1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Stone, 14. Okt. 2010.

  1. Stone

    Stone Mitglied

    Seit:
    10. Okt. 2010
    Beiträge:
    9

    Hallo liebes Forum,

    dies ist mein erster Beitrag hier, bitte seht es mir deshalb nach, falls ich etwas vergessen haben sollte.
    Als erstes einmal dickes Kompliment - hier scheinen Leute mit viel Ahnung und vor allem mit Passion unterwegs zu sein *top*

    Nun zum Eigentlichen: unsere neue Doppelhaushälfte wird gerade gebaut, konkret ist z.Zt. gerade der Keller dran. Es gibt also noch die Möglichkeit, auf Kleinigkeiten Einfluss zu nehmen. Hier sei in erster Linie die Position der Sanitäranschlüsse sowie die Breite der Nische erwähnt, die Ihr auf den angehängten Plänen leicht erkennen könnt.

    Wr haben uns natürlich schon Gedanken gemacht und die Anordnung in etwa mit Hilfe eines Küchenplaners festgehalten.

    Da ich der Mann im Haushalt bin - und dadurch natürlich eine gewisse affinität zur Technik besteht - habe ich mich hier auch bereits umgesehen. Es soll ein namhafter deutscher Hersteller her, in unserem Fall haben uns die Siemens Geräte zugesagt. Diese sind auch bei meinen Eltern im Gebrauch und diese sind damit doch recht zufrieden.
    Konkret:
    Backofen: HB76AA560
    Mikro: HF25M5R2
    Induktionsfeld: EH845EB11E
    Inselesse: LF958BA60
    Spülmaschine: SN65T090EU
    Kühl/Gefrier: KI39FP60 (oder KI42FP60 + GI25NP60 oder KA62DS20)

    Ihr seht schon, dass es bim Kühlen eine Menge "oders" gibt. Am Anfang war ich - weit mehr als meine Freundin - der Meinung, dass unbedingt ein SbS her muss. So gross, mit zwei Türen und die Eiswürfel fallen einfach so raus..."toll ist das" dachte ich mir. Mittlerweile, und auch nachdem wir die Dinger auch mal live gesehen haben, gefällt mir es gar nicht mehr so gut, dass sich diese Geräte nicht bündig und schön aussehend integrieren lassen. Immer steht irgendwo etwas vor und man hat unschöne Spaltmasse...nee, ich denke wir haben uns etwas davon entfernt. Die Überlegung geht nun zum Einbaugerät - wir wissen nur noch nicht, ob wir aufgrund des Volumens ein oder zwei separate Geräte nehmen sollen. Die 0 Grad Geschichte sagt uns sehr zu und die solls schon haben.

    Ansonsten soll man auf der Insel kochen können - ich weiss, es gibt hier viele Fans der reinen Arbeitsinsel - aber wir möchten definitv hier unser Kochfeld platzieren. Auch soll man an der anderen Seite der Insel mit 2 oder 3 Personen sitzen können. Sie darf also gern mehr als die hier geplanten 75 cm tief sein, evtl 100cm? (Hnter der Insel ist keine Wand, wusste nicht, wie ich das im Küchenplaner einstellen kann... :-[ man kann es sich aber anhand des Grundrisses im letzten Bild vorstellen denke ich)

    An die freie Wand rechts müssen nicht unbedingt Hänger hin - ich habe sie jetzt einfach mal dazugebaut. Hier könnte es aber auch einfach 3 oder 4 Regale übereinander über der Insel sein.

    Der Backofen/die Mikro könnten auch gern in die Nische zum Kühlschrank.

    Das ist die erste Küche die wir kaufen, deshalb bin ich wirklich für jeden Tip oder Gedanken sehr dankbar. Daaanke schon im Vorraus *2daumenhoch*
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 14. Okt. 2010
  2. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    Willkommen im Forum, Stone!

    Deine Gedanken zum SBS teile ich, auch wenn die Geräte anfangs erstmal sexy wirken.

    Was das Kochfeld auf einer Insel betrifft (habe auch eine Kochinsel), muss die Insel einfach groß genug sein (ca. 100 cm Tiefe und mindestens 180 - 200 cm Breite) damit Fett nicht an allen Seiten über den Rand spritzt.

    Ich sehe in Deiner Planung das Kochfeld aber an der Wand und nicht in einer Insel. Oder sehe ich etwas verkehrt?`

    Hast Du noch einen Grundriss vom ganzen Geschoss, damit man sehen kann, wie es um die Küche herum weitergeht?

    Dann gibt es noch einen Fragenkatalog, hier den wir ganz hilfreich finden:

    Wie gross sind die anderen Erwachsenen im Haushalt? Wie neu sind die Kiddies?
    Antwort==>

    Welche Arbeitshöhe ist angedacht? (Faustregel = abgewinkelter Ellenbogen ./. 15cm; bzw. nicht höher als Oberkante Hüftknochen; gemessen mit der im Haus üblicherweise getragenen Fussbekleidung)
    Antwort==>

    Was steht auf der APL-[/URL] APLAPL[/URL] rum? (Brotkorb, Obstschale, Messerblock, Wasserkocher, Kaffeemaschine, ....)
    Antwort==>

    Welche Küchenmaschinen habt ihr in Gebrauch? (Mixer, Blender, Küchenmaschine, Kaffeevollautomat, Eismaschine ... )
    Antwort==>

    Was soll in der Küche untergebracht werden? (Vorräte, Geschirr, Putzsachen, Bügelbrett, Getränkekisten, ..)
    Antwort==>

    Was habt ihr sonst noch an Stauräumen? (Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller, Abseiten, Geschirrschrank im Esszimmer)
    Antwort==>

    Wie häufig und aufwändig wird bei euch gekocht?
    Antwort==>

    Kocht ihr allein oder gerne gemeinsam? Für und mit Gästen?
    Antwort==>

    Wie gross ist der Esstisch bzw. soll er werden?
    Antwort==>

    Was stört euch an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?
    Antwort==>

    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?
    Antwort==>
     
  3. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    Hallole,

    wenn der Abstand zwischen Insel und Spülenzeile wirklich so groß sein soll/kann, dann würde es sich lohnen, das Ganze U-Förmig aufzubauen mit zwei Toten Ecken. Das gäbe noch zusätzlichen Stauraum und vor allem noch mehr Arbeitsfläche.
    Einen separaten Gefrierschrank könnte man dann als integriertes Gerät unter die AP stellen oder in die Vorratskammer. Den Backofenschrank rüber neben den dann durchaus großen Kühlschrank (140er Nische?).
    Den Apotheker könnt Ihr weglassen. Wenn es U-Förmig wird, hat man genug besser nutzbaren Stauraum in Unterschränken.
    Und es wären dann auch die niedrigen Hängeschränke wie eingezeichnet möglich, ohne dass man sich den Kopf dran stößt (praktisch für AP-Beleuchtung untendrunter). Also auch nochmal Stauraum.

    Alternativ, wenn es ein Einzeiler mit Halbinsel bleiben muss/soll, dann würde ich trotzdem den Backofen in die Nische stellen und nur die hochgebaute SpüMa + evtl. obendrüber eine Mikro ans Zeilenende stellen.
     
  4. Stone

    Stone Mitglied

    Seit:
    10. Okt. 2010
    Beiträge:
    9
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    Hallo Ihr Lieben,

    mein Gott - was für eine Geschwindigkeit *clap*

    Ja, das sieht etwas seltsam aus. Habe noch nachträglich hinzugefügt, dass es sich hier nicht um eine Wand handelt. Hier ist ein 1m breiter Durchgang. Das kann man auf dem letzen Bild erkennen, dieses müsste man sich um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn gedreht vorstellen - dann passts zur Planung.

     
  5. Stone

    Stone Mitglied

    Seit:
    10. Okt. 2010
    Beiträge:
    9
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    @Andrea,

    ans U hatten wir auch schon gedacht. Unsere Überlegung ist ganz einfach, obs denn so gross werden muss oder ob uns die zwei gegenüberliegenden Zeilen mit der Halbinsel (so heisst das? :-)) reichen würden.
    Mit dem Abstand zwischen den Zeilen können wir spielen. Verkleinern wir ihn, gäbe es uns natürlich auf der anderen Seite mehr Platz um an der Insel zu sitzen.

    Die Spülmaschine hochzubauen - da hatte ich noch nicht dran gedacht. Der Apotheker ist drin, da mir das die beste Art schien, die 30er Lücke in der Nische zu schliessen. Diese ist 151cm breit. Hier wäre dann wohl ein 30er mit Auszügen besser. Backofen hier herüber ginge aber nur, wenn wir nicht Kühlschrank und Gefrierschrank separat machen, oder? Wenn wir hier zwei getrennte Geräte machen, wäre jedes der beiden 140cm hoch...
     
  6. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    Heißt also, wenn die Insel tiefer wird, dann muss der Abstand eh verkleinert werden, wenn der Durchgang so schon nur einen Meter breit ist...
    Alles, wo der Abstand größer oder gleich 2 x 60er Schränken ist, macht auf jeden Fall Sinn als U.
    Grund:
    - beim Zweizeiler mit 130cm Abstand würden anstatt der Toten Ecken ja dort an den Zeilenenden z.B. je ein 60er stehen. Dreht man die um 90° zum U und macht Tote Ecken, hat man keinen Stauraumverlust. Aber dafür deutlich mehr Arbeitsfläche. Heißt, Mehrpreis hält sich in Grenzen, Mehrnutzen ist i.d.R. groß. Und bei Euch würde das ja auch noch Hänger oder Regalborde an dieser Wand ermöglichen.

    Nachteil eben:
    - bei mehr Arbeitsfläche hätte man keine hochgebaute SpüMa.
    - wenn man statt Unterschränken hier zwei halbhohe Schränke hinstellt (z.B. mit Kühlschrank und SpüMa hochgebaut), dann gibts zwar net viel mehr Arbeitsfläche, aber im Vergleich zur ersten Planung auch nur neben dem Kochfeld eine kleine Ellbogen-Einengung. Müßte man mal Möbel schubsen...

    Ist aber viel wichtiger, weil die benutzt man deutlich öfter als einen Backofen. Trotzdem denekn die meisten Leut nur an den Backofen - weil man das halt immer so in den Ausstellungen sieht.

    Du hast doch oben geschrieben, dass die Nischenbreite noch Variabel ist. Dann mach doch einfach die Abstellkammer vorne neben der Türe 30cm länger. Also das kurze Mauerstück etwas nach links quasi in die Nische reinschieben. Dann kannst innen in der Kammer ein einfaches Regal da hinstellen, z.B. für Vorräte. Das ist deutlich billiger und vor allem sindn die Inhalte besser zugänglich (weil von der Breitseite), als im Apotheker. Wenn Ihr die Türe noch als Schiebetüre realisiert, isses perfekt - die kann dann auch mal offen stehenbleiben, ohne zu stören.

    Baut Euch einen schönen großen Kühlschrank oder gar eine Kühl-Gefriekombi in die Nische und stellt doch einfach eine Gefriertruhe an die äußere Schmalseite der Vorratskammer. Die paar Schritte dürften doch wirklich net zuviel sein, oder? So oft braucht man das Teil ja net. Kann man auch mit Zusatzkühlschrank machen oder Unterbaugerät unter der Insel - z.B. von der Inselrückseite her ins Tote Eck einen Gefrierschrank reinschieben...
     
  7. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    151cm Nische? Das wir dann aber knapp mit 60+60+30. Du musst rechts und links an der Wand eigentlich immer wenigstens 2cm Passleiste einplanen, damit eventuelle Wandunregelmäßigkeiten ausgeglichen werden können und damit die Türen/Auszüge nicht an den Wand schrappen beim Öffnen.
     
  8. Stone

    Stone Mitglied

    Seit:
    10. Okt. 2010
    Beiträge:
    9
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    Das mit der Passleiste stimmt natürlich. Je mehr ich darüber nachdenke, umso besser gefällt mir auch Andreas Gedanke, die Nische zu verkleinern und die Vorratskammer damit noch etwas zu vergrössern. Also wäre die angemessene Breite der Nische dann 120 + 2 + 2 = 124cm ? Oder zur Sicherheit noch den ein oder anderen cm mehr einplanen?
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    122 bis max. 124 cm reichen. Soll die gemauert werden oder mit Trockenbau erfolgen?

    Auf Blenden kann man da u. U. auch verzichten, wenn man nämlich die Korpusse frontbündig mit der Nische stellt und die Fronten quasi nach vorne rausragen. Damit ratscht dann nichts an der Wand etc.
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    ohne Spazung geht aber wohl nur im Trockenbau .. ein Maurer schafft das nicht so präzise, da brauchts ein paar Zentimeter Luft ;-)
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    Vanessa: "Spazung"? Hattest schon ein Likörchen heute? :cool: :girlblum:

    Also ich denk, mit der Vergrößerung der Vorratskammer tust Dir wirklich einen großen Gefallen. Nicht nur wegen den ersparten Kosten für einen Apotheker... Vor allem wegen der praktischeren Handhabe.

    Fände eine präzise Trockenbaunische ohne Passleisten und mit bündigen Fronten schöner. Vor allem: wenn die wände vorne runter net absolut im Lot sind, dann sieht es immer blöd aus, auch mit Passleisten, weil ja trotzdem unterschiedlich breit zugeschnitten....

    Die Front muss übrigens auch ohne Passleisten vorne überhaupt net rausstehen. Ich hab im Bad auch einen 30er komplett eingekoffert, frontbündig. Da schrappt nix...
     
  12. Stone

    Stone Mitglied

    Seit:
    10. Okt. 2010
    Beiträge:
    9
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    Die Wand ist 11,5cm stark - das ist kein Trockenbau, oder? Kenne mich da nicht so aus :-[

    Bei einer Nische von genau 1,20 - uiuiui...da käme ich aber ins Schwitzen ob das alles so passt...

    Edit/ ok hab nochmal gegoogelt. Das scheint dann wohl eine Trockenbauwand zu sein. Da kann man eigentlich davon ausgehen, dass die von Haus aus recht gerade wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Okt. 2010
  13. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    Vorsicht... ich hab jetzt die Situation nicht genau angeschaut, aber bspw. sollte ein Kühlschrank ca. 150 Grad aufgehen.

    Bei normalen Schränken mit Türen sollte man die "Griffdicke" hinzurechnen, so dass Türen wenigstens 90 Grad aufgehen (Vorallem ein MUSS, wenn Innenauszüge geplant sind).

    Sprich, wenn links und rechts Wände, dann mindestens je 3,5 cm Blenden.

    *winke*
    Samy
    Das unten ist keine mauer les ich grade...
    O.K., dann ist das oben ein rein theoretischer Beitrag
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Okt. 2010
  14. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    und was träumst Du Nachts ???;-)

    Wenn das sauber gerade und "im Wasser" sein soll, musst Du Das den Trockenbauern und dem Bauleiter sagen.

    Abweichungen nach DIN darf m.W. 2% sein... das heisst 2cm pro Meter, und der Trockenbauer bekommt das selbe bezahlt, egal ob er die Ecke in 10 Minuten so la-la aufstellt oder ne Stunde braucht um das exakt zu machen.

    Samy
    liebt Trockenbauer;D
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    Hallo Stone,
    als erstes solltet ihr ermitteln welche Arbeitshöhe wirklich sinnvoll ist. Ihr kocht beide? Dann ruhig auch für beide ermitteln.

    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

    Warum .. .weil dies unmittelbar Einfluß auf die Brüstungshöhe Fertigfußboden fürs Fenster hat. Und, da das Fenster sehr breit ist, sollte auch überlegt werden, es mit einem festen Brüstungselement unten auszuführen, dann gibt es weniger Wasserhahnprobleme und man kann im Bereich des Brüstungselementes auch mal Kräuter etc. aufstellen und trotzdem schnell das Fenster öffnen:
    [​IMG]

    Und, für alle, die mal schieben wollen, ein Alno-Leergrundriss mit Datei.

    @Stone ... ein Gesamtgrundriss fände ich schon mal interessant. Die Frage auch noch, das Fenster planunten, ist das, wie ich annehme, eine Terrassentür?
     

    Anhänge:

  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    ... und jetzt mal eine erste Planung.

    Ich habe die Vorratskammer in 2 Teile aufgelöst, einmal vom Flur aus und einmal von der Küche aus. Warum? Weil mir die Hochschranknische sonst zu weit aus dem eigentlichen Küchenarbeitsbereich erschien.

    In der Nische jetzt TK-Kühlschrank-Kombi und die Backöfen.

    In der Wasserzeile dafür die hochgebaute GSP, man könnte diese auch höher bauen, um noch Stauraum zu gewinnen.

    Müll könnte zwischen Spüle und GSP im oberen Auszug untergebracht sein:
    [​IMG]
    Unter der Spüle dann ähnlich wie bei Ulla:
    [​IMG]

    Die Insel würde ich sogar 120 cm tief machen, um halt auch von der Rückseite trotz der Sitzplätze wenigstens noch einen 80er Auszugsunterschrank (Geschirr, Besteck etc.) unterzubringen.

    In der Speisekammer könnte dann ein zusätzlicher TK oder Kühlschrank stehen, sowie Regale für Vorräte.

    Wenn ihr gerne einen automatischen Eiswürfelbereiter hättet, die gibt es auch für integrierte Kombination. Da ist es dann in einer halben Schublade im TK eingebaut und der Kühlschrank braucht auch einen Wasseranschluß. Man kann halt die Eiswürfel nicht so elegant wie beim SbS entnehmen, aber, das braucht man nicht. Ich habe so einen Icemaker in meinem Liebherr und freue mich immer wieder, dass ich automatisch immer genug Eiswürfel habe.

    --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| mit Biofresh
    --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ohne Biofresh

    Was hier etwas kurz kommt, ist klassische Unterbringung von Gläsern etc. in Hängeschränken.

    Wie gesagt, der weiterführende Grundriss wäre interessant.

    Unter der Treppe wird bestimmt der Kellerabgang sein ... oder?
     

    Anhänge:

  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    ... und die Garderobenseite könnte dann so aussehen:
    Thema: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen - 103547 -  von KerstinB - kf_stone_20101016_Var1_AnsichtenGarderobe.jpg

    In der geschlossenen Ecke stelle ich mir die Unterbringung von:
    - Schirmen
    - Einkaufstaschen
    - Mützen, Schals
    und laute so Kleinkram vor, den man eigentlich gerne am Eingang parat hätte, der sich offen abgelegt aber immer etwas unordentlich anblicken läßt.
     
  18. Stone

    Stone Mitglied

    Seit:
    10. Okt. 2010
    Beiträge:
    9
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    Wow..vier Tage nicht hier - alles verpasst ;D

    Mensch Kerstin...super, welch Mühe Du Dir machst. Vielen Dank schonmal dafür!

    Allerdings gibt es Neuigkeiten, die zur Planung nicht passen bzw. umgekehrt - und zwar: die Nische/Vorratsraum kann leider nicht geändert werden :rolleyes:
    Wir haben uns damit aber bereits, gezwungenermassen, arrangiert und es abgehakt. Ich habe mal unseren momentanen Favoriten in Hinsicht Raumplanung in einem Bild unten angefügt. Ich kann leider mit dem Alno Planer nicht arbeiten, da ich Mac User bin. Daher ist das nicht genau so, wie ich es eigentlich gern hätte. Insbesondere die Halbinsel lässt sich nicht exakt nachbilden.

    Gestern abend waren wir kurzentschlossen bei Segmüller. Das war mehr so eine zufällige Aktion. Wir waren dort in der Nähe, hatten etwas Zeit und dachten uns, dass man sich dort ohne grosse Terminvereinbarung sicherlich mal mit einem Fachmann hinsetzen könne um mal eine professionelle Planung zu machen. Wir wollten ja schliesslich mal in etwa eine Vorstellung bekommen, in welche Richtung, auch preislich, unsere Wunschvorstellung tendiert.

    Gelandet sind wir dann bei einer Schüller C2, Fronten aus der linea Serie in matt weissem Lack (L102), Griffleisten Edelstahlfarben (935). Korpushöhe 78cm, 10cm Sockel, 6cm Arbeitsplatte, Arbeitshöhe somit 94cm.
    Hierzu wurden verplant an der Fensterseite:
    1x 90er Unterschrank 3 Auszüge
    2x 60er Unterschrank, einer für Spülmaschine vollintegriert, einer für Spülbecken mit Mülltrennung
    1x 100er Unterschrank 3 Auszüge
    Das Ganze etwas weiter von der Fensterseite weggezogen, um die Arbeitsplatte mit 80cm etwas tiefer und somit grosszügiger zu gestalten.

    desweiteren als Halbinsel:
    (von der Wand gesehen)
    1x 80er Unterschrank 3 Auszüge
    1x15er Unterschrank mit Auszug
    1x 80er Unterschrank 3 Auszüge mit Kochstelle drüber
    1x 15er Unterschrank mit Auszug
    1x 30er Unterschrank mit 4 Auszügen
    1x seitliche Wange als Abschluss, 6cm stark
    Die Arbeitsplatte 100cm oder auch gern 120cm tief um an der anderen Seite bequem sitzen zu können. Dort noch einen Unterschrank? weiss nicht so recht...

    und die Nische:
    1x 60er Hochschrank 214,5 cm für Kühl- Gefrierkombi
    1x 60er Hochschrank 214,5 cm für Kompaktbackofen und Dampfbackofen
    geschlossen wird die Nische dann mit einem 25er Hochschrank. Dies wäre laut Verkäufer dann eine Sonderanfertigung, die bei Schüller aber möglich wäre, da Schüller wohl auch selbst lackiert.
    Mehrkosten für ein Sondermass liegen laut Verkäufer bei in etwa 130 EUR pro Schrank. Das erschien uns sehr vernünftig. Heisst ausserdem, dass wir unsere Nische in jedem Falle schön ausgefüllt bekämen - toll wenn das tatsächlich so funktioniert.

    An Technik soll integriert werden:
    alles Siemens
    Kühl KI39FP60
    Dampf HB36D572
    Backofen HB86P572
    Inselesse LF958BA60
    Kochfeld EH875SB11E
    Spül SX65M084EU

    Beim Preis für Elektro war ich etwas erschrocken, als dieser bei etwa 8,000 EUR lag. Suche ich mir diese Komponenten im Internet zusammen, komme ich inklusive 50 EUR Einbau pro Gerät und 50 EUR Versand pro Gerät auf nur rund 6,000 EUR.

    Der Endpreis für die ganze Chose lag laut Liste bei über 22,000 EUR, sein Angebot lag dann bei rund 14,000 EUR. Hier fehlte allerdings noch Spüle und Amatur, was zusammen nocheinmal rund 800 EUR bedeuten würde.

    Meine Frage an Euch nun natürlich: haltet Ihr den Preis für angemessen und gerechtfertigt?
    Auch bin ich natürlich sehr dankbar für alle Ratschläge, die Ihr mir bzgl. der o.g. Komponenten geben könnt/möchtet.

    Zum Abschluss muss ich für den Herrn von Segmüller wirklich eine Lanze brechen: sehr nett, sehr geduldig und einen sehr kompetenten Eindruck hat er auf uns gemacht. Auch wenn Segmüller für Küchen nicht unbedingt erste Wahl sein sollte - die Beratung gestern hat uns sehr gefallen.
     

    Anhänge:

  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    Schade ... weil jetzt greift, was ich sagte, der Kühlschrank ist relativ weit aus dem Arbeitsbereich entfernt.

    Die Nische ist doch 151 cm, warum nur einen 25cm Hochschrank dort?

    Preistreiber sind z. B. die 5 Unterschränke von Arbeitsseite an der Insel. Schau dir mal die Bilder der folgenden Küchen mit ganz viel Stauraumbeispielen an:
    Küche von atmos
    Küche von biggimaus
    Küche von Bodybiene
    Küche von Missjenny
    Meine Küche
    Jelenas Küche

    Daher würde ich die Halbinsel von Küchenseite wie folgt aufteilen:
    (von der Wand gesehen)
    1x 60 er Unterschrank 3 Auszüge
    1x 80er Unterschrank 3 Auszüge mit Kochfeld drüber (kürzerer Abluftweg)
    1x 80er Unterschrank 3 Auszüge.

    Das hat auch den Vorteil, dass man mal am freien Ende der Insel mit 1 oder 2 Leuten stehen kann und etwas machen kann, z. B. Kekse backen mit Kindern usw.

    Mal ein Beispiel für die schlechte Stauraumnutzung in einem 15er Unterschrank:
    [​IMG]

    Generell würde ich überlegen, den 90er und 100er in der Spülenzeile dann mit 2 Schubladen und 2 Auszügen zu machen. Dies gibt eine Stauebene mehr. Dazu gehört aber auch eine gute Stauraumplanung wie in Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung
    beschrieben.

    EDIT:
    Wie groß soll denn jetzt der Abstand zwischen den beiden Zeilen sein? Sieht noch recht groß aus. Deshalb hatte ich die Insel ja 120 cm tief gemacht und von der Rückseite noch den einen Unterschrank.
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Neubau Doppelhaushälfte - erste Überlegungen

    Hier ist mal das Verkaufshandbuch von cristini online gestellt worden.

    Um das mit den Unterschränken in der Halbinsel mal zu verdeutlichen, habe ich dort die Preise einfachste PG, Korpushöhe 72 cm, für die Schränke mal rausgesucht:

    - 15er Flaschenauszug = 490 Euro * 2 = 980 Euro
    - 30er Auszugsunterschrank = 523 Euro
    ----------------------
    = 1503 Euro

    ersetzen durch

    - 60er Auszugsunterschrank = 610 Euro
    ------------------------

    Ersparnis: 893 Euro

    Diese Preisbeispiele sollen die Dimension verdeutlichen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Offene 9m2-Küche für Neubau einer Doppelhaushälfte Küchenplanung im Planungs-Board 3. Apr. 2016
Status offen Küche Neubau Doppelhaushälfte Küchenplanung im Planungs-Board 30. Aug. 2015
Planungshilfe für offene kleine Küche in Neubau Doppelhaushälfte (L- G- Form oder was anderes?) Küchenplanung im Planungs-Board 28. Juni 2015
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Heute um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 23:00 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 22:36 Uhr
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board Samstag um 02:32 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen