Nachhaltigkeit ins Ranking

Beiträge
192
Wohnort
S-H
Hallo Michael u.a.

Neulich gab es im Forum eine Dikussion um die Holzbeschaffung und Arbeitsbedingungen von/bei IKEA .

Ich möchte anregen, einen Punkt "Nachhaltigkeit" o.ä. ins Hersteller-Ranking zu integrieren. Kriterien könnten hier sein:
- Formaldehyd
- Lösungsmittel
- Herkunft des Holzes (z.B. FCS (z.B. Eggersmann ) besser als PEFC (z.B. Leicht, RWK) besser als nichts)
- Arbeitsbedingungen (insbes. bei Importen)
- Transparenz (insbes. bzgl. oben genannter Punkte)
- Unterstützung sozialer Projekte (z.B auch gegen Rechts)
- keine Parteienfinanzierung

Es wäre ja noch Platz beim "Platzhalter für zukünftige Kriterien2" und ich könnte mir vorstellen, dass es inzwischen so einige Kunden gibt, für die diese Kriterien eine große Rolle spielen. Bei uns war es jedenfalls so und die Informationen waren leider recht spärlich.

Gruß,
Heiner.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
126
Wohnort
FFM
AW: Nachhaltigkeit ins Ranking

Huhu,

Nachhaltigkeit ist für viele durchaus ein Faktor der u.a. in die Kaufentscheidung einfließt. Insofern wäre das sicher ein aufschlussreiches Kriterium für’s Ranking.




LG ally
 
Beiträge
13.750
Wohnort
Lindhorst
AW: Nachhaltigkeit ins Ranking

Hallo zusammen,

wir sind darum bemüht diese Kriterien mit aufzunehmen. Allerdings können wir sie nicht im Ranking bewerten, da uns auch viele Infos nicht zugänglich sind.

Aber wir weisen darauf hin und neben dem reinen Ranking ist es demnächst auch möglich, die Unternehmen z.B. nach Zertifizierung sortieren zu lassen. Das dürfte eine große zusätzliche Hilfe bei der Kaufentscheidung sein.

Das Ranking ist eben nicht nur ein Ranking, sondern auch eine Ansammlung von Informationen zu den Herstellern, die nicht leicht objektiv zu bewerten sind.

Danke für eure Anregungen
 
Beiträge
192
Wohnort
S-H
AW: Nachhaltigkeit ins Ranking

Hallo Ally,

meines Wissens werden bei PEFC eher allgemein Regionen beurteilt und bei FSC einzelne Unternehmen. Ich stelle mir PEFC ein bisschen wie ISO9001 vor - egal was man macht, Hauptsache man dokumentiert es ...
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
.

Gruß,
Heiner.
 
Beiträge
192
Wohnort
S-H
AW: Nachhaltigkeit ins Ranking

Hallo Michael.

das hört sich doch schon 'mal prima an.*2daumenhoch*
(Wg. der schwer zugänglichen Infos hatte ich ja außerdem "Transparenz" vorgeschlagen.)

Gruß,
Heiner.
 
Beiträge
13.750
Wohnort
Lindhorst
AW: Nachhaltigkeit ins Ranking

Diese Transparenz werden wir zukünftig vermehrt von den Herstellern einfordern und auch veröffentlichen, ob sie dieser nachkommen.
Wenn die Kaufentscheidung des Kunden immer mehr von solchen Aspekten abhängig ist, sollte sich dem auch kein Industrieunternehmen verschliessen.

Wir könnten dieses Thema für Brainstorming nutzen, welche Fragen wir den Unternehmen zukünftig stellen wollen.
Was möchte der Endkunde wissen? Worauf legt er wert?

Soziales Engagement wird meist nur regional in der Presse veröffentlicht. Das ist evtl. falsch und man sollte darauf hinweisen.

Über Umweltaspekte berichten die Firmen in Fachzeitschriften, die meist nur Fachhändler und die Konkurrenz lesen. Der Fachhändler soll es als Verkaufsargument nutzen. So ist die denkweise leider noch...
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.836
Wohnort
München
AW: Nachhaltigkeit ins Ranking

Etwas offtopic:
ein bisschen wie ISO9001 vor - egal was man macht, Hauptsache man dokumentiert es ...
Das Dokumentieren ist nicht der Sinn der ISO9001. Der Sinn ist es, eine gleichbleibende Qualität zu erreichen. Deshalb werden Arbeitsabläufe dokumentiert, um sie nachvollziehbar, transparent und wiederholbar zu machen. Ob die Qualität dann gut oder nicht so gut ist, hängt vom Produkt und der Firma ab.
 
Beiträge
192
Wohnort
S-H
AW: Nachhaltigkeit ins Ranking

Ja, danke für die Richtigstellung und bitte entschuldige. Ich wollte mit dem "lockeren Spruch" über ISO9001 natürlich nicht vom eigentlichen Thema ablenken. Gruß, Heiner.
 

Ähnliche Beiträge

Oben