1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neubau - Küchenplanung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Noxus, 9. Okt. 2014.

  1. Noxus

    Noxus Mitglied

    Seit:
    15. Apr. 2014
    Beiträge:
    6

    Hallo zusammen,

    wir möchten hier unsere bisherige Küchenplanung für unser Neubauprojekt vorstellen.
    Es wird ein Einfamilienhaus mit gesamt ca. 140qm.
    Die Küche wird hierbei ein Zentraler Ort sein (offene Küche). Die Grundplaung vom Haus steht und ist abgesegnet, dass heißt komplette Wände verschieben ist nicht mehr möglich. Anbei der Grundrissplan des Erdgeschosses.
    [​IMG]
    Wir waren bisher in zwei Küchenstudios und haben uns beraten lassen - die erste Planung war ziemlich Sinnfrei und ohne neue Ideen > hier wollte nur schnell eine Küche verkauft werden . Bei der zweiten haben wir uns besser aufgehoben gefühlt und sind zum Schluss bei folgender Küchenplanung (Nobilia) angelangt.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    Als Arbeitsplatte hätten wir gerne (aber kein muss) Granit und habe hierbei MysticBlack gebürstet gewählt (schon alleine wegen den flächenbündigen Einbau von Kochfeld und Spüle super wie wir finden). Hier scheiden sich ja die Geister was besser ist - vielleicht jemand Hinweise dazu?
    Als Front haben wir Premiumweiss und als Griffe Relingstangen.
    Ich versuche auch noch unsere Nachgebaute Planung über den Alno Planer anzuhängen.
    Müll ist unter der Spüle - wollten dies ursprünglich unter den Arbeitsbereich haben, aber haben keine Sinnvolle Lösung gefunden ohne Raum zu verschenken.
    Die Spülmaschine ist bisher neben den Müll eingeplant.
    Die Mikrowelle soll über dem Backofen hinter der Klapptür ihr zuhause finden.
    Im Rolloschrank soll Toaster u.ä. verschwinden.
    Wegen den doch geringen Platz zur Terrassentür haben wir uns erst einmal für ein Aufgesetzten Tisch/Platte entschieden - hier soll täglich gegessen werden. Sonntags vielleicht auch mal mit 2-3 mehr Personen ;-)

    Nachfolgend unsere Geräteauswahl:

    Backofen: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Hierbei war uns vor allem Pyrolyse bzw ActivClean wichtig

    Spülmaschine: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Hierbei war uns XXL Version wichtig

    Kochfeld: Neff TT5555X
    Wir meinen, dass wir mit 4 Platten (bzw 2 Flex Zonen) auskommen. Es war hier mal eine 90er angedacht, welche aber aus €-Gründen raus flog.

    Insel-Esse: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    im Haus ist keine Ablufthaube möglich. Man riet uns zu diesen, zwar schicken, aber teuren Modell. Alternativ würden wir auf |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ausweichen um ein paar 100€ zu sparen. Ist dies Sinnvoll, oder der Unterschied doch so enorm?

    Kühlschrank: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Side-by-Side Kühlschrank mit Eismaker, Barfach und Wasserspender. Hierbei denken wir uns, dass der weiße Kühlschrank besser in die weiße Küche passt wie ein silberner (wobei wir uns noch nicht ganz schlüssig sind). Wichtig war uns der Festwasseranschluss und die geringe db Zahl.

    Preislich sind wir bei der Küche etwas über unseren Budget angekommen (16.000€ ohne Kühlschrank). Ist der Preis grob überschlagen so i.O. bzw. gibt es hier noch großen Einsparpotential? Sind aktuell dabei uns mehr Angebote einzuholen und können das aktuell noch nicht einschätzen.

    Ich hoffe, dass wir alle Informationen geliefert haben und würden uns freuen, wenn vielleicht jemand eine Idee oder Hinweis hat was man besser machen kann oder worauf man noch achten sollte. Wir haben uns zwar viel eingelesen -> echt SUPER Forum dafür, aber es gibt an einer "kleinen" Küche doch viel zu beachten und man will ja ein paar Jahre damit leben können. Wenn Fragen offen sind, beantworten wir sie gerne ;-)
    Danke für lesen...

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 und 160
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 99
    Fensterhöhe (in cm): 120
    Raumhöhe in cm: 251
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 5 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Essen - täglich
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Mixer, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist alleine oder mal zusammen. Für/mit Gäste max. 1x im Monat
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Neubau. Die Küche soll praktisch und strukturiert sein.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Bei bisherigen Planungen im Küchenstudio war es Nobilia - ist aber kein muss.
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Gerätemix bevorzugt
    Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
     
  2. Noxus

    Noxus Mitglied

    Seit:
    15. Apr. 2014
    Beiträge:
    6
    Im Hauptbeitrag habe ich es nicht angehangen bekommen - hier die Alno-Planer-Dateien :-)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 9. Okt. 2014
  3. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Noxus und herzlich willkommen im Forum.

    Ihr baut ein sch"nes Haus und du hast dich schon gut in den ALNO eingearbeitet. Ein paar Dinge sind mir aufgefallen, die du verbessern kannst.

    Ich würde dir dringend von Müll unter Spüle abraten. Wir erleben das gerade in einem Haus, wo wir housesitting machen. Ich weiss nicht, wie oft ich an den Müll muss, aber es ist zig Mal am Tag. Hier quäle ich mich erst mal damit ab, die grifflose Tür zu öffnen, dann versuche ich den schwergängigen Müllbehalter (Hilo oder sowas), der sich im unteren Bereich des Schrankes befindet, herauszuziehen. Mit dem Fuss kicke ich dieses Teil dann wieder rein, weil ich genervt bin. Und dies alles mit öligen, oder sonst wie verdreckten Händen. Inzwischen habe ich mir einen Eimer in die Küche gestellt und mein Leben hat sich schlagartig verbessert.

    KEIN MÜLL UNTER SPÜLE! Please.

    Hast du das Kapital Warum tote Ecke gute Ecken sind gelesen? Noch nicht, dann hole es nach. Eckschränke sind ähnlich unpraktisch wie Müll unter Spüle. Wenn du den Eckschrank links der Spüle weglässt und durch eine tote Ecke ersetzt, passt auf der HS Seite ein 60cm breiter Vorratsschrank anstelle des 40er.

    Den BO würde ich neben den Kühli setzen und dann den Vorratsschrank. Andersherum steht derjenige an der Spüle im Heissluftstrom des BO's.

    Auch wäre bei euch ein Hersteller mit einem 6er Raster möglich.

    Ich habe dir eine Planung zusammengestellt nach deiner Vorgabe aber etwas verändert. Die Idee mit der Tischplatte finde ich gut.

    Von planlinks unten beginnend im Uhrzeigersinn

    Blende
    SBS mit Oberschrank
    Blende
    60er HS mit BO/Micro
    60er HS für Vorräte
    Blende
    tote Ecke darüber Rolloschrank

    GSP
    60er US 3-3 für Spüle
    tote Ecke

    15er US für Öl oder Geschirrtücher
    45er US 3-3 für MUPL
    90er US 1-1-2-2 mit Kochfeld rechtsbündig eingebaut
    90er US 1-1-2-2
    Blende

    rückseitig
    Blende
    3x100 US tiefenreduziert, im Beispiel 35cm, mit Türen.
    Blende
    Alternative kann von dieser Seite unter die tote Ecke ein normaltiefer US, 60cm breit gestellt werden, wobei die restlichen Schränke dann 3x80cm breit werden.

    links neben der Terassentür dürfte Platz für ein Highboard sein.

    Thema: Neubau - Küchenplanung - 306294 -  von Evelin - Noxus1.JPG Thema: Neubau - Küchenplanung - 306294 -  von Evelin - Noxus1.JPG Thema: Neubau - Küchenplanung - 306294 -  von Evelin - Noxus2.JPG Thema: Neubau - Küchenplanung - 306294 -  von Evelin - Noxus3.JPG Thema: Neubau - Küchenplanung - 306294 -  von Evelin - Noxus4.JPG Thema: Neubau - Küchenplanung - 306294 -  von Evelin - Noxus5.JPG
     

    Anhänge:

  4. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    Hallo Nexus,
    wir sollen uns hier ja eigentlich nur um die Küche kümmern.
    Der Grundriss hat mich aber doch ins Grübeln gebracht. Ich habe ihn so verstanden, dass sich der Hauseingang neben dem HA-Raum befindet, beinhaltet der auch ein Gäste-WC?
    Ansonsten scheint - laut Plan - das WC im Erdgeschoss nur über das Arbeits-/Gästezimmer oder den Hintereingang zu erreichen zu sein.
    Das ist keine so glückliche Lösung für einen Neubau.

    LG, Blumenlady
     
  5. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Mir wäre der Esstisch zu statisch. Du hast keine Möglichkeit den Tisch einmal anders zu stellen und dies über viele Jahre hinweg.

    Auch würde ich - allein aus optischen Gründen - den BO mit dem Vorratsschrank tauschen, damit der SbS besser wirken kann.

    Bestände die Möglichkeit, das Gäste-WC mit dem Hausarbeitsraum zu tauschen. Der kommt mir übrigens sehr klein vor.

    Könntest du einen komplett vermaßten Grundriss hochladen, damit wir den gesamten Raum im Alno anlegen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Okt. 2014
  6. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Perth, Australien
    Mela, ich gehe davon aus, dass die Platte eine Übergangslösung ist, deshalb soll sie auch aufliegen und US darunter.
     
  7. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Evelin,
    wieso kommst du auf die Idee, dass es eine Übergangslösung sein soll? 4 Tischbeine dürften doch nicht so teuer sein.
     
  8. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Perth, Australien
    ich dachte, ich hätte das so weiter oben gelesen? war wohl nicht so.
     
  9. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Ich kann auch erstmal nur Blumenlady zustimmen, Wc nur über Gästezimmer zu erreichen geht gar nicht. Fas würde ich dringend an die Stelle HAR legen. Was wenn ihr wirklich Gästr habt und jeder rennt da durch, die schlafen morgens noch und alle rennen nach oben aufs Klo?
    Ich würde dringend dazu raten den Grundriss zu ändern bevor ihr baut, ihr baut neu da sind klemmende Notlösungen doch nicht notwendig.
     
  10. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Evelin, du hast recht, aber der Platz wird ja mit der Zeit nicht größer.
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Ihr solltet im Wohn-Esszimmer auf Schiebefenster wechseln; damit die Oeffnung nicht zu schmal wird, die Türen entweder breiter planen oder einteilig - dh. Schiebtüre verschwindet in der Wand.

    Für einen Esstisch benötigt man 300cm in der Breite - mit Schiebetüren; wenn ihr normale Türen plant, müsstet ihr ca 360-380cm veranschlagen, je nachdem ob die Türen Innen oder aussenbünding, bzw. vermittelt eingesetzt werden, und wie breit die Flügel sind.

    Eine Lösung wäre eine L-Küche mit frei stehendem Esstisch in der Raummitte, das gäbe deutlich mehr Luft.
     
  12. Noxus

    Noxus Mitglied

    Seit:
    15. Apr. 2014
    Beiträge:
    6
    Erst einmal Danke für die Ideen und Anregungen :-)

    Kurz zum Grundriss des Hauses -> das die Situation mit dem WC nicht optimal ist, ist uns bewusst. Aber das "Gästezimmer" wird ein Büro, welches so einen separaten Eingang und WC hat, ohne das "Kunden" durch unser Haus müssen. Unsere Gäste müssen dann natürlich durch das Büro bzw. haben wir bei guten Wetter auch eine Außentoilette (und damit meine ich nicht die Wiese oder ein dixi Klo) ;-)
    Der HAR (Hausanschlussraum) muss leider genau an dieser Stelle bleiben wegen den Anschlüssen (Straßenseite) - durch das Bauamt, welche uns bei den ursprünglichen Planungen ein Strich durch die Rechnung gemacht hat (Außenbereich nur Anbau am Bestandshaus möglich) haben wir nun leider diese Situation.

    @Evelin
    Vielen vielen dank für deine Anpassung der Zeichnung.
    Haben gerade den Beitrag Warum tote Ecke gute Ecken sind gelesen - sehr guter Hinweis. Das müssen wir mal intern besprechen - deine Ideen gefallen uns sehr gut.
    Der Apothekerschrank wird dann wahrscheinlich auch eher ein Schrank mit Ausziehbaren Schubladen werden - ohne Forum hätten wir viel nicht bedacht :-)
    Was uns bei deiner Zeichnung ins Grübeln bringt, ist der BO neben dem Kühlschrank - habe mal gehört, dass sollte man vermeiden wegen der Hitze vom BO!?
    Wir haben uns Deine eigene Küche angesehen, diese gefällt uns echt gut!

    @Nice-nofret
    Danke für den Hinweis - wir werden aber wohl bei einer U Form bleiben, da sie uns so super gefällt (nicht zur Wand kochen). Das mit der Terrassentür ist zu überlegen :-)

    Wir werden später die Ideen besprechen und die Zeichnungen anpassen um sie hier vorzustellen. Heute war auch wieder ein besuch beim nächsten Küchenstudio - diesmal wurde es eine Novus Küche und die Geräte haben sich leicht verändert -> das Angebot gefällt uns momentan am besten - Geräteliste werde ich ebenfalls dann im Eingangsbeitrag anpassen - vielleicht gibt es hier dann auch Verbesserungen/Ideen.

    In diesem sinne nochmals Danke @ all :-)
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Bei einer L-Küche kochst Du auch nicht 'an die Wand' sondern 'aus dem Fenster' (wie ich auch ;-)). Die meiste Zeit verbringt man eh nicht am Kochfeld, sondern rund um die Spüle.

    Eure U-Küche finde ich mal wieder nicht gelungen - bei den Platzverhältnissen würdet ihr wenn, dann mit einem 2-Zeiler besser fahren.

    Auch die Wandansicht eurer Planung schaut aus wie eine Baumustersammlung. Viel zu unruhig - da ist ja jeder Schrank anders.

    Warum wollt ihr einen SbS? Der macht euch die Planung ziemlich kaputt, und praktisch ist er auch nicht, dafür sind die meisten ziemlich laut.
     
  14. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.384
    Ort:
    Barsinghausen
    Die Zeiten, da man Backöfen nicht neben einem Kühlschrank planen sollte, sind für Einbaugeräte mindestens 3 Jahrzehnte vorbei. Die Isolation der Geräte ist so gut, dass ein potentieller Mehrverbrauch sich heute im maximal unteren einstelligen Eurobereich bewegen kann.
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.697
    Leider ist das hier
    [​IMG]

    KEIN vermaßter Grundriss, da 4,3 m völlig ohne Bezug dort steht ;-). Allerdings ergibt nachmessen recht zum Alno passende Werte.

    ---------------------

    Evelins Umplanung finde ich sinnvoll. Allerdings würde ich 15er und 45er in der Halbinsel tauschen. Da ja bisher Nobilia geplant ist, wäre der 45er dann oben 3-rasterig für den Müll , und unten ein normaler Auszug.
    Im Spülenschrank könnte im oberen Auszug Putzmittel/Handtuchvorrat untergebracht werden, der untere ist normaler Stauraum. Also KEINE Platzverschwendung.

    Evelin hat ja mit 6-rasterigem Hersteller geplant, also nicht Nobilia. Alles dazu unter
    6 Raster - was heißt das?

    Vanessas Tipp, die bodentiefen Terrassenzugänge etwas breiter, z. B. 226 cm und dann wenigstens im Essbereich Schiebetüren, würde ich auch beherzigen. Das entspannt ungemein. Ansonsten müßte man prüfen, ob man nicht die Ecke planoben rechts so gestalten kann (Fensterpositionen), dass da auch mal eine Eckbank mit Tisch Platz hätte. Da wäre halt jetzt auch ein Nordpfeil sinnvoll .. und ein bisschen eine Übersicht, wie sich Terrasse etc. anschließen sollen.

    Wenn ihr den Tisch jetzt so als Aufsatz auf die Halbinsel plant, solltet ihr euch auch im Klaren sein, dass erstens die Unterschränke auf Halbinselrückseite an der Stelle schlecht nutzbar sind und, dass die notwendigen Stühle eine Sitzhöhe von ca. 63 bis 68 cm haben müssen (Normalstühle 45 bis 48 cm). Da gibt es auch sehr bequeme Exemplare, es soll nur der Hinweis sein.
     
  16. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Perth, Australien
    es heisst in der Checkliste, Nobilia kein Muss, ergo habe 6er raster gewählt.

    15er US habe ich, weil ich dachte, dass man beim drehen von der Spüle ein klein wenig Bewegungsraum hat. Andersherum sieht es optisch besser aus, also erst 45, dann 15. Aber man kann den 15er auch weglassen und dafür 40 + 2 x 100er US nehmen.
     
  17. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Wenn ihr von der U-Küche auf einen 2-Zeiler wechselt, dann gewinnt der Essplatz 30-40cm Platz, weil Du auf einen Zeilenabstand von 90-100cm runter kannst. Im U hast Du 130cm. Diese 30-40cm würden die Lage (zusätzlich zu den anderen vorgeschlagenen Massnahmen, rund um die Terrassentüre sehr entspannen.
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.697
    Würde aber auch die Arbeitsfläche verkleinern.

    [​IMG]
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    ;-) ist mir bekannt ... so ist das halt mit dem Krötenjonglieren *gg*
     
  20. Noxus

    Noxus Mitglied

    Seit:
    15. Apr. 2014
    Beiträge:
    6
    Ein 6er Raster finden wir zwar nicht schlecht, aber nach nachfragen im Küchenstudio sind wir davon abgekommen, da der Preis uns leider zu hoch ist... Bei den günstigeren (Nobilia, Novus...) scheint es ja kein 6er zu geben :/

    Das wir bei einen Side-by-side Kühlschrank die db Zahl nicht vergessen dürfen, wissen wir - danke trotzdem für den Hinweis.

    Ein abkommen von der U-Form wird es wohl nicht mehr werden - finden es beide Klasse, auch wenn wir Platzmäßig mit einer anderen form besser fahren würden (Essplatz, Terrassentür).

    Schiebetüren Preisanfrage an Bauträger ist raus - wenn es nicht zu viel wird, sicher eine gute Investition ;-)

    Das wir die Schränke unter dem Tisch schlecht nutzen und höhere Stühle brauchen haben wir auf dem Schirm und finden es nicht wirklich schlimm - danke für den Hinweis KerstinB

    Unsere Aktuelle Planung mit Anpassungen haben wir angehangen.
    Mit toten Ecken, Rausschmiss des Apothekerschranks, 45er MUPL und 5er Raster.
    Neben den MUPL haben wir dann noch ein 50er um so Platz zum schnibbeln zwischen Spüle und Kochstelle zu erhalten. Und es wird wohl nun doch ein 90er Kochfeld...

    Nachfolgend noch unsere angepassten Geräte:
    Vielleicht hat hier jemand ein kurzes Statement ob das so ok ist?!
    Oder besser unter "Teilaspekte zur Küchenplanung" noch ein Beitrag zu den Geräten erstellen?

    Backofen: Neff BCS 5522 N MK
    Ist der neue 2015 (noch kein Link vom Hersteller verfügbar) mit Slide&Hide und Pyrolyse :-)
    Spülmaschine: Neff GV 664
    Kochfeld: Neff TT 5586 X
    Insel-Esse: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Kühlschrank: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 18. Okt. 2016
Küchenplanung in Neubauwohnung / Erstbezug Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 25. Aug. 2016
Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 21. Aug. 2016
Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 6. Aug. 2016
Status offen Küchenplanung Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 3. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen