NEFF Neff Flächeninduktion - Problem

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von halloween, 28. Sep. 2015.

  1. halloween

    halloween Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2012
    Beiträge:
    231

    Hallo, ich habe ein 90cm Neff Induktionskochfeld mit Flächeninduktion bzw. Flexinduktion - nicht das ganz teure mit Display, sondern das hier: Neff - PRODUKTE - Kochfelder - Autarke Elektro-Kochfelder mit Induktion - T55T97X2

    Jedenfalls ist uns nach einiger Zeit der Benutzung etwas aufgefallen, was uns etwas stört: Wenn man kleine Töpfe verwendet, dann erkennt das Kochfeld den Topf, schaltet jedoch nur eine Induktionsspule ein. Bei meinem Kochfeld sind z.B. an den Seiten 4 längliche Induktionsspulen. Bei anderen Jochfeldern sind es runde Spulen.

    Beim Wasserkochen sieht man es schön. Dann kommen nur an einer Seite des Topfes die Wasserbläschen. Für 2 Spulen ist der Topf zu klein, wenn man ihn verschiebt, geht die eine aus und die nächste schaltet zu.

    Da wird man wohl nichts machen können? Bei größeren Pfannen das selbe. Da wo die Induktionsspulen aufhören, bleibts kalt bze kälter.

    Sind da Kochfelder mit runden Spulen besser? Wenn ich das vorher gewusst hätte, dann hätte ich ein günstigeres Kochfeld mit einzelnen runden Kochstellen genommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Sep. 2015
  2. tianbite

    tianbite Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2013
    Beiträge:
    10
    Ich habe das gleiche Kochfeld, allerdings mit Rahmen, technisch aber identisch - und bin damit im großen und ganzen zufrieden. Ich habe allerdings auch nur ein Kochgefäß, das so klein ist, dass nur eine Spule reagiert, und zwar das Mokkakännchen.

    Das von dir beschriebene Phänomen habe ich auch festgestellt, allerdings nicht in störendem Ausmaß. Wenn ich beispielsweise manche größere Pfanne verwende, so springen beim mittleren Kochfeld nur zwei und nicht drei Spulen an, da der Pfannenboden eben etwas zu groß für zwei, aber zu klein für drei Spulen ist.

    Aber ich habe nicht den Eindruck, dass dies einen starken Einfluss auf das Kochen hat. Wasser kocht auf allen Spulen sehr schnell und gleichmäßig in jedem Kochgefäß, das ich verwende, auch Anbraten, sautieren, Frittieren und selbst scharfes Braten im Wok funktionieren hervorragend
    hervorragend.

    Eigentlich sollten alle Töpfe mit einem Bodendurchmesser von mehr als 12cm immer auch zwei Spulen aktivieren. Das funktioniert bei mir auch ganz gut. Wenn das bei dir nicht funktioniert, liegt vielleicht doch ein Problem vor.

    Ich hoffe, das war etwas hilfreich.
     
  3. halloween

    halloween Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2012
    Beiträge:
    231
    Wir haben ein kleines Baby und ich hab mir extra von WMF einen Milchtopf gekauft, damit machen wir täglich heisses Wasser. Und egal wie ich den Topf drauf stelle, ich sehe immer nur eine aktive Spule (Blasen am Boden). Der Topf ist mit 14cm angegeben.

    Wenn ich einen etwas größeren Topf nehme und die selbe Menge Wasser einfülle, dann sehe ich am Boden an zwei Spulen, dass sich Blasen bilden und es kocht natürlich viel schneller.

    Mich stört eigentlich nur das langsame kochen, weil der Topf eben nur eine Spule aktiviert.

    Wenn ich den kleinen Topf beim kochen verschiebe, dann wandert die Spule mit. Aber immer nur eine ist aktiv.
     
  4. tianbite

    tianbite Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2013
    Beiträge:
    10
    Wichtig ist immer der Durchmesser des Bodens. Selbst wenn der Topf einen Durchmesser von 14cm hat, kann der Boden einen deutlich kleineren Durchmesser aufweisen. Bei z.B. 12cm könnte die Erkennung durch zwei Spulen so gerade noch hinhauen. Bei weniger wahrscheinlich nicht.
     
  5. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.296
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Ich habe schon Töpfe erlebt die (je weiter man zum Rand kam) weniger magnetisch waren. Also der magnetische Kern des Bodens ging nicht bis an den Rand. Vielleicht liegt es auch daran.

    LG
    Sabine
     
  6. halloween

    halloween Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2012
    Beiträge:
    231
    Es handelt sich um 2 Töpfe aus dem WMF-System Diadem Plus. Der Milchtopf mit 14cm und der kleinste normale Topf. Bei beiden ist das so.

    Ich schaue mal, ob ich noch andere kleine Töpfe habe. Ohne Sandwichböden, nur mit Metall, dann müsste es ja eigentlich an der ganzen Fläche funktionieren.
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    Bei Topfgrößen wird immer der obere Durchmesser angegeben. Mess doch bitte mal deine 14 cm Töpfe wirklich am Boden. Welcher Durchmesser ist da dann?
     
  8. tianbite

    tianbite Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2013
    Beiträge:
    10
    Ich habe nochmal in der Bedienungsanleitung nachgesehen. Dort steht, dass nur Töpfe mit mindestens 13cm Bodendurchmesser von zwei Spulen erkannt werden. Wenn also zb dein Topf zwar 14cm Bodendurchmesser hat, zum Rand hin aber kaum oder gar nicht magnetisch ist, so kann er auch nur von einer Spule erkannt werden.
     
  9. halloween

    halloween Mitglied

    Seit:
    5. Nov. 2012
    Beiträge:
    231
    Hab den Topf heute früh nochmal angeschaut. Der ist oben an der Öffnung etwas größer als unten am aussen am Boden. Dann liegts wohl daran, dass er wohl nur so um die 12 cm Durchmesser hat.

    Jetzt hab ich mir extra zum Wasserkochen für Kaffee, Kindernahrung usw (als Wasserkocherersatz) 2 WMF Milchtöpfe gekauft und jetzt dauerts länger als mit dem Wasserkocher, weil nur eine Spule jeweils heizt.

    Schön blöd. Hab aber auch keine größeren Milchtöpfe gefunden. Dann muss ich wohl zukünftig mit einem größeren Topf Wasser kochen, damit es schneller geht.


    Bei "normalen" runden Induktionskochfeldern gibts das Problem nicht, oder? Da stellt man den kleinen Topf mittig auf und dann wird der gesamte Boden erhitzt?
     
  10. tianbite

    tianbite Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2013
    Beiträge:
    10
    Je nach Beschaffenheit des Topfes kann das Kochen auch auf einem 'normalen' induktionsfeld länger dauern. Manche Töpfe sind besser oder schlechter geeignet. Auch ein großer Markenname ist keine Garantie, dass der Topf gut geeignet ist.
     
  11. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.859
    Ärgerlich aber für einen Milchtopf ist das auch vollkommen legitim da die Milch nicht so schnell erhitzt werden soll brennt ja sonst auch leicht an. Hol dir doch von Ikea einen Topf aus der 365+ Serie wenn der nicht optimal funktioniert gibst du ihn einfach zurück. ;-) Diese Funktionieren bei mir sehr gut hab aber auch noch ein Feld mit runden Zonen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neff Variosteam Einbaugeräte 16. Nov. 2016
DAH-Neuheiten bei Neff 2017 Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 24. Okt. 2016
Unterschied Neff CWR1700N und CRW1701N Mikrowelle? Einbaugeräte 22. Okt. 2016
Miele DGC 6800 vs Neff CFS 1524 N Einbaugeräte 17. Okt. 2016
Neff Flächenbündiges Kochfeld nicht flächenbündig einbauen Einbaugeräte 14. Okt. 2016
Powerboost bei Neff TPT1816x Montage-Details 13. Okt. 2016
Neff TT5486N in Metod-Küche: 2,8 cm Arbeitsplatte Einbaugeräte 7. Okt. 2016
Neff, Siemens, Miele oder VZug Dampfbackofen Einbaugeräte 2. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen