Muldenlüftung Bora, Homeier oder O+F?

anjae

Mitglied

Beiträge
37
Hallo,
bisher wurde uns in Sachen Muldenlüftung immer die Bora Basic angepriesen. Was ich so gelesen habe, soll das Ganze ja auch ganz gut funktionieren. Was mich etwas stört ist, dass man da auf die Kochfelder von Bora zurückgreifen muss und der Runde Abzug in der Mitte. Na ja, und die Classic bzw. Professional-Variante ist uns dann doch etwas zu teuer.
Heute wurde uns die Homeier Mistral angepriesen von einem KFB der sowohl Bora als auch Homeier verkauft. Beim Homeier-System find ich interessant, dass ich mir ein Kochfeld nach meinen Bedürfnissen aussuchen kann.
Letzte Woche schlug ein weiteres Küchen Studio eine Muldenlüftung von einer Fa. O+F vor. Diese sei leiser als das Bora-System und preislich interessanter. Dieser verkauft auch andere wie Bora, Gaggenau , etc. Allerdings hatte der KFB lediglich ein Plakat in Kochfeld-Größe, was er vor uns auf den Tisch legte:2daumenhoch:. Na super, dachte ich. Zumindest war es sehr leise:dance:.
Bei meiner Suche durchs www habe ich leider kaum Informationen bzw. Erfahrungsberichte zu dem System von O+F gefunden. Und ich kaufe ungern die Katze im Sack:rolleyes:.
Kann hier jemand dazu was sagen?
Wir hatten bei einer Alternativplanung eine Berbel Wandhauben mit einem Neff -Twistpad-Kochfeld angeboten bekommen. Wenn ich mich nicht irre, lag das auch kaum günstiger.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.225
Wohnort
München
Ich habe das Thema in den Unterbereich nur für DAHs verschoben.

Hier kann man gezielt auch nach passenden Threads suchen; Muldenlüfter gab es ja schon mehrfach.

Bei Bora wird gerne geschrieben, dass man das Budget aufstocken und auf Bora Classic gehen soll. Ich habe dazu aber keine eigenen Erfahrungen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben