1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen Neubau-Küche mit Kochinsel

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von jan-o-sch, 28. Aug. 2016.

  1. jan-o-sch

    jan-o-sch Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2016
    Beiträge:
    8

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 178cm und 169cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 85
    Fensterhöhe (in cm): 134
    Raumhöhe in cm: 255
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfgarer mit Wasseranschluß, Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: -
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Kommunikation beim Kochen, Schneiden im Sitzen, evtl. zum schnellen Frühstück
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alles, auch mal Menüs
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam auch mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: bisherige Küche (andere Wohnung) ist viel zu klein
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget):
    bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. jan-o-sch

    jan-o-sch Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2016
    Beiträge:
    8
    Hallo zusammen,

    ich habe mich schon ein bisschen in diesem unglaublich umfangreichen Forum umgesehen und bin begeistert. Aauf soetwas wie den "Ulla-Schrank" kommt offenbar auch kein Berater im Küchenstudio :-).

    Uns stehen ein paar Fragezeichen auf der Stirn für unsere Neubau-Küche. Es ist alles noch komplett flexibel. Wir waren schon mal in 2 Kuechenstudios, nachdem ich mich heute genauer mit dem Grundriss beschaeftigt habe, musste ich aber feststellen, dass beide aus den mitgebrachten Unterlagen leider falsche Zahlen ermittelt haben (Plan 1: links an der Wand zu viel Platz verwendet; Plan 2: links an der Wand zu wenig Platz verwendet). Aber ich denke, als Basis kann man mit den Skizzen, die von mir nach den Gespraechen angefertigt wurden, trotzdem arbeiten.

    Ich habe mal versucht, zur leichteren Gespraechsaufnahme unsere Fragezeichen durchzunummerieren.

    [1] Die Diskussion zur toten Ecke habe ich gelesen, grundsaetzlich koennen wir uns das auch vorstellen. Wir sind noch unschluessig, ob eher mehr Arbeitsflaeche brauchen (wie in Plan 1 mit der Ecke) oder eher mehr Schrankflaeche (wie in Plan 2).

    In beiden Plaenen ist bisher ein Nieren-Auszugsschrank unter der Arbeitsplatte in der Ecke links oben eingeplant. In Plan 1 liegt darauf die ueber Eck gehende Arbeitsplatte. In Plan 2 steht auf dem Nierenschrank ueber dem Auszug ein Schrank, sodass die gleiche Gesamthoehe wie beim Hochschrank erreicht wird. [2] Klingt das sinnvoll? [3] Auf der Arbeitsplatte soll ein offenes Regal stehen, wir dachten, vielleicht ganz praktisch fuer Kochbuecher? [4] Was mich irritiert ist, dass die Arbeitsplatte trotzdem ueber Eck gefuehrt werden muss, damit das Regal darauf stehen kann - vor allem soll dort eine Verbindung noetig sein ... Kann man das nicht ohne Fuge erreichen?

    Beiden Planungen gemein ist, dass die Spuele in der Fenstermitte liegt. [5] Was haltet ihr grundsaetzlich davon, die Spuele nach rechts in die Ecke zu schieben, so dass die Armatur aus dem Schwenkbereich des Fensters rauskommt?

    Die Arbeitsplatte soll als Fensterbank an das Fenster herangefuehrt werden. [6] Im Grundriss steht neben "BRH 0.85" noch "OK Arbeitsplatte 0.92", ich vermute, damit ist obere Grenze fuer die Oberkante gemeint und sie kann auch bei 90cm liegen, oder?

    Unter der Kochinsel sollen auf der Fensterseite Auszuege liegen, auf der gegenueberliegenden Seite soll eine Sitzmoeglichkeit fuer 2 (oder 3 schlanke) Personen entstehen. [7] Wieviel Platz benoetigt man an der Kochinsel links und rechts, damit man da auch noch arbeiten kann? Ich finde die 30cm (in Plan 2) relativ knapp.

    Ueber der Kochinsel soll ein Umluft-Deckenluefter haengen, Abluft ist in dem Niedrig-Energiehaus leider nicht moeglich. Wir haben ein Kochfeld mit Abzug in der Mitte gesehen, das gefaellt uns aber nicht so wegen der Einschraenkung beim Kochen und des (wohl) hohen Preises. [8] Wenn es noch Alternativen gibt, die die Sichtachse Wohnzimmer-Fenster nicht bloeckieren, sind wir fuer Hinweise dankbar.

    Die Kuehlschrank-Position ("KS") gefaellt mir in Plan 1 deutlich besser, so weit wie moeglich in der Ecke links unten. Der fuer Plan 2 zustaendige Berater sagte, man muesse dann eine Blende mit 15cm oder 20cm in die Ecke setzen, wenn der KS dort hin soll - das wuerde sich dann nicht lohnen. [9] Ist das wirklich noetig?

    Im anschliessenden Hauswirtschaftsraum wollen wir teilweise Vorraete lagern, sofern sie nicht in der Kueche platziert werden koennen. Teilweise soll der Platz dort allerdings auch fuer andere, nicht kuechenbezogene Dinge.

    Achja, und zu guter Letzt: [10] Muss man bei der Planung der Fussbodenheizung die Bereiche unter den Schraenken wirklich auslassen? Wenn es nur darum geht, keine Heizernergie zu verlieren, wuerde ich eigentlich lieber in der ganzen Kueche die Fussbodenheizung verlegen lassen, damit man flexibel fuer spaetere Umbauten bleibt.

    Die Fronten sollten matt und weiß oder eventuell in einem Grauton sein, die Umbauung der Kochinsel koennte vielleicht einen Farbakzent in einem gedeckten Rot oder Blau geben, haben wir uns ueberlegt :-)

    Ich bin in jedem Fall mal gespannt auf die Kommentare hier zu unseren Plaenen.
     
  3. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Jan und herzlich willkommen.

    Jaja, wie immer, lesen bildet (Ullaschrank).

    Warum gönnst du uns keinen ordentlich vermassten Etagengrundriss?

    Die Terasse wird planunten rechts sein? wenn ja, warum ist die Küche dann planoben?

    Warum soll das Kochfeld auf der Insel sein? max 45min pro Tag wirst du am Tag damit beschäftigt sein, den Rest der Zeit ist immer irgendwie Wasser im Spiel.

    Hast du dir den Alno Planer schon runtergeladen? deine Handskizzen werden dann etwas deutlicher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Aug. 2016
  4. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    was bedeuten die 0.51m im Plan?

    Thema: Neubau-Küche mit Kochinsel - 397678 -  von Evelin - Jan.jpg
     
  5. jan-o-sch

    jan-o-sch Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2016
    Beiträge:
    8
    Hallo Evelin,

    ich "gönne" euch hier jeden Grundriss, der bei der Planung weiterhilft :-) Ist ja letztlich auch für uns. Ich habe leider noch keinen vollständig vermaßten Grundriss, der soll erst noch kommen. Bei dem Grundriss-Ausschnitt, den ich hochgeladen habe, sind einige Maße drin. Unten rechts ist, wie du richtig vermutet hast, eine Terrasse, darauf steht die Anschrift, daher habe ich sie (wie die Regeln besagen) mit abgeschnitten. Ansonsten fehlt oben noch der Firmenname und es stehen noch Zahlen zum Dachüberstand dran - das wars.

    Den selbstgezeichneten Grundriss des Küchenraums habe ich mit Maßen versehen, die ich mit Millimetermaß und Taschenrechner aus den Angaben im Plan umgerechnet habe (leider ist der nicht im Maßstab 1:100, sondern irgendetwas krummes). Wenn einzelne Maße in anderen Räumen noch wichtig werden, liefere ich das gerne nach. Aber einen solchen Plan für die ganze Etage zu zeichnen wäre doch eher aufwändig - das würde ich nur machen, wenn ich auch weiß, dass jemand die Informationen benötigt.

    Die Frage, warum die Küche planoben ist verstehe ich nicht. Ist es Usus, sie nach unten zu zeichnen? Oder ist die Antwort, dass das Wohnzimmer an die Terrasse grenzen soll? :-) Außerdem ist der Raum oben zu klein fürs Wohnzimmer.

    Wir haben uns das so überlegt, mit der Kochstelle in der Mitte. Die längste Zeit neben dem Kochen ist vor allem auch das Vorbereiten, deshalb wollen wir auf jeden Fall auch noch einen Arbeitsbreich beidseitig neben den Herdplatten haben. Aber zum Thema "Wasser im Spiel" ... bei uns wird eigentlich alles so besorgt, dass es in den Geschirrspüler kommt - abgesehen von guten Messern, die müssen abgewaschen werden. Wir stehen aber definitiv länger am Herd als am Spülbecken.

    Den Alno-Planer habe ich mir angesehen, allerdings habe ich ihn nicht auf Anhieb in wine unter Linux zum Laufen bekommen, ich versuche das nochmal in einer ruhigen Minute weiter. Ein Windows habe ich nicht zur Verfügung. Ich hoffe, man kann sich das so trotzdem einigermaßen vorstellen.

    Und die 0.51m hab ich nur extra gekennzeichnet, weil der Teil noch Außenwand ist (Beton), der Rest der Wand ist eine Kalksandstein-Innenwand. Mit dem Geschossgrundriss daneben wird es hoffentlich klarer. Dachte, die Unterscheidung könnte eventuell wichtig werden. Wenn nicht, ist das aus Küchensicht einfach eine 0.51 + 1.23m = 1.74m lange Wand.

    Schönen Gruß,
    Jan
     
  6. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    wenn du den Raum planunten vermassen könntest, wäre das schon gut.

    Unlängst gab es hier so einen ähnlichen Plan, wo man auch durch's ganze Haus laufen musste, um den Teller auf den Tiscg zu stellen oder sich ein Bier von der Terasse aus holen will.

    Ganz ehrlich, ich verstehe solche Hauspläne nicht. Planoben ist ausreichend Platz für einen Wohnraum, wenn auch HWR und Toilette getauscht werden. Man kann den Raum zum TV gucken nutzen, entfernt von allen geräuschen.

    Mir wäre es viel zu umständlich, an der Treppe vorbei mit einem Teller Suppe (Beispiel).
     
  7. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    aber nun zu deinem Küchenplan, der leider sehr unrealistisch ist.

    BRH 85? nicht im Ernst oder? die kurze Person ist 169cm. Ich bin 163cm, meine AP Höhe ist 91cm, in trage keine Schuhe. Mehr zur Ap Höhe später.

    Eine Insel, die 140cm breit und 85cm tief ist, ist eher gefährlich als sinnvoll. Was willst du auf 30cm rechts und links vom Kochfeld vorbereiten? schau dir deinen laptop an, der ist wahrscheinlich mehr als 30cm breit. Ein normales Schneidbrett hat quer nicht mal Platz drauf.

    Du willst dich in allem Ernst mit 25cm Abstand zu einem Kochfeld setzen? DA IST FETT. Jawohl die DAH saugt einiges ab, aber nciht alles und schon gar nicht, wenn sie mitten im Raum hängt, und die Terassentür offen steht.

    An der Wand planoben sehe ich alles 60er US, ich sehe einen einzigen breiten Auszug (80-100) unter dem Kochfeld. Je breiter die Auszuge, desto besser ist der Stauraum nutzbar und die Küche wird günstiger.

    So, und nun zu den Zeilenabstände. Ich gehe mal davon aus, ihr möchtet einen gewöhnlichen SBS. Beispiel, Samsung hat einen mit innenliegenden Griffen, das Gerät ist 71cm tief + ein paar Zentimeter Luft an der Wand, Geräte mit Griffen stehen noch weiter in den Raum.

    Thema: Neubau-Küche mit Kochinsel - 397763 -  von Evelin - SBS Masse.jpg

    In diesem Beispiel braucht man bei geöffneter Tür 116cm Raumtiefe.

    Der Abstand von SBS zur Insel sollte min 90cm sein, besser 100cm, dh die Insel fängt dann bei min 165-175cm an. Denn der SBS ist der Engpass in der Küche, wo jeder ran geht.

    Ich habe deinen Plan etwas angepasst, die Prolematik mit der Insel bleibt. Auch sollte Kochfeld und Spüle versetzt eingebaut sein, denn gewöhnlich findet das Arbeiten neben der Spüle über dem MUPL statt und man dreht sich und landet dann vor dem Kochfeld.

    Muss das Fenster so breit sein? Ich habe ein 2m breites Fenster, welches mehr als Ausreichend ist. Denn etwas kleiner und man kann die Armatur vor der Wand platzieren.

    Thema: Neubau-Küche mit Kochinsel - 397763 -  von Evelin - Jan1.JPG Thema: Neubau-Küche mit Kochinsel - 397763 -  von Evelin - Jan2.JPG
     

    Anhänge:

  8. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    Arbeitshöhe

    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in
    Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
     
  9. jan-o-sch

    jan-o-sch Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2016
    Beiträge:
    8
    aber nun zu deinem Küchenplan, der leider sehr unrealistisch ist.

    85cm ist die Brüstungshöhe des Fensters, nicht die Höhe der Arbeitsplatte. Die Arbeitsplatte kann auf 92cm. Aktuell haben wir eine 90cm Arbeitsplatte und können dort beide gut arbeiten. Ich habe mir den unten verlinkten Thread durchgelesen (vielen Dank!) und werde nochmal ein paar Messungen zur idealen Höhe vornehmen.

    ... das ist wahr :-/

    Ja, nach dem Kochen ist da kein Fett mehr :-)

    Danke!

    Ich hatte gehofft, den SBS weiter in Ecke links unten zu bekommen, die Kochinsel eventuell hoch genug (Richtung Fenster), dass es sich weniger stoert. Allerdings hatte ich nicht bedacht, dass man die Tuer bis zu 160 Grad oeffnen muss - ich bin immer von etwa 90 bis 100 Grad ausgegangen...

    Das klingt sehr plausibel.

    Das Fenster muss so breit sein, daran koennen wir nichts mehr aendern. Vielleicht ist es eine Option, dass man auf die Moeglichkeit, beide Fenster komplett zu oeffnen verzichtet. Auf Kipp reicht haeufig und wenn nicht, kann man eben nur einen Fluegel aufmachen. Ich denke da nochmal drueber nach. Ist aber eigentlich auch nicht das, was man sich unter einer neuen Kueche vorstellt. Gibt es keine klappbaren Armaturen? :-)

    Auf jeden Fall erstmal vielen Dank fuer die ganzen Anregungen, ich melde mich, wenn ich mit dem Planer umgehen und auch mal Skizzen beifuegen kann.

    Danke! Jan
     
  10. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.930
    Es gibt klappbare und versenkbare sog. Vorfensterarmaturen. Wie soll man sich das vorstellen, BRH 86 und APL-Höhe >90? Ist das Fensterrahmen unten so hoch, dass das Fenster aufgeht?
     
  11. jan-o-sch

    jan-o-sch Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2016
    Beiträge:
    8
    Vorfensterarmatur ist ja ein super Stichwort, danke!

    Wie man sich das mit dem Fenster genau vorstellen muss, weiss ich auch nicht. Aber als eine der wenigen konkreten Angaben in dem vorliegenden EG-Grundriss konnte ich am Fenster oben lesen:

    BRH 0.85
    0.92 OK Arbeitsplatte
    (als Fensterbank)

    Gruss,
    Jan
     
  12. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.514
    Evelins Kritik ist völlig berechtigt. Auf dieser Insel kann man nicht kochen, dazu ist sie zu klein. Besser wäre es die Spüle auf die Insel zu nehmen und noch besser eine Arbeitsinsel zu machen.
     
  13. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    bitte zitiere nicht, wir wissen, wen du meinst.
    Diese Küche Neue Küche Neues Haus neu im Forum hat ähnliche Masse. Indem man den Raum etwas länger macht, passt es.
     
  14. jan-o-sch

    jan-o-sch Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2016
    Beiträge:
    8
    Ich bin ganz neu hier und wusste nicht, dass es unueblich ist zu zitieren, sorry. Ich passe mich natuerlich den Gepflogenheiten an.

    Ich hab mir den verlinkten Thread mal angeschaut. Vielleicht gibt es eine Chance, die Wand planrechts zu verschieben, um auch hier fuer einen laengeren Raum zu sorgen. Ansonsten hab ich heute Abend hoffentlich ein Windows und kann dann mal ein paar Dinge im Alnoplaner hin- und herschieben, je nach Einarbeitungszeit.
     
  15. jan-o-sch

    jan-o-sch Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2016
    Beiträge:
    8
    So, die Wand planrechts ist eine tragende, der Raum laesst sich in der Richtung nicht mehr veraendern.

    Hier also mal ein Versuch, den SBS in die Ecke zu bringen. Der Rest ist in jedem Fall noch im "Rohbau". Es geht mir erstmal nur um die grobe Anordnung von SBS und der Kochinsel, die nun immerhin 160cm breit geworden ist. Der Knackpunkt ist natuerlich die 66cm-Stelle. Zum Oeffnen der Tueren reicht es (nehmen wir mal max. 48cm fuer den breiten Fluegel an). Was meint ihr, waere der beengte Durchgang im Alltag ein Problem?

    Thema: Neubau-Küche mit Kochinsel - 398110 -  von jan-o-sch - eckversion.jpg Thema: Neubau-Küche mit Kochinsel - 398110 -  von jan-o-sch - eckversion3d.jpg

    Anmerkung zum 3D-Bild: Habe den Raum nach unten 1m groesser erstellt, als er ist, da die Kueche in die Richtung ja offen ist. Das 2D-Bild habe ich passend abgeschnitten. Die Grenze ist im 3D-Bild mit einem duennen Wandelement markiert.
     

    Anhänge:

  16. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    das Problem ist, dass der SBS eigentlich in die falsche Richtung öffnet. Wenn der KS Teil links wäre, wäre es ok, üblicherweise ist er aber rechts und TK links. Denn gewöhnlich steht man nicht direkt vor dem KS, meist nur so halb davor.

    In deinem Fall ist
    • der Weg von der Spüle zum KS weit
    • du musst entweder die Insel rechts umkreisen oder
    • link durchlaufen bis zur Treppe, drehen und dann erst kannst du die rechte Tür öffnen.
    • dasselbe gilt auch wenn du am Kochfeld stehst und du brauchst einen Schluck Sahne, durch bis zur Treppe, drehen usw.
    Ich wette, es wird euch nerven.

    Und nochmal, ich verstehe nicht, dass man bei einem Neubau soviele Kompromisse eingehen will. Die Küche gehört mit Esstisch nach planunten, da ist Platz.

    Die Treppe ist schlecht zu laufen als 1/2 gewendelte Treppe. Der Flur zwischen Treppe und der Wand planrechts ist 187cm breit. Da würde ich lieber eine Podesttreppe nehmen, die man bequem rauf und runter gehen kann. Ihr habt 2 Kinder, für die ist es auch einfacher als immer nah an der Wand runterzulaufen, damit man ausreichend Tritt hat.
     
  17. Landmadl

    Landmadl Mitglied

    Seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Lkr. Rosenheim
    Ich finde auch, dass die Küche nach planunten gehört. Überhaupt gehört Kochen & Essen zusammen und nicht Wohnen & Essen (finde ich). Das könnte man dann damit realisieren. Das hätte noch den weiteren Vorteil, dass man zwei getrennte Aufenthaltsbereiche hat, wenn man vielleicht mal getrennte Besuche hat. Ich weiß nicht, warum so viele Leute den Esstisch im Wohnbereich wollen.
    Und der Wohnbereich wäre ein ruhigerer Rückzugsbereich.
    Ich würde zusätzlich über eine Abtrennbarkeit des Wohnbereichs nachdenken. Klar, es ist "modern" alles offen zu gestalten, aber mich würde es nerven, wenn ich auf dem Sofa sitze und meine Ruhe haben will, aber trotzdem alle Geräusche des Hauses mitbekomme (bei Euch von oben ja auch noch).
    Mir ist es z. B. auch wichtig, dass ich in der Küche werkeln kann, was durch Geräte etc. und Musik auch etwas lauter werden kann, ohne schlechtes Gewissen, dass ich im WoZi jemanden störe, der vielleicht gerade in Ruhe fernsehen will. Geht alles nicht in offenen Grundrissen.
    Solche Überlegungen muss man aber anstellen, bevor man sich für einen komplett offenen Grundriss entscheidet.
     
  18. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.514
    Ich finde auch die Küche beim Eßtisch besser. Wie oft hat man die Situation dass man für Gäste kocht und dann soll es ordentlich sein und wie oft lebt man den Alltag? Kochinsel sowie von dir geplant jetzt gibt der Platz einfach nicht her. Das ist eine kleine Reihenhausküche und die Durchgänge sind viel zu schmal, da braucht man einfach Platz dafür.
    Entweder keine Insel oder die Küche unten hin so sehe ich das. Alles geht nicht wenn man halt im einem normalen Haus wohnt und nicht im Schöner Wohnen Palast
    Die Begehrlichkeit verstehe ich aber es lässt sich nicht so umsetzen dass es auch nutzbar ist.
     
  19. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.458
    Ort:
    Perth, Australien
    kann den Vorrednern nur zustimmen, alles offen kann nerven, man hört's auch in den oberen Etagen
     
  20. Dieentebertram

    Dieentebertram Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    456
    ich mag den esstisch beim wohnbereich haben da ich dann einen gemütlichen allraum habe um zb zum anfang gemütlich ein bier auf dem sofa zu genießen, dann spiele mit freunden zu spielen (esstisch) dort auch was zu snacken usw. abends vorm schlafen gehen wird dann alles wo die katzen sich dran vergehen könnten (die waren leider unerziehbar) in der küche deponiert, für richtig wegräumen sind wir zu faul. auch ist unsere küche nie so aufgeräumt das nirgends etwas steht wo die katzen ran können. da steht hier noch die pfanne vom anbraten auf dem kf, dort die butter schale und hier das brot auf der theke (an allem vergehen sich die katzen so schnell das ich nicht gucken kann). wir kochen gerne und viel mit freunden und verspeisen dann in der neuen großen küche hoffentlich (und vorzugsweise ohne das die katzen nerven und betteln) mit sitzmöglichkeit die gekochten speisen und wenn wir mal mehr sind dann am esstisch im wohn/essbereich. küche wird geschlossen und kann erst mal so dreckig bleiben ohne das man sie sieht oder die katzen dinge essen die sie nicht essen sollten. am nächsten tag wird dann aufgeräumt. desshalb kann für manche die geschlossene küche DIE lösung sein.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Zu wenig Stauraum in Neubau-Küche? Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neubau-Küche 2 Personen Küchenplanung im Planungs-Board 10. Feb. 2015
Offen, aber schmal. Ideenfindung für Neubau-Küche im RMH Küchenplanung im Planungs-Board 1. Apr. 2014
Kreative Ideen gefragt für 3m*3,70m Neubau-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 24. Apr. 2013
Neubau-Küche für 6 Küchenplanung im Planungs-Board 7. Apr. 2013
Planung für Neubau-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 13. Sep. 2012
Unbeendet Neubau-Küche (Status Erdloch) Küchenplanung im Planungs-Board 13. Aug. 2012
Neubau-Küche sucht fleißige und Ideenreiche Planer Küchenplanung im Planungs-Board 16. Mai 2011

Diese Seite empfehlen