MUPL ja oder nein? wenn ja welche Maße?

Dieses Thema im Forum "Spülen und Zubehör" wurde erstellt von Tomoise, 14. Sep. 2014.

Blanco Spülenkonfigurator

  1. Tomoise

    Tomoise Mitglied

    Seit:
    10. Sep. 2014
    Beiträge:
    138

    Hallo,

    plane ja grad eine Küche, siehe Küchenplanungsforum.

    Jetzt stellt sich mir die Frage MUPL ja oder nein?

    Bis jetzt haben wir einen einfachen RestAbfalleimer in der Küche stehen, der reicht uns bisher eigentlich auch. Bio- Müll wandert bei uns mit in den Restmüll.

    Jetzt ist die Frage ob wir sowas überhaupt brauchen, oder lieber für Stauraum verwenden.
    Wie sind da die Meinungen?

    Und wenn MUPL, wäre da das beste Maß ein 40er oder 60er?
    Unter die Spüle, oder lieber an einen anderen Platz?
    Unter der Spüle müsste es dann eh ein 60er sein.

    Und, welche US Version ist für MUPL geeignet?
    Ich plane ja mit dem ALNO Planer, und da gibts keine extra MUPL
    Schränke, bzw. nur in Verbindung mit Spüle drüber.

    Meist sieht man ja einen Unterschrank einfach mit 2 Schubladen gleich groß,
    gibts die dann einfach als Version mit Abfallbehältern drin?
    oder ist das was komplett anderes vom SchrankAufbau her?

    Danke schonmal...
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    MUPL ist das sinnvollste überhaupt. Wir möchten ihn nicht mehr missen. Unter der Spüle geht das natürlich nicht, sondern nur in einem Auszugschrank im oberen Auszug. Das geht ab 30cm Schrankbreite. Es gibt passende Tonnen mit feststehendem Deckel von vielen Herstellern, die Du in einen Auszug stellen kannst. Es gibt auch Systeme, an die die Front direkt angebunden wird.

    Wir haben einen 30er mit 8 + 17 Liter. Die 8 für Restmüll und die 17 für "Gelber-Sack- Müll. Ein 40er wäre komfortabler, wäre aber bei unserer kleinen Küche zu sehr zu Lasten des Stauraumes gegangen.
     
  3. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Nach über 20 Jahren mit MUPL sage ich natürlich Ja!, und zwar unter der Arbeitsplatte, andernfalls wäre es nur ein ordinerär Müllauszug. Für MUPL kommt jeder US mit Auszügen in Frage, sofern die lichte Höhe des Auszugs für den gewünschten Eimer reicht. Die Breite des Schranks hängt von der Anzahl und Größe der Eimer ab, die untergebracht werden müssen. Wenn nur Restmüll gesammelt werden soll, reicht ein 30er, bei Rest- und Verpackungsmüll wäre mind. ein 40er zu empfehlen.
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Keita, da widerspreche ich. Auch unser 30er ist ausreichend. In unserem 2-Personen-Haushalt (es wird täglich gekocht) müssen wir den Restmüll (8 Liter) alle 4 Tage entsorgen, weniger wegen der Menge, eher wegen der Gerüche. Verpackungsmüll schaffen wir 17 Liter in 3 Tagen.
     
  5. Tomoise

    Tomoise Mitglied

    Seit:
    10. Sep. 2014
    Beiträge:
    138
    OK, verstehe.

    Also einfach ein US mit normalen Auszügen,
    und da gibts spezielle Behälter für den Müll zu kaufen, die einfach reingestellt werden.

    Was ist da zu empfehlen?
    Von einem 6er US ausgehend einer mit 2 Schubladen also 3-3,
    oder besser andere Schubladenhöhen?

    In der aktuellen Planung wäre dann dafür ein 60er vorgesehen, aber das scheint mir dann für MUPL schon wieder zu breit?

    In dem Falle kann man die oberste Schublade als MUPL nutzen,
    und die untere dann z.b. für Elektrokleingeräte wie Stabmixer, Handrührgerät usw.
    MAcht das Sinn?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Sep. 2014
  6. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Stauraum verlierst du übrigens auch nicht. Du verteilst ja nur um und kannst dann den Auszug unter der Spüle anderweitig verwenden.

    Ich wünschte MUPL hätte sich in meiner Küche realisieren lassen.

    LG
    Sabine
     
  7. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    @martin
    Da stimme ich Dir zu, wenn die 8er/17er Eimer nicht zu hoch für den Auszug sind, wäre natürlich bei geringem Müllaufkommen ein 30er ausreichend. Bei <= 75 cm hohen US wird's allerdings u.U. zu eng für diese Eimergrößen. Natürlich könnte man auch einem höheren Auszug für MUPL vorsehen, das müßte man individuell abwägen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Sep. 2014
  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Tja, das ist der Vorteil unserer Sam. Da gibt's kein Raster, sondern Maßoptimierung:

    Unser MUPL hat sogar nur 29,2cm. Die Schulade für den Allesschneider ist im 42er ;-).
     
  9. Tomoise

    Tomoise Mitglied

    Seit:
    10. Sep. 2014
    Beiträge:
    138
    Arghhh.... Allesschneider, den hatte ich vollkommen vergessen!

    Dafür hätte ich aber evtl. noch einen 60er US übrig.

    Gibts eine Lösung mit Allesschneider im US oberste Schublade, den man dann nach oben rausklappt? Allerdings wäre rechts davon eine Wand, reicht der Platz zum Schneiden?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Sep. 2014
  10. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    @martin
    Für meine neue Küche hab ich den Raster soweit optimiert, dass zwischen Eimer und Greifraumprofil 3 mm Luft bleiben - in einer kleinen Küche ist Stauraum kostbar ;D Ich bin zwar auch nicht an Raster gebunden, aber ich hab's gern strukturiert… ;-)

    @Tomoise
    Es gibt u.a. von Ritterwerk einen klappbaren Allesschneider, der sich in eine Schublade zusammenfalten lässt. Allerdings braucht's schon ausreichend Platz auf beiden Seiten, um ihn unfallfrei nutzen zu können. Vorgesehen ist er für Korpusbreiten ab 30 cm, d.h. Du hättest rund 30cm zur Wand.
     
  11. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Von Ritter gibt es einen klappbaren Allesschneider, wahlweise mit Schneidgutzuführung von recht oder links. In Deinem Fall müsstest Du also Schneidgutzuführung links wählen. Dann kannst Du auch ein extralanges Baguett in Scheiben schneiden. Rechtshänder müssen bei dieser Seite der Zuführung ein paar wenige Tage üben.
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    @ Keita: die Fixmaße der Einbauteile haben die restlichen Maße bestimmt, so dass die Optik dann noch stimmt. Deshalb gab es wegen der Linienführung z.B. eine flache Schublade für Tablett und großes Schneidbrett, ursprünglich eigentlich ein Kompromiss, im Nachhinein echt praktisch. Höhensprünge in der Front haben wir nur da, wo es keinem Menschen auffällt, also über Eck und mit Frontfarbenwechsel.
     
  13. Tomoise

    Tomoise Mitglied

    Seit:
    10. Sep. 2014
    Beiträge:
    138
    Ich hätte eigentlich einen (guten) Allesschneider,
    is irgendwo eingelagert.
    Muss mal schauen, die Zuführung wird rechts sein.
    Natürlich ist der nicht klappbar.

    Der war in der Küche meiner Großmutter eingebaut,
    die hatte den in einem US montiert auf einer speziellen Mechanik,
    man hat das rausgezogen, dann ging der Allesschneider nach oben
    auf ca. Arbeitsplattenhöhe und ist eingerastet.
     
  14. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Eine Schwenkmechanik ermöglicht Dir natürlich, nahezu jeden Allesschneider einzusetzen. Aber der Platzbedarf ist immens. Wir hatten in unsere vorigen Küche auch so einen Stauraumfresser, weil damals die Allesschneider für die Schublade nicht leistungsfähig waren.
     
  15. Tomoise

    Tomoise Mitglied

    Seit:
    10. Sep. 2014
    Beiträge:
    138
    Danke, hab mittlerweile einen anderen Thread gefunden wo dieses Thema behandelt wurde. Da wurde auch schon von der Schwenkmechanik abgeraten u.a. wegen Platzbedarf. Die klappbare Version von Ritter wäre schon besser, aber der Platz neben der Wand ist bei mir generell wohl eher ungünstig. Muss ich nochmal überlegen.
     
  16. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    In einer 60er Schublade links eingebaut hast Du keine Probleme, es sei denn Du hast die Statur eines Sumo-Ringers
     
  17. Tomoise

    Tomoise Mitglied

    Seit:
    10. Sep. 2014
    Beiträge:
    138
    ...die hab ich zum Glück nicht :-)

    ok, dann wäre das die Option.
    Das kann ich ja dann auch erst im Nachhinein machen,
    die Schublade muss nur von der Höhe her passen dann.
     
  18. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    .. und eine Steckdose solltest Du im oberen Bereich hinter dem Unterschrank haben ;-).
     
  19. Tomoise

    Tomoise Mitglied

    Seit:
    10. Sep. 2014
    Beiträge:
    138
    Stimmt, der Schneider wäre halt in einer Kücheninsel, aber da kann man bestimmt den Strom von unten irgendwie durchführen?
     
  20. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Klar, geht. Kabel von unten und AP-Steckdose im Schrank. Die SL- (sebstverlöschende) Platte darunter nicht vergessen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welcher Abfallsammler für MUPL? Spülen und Zubehör 27. Juni 2015
MUPL in 35cm tiefen Auszügen? Spülen und Zubehör 7. Okt. 2016
30cm MUPL Behälter Küchenmöbel 15. Aug. 2016
MUPL im 30er Unterschrank ? Küchenmöbel 9. Juni 2016
Frontverbindung MUPLschrank Küchenmöbel 13. Apr. 2016
MUPL: Höhe der Eimer in 3-rastrigem Auszug? Küchenmöbel 24. Apr. 2016
30 cm MUPL? Teilaspekte zur Küchenplanung 2. März 2016
MUPL: Ninka-Eimer passen nur ohne eingebauten Deckel Spülen und Zubehör 18. Sep. 2015

Diese Seite empfehlen