Montage- und Planungsfehler bei Häcker Küche

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von Anja7, 2. Mai 2012.

  1. Anja7

    Anja7 Mitglied

    Seit:
    14. Aug. 2010
    Beiträge:
    21

    Hallo,
    ich habe eine schöne Häckerküche "classic", die ordentlich Geld gekostet hat
    mit ein paar unnötigen Fehlern.
    Unser Küchenbauer sagt uns zwar terminlich zu, die Fehler zu beseitigen, teilweise
    auf unsere Kosten, aber er kommt dann nicht. Das Spielchen geht x-mal seit einem halben Jahr. Jetzt ist meine Geduld am Ende und ich möchte ihm eine Frist bis Ende Mai setzen ansonsten vergebe ich die Mängelbeseitigung an eine Fremdfirma und belaste ihm die Kosten. Ist das empfehlenswert bzw. bitte um Hilfe bei Benennung meines Korrektur-Anspruches. Es wäre auch hilfreich, wenn ich bei der Benennung des Korrekturanspruches die DIN-Norm hierzu erfahren könnte.

    Mängel:
    1. Sockelleisten-Höhe:
    wurde zu kurz abgeschnitten 2,6 -3,0 cm (bei Hauptsichtachse),
    obwohl der Bodenbelag korrekt verlegt wurde bzw. Estrich-Höhe i.O. war.
    a) Problem: man sieht bei Hauptsichtachse unter die Schränke, wenn ich am Ende der Küche oder im Türstock stehe und optisch ist das störend, Sockelblendenfunktion ist nicht erfüllt.
    b) Korrekturanspruch: nach meinem Verständnis habe ich Anspruch auf Korrekturanspruch bzw. neue Sockelleiste nicht kürzer als 1cm Abstand von Küchenmöbel
    2. Sockelleiste wurde silikoniert
    a) Problem:
    bei auslaufender L-Form von Küchenschrank, an Vorderseite mit Schubauszügen an Hinterseite mit Thekenaufsatz wurde die seitliche Sockelleiste
    silikoniert anstatt maßgerecht zugeschnitten. Durch die Silikonfuge greift nun der Klips der anderen Sockelleiste nicht, welch in einem rechten Winkel hierzu seht
    b) Habe ich hier einen Korrekturanspruch?
    3. Geschirrspüler-Tür knarzt seit kurzem
    a) Problem:
    irgendwie muß der Geschirrspüler aus der Form geraten sein, erstens knarzt er seit kurzem und zweitens schlägt die Geschirrspülertür seit dem auf den Nachbarschubladen, wenn dieser offen ist, dadurch ist eine hässliche Scharte an der Kunststoffoberfläche entstanden
    b) Korrekturbedarf: habe ich hier einen Korrekturanspruch d.h. nachträgliche korrekte Verankerung der Geschirrspülmaschine und Aussbesserung der Scharte?

    II.Mängel oder Planungsfehler?
    1. Seitenwange ist ohne besondere Front, d.h. die herkömliche Schrankwand sollte als Abschluß dienen, obwohl wir daran immer vorbeigehen (Schrank dient als Theke bei auslaufender L-Form)
    a) Problem:
    die herkömliche Seitenwand ist sehr empfindlich und wir haben eine sehr hässliche Scharte im Laufe der Zeit bekommen
    b) Korrekturbedarf: habe ich hier einen Korrekturanspruch (wir würden auch den Preis für die robustere Seitenwange zahlen, aber nicht die Montage)?

    Vielen Dank vorab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2012
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Montage- und Planungsfehler bei Häcker Küche

    Hallo Anja

    Bitte ergänze die Liste mit den Planungsbildern und Fotos, und formatiere bitte nochmal nach, das ist mühsam zu lesen.
     
  3. Anja7

    Anja7 Mitglied

    Seit:
    14. Aug. 2010
    Beiträge:
    21
    AW: Montage- und Planungsfehler bei Häcker Küche

    Hallo,
    ich habe eine schöne Häckerküche "classic", die ordentlich Geld gekostet hat
    mit ein paar unnötigen Fehlern.
    Unser Küchenbauer sagt uns zwar terminlich zu, die Fehler zu beseitigen, teilweise
    auf unsere Kosten, aber er kommt dann nicht. Das Spielchen geht x-mal seit einem halben Jahr. Jetzt ist meine Geduld am Ende und ich möchte ihm eine Frist bis Ende Mai setzen ansonsten vergebe ich die Mängelbeseitigung an eine Fremdfirma und belaste ihm die Kosten. Ist das empfehlenswert bzw. bitte um Hilfe bei Benennung meines Korrektur-Anspruches. Es wäre auch hilfreich, wenn ich bei der Benennung des Korrekturanspruches die DIN-Norm hierzu erfahren könnte.

    Mängel:
    1. Sockelleisten-Höhe:
    wurde zu kurz abgeschnitten 2,6 -3,0 cm (bei Hauptsichtachse),
    obwohl der Bodenbelag korrekt verlegt wurde bzw. Estrich-Höhe i.O. war.
    a) Problem: man sieht bei Hauptsichtachse unter die Schränke, wenn ich am Ende der Küche oder im Türstock stehe und optisch ist das störend, Sockelblendenfunktion ist nicht erfüllt.
    b) Korrekturanspruch: nach meinem Verständnis habe ich Anspruch auf Korrekturanspruch bzw. neue Sockelleiste nicht kürzer als 1cm Abstand von Küchenmöbel
    2. Sockelleiste wurde silikoniert
    a) Problem:
    bei auslaufender L-Form von Küchenschrank, an Vorderseite mit Schubauszügen an Hinterseite mit Thekenaufsatz wurde die seitliche Sockelleiste
    silikoniert anstatt maßgerecht zugeschnitten. Durch die Silikonfuge greift nun der Klips der anderen Sockelleiste nicht, welch in einem rechten Winkel hierzu seht
    b) Habe ich hier einen Korrekturanspruch?
    3. Geschirrspüler-Tür knarzt seit kurzem
    a) Problem:
    irgendwie muß der Geschirrspüler aus der Form geraten sein, erstens knarzt er seit kurzem und zweitens schlägt die Geschirrspülertür seit dem auf den Nachbarschubladen, wenn dieser offen ist, dadurch ist eine hässliche Scharte an der Kunststoffoberfläche entstanden
    b) Korrekturbedarf: habe ich hier einen Korrekturanspruch d.h. nachträgliche korrekte Verankerung der Geschirrspülmaschine und Aussbesserung der Scharte?

    II.Mängel oder Planungsfehler?
    1. Seitenwange ist ohne besondere Front, d.h. die herkömliche Schrankwand sollte als Abschluß dienen, obwohl wir daran immer vorbeigehen (Schrank dient als Theke bei auslaufender L-Form)
    a) Problem:
    die herkömliche Seitenwand ist sehr empfindlich und wir haben eine sehr hässliche Scharte im Laufe der Zeit bekommen
    b) Korrekturbedarf: habe ich hier einen Korrekturanspruch (wir würden auch den Preis für die robustere Seitenwange zahlen, aber nicht die Montage)?

    Vielen Dank vorab.

     
  4. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.517
    AW: Montage- und Planungsfehler bei Häcker Küche

    Hallo Anja,

    ich bin zwar nur Laie, aber als Endkunde würde mich die Sockelleiste total stören.
    Das finde ich schon, dass der Küchenbauer eine neue, passende liefern soll.
    Das etwas "Luft" zwischen Sockel und Unterkante Schrank sein muss, weiß Du ja selbst. Aber soviel,.....das empfinde ich auch als sehr unschön und korrekturwürdig.
     
  5. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    AW: Montage- und Planungsfehler bei Häcker Küche

    Hallo Anja,

    deine Küche steht seit einem halben Jahr?

    "Herkömmliche Schrankwand": meinst du das Korpusmaterial? Das ist eigentlich üblicherweise melaminharzbeschichtet und robust.
    Eine lackierte Seitenwand wäre schöner, aber empfindlicher als eine Korpuswand.
    Wie auch immer, in diesem Punkt hast du mMn keinen Anspruch auf irgendwas. Aber schön ausgeführt ist tatsächlich etwas anderes!
    Mit zusätzlicher Wange wäre die Arbeitsplatte wahrscheinlich zu kurz?

    Beim Sockel sollte eine Nachbesserung drin sein, der GSP muss nochmal nachjustiert werden.

    Din Normen in diesen Sachen gibt es nicht.

    Erstmal versuchen, mit dem Geschäftsführer zu reden und sich zu einigen. Aber das habt ihr wohl schon. Dann schriftlich eine angemssene Nachbesserungsfrist setzen.

    Das ist alles nur meine Meinung, und keine juristische Beratung.
     
  6. shopfitter

    shopfitter Team

    Seit:
    27. Jan. 2009
    Beiträge:
    2.154
    AW: Montage- und Planungsfehler bei Häcker Küche

    Hi,

    Die Ausführung der Sockelarbeiten ist absolut reklamationswürdig.
    Die GSP- Türe ebenfalls.(aber nur wenn sie schleift,wenn Schubkasten geschlossen;-))

    Die Kratzer hättet Ihr bei jedem anderen gängigen Material auch hingekriegt;-).

    Welche Sockelhöhe war denn geplant, und wie hoch sind die verbauten Sockelblenden?
    Nach den Bildern vermute ich mal einen Bestell/ Lieferfehler...kommt vor:'(
     
  7. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Montage- und Planungsfehler bei Häcker Küche

    Hallo Anja,

    da meine Kristallkugel nicht so gut arbeitet wie die meiner Kollegen, habe ich mal ein paar Fragen zu Deinen Ausführungen

    zum Sockel:
    1) Du schreibst der Sockel wurde "zu kurz abgeschnitten" - hast Du das gesehen, oder folgerst Du das aus der Tatsache, das der Spalt so gross ist ? (Wie hoch ist der Sockel denn jetzt noch)
    2) Kannst Du bitte mal den Abstand Fussboden bis Unterkante Arbeitsplatte an verschiedenen Stellen Deiner Küche messen
    3) kann es sein, das die Küche höher gedreht wurde, weil z.B. die Arbeitsplatte in die Fenster laufen sollte ?

    zum Seitensockel
    1) ich habe nicht verstanden, was Du mit "silikoniert anstatt maßgerecht zugeschnitten" meinst. Wurde der Seitensockel in der Höhe abgeschnitten ?
    2) Wenn Du schreibst, das der andere Clips nicht greift - heißt das, das der Sockel lose ist, oder nicht mehr im rechten Winkel steht ?

    Geschirrspüler
    Bewegt sich beim Öffnen der Geschirrspüler, bzw. steht der jetzt im Verhältnis zu den anderen Fronten schief, oder ist das "nur" die Tür (hier wären weitere Fotos die den geschlossenen als auch geöffneten Zustand zeigen für eine Beurteilung aus der Ferne sicherlich hilfreich)

    Seitenwand
    Wenn in Deiner Küche ansonsten Wangen verbaut sind, dann wäre es eher seltsam, das an der Insel keine Wangen montiert sind. Wenn Deine Küche keine Wangen hat, dann ist es von der Planung her völlig in Ordnung, das auch am Inselabschluss keine Wange montiert ist, zumal die meisten Wangen ohnehin aus Korpusmaterial gemacht sind, was in der Stabilität und Widerstandsfähigkeit der Schrankseite entspricht.
    Wie ist denn die Scharte in die Wange gekommen ?
     
  8. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Lipperland
    AW: Montage- und Planungsfehler bei Häcker Küche

    Kristallkugel hin oder her, schön sieht es nicht aus...

    Der freistehende Unterschrank ohne Wange und der zugeschmierten Silikonfuge hätte mit einem Sockelrücksprung besser ausgesehen...
    Freistehende Unterschränke sind natürlich anfällig für Macken. Da muß man als Benutzer halt aufpassen, dass man nicht anstößt. Eine Wange hätte an der Stelle auch nicht viel genutzt, es sei denn, sie wäre aus massiven Metall;-)

    Den Sockel kann man natürlich nicht so lassen. Kann ja sein das der Boden schief ist. Da bestellt man eine höhere, passt die an und fertig.
     
  9. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Montage- und Planungsfehler bei Häcker Küche

    Hallo Wolfgang,

    naja, es geht hier um eine Entscheidung - kostenloser Ersatz oder kostenpflichtiger Ersatz. Um das korrekt zu beurteilen, fehlen mir aber einfach die notwendigen Informationen.
    z.B. Sockel
    - wurde der Sockel tatsächlich abgeschnitten und ist daher zu kurz => kein Thema der Sockel muss kostenlos neu denn das wäre Murks
    - ist der Spalt entstanden, weil der Boden Gefälle hat, oder musste die Küche höher gedreht werden als ursprünglich abgesprochen weil.... Fensterbank, Kundenwunsch was weiss ich => kann der Sockel auch neu gemacht werden, aber ein Grund für eine kostenlose Nacharbeit aus Mängelrüge wäre das dann nicht

    z.B. Geschirrspüler
    - wurde der Geschirrspüler nicht richtig montiert also steht schief verschraubt zwischen den anderen Schränken => natürlich eine kostenfreie Rekla
    - ansonsten müsste man erst mal sehen, wie der Fehler so "aus dem Nichts" auftauchen konnte - dann kann man entscheiden, wer die Zeche zahlen muss (ich hatte schon mal den Fall, das sich jemand massiv auf der offenen GSI Tür abgestützt hat - wohl nur aus Versehen- dabei hatte sich das Scharnier geringfügig verzogen - aber die Tür schloss nicht mehr richtig. Da war dann nichts mit kostenloser Rekla.)

    z.B. Seitensockel
    - wurde der Seitensockel in der HÖhe geschnitten bzw. in der Länge nicht richtig gemacht, so dass die anliegenden Sockel nicht passen, dann ist Verursacher und Kostenverteilung klar
    - haben wir aber denselben Effekt wie oben, und der Seitensockel hat eigentlich die korrekte Höhe sieht die Kostenverteilung möglicherweise anders aus.

    Versteht mich nicht falsch, Anja möchte wissen, ob Sie einen Anspruch auf Erstattung hat, wenn Sie eine andere Firma mit der INstandsetzung beauftragt.
    Bevor ich mich aber jetzt hinstelle und ohne genaue Kenntnis der Fakten ein "ALLES REKLA" in die Welt brülle, Anja daraufhin eine Firma beauftragt - und letztlich womöglich auf den kompletten Kosten sitzen bleibt, möchte ich mir sicher sein, das meine Aussage Hand und Fuss hat.
     
  10. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Lipperland
    AW: Montage- und Planungsfehler bei Häcker Küche

    Hallo Gatto,

    ich weiß ja was du meinst;-).
    Man kann aufgrund der beiden Bilder natürlich keine Aussage treffen ob eine berechtigte oder unberechtigte Reklamation vorliegt.
    Wir kennen weder den Vertrag, Absprachen etc. zwischen Händler und Kunden.

    Ich habe nur angedeutet wie es evtl. gemacht werden kann. Ich für meinen Teil hätte zB. bei der Montage den Sockel des freistehenden Unterschrank seitlich versetzt. Das hätte zwar vielleicht etwas gedauert, hätte die Zeit aber bei der Sockelmontage wieder eingespart;D.

    Der Sockel ist nun mal nicht hoch genug. Es sieht bescheiden aus und muß geändert werden. Der Kunde ist damit unzufrieden, was ich durchaus verstehen kann.

    Wie das jetzt zwischen AN und AG geklärt wird, dazu äußere ich mich nicht, weil ich denke das dass Forum hier nicht für evtl. Streitigkeiten zuständig ist. Wir kennen eben nur die eine Seite. Von dem Beitragsersteller.
     
  11. Anja7

    Anja7 Mitglied

    Seit:
    14. Aug. 2010
    Beiträge:
    21
    AW: Montage- und Planungsfehler bei Häcker Küche

    Gatto,
    Anja: die Küche hat keine weiteren Wangen, ich wußte garnicht, daß so etwas extra geplant werden muß bevor wir die Küche bestellten. Der Küchenbauer hat sich ganz oft mit uns getroffen und immer über alles mögliche geredet nur nicht die Küche.
    Wir wissen nicht wie die Scharte zustande gekommen ist, es war die erste Woche im Einzug, das könnte sogar der Küchenbauer selber gewesen sein, weil er bei der Montage zwei mal gekommen ist, aber wir können es nicht nachweisen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Mai 2012
  12. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Montage- und Planungsfehler bei Häcker Küche

    *w00t* *rofl*

    Sorry Anja - Steilvorlage... ;-)
     
  13. Flyboy

    Flyboy Spezialist

    Seit:
    17. Feb. 2008
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Pfullingen
    AW: Montage- und Planungsfehler bei Häcker Küche

    Hallo zusammen,

    also wenn ich das richtig gesehen habe, dann wurde die Rückwand von der Inselseite auf die Kante der Wange geschraubt und mit einer Abdeckkappe das Verschrauben von aussen verdeckt.
    So gesehen ist es aus meiner Sicht falsch geplant,die Wange muss die Rückwand abdecken und dann kann der Sockel innen gegen die Wange laufen.

    Also die Montage einer Häcker-Küche stelle ichmir anders vor.



    Oder sehe ich das falsch? ich meine, dass dort eine weisse Abdeckkappe zu sehen ist.
    Foto von dem Seitensockel

    Jetzt habe ich noch einmal selber geguckt,eine Abschlusswange ist da nicht aber dennoch ist die Rückwand von hinten auf die Korpuskante geschraubt.
    Das geht aber professioneller mit Innenclipsen.Hoffentlich ist die APL mit genügend überstand geplant.(640 mm )

    Gruß Fly
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Meine neue Küche: ein einziger Montage- und Planungsfehler Montagefehler 21. Sep. 2016
Montage-/Liefer-/Raumfehler und ihre kreative Lösung Mängel und Lösungen 2. März 2011
Board Montage-Details Montage-Details 15. Feb. 2007
Ikea Apothekerschränke - Innenleben austauschbar? + Entschädigung bei Planungsfehler Mängel und Lösungen 3. Juni 2015
Hilfe. Planungsfehler Mängel und Lösungen 27. Mai 2015
Planungsfehler? APL ohne Überstand Mängel und Lösungen 6. Juli 2014
gravierende Planungsfehler? Küchenplanung im Planungs-Board 13. Mai 2013
Planungsfehler? Mängel und Lösungen 4. Dez. 2011

Diese Seite empfehlen