Küchenplanung Neubau: Große Küche mit Spülhalbinsel

CarrieB

Mitglied

Beiträge
8
Neubau: Große Küche mit Spülhalbinsel

Hallo zusammen!
Da ich hier schon seit ein paar Jahren immer mal wieder mitlese, muss ich erstmal ein riesiges Kompliment fürs dieses tolle Forum aussprechen! :2daumenhoch: Die ein oder andere Idee hab ich mir auch schon abgeschaut.

Aber jetzterstmal der Reihe nach: Mein Mann und ich (noch zu zweit, Nachwuchs ist aber geplant) hegen schon seit längerem den Wunsch zu bauen, aus verschieden Gründen bislang nicht geklappt hat, aber jetzt geht’s ja bald los, wir arbeiten gerade am Feinschliff der Grundrissplanung. Da ich wirklich super gerne koche hat die Küche einen besonderen Stellenwert und im Zweifelsfall würde der Hausplan entsprechend geändert werden. Wichtig ist mir ein großer (4,82 x4,07), heller Raum, von dem aus man auf die Terrasse (ja, nach Nordwesten) und so auch in den Garten gelangt; die Küche soll meist offen, bei Bedarf aber auch durch eine Schiebetür o.ä. vom Wohn-Essbereich abtrennbar sein.

Geplant ist momentan eine Spülhalbinsel (300x120), die Arbeitsplatte soll bis zum Fenster (planoben) verlängerst sein, um dort eine Sitzmöglichkeit zu schaffen. Was mir Probleme bereitet ist die optimale Position der Spüle. An der momentanen Position gefällt mir nicht, dass man ja direkt daneben sitzen würde. Eine andere Idee wäre es die Spüle ist an der Ecke planunten zu platzieren, um ggf. Zugang von zwei Seiten zu ermöglichen. Neben die Spüle soll auf jeden Fall ein MUPL . Der nächste schwierige Punkt ist für mich der richtige Platz für die Gewürze, momentan tendiere ich dazu sie in der Insel (Dressing, Marinaden, würzen) im ersten Schrank unterzubringen, dieser würde um 90° gedreht, um sowohl on der Insel, als auch vom Kochfeld aus schnellen Zugriff zu gewähren. Oder wäre eine andere Position sinnvoller? :think: Aufteilung Insel planlinks: 120 Sitzplatz, 80 Spüle mit 2 Becken ohne Abtropfe, 40 MUPL, 60 Wand Gewürzschrank Aufteilung Insel planrechts: 120 Sitzplatz, 80 US, 120 (oder 2x60) US

Gegenüber der Insel an der Wand (planlinks) sollen sich die hochgebauten Geräte (GSP, DG, BO) befinden, gerade beim GSP ist die Nähe zur Spüle/Müll wichtig. Nach der Lektüre von So plant man Küchen ist die Idee entstanden hier eine Abstellfläche auf 1,20 Höhe entstehen zu lassen. Dadurch würde sich auch ein guter Platz für Mikrowelle und Kaffeemaschine ergeben. Während mir die Höhe für den GSP ideal erscheint, bin ich mir bei den Öfen nicht ganz sicher. Gibt es hier Erfahrungen dazu? Aufteilung Wand planlinks: 60 Schrank, 60 Schrank mit BO, 60 Schrank mit DG, 60 Schrank mit GSP, jeweils mit Oberschränken bzw. letztes Element planunten mit Regalen

An der Wand zur Speis (planoben) wird es etwas komplizierter, ich hoffe ich drücke mich hier verständlich aus. Da ich gerne eine intergierte, also fast unsichtbare Dunstabzugshaube hätte, war die Lösung mit einer Kochnische ähnlich wie in johaenes Küche naheliegend. Die Tür zur Speis soll die Optik einer Hochschrankfront haben, um sich harmonischer einzufügen und zusammen mit dem Kühlschrank einen Rahmen für diese Nische zu schaffen. Da ich eine große und recht schwere (13kg) Küchenmaschine habe, die auch eine Kochfunktion hat (Kenwood CCG) hat sich die Frage nach einer passenden Unterbringung zusammen mit Allesschneider und Toaster gestellt. Ich es nicht mag, wenn so viele Geräte auf der Arbeitsfläche stehen. Daher folgende Idee: der planrechte Hochschrank soll eine Gerätegarage werden und mit einer Tür abgetrennt werden, die Arbeitsplatte soll aber noch in den Schrank laufen, um eine ebene Fläche zu haben. Bei Bedarf kann man die Geräte herausholen (momentan steht sie auf dem Fensterbrett hinter der Arbeitsplatte, das ist also kein Problem) und sie steht falls nötig auch neben der DAH. Aufteilung Wand planunten von planlinks: 60 Kühlschrank, 60 US, 80 Kochfeld, 60 US, 60 HS mit Gerätegarage, 80 Tür Speis

Ich wäre euch sehr dankbar für Kommentare und Vorschläge, nicht, dass ich mich hier komplett verrannt habe. Die Küchenplanung kommt so früh dran, um im Grundriss sinnvoll damit planen zu können; dementsprechend ist noch vieles verschiebbar… Fragen, die mich besonders beschäftigen: Sind die Laufwege zu weit? Wie kann man die Aufteilung der Halbinsel optimieren? Sind weitere Änderungen nötig?

Vielen lieben Dank schon mal! :danke:
Carrie

PS: die qm Angabe der Küche stimmt so natürlich nicht, es sind ca 19,6 ;-) und die Position der großen planrecten Fensters ist ca 50 weiter planuten als eingezeichnet, habe leider noch nicht die neuesten Pläne vorliegen...

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: N. a.
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 167 und 176
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Spülinsel 95 und Kochefeldseite 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 1x bodentief und 1x angepasst an Höhe Arbeitsplatte, also 95
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: Rohbau 275, fertig wahrscheinlich 255
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: zum schnippln, für ein schnelles Frühstück, Besuch

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, gerne auch mit Freunden/Familie zusammen, selten auch für 20+ Personen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist alleine, gerne auch zusammen (aktuell schwieriger)

Spülen und Müll
Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Metall total getrennt, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: offen, evtl Schreinerküche
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Gute Erfahrungen mit Neff
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Dunkel, veraltete Geräte, wenig Stauraum, unpraktische Anordung, zu niedrige Arbeitshöhe
Preisvorstellung (Budget): ca. 30.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.047
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

alle Achtung, du hast dich gut in den Planer eingearbeitet und gute Vorarbeit geleistet mit eigenen Ideen. Freut uns.

Sehr gut, dass ihr euch über die Küchenplanung jetzt schon Gedanken macht. Manche schlagen hier erst auf, wenn die Mauern stehen und wundern sich, warum sie ihre Trauküche nicht stellen können.

Frage. Die Speise ist riesig, was soll da rein?

Ideal finde ich nicht, im "Durchgang" zu kochen. Ich würde es vorziehen, wenn Kochfeld in gegenüberliegenden Zeilen eingebaut sind, wenn sie nicht in eine Zeile passen.

Eine 120cm hohe Abstellfläche ist für Kaffee meines Erachtens schon zu hoch. Außerdem wollte ich da dann doch lieber die Kenwood auf normaler AP Höhe haben.

Die Sitzplätze planoben finde ich jetzt nicht so geschickt, denn wenn man den GSP ausräumen will oder den BO bedienen wird's zu eng. Du musst dir auch überlegen, wenn der GSP da oben ist, wo ist der Stauraum für Geschirr/Töpfe usw, also die Dinge, die in den GSP wandern. Die Lauferei ist da ein Thema.

Wenn du Planungen erstellst, stelle die Stühle immer VOR den Tisch, denn so sitzt man beim Essen und es zeigt besser, den realistischen Platzbedarf.

Nutzt ihr die BOs regelmässig?

Bedenke beim Planen auch zukünftige Kinder.

Noch was. In deinen Plänen musst du an den Zeilenenden Blenden bzw Deckseiten einplanen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.047
Wohnort
Perth, Australien
mir ist noch was bei deinen Plänen aufgefallen. Wenn du die Schrankhöhe ändern möchtest, musst du das mit der Sockelhöhe machen, sprich die Z-Position ändern. Im Planer ist der Sockel 17cm, die AP 4cm, der korpus 78cm.
 

CarrieB

Mitglied

Beiträge
8
Hallo Evelin,
vielen Dank für dein Feedback:rose:!
Genau das ist der Grund, warum wir jetzt mit der Küchenplanung anfangen, es soll eine brauchbar Küche rauskommen und nicht irgendwelche Notlösungen, warte jetzt schon seeehr lange auf eine schöne Küche :rolleyes:.
In die Speise sollen alle Vorräte, auch Getränkekisten und ein großer Gefrierschrank. Wir haben einen Garten und viele Obstbäume, da wird so einiges haltbar gemacht… Aktuell sind Regale auf beiden Seiten sowie der Gefrierschrank an der Stirnseite geplant. Falls nötig würde ich aber auch die Speise zugunsten der Küche noch verkleinern können, ganz auf sie verzichten möchte ich aber nicht.
Ich habe deine Idee, das Kochfeld in die planlinke Zeile zu machen mal durchgedacht, und folgende Punkte würden mich spören: Sitzplätze an der Insel noch mehr im Weg, keine Möglichkeit für eine Gerätegarage in DAH Nähe, Blick an die Wand, offene Nische (ich hatte mal eine Arbeitsplatte, die ohne Abschluss an der Seite geendet hat neben dem Kochfeld, ich hab es immer wieder geschafft da Sachen runter zu schmeißen;-)). Ich kann dieses Szenario aber auch gerne mal im Alno Planer darstellen.
Die Vorteile an der aktuellen Position sind für mich vor allem die Möglichkeit beim Kochen sowohl auf die Terrasse/den Garten zu blicken, als auch ins Esszimmer und die abgeschlossene Nische.
Die Kenwood muss auf normale AP Höhe und soll daher auch in den Schrank neben dem Kochfeld, bei den 120 würde die nischenhöhe auch nicht für sie ausreichen. Kaffeemaschine ist ein Siebträgergerät, man muss also kein Pulver von oben einfüllen, nur der Wassertank müsste so befüllt werden.
Danke auch für einen Hinweis mit den Sitzplätzen und dem Backofen, das Problem hatte ich so noch gar nicht gesehen.
Apropos Backofen: ich koche derzeit in der Küche meiner Schwiegeroma, was bedeutet, dass die Küche und der elektrische Backofen vermutlich älter sind als ich :hand-woman:, der Herd hat noch nochmal Umluft und der andere ist ein Holzherd (mit dem ich auch kochen kann, aber in der neuen Küche zum Leidwesen meines Mannes auf keinen Fall will). Der Grund, warum ich gerne 2 Öfen hätte ist der, dass ich sehr gerne die Möglichkeiten eines Dampfgarer hätte, aber unbedingt auch einen Backofen mit Pyrolyse (bei Mama kennen und lieben gelernt). Da es beides zusammen nicht gibt, werden es zwei Öfen, was ich mir auch praktisch vorstelle, wenn aufwendiger gekocht wird. Aktuell nutze ich den BO ca. 3x pro Woche, DG würde ich wohl öfter nutzen für Kartoffeln und Gemüse.
Der GSP wird ja in vielen Planungen als Stolperfalle angemerkt, jedoch steht der bei mir so gut wie nicht offen. Ich räume ihn auf und ein, dann bleibt er zu bis ich wieder etwas aufräume, dann ist er wieder zu… Ist das an der Stelle dann trotzdem ein Problem? Geschirr soll in den planlinken US neben dem Kochfeld, ich kann auch gerne mal meine Ideen zur Stauraumplanung einstellen
Was genau meinst du, dass ich für Kinder noch zusätzlich beachten müsste?
Die Deckleisten werde ich mit in die Pläne einarbeiten, betrifft das nur die planlinke Zeile am unteren Ende oder an noch mehr Stellen?
Bei der planlinken Zeile habe ich die Höhe durch die Z-Position geändert, da es solche Schränke sind ja nicht gibt und mir die Ansicht wichtiger war als eine vorhandener Sockel. Oder meinst du die Höhen an der Insel? Bin noch kein Profi mit dem Alno Planer ;-)
Liebe Grüße
Carrie
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.047
Wohnort
Perth, Australien
du schreibst, du möchtest in der Speise, 60cm tiefe Regale. Normale Auszüge sind nur 48cm tief und die kann man "ausziehen". Bei 60cm tiefen Regalen erreichst du die 2. Zund 3. Reihe kaum, ohne vorne alles wegzuräumen oder hohe Abstände zwischen den Regalen zu haben.

Ich habe gerade mal meinen Kenwood Cooking Chef gemessen. Mit Arm hoch sind es wenigen als 60cm. Und es ist kein Kochtopf, dass ich massig Dampf produziere. Von welcher Nischenhöhe, die 120cm hoch ist und deshalb nicht ausreichend hoch ist, redest du?

da du wohl mit deiner Planug zufrieden bist, weiß ich jetzt nicht, was ich noch einbringen kann.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.627
Wohnort
Ruhrgebiet
sind für mich vor allem die Möglichkeit beim Kochen sowohl auf die Terrasse/den Garten zu blicken,
Dieser Faktor ist wichtig für die Hauptarbeitsfläche und nicht unbedingt fürs Kochfeld.
Beobachte dich mal selber in deinem Küchenalltag.
Die Hauptarbeitsfläche ist zwischen Kochfeld und Spüle.
Bei der bisherigen Planung finde ich die inneren Sitzplätze nicht optimal,weil dadurch der Hauptarbeitsbereich einen Flurcharakter bekommt.
 

CarrieB

Mitglied

Beiträge
8
Hallo Bibbi,

was würdest du vorschlagen, wo wären die Sitzplätze besser aufgehoben? Und würdest du ebenfalls die Position des Kochfeldes ändern? Die Hauptarbeitsfläche ist über dem MUPL und dem Gewürzschrank angedacht, so hat man auch den Blick in den Garten.

Evelin, ich hatte nur von Regalen für die Speise gesprochen, über die Tiefe hatte ich mit noch keine allzu großen Gedanken gemacht, gerade nachgemessen, aktuell haben wir 45cm tiefe Regale aus dem Baumarkt und das ist von der Tiefe her auch absolut ausreichend.

Entschuldige bitte wenn ich mich bei der Unterbringung der Küchenmaschine unverständlich ausgedrückt hatte, es war nicht eine Nische mit 120cm gemeint, sondern die Höhe der Arbeitsfläche.

Und natürlich habe ich keine Planung eingestellt, bei der ich mir nichts gedacht habe oder die mir nicht gefällt ;-), ich möchte ja eure Zeit nicht verschwenden, sondern hoffe auf Tipps, was ich wie besser machen könnte :rose:

Lieb Grüße
Carrie
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.627
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich wäre auch eher für den Kochbereich im "Rücken "der Spüle.
Die Inselsitzplätze dürften auf der Inselrückseite genügend Platz finden.
Heissgeräte/Geschirrspüler/ zusätzliche Abstellmöglichkeiten dann in der Hochschrankwand.
Für mich wäre der Raum etwas klarer gegliedert.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.047
Wohnort
Perth, Australien
ich hatte ja schon geschrieben, dass ich es anders machen würde.

Ignoriere Farben/Raster/Regal/Höhe der HS und OS
carrie1.JPG carrie3.JPG carrie4.JPG carrie5.JPG carrie6.JPG carrie7.JPG

Für mich wollte ich ein Fenster zwischen den Zeilen, damit man Tageslicht an der Wand zum Wozi hat. Ich habe ein 2m breites Fenster, dass bis zu den OS planlinks reicht und somit habe ich immer von rechts Licht beim Kochen.

Die Kenwood würde ich planoben links stellen.

Den GSP links von der Spüle einbauen, rechts von der Spüle den MUPL .

Die Tür in die Speise wollte ich nicht haben, mir wäre mehr Stauraum IN der Küche wichtiger. Nachdem ich meine neue Küche hatte, war ich froh, dass ich nicht mehr irgendwohin laufen musste.

Man könnte dann (wahrscheinlich gerade so) 4 x 60er HS stellen + 2 x 80er US. Die Nische kann eventuell mit einer Schiebefalttür (zB Häfele) geschlossen werden. Wo welcher HS steht oder die Nische ist, ist nach Wunsch.

Auf der Inselrückseite gibt es noch 2 x 60er US.

Grün ist die GSP Tür.
 

CarrieB

Mitglied

Beiträge
8
So, ich habe auch nochmal ein bischen was umgestellt, und die Küche in Maximalgröße (407x542) geplant, dazu wurde die Speise entsprechend verkleinert.
Das Kochfeld befindet sich jetzt an der planlinken Wand, die hochgebauten Geräte an der planunteren. Die Kochfeldnische habe ich jetzt zum durchgang ins EZ provisorisch abgeschlossen, hier könnte auch eine Vitrine oder ein Samy Schrank hin...
Die Spüle wurde jetzt an die linke planuntere Ecke der Insel gesetzt, um so ggf von 2 Seiten an das Becken zu gelangen. Mich stört es jedoch etwas, dass man vom EZ direkt auf die Spüle schaut bzw darauf zu läuft :think:

Was sagt ihr zu diesem Entwurf? Würde man sich mit dem Rücken zum großen Fenster setzen wollen? Die Stühle wurden jetzt wie angemerkt vor den Tisch gestellt.
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.047
Wohnort
Perth, Australien
Überlege dir bei der Planung die Abläufe (zb KS), die Spüle ist zu sehr am Rand, Wasser landet auf dem Boden
 

CarrieB

Mitglied

Beiträge
8
Vielen Dank für eine Entwürfe Evelin, die Kochzeile sieht so wirklich besser aus :2daumenhoch:
Leider ist es mit den darüberliegenden Räumen nicht so einfach Fenster zu verschieben.
Die Tür in die Speise von der Küche aus ist ein Muss für mich, da es mich sehr stört, dass ich im Moment immer die Küche verlassen muss um an Vorräte zu kommen.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.989
Evelins Planung gefällt mir super, so hätte ich das Layout auch gewählt bzw., wenn du die Küche noch mal vergrößern möchtest, dann geht auch eine freistehende Insel.
Die Sitzplätze würde ich wie Evelin positionieren, da sie im Weg liegen. Also wer rein kommt, landet automatisch an der Ecke.

Das ist eine wirklich große Küche mit viel Schrank. Hat man da nicht die wichtigsten Vorräte in der Küche selbst? Dann wäre der kleine Umweg doch zu verschmerzen. Oder du planst einen Zugang zum HWR mit einer Fronttür, so dass es nicht auffällt.
 

CarrieB

Mitglied

Beiträge
8
Habe jetzt den KS neben das Kochfeld und die Spüle um 80 nach planoben gerutscht, in den Schrank könnte ja dann auch Geschirr und Besteck, da nahe am GSP
 

Anhänge

CarrieB

Mitglied

Beiträge
8
Hallo Anke,
ja, die Tür in die Speise soll als Hochschrankfront "getarnt" werden, in meinem Planungen sie immer ganz rechts an der planunteren Wand in Form von einem 80 HS. Evtl unterschätzte ich das Platzanebot in den Schränken mit Auszügen etwas ;-), allerdings möchte ich den Zugan in die Speise wirklich von der Küche aus.
Und gerade die Sitzplätze direkt wenn man rein kommt finde ich nicht so gut, da sie im Weg stehen wenn man auf die Terasse will und je gerade mal 4 Schritte von Esstisch entfert sind, also warum setzt man sich dann nicht gleich dort hin?
Und ein hochgebauter GSP wäre schon toll :-)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
10.047
Wohnort
Perth, Australien
wir wissen nicht, wie groß deine Küche im Moment ist, aber die Küche, wie ich sie geplant habe, hat ausreichend Stauraum. Die meisten haben weniger. ZB, wenn du eine Küche mit 6er Raster nimmst, hast du bis zu 4 Stauebenen. Wenn du die Länge der Schränke zusammenzählst x 4, da kommt einiges zusammen.

Diesen Stauraum hast du mit deiner Planung nicht, zuviel Abstellfläche, zuviele OS zu weit oben, um sie nutzen zu können (für das Tagesgeschäft). Meine eigene Küche ist per m2 kleiner als deine, hat aber mehr Stauraum als deine letzte Planung.

Ich bin mir nicht sicher, ob es was bringt, die Küche länger zu machen. Die Insel steht dann praktisch vor dem Durchgang ins Wozi, denn du hast den Durchgang mit nach planunten verschoben, was du aber nicht machen kannst. Das Wozi bleibt witer 432.5cm breit, da endet der Eingang in die Küche. Es wären zwischen Durchgang und der verrückten Wand planunten dann 110cm Platz.

carrieblick.JPG carrie grund.JPG

die gelben Linien sind die Laufwege beim Einräumen, not funny ....

Auf der Inselrückseite hast du eine 160x60cm große Theke geplant. Das ist zu tief, die Theke müßte gestützt werden. Du müßtest wie ich gplant habe, auf der Vorderseite übertiefe US stellen (70cm tief), die rückseitigen US nur 50cm tief, sodass die Theke 40cm tief wird.

Oder die Sitzplätze sind zwischen 2 US auf der Rückseite, dann kann die Insel auch 120cm tief werden.

Sitzplätze
Realistisch gesehen, wird am Inselende höchstens mal jemand sitzen, wenn Besuch da ist. Wenn du abends kochst (ich gehe davon aus, ihr seid beide berufstätig), wird sich dein Mann kaum für eine Stunde mit einem Glas Wein oder Bier hinsetzen und dir zugucken und seine Ärgernisse vom Tag berichten. Entweder er hilft oder er liegt flach auf der Couch, spielt mit seinem iphone oder laptop, hat den TV an oder schaut sich im Garten um.

Kochzeile
du hast als OS und US 70-80(DAH)-70cm breite Schränke gestellt. 70cm breite Schränke sind ein Sondermass. Wenn das Kochfeld 80cm breit wird, ist eine 90er Haube (OS) die bessere Wahl, denn die Wrasen gehen nicht kerzengerade nach oben. Ohne KS in der Zeile wäre wie in meiner Planung 90-90-90er US/OS die bessere Wahl oder 3 x 100. Außerdem würde ich ein 90er Kochfeld nehmen, man hat eine bessere Zonenaufteilung.

Sind irgendwann mal Kinder da (und diesen Aspekt solltest du bei deiner Planung bedenken), dauert es Jahre, bis du sie mit ruhigem Gewissen, auf die Barstühle läßt. Und 4 Stühle in einer Reihe, wer will schon wie die Vögel nebeneinander sitzen. Ich würde die Stühle auf 2 reduzieren.

Die Kenwood in einen Schrank stellen, finde ich unrealistisch.

Auch bei deiner letzten Planung ist der KS an der falschen Stelle. Du musst bei deinen Planungen bedenken, du bist nicht die einzige, die an den KS/Müll/Spüle will/muss. Da, wo der KS jetzt steht (am Zeilenende planunten), wird er in Richtung Speise öffnen. Wenn du an der Spüle stehst, wird es schwierig für eine 2. Person den KS zu öffnen. Der KS gehört in die HS Zeile.

GSP
wäre mir zu weit weg in deiner letzten Planung. Wasser wird auf den Boden tropfen, deine Kinder werden ausrutschen. Und wenn er hochgebaut ist, brauchen deine Kinder nie etwas in den GSP ein- oder ausräumen, weil zu hoch, bis sie im teeny Alter sind.

Aber noch was anderes.
wo sind die Kleinkinder? wo spielen sie im Haus? Bedenke, dass du im Babyalter Platz (möglichst versteckt) für den Babykram wie Sterilisierer, Babyflaschen, Milchpulver usw in der Küche brauchst. Diese große, offene Abstellfläche wird dann kein Hingucker sein, im Gegenteil.

Kannst du mal ein Bild hochladen mit Haus und Grund? bitte Norden.
 
Zuletzt bearbeitet:

CarrieB

Mitglied

Beiträge
8
Hallo Evelin, du hast mir viel Stoff zum nachdecken gegeben, vielen Dank dafür :danke:
Ich werde alles nochmal durchgehen und mich dann melden, leider muss ich morgen erstmal auf ein Seminar.
Hier schonmal der genordete Lageplan, hattest du das gemeint? Küche befindet sich im Nordwesten.
 

Anhänge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben