Nach Hauskauf neue Küche nötig

traeumchen

Mitglied
Beiträge
12
Hallo,

ihr seid so super hier, sodass ich dachte, ihr könntet mir eventuell auch helfen *rose*

Wir haben vor kurzem ein Haus gekauft und daher brauchen wir eine neue Küche. Leider ist die Küche sehr schmal und ungünstig geschnitten. Die Heizung ist unter dem Fenster und in einer Heizungsnische verbaut. Leider ist die Wand an dieser Seite dann nur noch 43cm breit, sodass da auf jeden Fall nichts normales hinpasst.

Eigentlich finden wir es immer sehr schön, wenn wir in der Küche frühstücken können, so wie wir das momentan machen. Da hier aber der Esstisch nur ein paar Meter daneben steht, könnten wir auch darauf verzichten. Wenn es möglich ist, immer gerne ;-)

Die Tür soll eine Schiebetür werden, daher habe ich keinen Anschlag reingezeichnet.

Wir sind momentan noch zu zweit, dass wollten wir aber irgendwann ändern, falls die Info benötigt wird.

Die hochgebaute Spülmaschine wäre total schön, wenn es aber nicht passt, verzichten wir darauf. Denn wir brauchen auch ein bisschen Arbeitsfläche.
Ob wir einen Dampfgarer brauchen wissen wir eigentlich auch nicht so richtig, momentan haben wir keinen und mein Mann meint, dass wir ihn vermutlich auch nicht brauchen...

Momentan steht total viel auf der Arbeitsfläche, dass wollen wir aber ändern. Es stehen Wasserkocher, Kaffeemaschine, Messerblock, Brotschneidemaschine, Küchenmaschine und Obstkorb drauf. Daher haben wir überlegt, ob wir eine Einbau-Brotschneidemaschine nehmen? Die Kaffeemaschine könnten wir vielleicht in ein Schrank verbannen, da wir diese nicht ganz so häufig brauchen.

Ich hoffe, ihr könnt mir weiter helfen, denn irgendwie hab ich bei der Planung ein Brett vorm Kopf.

Vielen Dank schonmal...

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 168 und 173cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 81
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
238
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
wenn ein Sitzplatz möglich wäre, würden wir uns natürlich über einen Tisch sehr freuen, befürchten aber, dass dies bei der Größe der Küche nicht möglich sein wird.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: momentan 93cm, sehr angenehm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, viel gebacken und es wird einiges ausprobiert
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meistens alleine, manchmal zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu wenig Arbeitsfläche und Stauraum
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget):
bis 15.000,-
 

Anhänge

isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.512
Hallo @traeumchen, und herzlich :welcome: im Küchenforum!

Sind die Sanitäranschlüsse wirklich fix? Ist kein Keller unter dem Küchenraum? Wird der Boden neu gemacht?

Spontan, als ich den Grundriss gesehen habe, habe ich im Geiste 3 x Hochschränke + 1 x Ullaschrank planoben und dann eine übertiefe Zeile mit Spüle und Kochfeld planrechts positioniert. Dann würde auch ein kleiner Tisch dort passen, wo es im Grundriss eingezeichnet ist und Ihr hättet kein Konflikt mit Heizkörper und niedriges Fensterbrett und viel Stauraum und auch Platz auf der APL - Übertief ist ganz toll, diesbezüglich.
 

traeumchen

Mitglied
Beiträge
12
Vielen Dank Isabella!

Die Sanitäranschlüsse liegen momentan da. Darunter ist ein Keller, also dürfte es möglich sein, die Anschlüsse zu verlegen. Die planrechte Wand ist halt eine Außenwand, falls das was ändern würde...

Funktioniert denn mit drei Hochschränken noch eine übertiefe Arbeitsfläche?

Würdest du dort ein kleinen Tisch einzeichnen oder eher noch Arbeitsfläche hinmachen? Aber das funktioniert ja durch die Maße auch nicht so recht...

liebe Grüße
träumchen
 

pari79

Mitglied
Beiträge
1.024
Isabellas Idee klingt gut!

Platztechnisch kein Problem: die Wand planoben hat 260. Drei 60er HS (rot) haben 180. Bleiben minus 10cm Passleiste (es geht etwas weniger) immer noch 70cm für die übertiefe APL (grün).

An die Wand planlinks würde ich aus dem APL-Material eine kleine Theke (blau) mit zwei Barhockern machen. Praktisch für schnellen Kaffee oder um Abends mit Glas Wein beim Schnippeln auch mal sitzen zu können.
 

Anhänge

Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.459
Wohnort
Frankfurt
Kann mich Isabellas Plan nur anschließen, das wäre definitiv das optimale Layout für diese Küche. In die drei Hochschränke könnten dann (von links nach rechts) Kühl/Gefrierschrank, Backofen oder DGC, hochgebauter GSP (plus eine Mikrowelle hinter Lifttür).

Drei HS brauchen zusammen 180cm, links davon ist eine Blende von max. 5cm nötig, zu der Zeile ebenfalls. Bleiben also min. 70cm echte Tiefe für die Zeile.

Die Zeile selbst könnte man folgendermaßen aufteilen (von oben nach unten):
Tote Ecke oder Ullaschrank (für Wasserkocher, Küchenmaschine, usw.)
50 US
60er US mit Spüle
40er US mit MUPL
90er US
90er US mit Kochfeld linksbündig
Blende
Plan-links könnte man einen Tisch aus Arbeitsplatte an die Wand montieren (so wäre es Sitzplatz und Arbeitsfläche), darüber könnten noch Wandschränke, die nicht so hoch sind.
Hier mal drei Beispiele von Küchen mit einer ähnlichen Aufteilung:
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.512
Oh, danke @Nilsblau und @pari79, ich war auch gerade dabei die Maßen aufzulisten, bin aber zu langsam...
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.459
Wohnort
Frankfurt
Wenigstens hat sich keiner verrechnet und alle kommen aufs gleiche Ergebnis xD

Nachtrag: Wichtig wäre die Tiefe der Heizung um entsprechend zu planen, dass der Schrank daneben auch richtig aufgeht.
 

traeumchen

Mitglied
Beiträge
12
Vielen Dank für eure Antworten!

Die Heizung fängt 115cm von der rechten Wand gesehen an, die Tiefe ist nur 10 cm, da der Rest in der Heizungsnische "versteckt" ist.

Wie sieht es mit Hochschränken/Oberschränken aus? Passen da welche hin?

Mein Mann meinte was von einem Eckschrank, aber ich bin mir nicht so sicher, wie sinnvoll (und auch hübsch) das wäre. Was meint ihr?
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.512
Wenn Du die US in Übertiefe realisierst, dann sind OS noch schwieriger zu erreichen. Ecklösungen sind eher zu vermeiden, im OS verschwinden dann im Eck alle möglichen Sachen in die Tiefe, außerdem... wo denn?
Was hälst Du davonn, den Raum mal im Alno anzulegen? Dann könntest Du den Vorschlag visualisieren und andere können Mitschubsen...

Wegen Heizkörper: Man muss so planen, dass die Auszüge aus der Zeile aufgehen. Eine Blende zur Wand ist so oder so dabei, aber evtl. müsst Ihr den Heizkörper gegen einem flachen Modell austauschen.
 

traeumchen

Mitglied
Beiträge
12
Also gelten die Toten Ecken auch für Oberschränke? Unten hatte ich es mir auch schon überlegt, aber oben gar nicht dran gedacht...

Du würdest also gar keine Oberschränke machen? Ich dachte evtl an diese Schränke, die nach oben aufgehen.

Irgendwie komm ich mit dem Alnoplaner so gar nicht klar... Denn ursprünglich wollte ich gleich einen Plan anhängen. Ich versuche es aber weiter, vielleicht klappt es ja doch irgendwann
 

traeumchen

Mitglied
Beiträge
12
Bei der Idee von Nilsblau und pari79 mit dem Tisch und gleichzeitig Arbeitsplatte auf der planlinken Seite finde ich auch echt gut, ragt die Arbeitsplatte dann in den Raum rein oder läuft die dann an der Wand lang?
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.459
Wohnort
Frankfurt
Über die Tote Ecke kann wie gesagt ein Ullaschrank oder dort hast du Arbeitsfläche plus einen Oberschrank , der an den HS ausgerichtet wird

Oberschränke mit Klappen-oder Lifttüren sind eine Option, es kommt darauf an wie viel Stauraum ihr braucht, wie wichtig euch die Optik ist und auch ob ihr gut unter OS arbeiten könnt

Die Arbeitsplatte dann ein Stück in den Raum reinragend (50-60cm würde ich nehmen), sodass man sich gegenübersitzen kann.
 

traeumchen

Mitglied
Beiträge
12
Ich glaube so langsam kann ich sie mir vorstellen und mit dem Sitzplatz gefällt mir auch ;-) ich hatte immer im Kopf mit der Arbeitsplatte an der Wand, aber mir hatte nie gefallen, dass wir wie zwei Hühner auf der Stange sitzen müssten, aber so ist es super.

Meinst du die Optik leidet durch OS? Wenn, wöllte ich nur welche mit Lifttüren und dann keinen bei den Hochschränken oder? Oder andersherum?

Arbeitet man schlechter unter OS? Ich habe momentan keine, weil kein Platz war.
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.459
Wohnort
Frankfurt
Über dem Sitzplatz könnte man auf jeden Fall OS, z.B. in 40cm Höhe mit Lifttüren anbringen, das sieht auch sicher gut aus.

Für die Zeile entweder einen großen neben den HS (dort muss die Nische ja nicht so hoch sein) oder halt OS entlang der Wand , dann aber mit entsprechender Nischenhöhe.

Unter OS arbeitet man nicht gut, wenn sie zu tief hängen, weil man dann immer vor die Schränke schaut. Aber man kann dem mit einer tieferen Zeile entgegenwirken.
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.512
Also, nochmal, ich würde Euch übertiefe Unterschränke nahelegen, und dann sind Hängeschränke ganz schwer zu erreichen.

Für Übertiefe sprechen folgende Argumente: Platz ist da und man hat die Möglichkeit, Sachen z.B. näher an die Wand abzustellen und davor ist noch genug Platz zum arbeiten. Der Stauraum ist fantastisch, ein Vergleich siehst Du z.B. in diesem Bild aus Connys Küche:
full?lightbox=1&last_edit_date=1402357029


Was genau funktioniert mit dem Alno-Planer nicht? Vielleicht kann man Dir Tipps geben.
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.512
Als Sitzplatz könnte man auch ein schönes Bistrotisch kaufen, da habt Ihr vielen Möglichkeiten. Was für eine Stilrichtung schwebt Euch vor?
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.763
Wohnort
München
Wasser muss auch nicht durch den Keller, sondern kann aufputz um die Ecke gelegt werden. Die HS stehen dann 10 cm vor der Wand, was 10cm weniger in der langen Zeile bedeutet, aber das bekommt man hin.
 

traeumchen

Mitglied
Beiträge
12
Das wäre ja noch besser, wenn das Wasser nicht über den Keller verlegt wird.

Mir fällt grade ein, dass ich an der kurzen Seite auch Wasser brauche für die Spülmaschine, die da ja hin müsste, wenn sie hochgestellt wird. Kann man denn einen Wasseranschluss teilen?
 

Mitglieder online

  • tanzbaer
  • Captain Obvious
  • UweM
  • Pimkyblossom
  • Larnak
  • Anke Stüber
  • palermo1
  • Puro
  • knoblauchpresse
  • 123

Neff Spezial

Blum Zonenplaner