Kosten bei Umluft stehen dann ja doch meist höhere Kosten beim Einbau der Abluft entgegen. Wenn man nicht gerade neu baut oder ein Abluftkanal bereits besteht.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.475
Natürlich ist es Situationsabhängig - Umluft muss her, wenn aus irgendeinem Grund Abluft nicht geht oder mit unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Die laufende Kosten von manchen Systemen sind übrigens sehr teuer.
 

technikmensch

Mitglied

Beiträge
26
Ok! Bei unserer sind sie halt vergleichsweise gering und da hätte es einige Zeit gedauert die Kernbohrung etc. wieder reinzuholen. Auch da wir eben alles so hätten anpassen müssen, das auch der Kaminofen im Raum abgenommen wird.
 

psy-prog

Mitglied

Beiträge
114
Wohnort
Heilbronn
Bei der Gegenrechnung Umluftkosten vs. Abluftkosten muss auch der Mehraufwand beim Heizen im Winter beim Abluftbetrieb berücksichtigt werden, denn dieser ist bei Abluft mit Zuluft deutlich höher als im Umluftbetrieb mit Stoßlüften nach dem Kochen! Und Heizen wird jedes Jahr teurer.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.403
Wohnort
Barsinghausen
Bei richtgem Stoßlüften geht genauso viel Energie verloren wie bei Abluft.
 

psy-prog

Mitglied

Beiträge
114
Wohnort
Heilbronn
Kann ich mir so nicht vorstellen.
Bei Stoßlüften von 3-10 Minuten ist doch der Raum bei weitem nicht so runtergekühlt, wie bei 30 Minuten Kochen mit Abluft und Zuluft oder gar 1 Stunde lang!
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.403
Wohnort
Barsinghausen
3 Minuten Stoßlüften, da kannst Du das Fenster auch zu lassen. 10 Minuten sind Pflicht. Dabei wird die Raumluft deutlich mehr abgekühlt als bei Abluft einer Haube mit entsprechend gesteuerter Zuluft. Du lässt die Haube ja nur im Extremfall auf Intensivstufe laufen. Normal ist ein Betrieb auf Stufe 1, maximal 2.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.928
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Das was martin unter einer guten Dunsthaube versteht, scheint sich von der zu unterscheiden, die du meinst. Beispielsweise eine Novy Pure'line hat auch auf 2 schon ordentlich Leistung.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben