Neff BVR 2522 (Variosteam)

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Ruta, 25. Feb. 2015.

  1. Ruta

    Ruta Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Rheinland

    Wir haben alle Geräte außer dem Backofen bestellt. Der bereitet uns weiterhin Kopfzerbrechen. Wir schwanken zwischen einem normalen Pyrolysegerät (Neff BCR 2522, ca. 650€) und der Variosteam-Version mit Pyrolyse (Neff BVR 2522, ca 1.100,-).

    Die Suche hat mir nicht wirklich weitergeholfen. Ist das Bisschen Dampf wirklich den Aufpreis wert? Wir haben zusätzlich eh noch einen reinen Dampfgarer von Miele in Benutzung. Die Werbung klingt ja attraktiv, von wegen Saftig und zum Regenerieren von Blechgericht etc nutzbar. Ist Variosteam ernsthaft besser als ein Schüsselchen Wasser oder eher ein verzichtbares teures Gimmick?

    Über Antworten, insbesondere Erfahrungen mit einem solchen Gerät, freue ich mich!!!!

    Ruta
     
  2. Julika

    Julika Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2011
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ruta,

    wir haben uns auch diesen Ofen mit Pyrolyse und Variosteam ausgesucht. Aber ich habe auch keinen Dampfgarer, nur eine ganz normale Standmikrowelle. Da die Küche erst nächstes Jahr im Januar (voraussichtlich) kommt, leider habe ich kein Erfahrungsbericht.
     
  3. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    NRW
    Ich kann diese Funktion auf jeden Fall empfehlen, da das Wasser zum richtigen Zeitpunkt in den Innenraum gelangt. . Die Programmautomatik ist optimal. Wer wechselt schon die Einstellungen um einen schönen Braten zu erhalten. Dies macht der Ofen vor alleine.
    Sprich mal Circo Therm, mal Grill etc.
     
  4. Tomatenprinzessin

    Tomatenprinzessin Mitglied

    Seit:
    23. Sep. 2014
    Beiträge:
    7
    Hallo :-)

    ich würde dir empfehlen mal auf der Neff Seite nachzugucken und die Geräate gegenüber zu stellen oder einfach mal bei Neff anrufen und sich beraten lassen Neff Service - Unsere Serviceleistungen im Überblick (hier findest du die nummer) habe mich auch mal von denen beraten lassen und war echt zufrieden!
    Die konnten mir weiterhelfen!

    LG
     
  5. Ruta

    Ruta Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Rheinland
    Gegenüberstellen habe ich selbstverständlich gemacht, der einzige Unterschied ist ja gerade das Variosteam. Und dazu hätte ich halt gerne Erfahrungen vom Endkunden bekommen.

    Wir haben den Ofen (mit Variosteam) allerdings inzwischen schon seit ein paar Wochen bestellt. Leider hat Neff Lieferschwierigkeiten und die Auslieferung hat sich gerade wieder 4 Wochen nach hinten verschoben. Da kann der Händler nichts für, aber ich finde dieses Ewige veschieben blöd. Da sollen sie lieber gleich sagen, dass sie noch 12 Wochen brauchen als immer wieder um 3-4 Wochen zu verschieben. Was haben die bei Neff denn für eine Planung???
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.710
    Da scheint es aktuell nicht nur bei Neff sondern bei der gesamten BSH ein Problem zu geben.
     
  7. Ruta

    Ruta Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Rheinland
    das macht es nicht besser ;-)
     
  8. frolueb

    frolueb Mitglied

    Seit:
    1. Jan. 2015
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Berlin
    Ich hatte zur Liefersituation auch schon bei BSH nachgefragt. Antwort:

     
  9. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    NRW
    Habe heute mit Neff gesprochen. Der Bestelleingang liegt 50 % über der Erwartung und viele Zulieferer können diverse Komponenten nicht in ausreichenden Stückzahlen liefern. Das heißt, es werden momentan bei Dampfgeräten bis zu 12 Wochen Lieferzeit zu erwarten sein. Macht nix-lohnt zu warten, da Sie bei Leihgeräten sehr kulant sind.
    Es gibt schlimmeres als keinen Backofen zu haben.
     
  10. Ruta

    Ruta Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Rheinland
    Sehe ich ja ähnlich. Ich frage mich nur, warum sie nicht von Anfang an vernünftige Zeiten nennen können. Wenn ich an 536. Stelle in der Bestellliste stehe, dann sollten Neff schon Auskunft geben können, wie lange sie dafür brauchen. Die Zulieferer werde ja auch bei Ncihtlieferbarkeit sagen können, wann sie denn wieder liefern können.
     
  11. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.430
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Dann müsste man sich ja eingestehen Fehler gemacht zu haben.
    Wir bekommen derzeit keine Pyrolyse und Backofen mit Mikrowelle.
    In unserem Falle ist es halt Siemens.
     
  12. Ruta

    Ruta Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Rheinland
    Gestern erhielt ich den Anruf: der BO wird voraussichtlich morgen geliefert. *Juhuh*, sogar zwei Wochen früher als die zuletzt angekündigte Terminverschiebung!
     
  13. Julika

    Julika Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2011
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Bayern
    Ruta, welche BO habt ihr letztendlich bestellt?
     
  14. Ruta

    Ruta Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Rheinland
    Neff BVR 2522, also mit Variosteam und Pyrolyse. Ich bin gespannt.
     
  15. Julika

    Julika Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2011
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Bayern
    Dann bin in neugierig auf dein Erfahrungsbericht!!!
     
  16. Ruta

    Ruta Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Rheinland
    So, der BO ist angekommen und jetzt gibt es erst einmal einen Auspackbericht, da Erfahrungen mit dem eigentlich Backen sicher erst innerhalb der nächsten Wochen und Monate gesammelt werden:

    Einbau und Anschluss waren simpel. Das Gerät ist allerdings deutlich schwerer als unser vorheriger Ofen, so dass ich es nicht alleine in den Schrank bekommen hätte, ohne dass die Nachbarfronten etwas abbekommen hätten. Oben sollte man genügend Luft lassen, damit die Blende hochfahren kann. Das Äußere ist schick anzusehen, passt auch gut in die Ikea-Linien:

    Thema: Neff BVR 2522 (Variosteam) - 334545 -  von Ruta - Tata.jpg

    Nach dem ersten Einschalten ertönt ein ziemlich lautes Brummen, welches sich beim Abschalten wiederholt. Ich vermute, dass es irgendwas mit dem Pumpen des Wassers zu tun hat, vielleicht können die Experten erklären, was das ist?

    Zur Bedienung:

    Thema: Neff BVR 2522 (Variosteam) - 334545 -  von Ruta - Bedienfeld Herd.jpg

    Die Touch-Feld-Elemente lassen sich hervorragend bedienen, das bisher beste, was mir untergekommen ist. Die Optik finde ich ebenfalls recht gelungen:

    Thema: Neff BVR 2522 (Variosteam) - 334545 -  von Ruta - Bedienung BO.jpg

    Die Auswahl der Programme erfolgt über diesen zentralen rechteckigen Knopf, mit dem man sich auch durch das Menu klicken muss. Das funktioniert ganz gut, ist aber nicht so angenehm, wie die Touch-Felder. Ich mag solche wabbeligen Knöpfe von der Haptik her einfach nicht. Allerdings wäre das viele Durchklicken bei einem Touchfeld sicher auch nicht so toll, so verkehrt ist die Knopflösung dafür nicht.

    Womit wir bei meinem Hauptkritikpunkt wären: die Steuerung über ein Menü ist nervig und auch nicht unbedingt intuitiv. Wo man früher mit zwei Knebel alles in Sekunden ausgewählt hat (links Heizart, rechts Temperatur, fertig), muss man sich jetzt durchklicken. Mal eben die Unterhitze dazuschalten um den Pizzaboden etwas krosser zu bekommen kostet viele Klicks in verschiedene Richtungen des Menüs. Wie ätzend. Den Opa-Test (= kann ich dem Opa am Telefon erklären, wie er den Enkeln eine Tiefkühpizza zubereitet?) würde diese Steuerung nicht bestehen. Sie ist auch nicht besonders intuitiv gestaltet. Das Neff Kochfeld kann ich ohne Anleitung bedienen, auch Dinge wie die automatische Abschaltung nach x Minuten erschließen sich ohne dass man nachlesen muss. Den BO kann ich ohne Anleitungsheft nciht verwenden. Das wird sich sicher nach ein paar Wochen bessern, aber Besucher kann man damit nicht arbeiten lassen.

    Ich befürchte allerdings, dass dieses Problem bei allen modernen Öfen besteht, wenn es schnell und unkompliziert gehen soll, müssen die alten Knebel her.

    Was die Bedienung angeht, habe ich noch einen zweiten Punkt: Sie ist definitiv auf einen Einbau im Hochschrank ausgelegt. Man muss schon auf Augenhöhe davorstehen, um das Feld vernünftig zu bedienen. Was bei uns dazu führt, dass ich nun ständig auf dem Küchenboden sitze, ein Anleitung neben mir. ;D Alternativ hock man sich schnell hin, sicher gut für die Oberschenkel- und Pomuskulatur...

    Der ganze BO beschwört vor meinem inneren Auge so ein 50er Jahre-Bild herauf: die fröhliche Hausfrau steht im taillierten Sommerkleidchen in der glänzenden Küche vor dem hochgesetzten Ofen und tippt sich mit manikürten Fingern geduldig lächelnd durchs Menü. Für "mal eben schnell" mit Teig an den Fingern ist das alles nicht gemacht.

    Vorläufiges (!) Fazit: mit Knebelbedienung wären wir bei unserer Einbausituation wohl besser gefahren, für eine schnelle unkomplizierte Steuerung gibt es auch bessere Lösungen. Beides sind jedoch Punkte, die für die meisten anderen aktuellen Modelle genauso gegolten hätten, insbesondere, wenn man Pyrolyse und Dampfstoß in einem Modell haben möchte.

    Zu den tatsächlich wichtigen Eigenschaften (wie backt der Backofen denn) mehr in ein paar Wochen, wenn wir etwas Erfahrung gesammelt haben. Ich bin immer noch guter Dinge, dass ich dann Positiveres berichten kann, da das Gerät ansonsten einen soliden und gut verarbeiteten Eindruck macht.

    Grüße, Ruta
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Apr. 2015
  17. Julika

    Julika Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2011
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Bayern
    Ach, Ruta! Es ist einfach toll zu lesen wie du über dem BO schreibst. Der Ofen sieht gut aus, ich hoffe, man backt damit genauso gut...
    Ich befürchte, das mit dem Technik, alle neuen modernen Backöfen betrifft...Ich hoffe, dass nach paar Wochen alles ( die Bedienung) wie geschmiert läuft.
    Tolle Backerlebnisse und Backergebnisse wünscht dir
    Julika
     
  18. Ruta

    Ruta Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Rheinland
    So, insbesondere für Julika, die ja auch noch zwischen den Öfen schwankt, erste Erfahrungen beim Backen.

    Inzwischen haben wir ein paar Familien-Standardgerichte im Ofen zubereitet: Pizza (Heißluft), Lasagne (Heißluft mit Dampunterstützung), einen Käsekuchen (Ober/Unterhitze), die Lasagne noch einmal aufgewärmt (Regenerieren).

    Mit den Ergebnissen bin ich zufrieden. Alle Backwaren waren sehr schön gleichmäßig gebräunt. Die Unterhitze ist so gut, dass ich das Blindbacken beim nächsten Kuchenboden verkürzen werde. Das Regenerieren der Lasagne mit reichlich Dampf hat ebenfalls gut geklappt, schmeckte genauso wie am Tag vorher, überhaupt nicht trocken, dieses Feature gefällt mir.

    Einzig die Aufnahme für den Wasserbehälter ist etwas wackelig konstruiert, ob das ewig hält? Und, wie schon vorher angemerkt, auch beim Einführen des Wasserbehälters macht sich bemerktbar, dass der Ofen für eine erhöhte Einbauposition konstruiert wurde, so richtig ergonomisch ist das nicht gelöst.

    Es bleibt abzuwarten, wie sich der Ofen bei Braten usw. schlägt, auch Sanftgaren (=Niedertemperatur) würde ich gerne ausprobieren. Doch dafür haben wir aktuell einfach die falsche Jahreszeit, das wird vermutlich erst zum Herbst wieder was (zumal der Umbau kaum Zeit für kulinarische Experimente lässt).

    Alles in allem: schönes Teil mit kleinen Haken beim Einbau unter der APL. Da ich keinen anderen (bezahlbaren) Ofen mit Dampf und Pyrolyse gefunden habe, würde ich ihn wieder so kaufen.
     
  19. Julika

    Julika Mitglied

    Seit:
    16. Nov. 2011
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Bayern
    Danke, Ruta!
    Also Pizza, Lasagne und co. kommt bei uns auch öfter vor. Kuchen backen mag ich auch gerne. Wenn das Regenerieren so gut hinhaut, dann ist das perfekt. Bei uns kommt auch öfter mal vor, dass nächsten Tag das Essen aufwärmen muss. In Mikrowelle ist halt nicht so toll, gerade, wenn es nicht um etwas Flüssiges, wie z. B. Suppe geht. Nudelgerichte oder Schnitzel werden immer irgendwie trocken und schmeckt es einfach nicht mehr so gut...
    Bei uns wird der Backofen im Hochschrank eingebaut. Also mit Wasserbehälter sollte es auch funktionieren.
    Ich schaue noch mal bei Bosch und Siemens nach, aber diese sind mit vergleichbaren Funktionen teurer und haben eventuell viel mehr, welche ich nicht unbedingt brauche. Danke für ausführlichen Bericht nochmal.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neff Induktion TT5486N noch kaufen ? Einbaugeräte Heute um 00:03 Uhr
Neff Variosteam Einbaugeräte 16. Nov. 2016
DAH-Neuheiten bei Neff 2017 Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 24. Okt. 2016
Unterschied Neff CWR1700N und CRW1701N Mikrowelle? Einbaugeräte 22. Okt. 2016
Miele DGC 6800 vs Neff CFS 1524 N Einbaugeräte 17. Okt. 2016
Neff Flächenbündiges Kochfeld nicht flächenbündig einbauen Einbaugeräte 14. Okt. 2016
Powerboost bei Neff TPT1816x Montage-Details 13. Okt. 2016
Neff TT5486N in Metod-Küche: 2,8 cm Arbeitsplatte Einbaugeräte 7. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen