Neff - reiner Dampfgarer vs Dampfgarkombi?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von stummal, 17. Feb. 2016.

  1. stummal

    stummal Mitglied

    Seit:
    16. Feb. 2016
    Beiträge:
    5

    Hallo an die Runde!

    (Hab hier mal ein neues Thema gemacht weil ich nicht weiß ob mein Post in einem alten Thema sonst gesehen wird..)

    Wir überlegen gerade uns in unsere neue Küche den großen 60er Kombi-Dampfgar-Backofen "BFT 4868 N MC" von Neff (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) mit Bratenthermometer und Touch-Display zuzulegen (Frau findet das Slide&Hide toll, Mann will unbedingt Bratenthermometer [​IMG] )

    Dazu wolle wir aber ein zweites, kleineres Gerät wo ich Beilagen machen kann. Also wenn ich zB im großen Kombi einen Braten etc. drin habe den ich gerade schön "herkruste" will ich ja trotzdem nebenbei wo meine Beilagen (Reis, Gemüse, etc) dämpfen können.

    Jetzt die Frage:
    Dachten eigentlich vorher bzgl. Zweitgerät an den kleinen, reinen Dampfgarer von Neff - CDR 1702 (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|). Der ist vom Bedienfeld her zwar etwas anders, müsste nicht sein, aber mit dem kann ich leben.

    Aber jetzt habe ich gesehen, dass die kleinen Dampfgar-Backofen-Kombi-Geräte von Neff preislich der Billigste CFS 1742 (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) sogar günstiger als der reine, kleine Dampfgarer ist!?!??! Und auch die teureren Varianten der kleinen Kombis mit Bratenthermometer/Touch etc. sind auch gerade preislich etwas über dem reinen Dampfgarer!?!?

    Also entweder check ich's jetzt gar nicht mehr aber wie kann den das sein!?
    So wie ich das verstanden habe, kann ich mit dem kleinen Kombi-Gerät ja auch genau so Dämpfen wie mit reinem Dampfgarer auch, nur eben zusätzlich noch einiges mehr. Wenn mir die Kombi dann preislich ja sogar günstiger käme, würd dann überhaupt noch was für den reinen Dampfgarer sprechen!??
    Also hat der reine Dampfgarer doch vielleicht irgendwelche Vorteile gegenüber der Kombi die ich jetzt nicht weiß/überseh!?
    Vl. der Edelstahl-Innenraum oder dämpft die Kombi doch nicht so gut!?
    Bin grad echt verwirrt...
    Hoffe hier hat irgendwer die aufklärende Antwort für mich oder Erfahrungen mit reinem Dampfgarer vs Komb!?!

    Großes Danke schon mal im Vorraus!!!! [​IMG]
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.716
    Völlig richtig erkannt, DGC ist einfach vielfältiger einsetzbar. Dann kann zum Braten auch parallel Gemüse oder Kartoffelgratin fertig werden.
     
  3. stummal

    stummal Mitglied

    Seit:
    16. Feb. 2016
    Beiträge:
    5
    Hallo Kerstin!
    Danke für deine Antwort!
    Ja drum mir würds ja auch viel logischer vorkommen.. verstehe nur echt den Preisunterschied dann nicht, aber gut will mich nicht beschweren ;-)

    Was mir noch aufgefallen ist:
    1. der reine Dampfgarer hat einen Wassertank mit 1,3l, der der Kombidämpfer 1l. Ist das ausreichend? Hatte bis dato noch einen Dampfgarer, daher leider keine Erfahrung damit. Also wenn ich jetzt einfach Beilagen (Gemüse, Reis,..) machen will, reicht mir dann der 1l?

    2. der reine Dampfgarer hat in der Mitte am Boden so ein Loch für das Restwasser, das hat der Kombi nicht. Kann das ein Problem sein? Sammelt sich da so viel Restwasser? Bzw. wo hätte ich das sonst im Kombi?

    Danke nochmal für eure Hilfe!! :-)
     
  4. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.202
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    der Unterschied beim Wassertank hat einen anderen Grund: beim normalen Dampfgarer kann der Wassertank nur nachgefüllt werden, wenn man den Garraum öffnet. Beim Kombigerät ist der Wassertank zu füllen ohne Öffnung des Garraumes.

    Das ist kein
    sondern die Verdampferschale. Da läuft das Wasser rein und wird dann zu Dampf ;-)
     
  5. stummal

    stummal Mitglied

    Seit:
    16. Feb. 2016
    Beiträge:
    5
    Hallo!
    Danke für die rasche Antwort!!
    Ok dh sollte mir der 1l beim Kombi "zu wenig" werden kann ich während dem Betrieb jederzeit nachfüllen..

    und bzgl. "Loch für das Restwasser" -> ups LOOOOOL :-)
    wie macht dann der Kombi seinen Dampf!? Oder ist das dann vl. der Unterschied das eben der Kombi nicht "so gut bedämpft".

    Also mir geht's einfach darum: Kann ich mit dem Kombi so gut Dampfgaren wie mit dem reinen Dampfgarer dass ich eben meine Beilagen drin super dämpfen kann??

    Wenn ja, wird's auf alle Fälle der Kombi werden (weil günstiger und kann dann sogar mehr). Wenn nein, dass halt Dampfgarer vl. doch Vorteile bzgl. Dämpfen gegenüber Kombi hat muss ich halt überlegen.
     
  6. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.202
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    das Kombigerät hat eine externe Dampferzeugung, die besser und genauer ist als die per Verdampferschale.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Feb. 2016
  7. stummal

    stummal Mitglied

    Seit:
    16. Feb. 2016
    Beiträge:
    5
    Ok das freut mich echt zu hören!
    Dann wird's auf alle Fälle der Kompakte Kombi -> günstiger + besser ich mein was will man mehr :-) :-) :-)

    Auf alle Fälle vielen lieben Dank für die rasche Hilfe!!! *2daumenhoch*
    War echt grad total verunsichert/unschlüssig!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neff Full Steam Backofen oder reiner Dampfgarer? Einbaugeräte 20. Feb. 2015
Neff Induktion TT5486N noch kaufen ? Einbaugeräte Mittwoch um 00:03 Uhr
Neff Variosteam Einbaugeräte 16. Nov. 2016
DAH-Neuheiten bei Neff 2017 Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 24. Okt. 2016
Unterschied Neff CWR1700N und CRW1701N Mikrowelle? Einbaugeräte 22. Okt. 2016
Miele DGC 6800 vs Neff CFS 1524 N Einbaugeräte 17. Okt. 2016
Neff Flächenbündiges Kochfeld nicht flächenbündig einbauen Einbaugeräte 14. Okt. 2016
Powerboost bei Neff TPT1816x Montage-Details 13. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen