NEFF Spülmaschine - Salzfraß nach 8 Monaten?!

Coolmods

Mitglied

Beiträge
4
Hallo liebe Forumsmitglieder,
ich bin schwer genervt von der Marke NEFF - bereits in der alten Küche gab es zahlreiche Defekte, und wir haben daraus nicht gelernt.
Unsere neue Küche ist geliefert worden Anfang 2020 und wir sind erst Februar 2021 eingezogen - also seit dem sind die Geräte in Benutzung.
Nun eiert nicht nur die NEFF Mikrowelle sondern es hat nun auch die Spülmaschine versagt. Heute war ein NEFF Techniker vor Ort, der einen Salzfraß "festgestellt" hat, der NATÜRLICH nicht von der Garantie übernommen wird. Aber ich habe Zweifel... nach 8 Monaten Salzfraß im Edelstahl? Und das soll kein Materialmangel sein?
Anbei ein paar Bilder - das kleine Loch ist kreisrund, wie mit der Nadel eingestochen. Aussen herum - nichts, nicht mal eine Veränderung der Oberfläche im Metall. Hier habe ich ernsthafte Zweifel ob uns NEFF nun auch noch in der Kulanz über den Tisch ziehen will.
Ich wäre für eure Einschätzungen sehr Dankbar.
PS: Tipp vom NEFF Techniker - er kann uns ein Austauschgerät verkaufen (400EUR Sonderpreis entgegen 550EUR) oder (festhalten) - wir sollten uns jemanden suchen, der das Loch zuschweißen kann.
DANKE euch
Coolmods
 

Anhänge

  • IMG_4762.jpg
    IMG_4762.jpg
    137,2 KB · Aufrufe: 84
  • IMG_4767.jpg
    IMG_4767.jpg
    145,7 KB · Aufrufe: 83
  • IMG_4768.jpg
    IMG_4768.jpg
    100,9 KB · Aufrufe: 83

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.450
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Das kann nach 2 Wochen passieren - wenn man sie nicht richtig nutzt. Da kann kein Hersteller was dafür.

Und gerade an der Stelle ist ein „Materialmangel“ unwahrscheinlich ;-)
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.450
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Salz nachfüllen und gehen.
Nach dem Nachfüllen des Salzes immer sofort mindestens das „Vorspülen“ Programm laufen lassen.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
52.830
Ah, ok ... gut, das kann mir in aller Regel nicht passieren, weil ich immer erst beim Anstellen durch die Lämpchen daran erinnert werde, dass Salz oder Klarspüler nachgefüllt werden muss. Und dann fülle ich nach und stelle dann an :cool:
 

Coolmods

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Wie gesagt, DAS es so sein kann - ohne Frage - nach ein paar Jahren Gebrauch. Aber bei einem hochwertigen Gerät wie NEFF innerhalb von 8 Monaten?
Heftig. Was für eine minderwertige Scheiße... aber das scheint ja alles soweit akzeptiert zu sein bei allen. Ich würde mich schämen als Hersteller, wenn mein "Edelstahl" von einem Krümel Salz nach so kurzer Zeit zum Totalschaden führen würde.
Es ist wie es ist. Nächstes mal ein Billigmodell. Hält wahrscheinlich (mindestens) genauso lange und ist 50% günstiger.

DANKE für eure Rückmeldungen.

PS.: KOENIC, Eigenmarke von MediaMarkt ist auch NEFF innendrin.
 

Michael

Admin
Beiträge
16.851
Oh nein.
Das ist nicht minderwertig sondern ziemlich hochwertiger Edelstahl. Das betrifft alle Hersteller außer die mit Plastikwanne.
Das betrifft auch deine teuren Alufelgen wenn du sie im Winter fährst. Das ist Chemie. :obacht:

Und statt dich darüber aufzuregen solltest du meinem Link folgen. Denn dort gibt es zum Ende einen ziemlich guten und günstigen Workaround.
 

Coolmods

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
4
Aber du hast Recht, hilft alles nix... nur eine NEFF wird es aus Prinzip nie wieder werden.
Hab mir jetzt ein Hartlötgerät, Lötmaterial etc für 50EUR bestellt.
Aufregen muss ich mich trotzdem. Der Begriff "Edelstahl" ist hier meiner Meinung nach grenzwertig.
Klassiker: "Früher" haben die Dinger ewig gehalten - da wurde noch eine anständige Legierung genommen.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.450
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Dann hattest du „früher“ Glück. Die Vorgabe ist nicht neu sondern gilt so schon immer.
Es ist halt einfach so: dir ist ein Fehler passiert und jetzt ist was kaputt :so-what:
Eine Wanne zu tauschen ist nicht wirtschaftlich, also hat der KDD Techniker schon Recht.

„Edelstahl“ ist nichts, was man einfach so verwenden darf, der Stahl muss gewissen Vorgaben entsprechen- und das tut er. Übrigens ist Edelstahl nicht unbedingt eine Legierung ;-)
Chemie hat sich im Vergleich zu „früher“ übrigens nicht geändert.
 

MKme

Spezialist
Beiträge
130
Bei der Auswahl der Materialien in einer Spülmaschine müssen Kompromisse eingegangen werden. Es ist nicht möglich, Werkstoffe zu nutzen, die gegen alle Einflüsse in einem solchen Gerät unempfindlich sind: Säuren, Laugen, Reinigungsmittel, Fette, Salze und so weiter. Es ist vor allem wichtig gegen die üblichen Reinigungsmittel, Klarspüler und Fette unempfindliche Materialien einzusetzen.
Darum auch der Hinweis in den Anleitungen, dass beim Nachfüllen von Salz hier mit Vorsicht gearbeitet werden und am besten nur direkt vor dem Spülgang nachgefüllt werden soll, damit das Salz direkt in Wasser gelöst und weggespült wird.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben