Naturstein APL aus ethisch einwandfreier Herkunft???

Livia

Mitglied
Beiträge
21
Hi,

unsere neue Küche wird ab 23. April in Angriff genommen.
Ich bin schon ganz aufgeregt... Erst kommt die neue raus, dann wird die Wand zum Esszimmer abgerissen, die Decke abgehängt, Deckenlüfter mit eingebaut, Aussenmotor dran, dann wird der Sollnhofer Boden neu poliert in Küche und Esszimmer, die Küche neu gestrichen, neuer Heizkörper rein, Elektrik gerichtet für viele neue Steckdosen und E-Geräte und dann kommt die neue Schüllerin. Ich besitze jetzt eine Alno, mit ca. 11 m umlaufender, superschöner Rosa Limbara Granit APL plus ca. 5,5 m identischer Rückwand.
Da ich jetzt eine Kochhalbinsel bekomme, in 75 cm Tiefe, brauchte ich eine zusätzliche Platte, ca. 150 mal 75. Es half alles nichts, wir haben keine passende Platte gefunden. Immer nur Rosa Beta, mit viel zu viel Weissanteil. Sehr schade, denn ich liiiiiibe diese APL. Sie ist so praktisch. Man sieht fast nix darauf. Keine Krümel, keine Kaffepulverreste... einfach toll...

Erst haben wir überlegt, eine Alternativplatte, Assoluto oder so dazu zu schneiden. Oder Edelstahl für die Kochinsel. Aber das sieht ja doof aus....

Also gibts jetzt eine komplett neue Platte. Mein Favorit ist eine Tan Brown, ein Granit aus Indien.

Und da krieg ich eben ein Problemchen. Es gibt keinen einzigen Hersteller mit Zertifikat. Keiner garantiert keine Kinderarbeit, keiner garantiert gute Behandlung der Arbeiter. Wir würden auf keinen Fall einen Stein aus einem Kriesengebiet nehmen, Angola oder Afganistan. Aber auch Südafrika (wir sind da sehr oft und kennen die Umstände, unter denen die Menschen da fpr Hungerlöhne vor sich hinvegetieren...) ist kritisch...

Wo habt ihr eure APLs her und wir geht ihr damit um?

Ich will mein Essen nicht auf Steinen machen, für das Menschen leiden mussten...

PS: Meinen Rosa Limbara würde ich ungern wegschmeissen. Wenn jemand diesen Stein mag, würde ich meine APL und die Rückwände, alles in 20 mm, die APL auf 40 aufgedoppelt, sehr gerne weitergeben...
 
Beiträge
7.454
Wohnort
Schorndorf
AW: Naturstein APL aus ethisch einwandfreier Herkunft???

Tolle Einstellung !*top* *RESPEKT*
Sicher melden sich hier noch die Steinmenschen (ich kenne mich n icht damit aus).
Allerdings denke ich, einen Tag opfern und bei den Steinmetzen in Deiner Gegend rumfahren könnte auch was bringen.
*winke*
Samy
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Naturstein APL aus ethisch einwandfreier Herkunft???

Hallo Livia

Eine andere Möglichkeit wäre natürlich die Insel mit einer Holzplatte, Keramikplatte, Glasplatte, Quarzstein oder eben doch Edelstahl zu gestalten. Warum das 'blöd' aussehen soll, verstehe ich nicht. Viele mischen extra verschiedene Materialen.

Aber wenn Du die Küche anders gestalten willst, passt die neue Platte evt. ja sowieso nicht mehr zur Aufteilung.

Mach doch mal einen Planungsthread auf - und stelle mal Bilder von der bisherigen Küche und den Platten ein.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
AW: Naturstein APL aus ethisch einwandfreier Herkunft???

Livia hat einen Planungsthread: https://www.kuechen-forum.de/forum/kategorien/kuechenplanung-im-planungs-board.63/11331-preisgestaltung-holzteile-bin-voellig-verwirrt.html

Livia, es wäre toll, wenn du deinen Planungsthread auch kurz aktualisieren könntest, am bestem mit Planungbildern (Namen abdecken!). *kiss*

Ich fände ein anderes Material für die Insel auch prima!
Darla hat in ihrer Küche sogar drei verschiedene AP-Materialien: Nach zwei Jahren Planung endlich fertig: Unsere LEICHT-Küche mit großer Arbeits- und Kochinsel
 
Beiträge
38
AW: Naturstein APL aus ethisch einwandfreier Herkunft???

Für größtmögliche Sicherheit, was die Herkunft bzw. Arbeitsbedingungen angeht, wirst Du vermutlich auf einen hiesigen Stein zurückgreifen müssen. Es gibt in Deutschland, Frankreich, Italien z.B. einiges an Natursteinabbau. Bei wer liefert was (einfach mal bei google schauen) findest du ganz viele Natursteinlieferanten - teilweise direkt ab Werk. Ich würde es auf diese Weise mal versuchen.

Gerade in Schwellenländern kannst Du Dir auch trotz Zertifikat nicht sicher sein, dass die Arbeitsbedingungen stimmen.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.261
Wohnort
Barsinghausen
AW: Naturstein APL aus ethisch einwandfreier Herkunft???

Auf Grund des Gewichtes der Rohblöcke dürfte Kinderabeit wohl ausscheiden. Fair bezahlte Arbeiter wirst Du in Europa (ex Russland und Schwarzmeerstaaten), Kanada, USA und teilweise Brasilien finden. Da Arbeit im Steinbruch größtenteils zu den minderqualifizierten Tätigkeiten gehört, wirst hier keine Wunder finden.

Die meisten Rohblöcke werden in Italien bzw. Ostasien zu Platten kalibriert. Wo das geschieht, sagt Dir Dein Steinmetz.
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Naturstein APL aus ethisch einwandfreier Herkunft???

Respekt *top* Finde ich gut, dass es immer mehr Leute gibt, die sich darüber Gedanken machen. Zu rosa Limbara (so in etwa sieht er aus, gell) passt doch Einiges. Da die Natursteine alle verschieden ausfallen, sind Fotos dennoch hilfreich.

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.wieland-naturstein.de%2Fimages_artikel%2Fgr_ro_li_mi.jpg&hash=b99247f5996abf445a74635fa213c04c
 
Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
AW: Naturstein APL aus ethisch einwandfreier Herkunft???

Keramik oder Quarzstein wird doch in reichlich Farben angeboten, müsste doch klasse aussehen, wenn man da einen zur Steinplatte passenden Farbton nähme.
 

Livia

Mitglied
Beiträge
21
AW: Naturstein APL aus ethisch einwandfreier Herkunft???

Ein zusätzliches Material scheidet definit aus. Wir haben in Küche und Esszimmer Sollnhofer Boden. Dazu eine Magnolia Chalet. und eben die APL. Ich möchte keinen weiteren Farbklecks dazu. Ich bin eh nicht die Oberaufräumerin und meine Küche ist Lebens- nicht Ausstellungsraum. Daher wollte ich ein ruhigeres Bild als jetzt und wenn man ganz ehrlich ist, ist die Limbara alleine schon Grund genug für Augenkrebs, und passt in Wirklichkeit so was von gar nicht zu dem Boden...

attachment.php?attachmentid=70050

Siehst du Ulla, der Stein hat deutlich weniger Weissanteil und die Braunateile sind deutlich mehr Braun als Rosa bei dem Rosa Beta, den du da gezeigt hattest. Ich bin da in letzter Zeit Profi geworden...

Im Augenblick geht unsere Überlegung zu einem Stein aus Euopäischer Herkunft, vielleicht ein Porphyr in Dunkelviolett. Das Muster, das wir gesehen haben, hat uns beiden sehr gut gefallen. Mein Mann hat ja ein Wörtchen mitzureden ;D

Dieses Material kommt aus Italien oder Deutschland.
Wir fragen grad ein Plattenfoto an.

Ich kann einfach nicht gegen mein Gewissen an. Keine Materialien, an denen Leid und Blut klebt. My best Friend sind auch nicht Brillianten....
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Naturstein APL aus ethisch einwandfreier Herkunft???

wenn Du es ruhiger möchtest und unproblematisch, dann wäre Quarzstein eine gute Wahl - schau Dir doch mal die Farben an, die es da gibt.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben