Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Spexs

Mitglied
Beiträge
44
Wohnort
41...
Hallo zusammen,

nachdem ich im Küchenplanungsbereich schon gute Hilfe bezüglich Planung/ Kauf der Küche erhalten habe, versuche ich nun hier mein Glück bezüglich der einzubauenden Geräte.
Die Küche ist außer bei IKEA noch nirgends geplant und ich wollte am kommeneden Wochenende losziehen und mir auch bei kleineren Küchenstudios ein paar Angebote einholen.

Folgende Elektroeinbaugeräte müssten mit der Küche oder im Internet erworben werden:

- DAH (90cm/ Bedienung über Druckschalter vorne/ wenn möglich Beleuchtung mit Spots)
- Backofen (autark, Umluft/ Heißluft)
- Kochfeld (autark, kein Iduktion/ Gas, Touch-Bedienung)

Preislimit liegt für alles bei 1300,-€.

Folgende Varianten habe ich in die Vorauswahl genommen:

Variante Neff (Gesamtpreis inkl. Lieferung 1.030,-€):
- DAH mit Umluftfilter
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
- Backofen
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
- Kochfeld
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Variante Siemens (Gesamtpreis inlk. Lieferung 1.200,-€):
- DAH mit Umluftfilter
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
- Backofen
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
- Kochfeld
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Die DAHs sind jeweils mit Umluftfilter auszustatten.

Gibt es in der Preisregion noch andere "Markenhersteller", die ich übersehen habe?
Wie schätzt Ihr die Preis/ Leistung bei den o.g. Geräten ein? (Bitte Gesamtpreis der Küche [Mietwohnung] von 4.500,-€ max. beachten)

Ich koche nicht täglich, eher selten und am Wochenende. Ich möchte in der Küche ein schön stimmiges Bild und somit einen Hersteller/ Linie für alle sichtbaren Geräte.

Habe ich irgendwelche großen Fehler bei der Auswahl der Geräte begangen? Würde ich, wenn ich mein Budget auf 1.500€ erhöhe wesentlich bessere Geräte/ Funktionen bekommen?

Besten Gruß
Carsten
 

kerstindani

AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

erst mal ein schönes hallo von uns

wir haben neff sind sehr begeisternd da von der offen mit mikrowelle ist sehr gut und die kochplatte auch können es nur weiter endfehlen.
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.695
Wohnort
3....
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Wenn es ausschlaggebend sein sollte, ist die Siemens Haube um Längen leiser.
 

Spexs

Mitglied
Beiträge
44
Wohnort
41...
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Nicht unbedingt ausschlaggebend, aber mir gefällt die Siemens DAH eh besser auf Grund der "Spot-Beleuchtung".
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Warum kein Induktion? Ic hhab grade gestern welche bei Möbelplus gefunden für sogar noch weniger als 300,- (günstigstes bei IKEA 299,-) Das sind ja schon fast Regionen von simplen Ceranfeldern.

Apropos: wenn Du bei IKEA arbeitest, hast Du da vielleicht die Möglichkeit, mal dieses HIN4T Induktionsfeld zu testen? Ist das vielleicht in irgendeiner Teeküche dort verbaut? Würde mich ja schon aus erster Hand interessieren, wie gut das funzt.
 

Spexs

Mitglied
Beiträge
44
Wohnort
41...
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Ich denke Induktion wird von den genannten Herstellern nicht zu dem Preis zu haben sein. Meine Eltern haben ein Induktionskochfeld und irgendwie fehlt mir dort der Bezug zu Hitze/ Wärmeentwicklung. Wenn es keine Mietwohnung wäre, würde ich auch Gas mit offener Flamme zum Kochen bevorzugen. Kann auch nicht genau beschreiben, wieso.. ist einfach das Gefühl, was mir bei Induktion fehlt.
Gibt es irgendeinen großen Vorteil von Induktion, außer ggf. dem Energieverbauch?

Ich selber arbeite nicht bei IKEA sondern ein direkter Verwandter, deswegen kann ich leider nicht testen. Das HINF4T gibt es übrigens morgen für 399,- anstatt 549,- bei IKEA in Kaarst.

IKEA Geräte habe ich grundsätzlich ausgeschlossen. Die Optik und Haptik der Geräte gefällt mir überhaupt nicht (wackelige Drehknöpfe an BO/ Ceranfeld sieht aus, wie Plastikattrappe). Es soll sich dabei wohl um "Whirlpool"-Geräte handeln.

Gruß
Carsten
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Wieso muss das Kochfeld unbedingt von einem der genannten Hersteller sein? Ist doch eh nur die Glasplatte mit Induktionstechnik drunter. Und wenn Du was 'Billiges' kaufst, geh ich mal davon aus, dass es nach 5 Jahren spätestens in der Wohnung bleibt. Genausolange hast Du bei Möbelplus z.B. Garantie.

Größter Vorteil bei Induktion ist die Schnelligkeit. Du bekommst damit Dein Teewasser genausoschnell heiß, wie mit dem 2000W Wasserkocher. ;-)
Außerdem ist die Hitze - ebenso wie bei Gas - schnell regulierbar. Ein heißes Ceranfeld bleibt heiß. Außerdem brennt Übergelaufenes bei Ceran an, bei Induktion mangels Hitze auf dem Kochfeld nicht.

Schau Dir doch mal
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
die Teka-Felder an. Ich persönlich halte es für einen Fehler, nur wegen der Marke auf ein Induktionsfeld zu verzichten. Jedenfalls dann, wenn kein Gas in Frage kommt. Ich hab Gas u.a. deswegen genommen, weil für mich die Verwendung der Flasche für nur ca. 20,- im Jahr und das Kochfeld an sich (Eigent. Whg = Gutes Kochfeld) günstiger war... Und weil ich Gas auch gerne hab, eben das Gefühl, wirklich zu kochen ;-)
Ansonsten nur noch Induktion. Hab eine mobile I-Platte noch dazu.
 

Spexs

Mitglied
Beiträge
44
Wohnort
41...
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Gute Frage, weshalb sollte man überhaupt auf "Markenhersteller" (z.B. BSH ) setzen? Bei den Funktionen, die ich benötige und der Seltenheit mit der ich selber koche (meist nur Wochenends) macht es da überhaupt Sinn die genannten Hersteller zu wählen?

Wo ist Gorenje einzuordnen? Gibts bei möbelplus sehr günstig.

Gruß
Carsten
 

Spexs

Mitglied
Beiträge
44
Wohnort
41...
Gorenje als Alternative?

Hallo zusammen,

nach eingehender Recherche habe ich herausgefunden, dass Gorenje meine Erwartungen an die Funktionalität der Geräte übertrifft und dennoch preislich sehr günstig ist. Folgende Geräte ständen zur Auswahl (Details entliehen bei möbelplus):

Backofen BO 5332 ZX
· Energieeffizienzklasse: A-20%· 6 Backofenfunktionen
· XXL-Backofen mit 65 Liter
· AquaClean / EcoClean
· Teleskopauszüge

· Einbaubackofen mit DCS-Kühlgebläse

Gorenje IT 614 ASC
· 60cm Induktions Glaskeramik Kochfeld (rahmenlos- c-Kante)
· Autarkes sensorbedientes Kochfeld
· 4 Induktions-Kochzonen· Timerfunktion
· Kindersicherung

90cm Wand-Dunstabzugshaube DTG 9330 E
· 90cm breit
· Luftleistung: 422 m³/h
· 3 Leistungsstufen
· Ausführung in Edelstahl mit Klar-Glasschirm
· 2 x 20 Watt Halogenbeleuchtung
· Mittlere Geräuschpegel: 49 dB

Inklusive Umluftset bin ich dann bei knapp unter 1000,-€ inkl. Lieferung. Das ist nicht nur günstiger als Neff/ Siemens, sondern bietet auch Induktion statt Ceran und zusätzliche Features, wie z.B. AuqaClean und Teleskopauszug beim Backofen.

Hat irgendwer Erfahrung mit den Geräten und kann eine Aussage zu Qualität/ Verarbeitung und Vergleich mit Siemens/ Neff sagen?
Bitte beachtet, dass die Geräte für eine vorübergehende Mietwohnung (3-5 Jahre) sind und keine 20 Jahre halten müssen.

Gruß
Carsten
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Sicherlich gibt es Unterschiede in der Verarbeitung, dazu kann ich aber nicht viel sagen.

Persönlich kenne ich Gorenje als 45cm Geschirrspüler. Der läuft bei meiner Mutter schon seit Jahren einwandfrei. Besser, als der Vorgänger von Bosch, der nach dieser Zeit schon Reparaturen hatte. OK, seither verwendet sie auch kein Spülmittel mehr von dm & Co. ;-)

Allerdings ist bei dem Gerät eben schon der Griff und bischen die Knöpfe abgewetzt. Silberfarbe runter. Gebrauchsspuren halt, die aber die Funktion nicht beeinträchtigen.

Teka wäre auch noch eine Alternative.
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Gorenje kann ich empfehlen, ist seit Jahrzehnten einer der ganz grossen Hersteller in Europa und hat ein tolles Preis-Leistungsverhältnis.
TEKA übrigens auch. Ich verkaufe viele TEKA-Kochfelder.
Möbelplus ist mein Lieblings-Händler seit über 10 Jahren
Sicher liegen die BSH -Hersteller m.M. in der Verarbeitung und den Features vorne, aber ordentliche Geräte zu günstigen Preisen kann man auch von den anderen angesprochenen Herstellern kaufen.
Immer dran denken, 10% günstiger zu kaufen heisst meist auch 10% günstiger hergestellt.
*winke*
Samy
P.S.: Geräte bitte immer verlinken, dann kann was zum Gerät selbst sagen
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.695
Wohnort
3....
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Noch vor ein paar Jahren wurden Musterring-Geräte mit 5 Jahren Garantie verkauft.

Produziert wurden Sie von Gorenje. ;-)
 
neko

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Hi,

auch in meinem Fuhrpark findet sich ein Gorenje-Gerät. Diese Dunstabzugshaube, bzw. ein Schwesternmodell, meine Lichter kann man mW. nicht dimmen - vermissse ich aber auch nicht.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Sie ist allerdings erst ein gutes Jahr in Betrieb, deswegen kann ich zur Haltbarkeit nichts sagen, außer: seit November 2010 tut sie klaglos ihren Dienst bei mir.

neko
 

Spexs

Mitglied
Beiträge
44
Wohnort
41...
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Vielen Dank für die zahlereichen Antworten!

leider kontte ich die Geräte nicht direkt verlinken, da ich dachte eine Verlinkung zum Möbelplus-Shop wäre nicht zulässig und auf der Herstellerseite finde ich die Geräte nicht unter den bei Möbelplus geführten Bezeichnungen.

Ich werde wahrscheinlich die Dunsteesse gegen eine
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
tauschen. Diese ist zwar nur 80cm breit, aber schräg und bietet somit mehr Kopffreiheit.

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
neko

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Hi,

so lange Du hier keine massive Werbeveranstneuung für irgendwen abläßt, ist in *diesem* Forum (dankenswerter Weise) alles erlaubt, was ein zügiges Miteinander und eine stressfreie Beratung/Hilfe fördert.

Also: Verlinken zum Hersteller oder zu einem Shop, in dem du es gefunden hast, Nennen von Markennamen, Anbietern etc.

Hier natürlich gerade bei Kritik darauf achten, daß viele Kommerzielle keine Kritik vertragen und gerne sofort mit einem Anwalt und einer kostenpflichtigen Unterlassungsklage in der Tür stehen - also Negatives immer gaaanz vorsichtig formulieren. Auch wenn man selbst gerade ausgesprochen verärgert ist und möglichst nur mit eigenen Fakten 'belegen' und keine Empfehlungen aussprechen (wie z.B.: Ich kann jedem nur davon abraten da zu kaufen...böser Satz! weglassen!)

Viele Grüße
neko
 

Spexs

Mitglied
Beiträge
44
Wohnort
41...
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Hallo Neko,

vielen Dank für den Hinweis. Dann nehme ich diesen jetzt mal auf und berichte meinen momentanen Planungsstand.

Nach eindringlichem Lesen hier im Forum und auch den Hinweisen der netten Mitglieder in diesem Beitrag, habe ich mich nun entschieden ein Induktionskochfeld einzuplanen.

Bereich Kochen/Backen

- Gorenje Backofen/ Induktionskochfeld - Set (
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
)

oder
- Neff
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


Das Gorenje-Set ist mit knapp 600,-€ natürlich extrem günstig und bietet schon einiges an Ausstattung für das Geld. Leider ist dort das Induktionsfeld jedoch mit +/- Tasten versehen, so dass man mehrfach "tippen" muss um die Kochstelle einzustellen. Das nervte mich schon bei dem Gerät im Elternahus und entfällt natürlich beim Neff mit TwistPad komplett. Was mir dort nicht gefällt ist die Warmhalteplatte, jedoch sind die anderen
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
wesentlich teurer und damit raus.

Nachdem ich das Neff mit TwistPad live getestet habe, kann ich mir eigentlich nicht mehr vorstellen ein "normales" mit Touch-Bedienung zu kaufen. Eine Variante um Geld zu sparen wäre, das
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
zu kaufen, jedoch sind da 2 x 14cm Platten dabei, für die ich kaum/ keine Verwendung habe. *stocksauer*

Was den Backofen angeht, sprech wir natürlich von zwei grundverschiedenen Exemplaren mit einem deutlichen Preis- und Funktionsunterschied (400€!). Der Gorenje BO hat schon Teleskopauszüge, die ich beim Neff noch hinzukaufen müsste (oder ggf. heraushandeln kann? :rolleyes:). Auch die wenigen Funktionen der Gorenje reichen mir eigentlich aus. Dennoch tendiere ich zum Neff, da dieser mit Ist-Termperaturanzeige und Slide/Hide natürlich ein Hingucker ist und sich dann auch mit dem (für meine Verhältnisse) recht hochwertigen Kochfeld gut ins Gesamtbild einfügt.

Meinungen/ Kritik hierzu erwünscht! *clap*

Dunstabzug
Ich habe mich bezüglich Leistung und Verarbeitungsqualität noch einmal eigenhend hier im Forum in das Thema eingelesen. Meine Küche misst 16m² bei 2,6m Deckenhöhe. Dadurch, dass die Haube auf Umluft läuft, was den Durchsatz noch einmal reduziert, fällt meine bisherige Auswahl (Gorenje DTG 9330 E mit nur 422m³/h) ins Wasser.

Ich habe mich für die
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
zur sein, da das Zubehör für Umluftbetrieb von Oranier stammt. Weiß hier jemand zufällig, ob die Fernbedienung bereits mit enthalten ist oder zugekauft werden muss?

Die DAH wird zwischen zwei 90cm (Höhe) Hängern montiert sein, die farblich vom Rest der Küche in Farbe der Arbeitsplatte abgesetzt sind. Sollte ich bei Hochglanzfronten weiß und Arbeitsplatte in Eiche Provence eher die schwarze oder weiße Variante der DAH wählen?

Kühl-/ Gefrierschrank

- Gorenje
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

oder
- Neff
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


Beide bieten Festtürtechnik, wobei der Neff einen optisch hochwertigeren Eindruck macht. Hier könnte man natürlich durch den Gorenje ein paar Euros sparen, dann aber auch auf Kosten der Optik/ Haptik/ Funktion?

Mein ehemals geplantes Budget ist mit den Neff-Geräten natürlich deutlich überschritten, aber immer im Rahmen des Machbaren. Ich tendiere dazu lieber 1000€ mehr zu zahlen und dann was wirklich vernünftiges zu erhalten, als mir das Geld zu sparen und mich dann in 2-3 Jahren zu ärgern.

Anregungen und Kritik sind erwünscht!

Besten Dank und Gruß
Carsten
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.887
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Carsten, bei dem 80er Neff, das du ausgesucht hast, ist halt noch die Warmhaltezone in der Mitte .. sie schafft Freiraum rund um die Kochstellen ;-)

Ich finde auch, dass sich von den Bedienkonzepten, wo man im Grunde vorher die eigentliche Kochstelle anwählen muss, um sie dann rauf- und runterzuschalten, das Twistpad am angenehmsten ist.

Zur DAH, ich denke, die Fernbedienung wird nicht automatisch dabei sein. Die integrierte Bedienung ist am oberen Rand der DAH. Ich habe für meine Decken-DAH ja auch eine Fernbedienung. Nutze ich nie, ist mir viel zu lästig. Ich habe genauso schnell nach oben gegriffen.
attachment.php?attachmentid=76131


Backofen, statt Slide und Hide fände ich Pyrolyse sehr angenehm -->
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

Spexs

Mitglied
Beiträge
44
Wohnort
41...
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Besten Dank an alle. Nur zur Info, es sind die Neff Geräte geworden (Induktion/ BO/ Kühlschrank).
Bei der Dunstabzugshaube habe ich mich, auf Grund eines Angebots, dass ich nicht abschlagen konnte, für eine
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
entschieden.

Dank und Gruß
Carsten
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.763
Wohnort
München
AW: Neff, Siemens oder doch etwas ganz anderes?

Die Baumatic Veneto ist wohl eine gute Wahl. *top*
Cooki hat sie schon mehrmals positiv erwähnt, zb hier.
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner