Neff Induktionsfeld und Dunstabzugshaube

Beiträge
52
Hallo zusammen

nach langem hin und her (aber das scheint ja bei jedem so zu sein ;-) und stundenlangem lesen des Forums bin ich zu folgendem Entschluss gekommen zum Thema Induktionsfeld und Abzugshaube.

Neff TT44T83N0 Induktionsfeld
Neff - TT 4483 N TwistPad Induktions-Kochfeld T44T83N0 Autarkes Elektro-Kochfeld mit integrierten Kochstellenreglern

Neff D79F87N0 Abzugshaube
Neff - DBF 7987 N D79F87N0 Wandesse

Beim Induktionsfeld habe ich lange geschaut und schliesslich die Variante mit dem Flex Feld für die für mich am sinnvollsten einsetzbare erachtet. Mit dem einem kleinen 14,5cm Feld kann ich gut leben. Was auch noch für das Neff spricht ist die Twist Pad Bedienung. Mit den virtuellen + und - Knöpfchen komme ich nicht ganz klar.

Darüber soll die Neff Haube. Mit 90cm und Randabsaugung sollte das wohl gehen, wenn ich das richtig verstanden habe. Die 49dBA sind zwar nicht ultra leise, aber durchaus ok. Fragt sich nur, wie geruchsarm die Absaugung bei Umluft wirklich ist. Hier bin ich noch am zweifeln. Gibt es da im Preisrahmen 750 Euro was deutlich besseres?

Macht man mit den beiden Geräten denn massiv was falsch?

Hoffe auf ein paar finale Tipps ... :-) Tausend Dank schon mal.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mozart

Spezialist
Beiträge
2.446
Wohnort
Wiesbaden
AW: Neff Induktionsfeld und Dunstabzugshaube

Hi,
das Kochfeld ist super. Extrem flexibel nutzbar, gute Steuerung (ok, die Diskussionen kennen wir), würde ich als 80er kochfeld neben dem Siemens mit disccontrol jederzeit empfehlen.
Die Haube ist mäßig. Schlechte Gebläse entlarven sich mitunter dadurch, daß die Leistungen im Umluftbetrieb extrem abfallen. Die verlinkte Neff schiebt freiblasend theoretisch 950m³/h und fällt mit Kohlefilter auf 460 ab. Solche Hauben laufen dann auch als Ablufthauben ständig in einer unnötig hohen und lauten Einstellung, weil das Gebläse kaum Druckstabilität aufweist. So ganz geschenkt ist die Neff nun auch nicht.
Grüße,
Jens
 
Beiträge
52
AW: Neff Induktionsfeld und Dunstabzugshaube

Danke für den Tipp ... dann fühle ich mich schon mal bestärkt, dass Neff Induktions Feld zu nehmen.

Was wäre denn eine brauchbare 90er Haube die für 750 Euro mehr kann und ähnlich leise ist? Am liebsten wäre mir eine, die nicht zu futuristisch aussieht.
 

keks

Mitglied
Beiträge
187
Hallo!

Das Indufeld kann ich auch empfehlen. Wir haben es seit Ende Februar im Einsatz und sind sehr zufrieden damit. Wir haben uns nur neue Töpfe dazu geleistet, unsere neuen Töpfe waren zwar induktionsgeeignet, haben aber ziemlich viel Lärm gemacht. Die neuen sind leiser und brummen nicht so arg.
Die Bedienung mit dem Twistpad ist sehr intuitiv.

Vg
 
Beiträge
52
AW: Neff Induktionsfeld und Dunstabzugshaube

Vielen Dank für den zusätzlichen Tipp ... somit wird es dieses Kochfeld auf jeden Fall schon mal werden :-)

Aber gibt es denn hier niemand der über seine Umluft DAH ähnlich glücklich ist ;-) ? Wäre da echt für jeden Tipp dankbar.
 

Ähnliche Beiträge

Oben