Montage der IKEA-Hängeschränke

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks zur Küchenmontage" wurde erstellt von honigbohne, 12. Feb. 2009.

  1. honigbohne

    honigbohne Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2009
    Beiträge:
    3

    Hallo zusammen,

    da uns in Kürze ein Umzug bevorsteht und in der neuen Wohnung unsere bisherige Ikea-Küche wieder ihren Platz finden soll, würde ich mir die Montage der Hängeschränke diesmal gerne so einfach wie möglich gestalten. Bei meiner bisherigen Internet-Recherche habe ich herausgefunden, dass hierfür spezielle Montageleisten existieren, so wie sie von vielen Herstellern bereits verwendet werden. Hat von euch jemand Erfahrung hiermit? Denn offengestanden bin ich derzeit ratlos, ob sich das IKEA-Aufhängesystem überhaupt mit den Montageleisten kombinieren lässt?

    Bin daher für jeden Rat dankbar.

    Vielen Dank sowie viele Grüße aus Oberfranken,

    Martin
     
  2. Joerg

    Joerg Mitglied

    Seit:
    1. Dez. 2007
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Senftenberg
    AW: Montage der IKEA-Hängeschränke

    Hallo Martin,

    die Hängeteilmontage halte ich für den größten Fauxpas bei der gesammten IKEA-Küche.
    Die vorgegebenen Haltrerungen sind eigentlich nicht praktikabel, vor allem nicht im Altbau bei unebenen Wänden.

    ich habe zur Montage Fensterrahmendübel und zusätzlich eine passende Unterlegscheibe genommen.
    Der Vorteil ligt bei denen darin, dass die Schrauibe das Hängeteil nicht an die Wand heranzieht sondern in der justierten Position fixiert.

    Einfach das erste Teil ausrichten, befestigen und alle weiteren daran ausrichten, mit Schraubzwingen befestigen und dann mit Rahmendübeln befestigen.
    Hält bombenfest in jededer Wand.
     
  3. honigbohne

    honigbohne Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2009
    Beiträge:
    3
    AW: Montage der IKEA-Hängeschränke

    Hallo Jörg,

    vielen Dank für deine rasche Antwort und deinen Tipp. Das scheint tatsächlich die Lösung zu sein, nach der ich gesucht habe. Auch wenn vielleicht die Frage "dumm" ist, so habe ich mich im Internet einmal nach Fensterrahmendübeln umgeschaut. So wie es ausschaut sind Dübel und Schraube eine Einheit. Bisher kenne ich nur den klassischen Dübel, welcher bündig mit der Wand abschließt und in welchen man später die Schraube reindreht. Bei der von Dir vorgeschlagenen Variante würde der Dübel aber noch ein kleines Stück aus der Wand rausschauen. Ist das richtig so oder steh' ich total auf dem Schlauch?

    Vielen Grüße,

    Martin Heck
     
  4. Silberfisch

    Silberfisch Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Berlin
    AW: Montage der IKEA-Hängeschränke

    Hallo honigbohne,

    -was Jörg meint ist folgendes:
    Schraube aus dem Dübel rausdrehen und Unterlegscheibe aufsetzten nun wieder Schraube rein
    -Position der Winkel messen anreizen und Loch bohren meistens 12 mm
    -Hängeschrank anhalten und nun von vorne Dübel mit Metallplatte einschieben und am Winkel verschrauben( Achtung Du brauchst 3 Arme:-))
    (Ich hoffe Jörg so hast Du Dir das vorgestellt)
    Bitte bohre tiefer oder Blase das Loch aus, bekommst Du den Dübel nicht tief genug rein obwohl der Bohrer so tief drin war stört Bohrstaub und dann hast Du richtig Stress dann geht kaum was vor oder zurück. Also sei wachsam!!

    Tschüss Silberfisch
     
  5. Joerg

    Joerg Mitglied

    Seit:
    1. Dez. 2007
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Senftenberg
    AW: Montage der IKEA-Hängeschränke

    Silberfisch hat im Grunde alles gesagt.
    Der FRD basiert ja auf einem anderen system als herkömmliche. Am Ende der Schraube befindet sich ein Gewinde und auf diesem wird ein Konus in die Hülse reingezogen. Dadurch wir der zu befestigende Gegenstand ohne dass er angepresst wird in seiner jeweiligen Fixierung befestigt.

    Wichtig ist wie gesagt, tief genug bohren und den Konus so weit draufschrauben, dass er nicht mehr durchdreht aber auch die Hülse noch nicht spreizt.
    Hört sich alles kompliziert an ist aber in der Praxis recht einfach.
    Ich verwende diese Dübel gerade in problematischem Mauerwerk fast ausschliesslich auch für Heizkörper, etc.
    Gebohrt wird übrigens i.a.R. nur 10mm
     
  6. Joerg

    Joerg Mitglied

    Seit:
    1. Dez. 2007
    Beiträge:
    80
    Ort:
    Senftenberg
    AW: Montage der IKEA-Hängeschränke

    Achso, einses noch, die gibt es ja in ganz verschiedenen Längen. Fange nicht mit den 180mm an oder so. Leider gibt es im Baumarkt oft nur diese.
    Beim Baustoffhändler oder beim Fensterprofi bekommst du auch 100mm, die reichen völlig. Es sei denn die wand ist so schrottig, dann darf es auch 120 oder 140 sein
     
  7. honigbohne

    honigbohne Mitglied

    Seit:
    12. Feb. 2009
    Beiträge:
    3
    AW: Montage der IKEA-Hängeschränke

    Vielen Dank für diesen Tipp. Werde ihn bei der Küchenmontage auf jeden Fall befolgen.

    Viele Grüße,

    Martin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen