Neubau Küchenplanung lieber tote Ecke?

Beiträge
5
Moin,

seit ca. 4 Wochen läuft die Planung der Küche und noch immer bin ich nicht zufrieden.

Ich brauche in der Küche einen Sitzplatz für 4 Personen morgens, der große Esstisch für 10 Personen ist im Wohnzimmer mit untergebracht.

Hier mal eine Küchenplanung von einem Küchenstudio.

Doch lieber eine tote Ecke planen? Die Spüle auf die andere Seite vom L? Und für die gesparten 30 cm lieber ein großen Apothekerauszug? Oder lieber die 90er Auszüge auf 100 erweitern?

Liebe Grüße Gina


Checkliste zur Küchenplanung von GinaHoney

Anzahl Personen im Haushalt : 4
Davon Kinder? : 2
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 165 cm und 170 cm
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : bodentiefe Fenster
Fensterhöhe (in cm) :
Raumhöhe in cm: : 250 cm
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90 cm
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Arbeitsplatte in Tischhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Esstisch im Wohnzimmer
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 140 cm Thekenform
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück, Snack
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltag, täglich kochen
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meist allein, ab und zu zusammen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Einbaumikrowelle möchte ich unbedingt, denn meine steht bisher auf der Arbeitsplatte, nimmt viel Platz weg und es stört sie zu verrücken zum putzen.
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Wellmann , Nobilia , Schüller .....
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Geräte einige vorhanden, Rest seperat gekauft.
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.854
AW: Neubau Küchenplanung lieber tote Ecke?

Hallo Gina,

ein Herzliches Willkommen hier im KF
:welcome:

Ich finde die Planung vom Küchenstudio nicht unbedingt als "Bringer" :-X und doch verbesserungswürdig.

Eckschränke (speziell Lemans ) sind einfach ungünstig. Hier zitiere ich mich mal selbst :cool::

ich möchte hier noch eine Alternative zu den m. M. nach (meist - je nach Planung) unsinnigen -Lemans[/URL] aufführen. Je nach Stauraumplanung und Raster (5 oder 6er Raster) der Küche wäre auch ein 2-2-2 Raster möglich.

Kommt natürlich auf die Höhe der Töpfe an. Ein Messen des Innenbereichs ist also unumgänglich.

Somit wäre der Komfort der Auszüge:

- Auszug auf
- alles auf einen Blick
- direkter Zugriff
- kein "im Weg stehen" des Schwenkarms
- leichtes Einräumen
- Auszug einfach zu schieben
- Belastbarkeit ca. 60 - 80 kg

im Gegensatz zu dem umständlichen
-Lemans[/URL] :

- Drehtüre auf
- Schwenkarm raus
- im "Weg stehen" des Schwenkarms
- kein sofortiger Überblick
- kein direkter Zugriff
- Schwenkarm wieder rein
- Drehtüre zu

Desweiteren:
- Putzen in der hintersten Ecken umständlich
- Angeln von heruntergefallenen Sachen umständlich
- niedrige Reling
- Belastbarkeite (nur ca. 20 - 25 kg) auch durch die Hebelwirkung
- evtl. Anfälligkeit des Mechanismus


Mit dem 2-2-2 Raster bekomme ich sogar mehr Töpfe und Pfannen unter :cool:
Durch diese 3. Ebene ist einfach ein Mehr an Stauraum möglich.

Weiterhin sehe ich den evtl. reparatuanfälligen Mechanismus und die niedrige Reling als Manko. :rolleyes:

Ebenso das "Angeln" von heruntergefallenen Teilen und das Putzen in der hintersten Ecke. :rolleyes:

Hier ein Foto über die Belastbarkeit von Wolfgang:
Leider schwer erkennbar aber es steht "20 kg" auf dem Aufkleber drauf.
106026d1362728000t-unsere-erste-neue-kleine-kueche-img_4231.jpg
Geändert von Magnolia (08.03.2013 um 08:49 Uhr) Grund: Foto und Tragkraft ergänzt
Schade finde ich das "Zuknallen durch Hängeschränke", die doch im Gebrauch recht mühsam (auch hinsichtlich Eurer Körpergröße von 165 cm) sind und optisch m.M. nach nicht das gelbe vom Ei sind.
Die Glashänger dürfen sowieso nur mit hübschen Geschirr ordentlich bestückt werden und du hast gleich so viele davon ..........*w00t*

Na ja, ....diese Eckspülen sind auch Geschmackssache, haben aber doch mehr Nachteile als Vorteile.

Hmmm.... vermissen tue ich bei der Küchenstudioplanung (wie so oft), den Müll-direkt-unter der APL.:(

Irgendwie ist doch sicherlich mehr aus diesem Küchenraum rauszuholen.*rose*


 
Beiträge
5
AW: Neubau Küchenplanung lieber tote Ecke?

Moin,

danke dir für deine Antwort.

Nein glücklich bin ich auch nicht wirklich bisher. Daher schreib ich hier ja. ;-)

Aber ich habe auch keine Ahnung wie anders...... :'(

Grüße Gina
 
Beiträge
6.854
AW: Neubau Küchenplanung lieber tote Ecke?

Hallo Gina,

einige Punkte habe ich ja schon angesprochen, die mir negativ aufgefallen sind:
- Lemans
- Hängeschränke (soooooo viele und zusätzlich welche mit Glas o.sat.Glas;D)
- Eckspüle
- fehlender Müll-direkt-unter-der-APL

Gut wäre es, wenn Du deinen Raum im Alnoplaner schon genau anlegen würdest, dann können die Möbelschubser schneller loslegen. :cool:
 
Beiträge
5
AW: Neubau Küchenplanung lieber tote Ecke?

Wisst ihr was? Ich schmeisse jetzt alles um!

Ich werde ein 90 cm Induktionskochfeld einplanen und einen Einbauherd. Vielleicht kann man ja auf der Seite mit dem Ansetztisch ja einen Hochblock bauen mit Kühlschrank und Hochbaubackofen/Einbaumikrowelle (oder geht das nicht nebeneinander?) und da dann noch ein Tisch als Theke?

Und andere Seite gaaaaaaaaaaanz große Auszugsschränke mit großem Kochfeld und andere Seite Spüle mit Mülltrennung. Hängeschränke dann nur auf der Herdseite.....

Oder andere Vorschläge? Ratlos bin *kiss*

Grüße Gina
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5
AW: Neubau Küchenplanung lieber tote Ecke?

Moin,

ich habe jetzt mich selbst mal versucht.

Kann man das so machen? Allerdings wäre nun der Kühlschrank mit Herdhochbau nebeneinander. Geht das?

Grüße Gina
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.317
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Neubau Küchenplanung lieber tote Ecke?

Hallo, auch von mir ein herzliches Willkommen! :welcome:

Ich finde die Planung auch nicht sehr optimal... *w00t* ...insbesondere die Hochschrankwand mit dem angesetzten Tisch finde ich sehr unpraktisch, die Eckspüle auch.
Ich finde den Küchengrundriss nicht sehr ideal, mit einem Tisch zu möblieren, bestenfalls mit einem klassischem L und freistehendem Tisch an der planlinken Wand. Eine bessere Idee, als Wände einzureißen, hab ich leider grad nicht. :-[ *rose* Aber vielleicht liegt das auch an meiner dicken Schniefnase...

Ich hatte eine Planung mit Halbinsel versucht, dafür ist die Küche aber leider zu klein...
Die Alnoleerdateien, stelle ich natürlich zur Verfügung...
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
AW: Neubau Küchenplanung lieber tote Ecke?

Conny, da hast du Recht, das paßt leider auch nicht so ganz ;-)

Daraus habe ich dann mal wieder die Insel mit der Bank gemacht.

Ob man dann planlinks noch Vitrinenschränke oder so stellt, hängt von der Stauraumplanung ab. Die sollten aber in keinem Fall tiefer als 30 cm werden. Und könnten auch aus einem beliebigem Möbelprogramm ergänzt werden (z. B. Billy mit Fronten oder so).

Dadurch, dass die Küche ja eh schon diesen kleinen Minigang am Anfang hat, tendiere ich auch dazu, die Hochschränke nach planoben links zu setzen.

Die Insel hat jetzt eine Fläche von 165x120 cm .. zum Essen ausreichend, aber auch eine schöne Fläche fürs Backen usw.

Ansonsten Müll unter der APL, GSP so, dass man alles bequem in eine Richtung ausräumen kann und große Auszugsunterschränke.
 

Anhänge

Beiträge
5
AW: Neubau Küchenplanung lieber tote Ecke?

Moin,

vielen Dank. Ich werde diese Woche noch einmal in ein Küchenstudio gehen, mal sehen was für Vorschläge die haben.

Liebe Grüße Gina
 
Oben