Musterküche - Lohnt sich das?

Beiträge
16
Hallo Küchenfreunde,

wir sind auf der Suche nach einer sehr guten Küche, preislich aber zwischen 20-30 TEUR eingeschränkt. Hier haben wir eine Musterküche gesehen, die wir live auch schon einmal sahen, eine Next 125. Die soll hier knapp 12 TEUR kosten, ohne montage und Lieferung und Aufbau.

Wenn ich nun mal eine Leistung dafür mit ca. 3 TEUR kalkulieren würde (komme ich damit aus?), wie sieht es mit

1. Garantie
2. Beschaffenheit der Möbel und
3. mit den E-Geräten aus?

Hat jemand Erfahrung mit Musterküchen in dieser Preisklasse?

Viele Grüße,

der Düsseldorfer...
 
Beiträge
3.734
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Um noch kurz auf die Fragen zu antworten:
- es gilt die normale 2 Jahres Gewährleistung des Händlers, darüber hinausgehende Garnatieversprechen des Herstellers eventuell auch.
- Möbel werden gekauft wie gesehen, man kann also beurteilen was man bekommt
- bei den Elektrogeräten kommt es drauf an. Falls man sicher gehen will, Neugeräte zu bekommen, sollte man sich zusichern lassen, keine Vorführgeräte zu erhalten. Ein Ausstellungsgerät allein ist unbenutzt und als neu zu bezeichnen.
 
Beiträge
16
Ansonsten bekommt man für das "eingeschränkte" Budget auch was Fabrikaltes. ;-)
Ja, das ist mir schon klar. Wir haben hier die Möglichkeit, unsere Küche nach einer Musterküche umzugestalten. Als ich eine relativ kleine Küche hier in DUS sah, die mir gefiel, sollte sie 30 TEUR kosten. Und da war noch nix anderes nettes dabei. Die fast gleiche Küche gibt es hier für 11 TEUR.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.084
Wie sollen wir ohne Kenntnis von Raum, Details der Musterküche, genauen Geräten, Kompromissen, die man evtl. aufgrund der vorhandenen Musterküche eingeht, irgendetwas sagen? Ist denn die APL genauso weiter verwendbar?

Ansonsten verweise ich nochmal auf meinen Beitrag 3. Nutze das Planungsboard um abzuklopfen, ob es wirklich die Idealaufteilung für deine Küche ist. Denn, wenn nicht, dann sind auch 11000 Euro zuviel.

Und, so nebenbei, gerne wird bei solchen Angeboten auch mal ein Mondpreis genannt, um die dann aufgerufenen 11000 Euro attraktiv erscheinen zu lassen.
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
Wenn Du ganz sicher gehen willst, hast Du eine sehr einfache Möglichkeit.
Da die Next125 ja nun wirklich kein elitäres Produkt ist, wirst Du in Deiner näheren Umgebung mit Sicherheit noch weitere Händler finden, die dieses Modell führen. Laß Dir dort ein Angebot machen, das in der Zusammenstellung und Ausstattung der Musterküche entspricht. Dann hast Du einen realistischen Preis als Grundlage und kannst besser entscheiden.
 
Beiträge
16
Leider doch, Küchen Schaffrath in Düsseldorf.

Was ich wirklich bescheuert finde, ist dieses pseudo "ich-mach-guten-Preis" Quatsch. Die Innenarchitektin sagte mir, dass diese Küche ca. 36 TEUR kostet, aber für Sie (als ob die mich kennen würde) "nur" 30 TEUR.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.084
Weißt du, wenn du überzeugt bist, dass die Preisrelation stimmt, die Planung tipp topp zu gebrauchen ist, die Geräte taugen, dann kaufe, denn es gilt, was die Möbelprofis in Beitrag 5 geschrieben haben.

Ich bin aufgrund deiner Äußerungen und ohne einmal den Plan gesehen zu haben, nicht überzeugt, dass die Preisrelation stimmt, vor allem, weil es ja wohl doch unterschiedliche Planungen waren - oder?

Als ich eine relativ kleine Küche hier in DUS sah, die mir gefiel, sollte sie 30 TEUR kosten. Und da war noch nix anderes nettes dabei. Die fast gleiche Küche gibt es hier für 11 TEUR.
 
Beiträge
16
Nun, wir waren bei Schaffrath und haben diese Next 125 Küche gesehen, die in der Breite vielleicht max 3 Meter war. Dazu kam noch eine Art Insel, die aber eher wie ein Tisch auf Holzböcken aussah, daruter weitere Schränke. Die Besonderheit war, dass die Küche nicht auf dem Boden stand, sondern an der Wand hing.

Dafür waren aber auch viel weniger Geräte dabei. Ok, es war noch eine Keramik-Arbeitsplatte dabei, die kostet viel.

Es gibt hier halt eine Musterküche, die die gleiche Front hat, Geräte, die mich interessieren und vergleichsweise günstig zu sein scheint. Und wenn ich selbst für Abbau und Aufbau sowie kleinere Anpassungen plus Arbeitsplatte rechne, komme ich auf ca. 20 TEUR.

Ich kann meine Küche als Raum der Einbauküche anpassen. Ja, normalerweise ist das anders herum, aber sonst lohnt sich so eine Musterküche nicht.

Mir geht es eigentlich nur drum, wie kommt das Teil hier an? Ist alles ausgenudelt, aabgebrochene Ecken, Dellen im Edelstahl, fehlende Teile usw.

Daher meine Frage an die Leute, die in so einer Größenordnung das schon einmal gemacht haben.

Vielen Dank für eure Beiträge übrigens ;-)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.084
Vielleicht kann man einfach mit dem Küchenstudio verhandeln und die Lieferung und Montage als extra Paket dazubuchen? Schon mal gefragt?

Irgendwie hören sich die Beschreibungen schon recht unterschiedlich an. Und leider sagen sie überhaupt nichts aus. Man kann 300 cm Küche für 2500 Euro planen, man kann bei 300 cm Küche aber auch nach oben offen ausgeben. Von daher ist da ohne aussagekräftige Bilder praktisch gar nichts zu sagen.
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.217
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Wir hatten hier schon einen Kunden der wollte beim Abbau dabeisein.
Er hat dann nur zugeschaut wie und wo wir die Schränke auseinandergeschraubt haben.
Die komplette Küche hat er dann mit eigenem LKW abgeholt und alles selbst montiert.
Da ich nichts mehr gehört habe, nehme ich an das alles glatt gelaufen ist.

"Normal" bauen wir Monteure die Küche ab, verladen diese sauber eingepackt in Schonerdecken und montieren diese beim Kunden. Natürlich kommt auch mal irgendwo eine Macke vor, aber in aller Regel ist ausser den Befestigungsschraublöchern nichts an den Möbeln.

Also, vor Kauf alles genau ansehen und mit Verkäufer abklären was die Montage der Möbel und Geräte dich kostet.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben