1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

mit der Bitte um Hilfe: Küchenplanung im Altbau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von na-na, 6. Nov. 2015.

  1. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60

    Hallo Forengemeinde,

    wir werden mein Elternhaus übernehmen und sind gerade mit dem Umbau beschäftigt.

    Ich habe einen alten Grundriss beigefügt, den ich zur Veranschaulichung schon etwas modifiziert habe.

    Das Küchenfenster wird durch ein Terrassentürelement ersetzt, zwischen Wohnzimmer und Küche wird ein Durchbruch erstellt, dessen Breite schlussendlich bei etwa 250 cm liegen dürfte.

    Der Durchbruch befindet sich zwischen zwei Kaminschächten. Der eine Kaminzug wird für die Gasheizung benötigt, den anderen möchten wir für einen Kaminofen nutzen, den ich in der Zeichnung angedeutet habe.

    Nun, die Küchenzeile, die bereits eingezeichnet ist, kann etwa 380 cm lang sein. Zwar ist die Wand länger, aber in der einen Ecke verlaufen Rohre, die auf dem Plan nicht ersichtlich sind und die Wand um etwa 20 cm verkürzen.

    Gegenüber dieser Zeile, in der "Ecke 278 cm x 202 cm" würde sich ein Essplatz anbieten.
    Da wir 5 Personen sind, brauchen wir auch entsprechend Platz.

    Dort, wo der "Flur" ist, befindet sich noch ein raumhoher Einbauschrank. Dort können Staubsauger, Putzeimer, aber auch Konserven und vielleicht Dinge, die man nicht permanent braucht, z.B. Backformen untergebracht werden.

    Trotzdem bin ich mir unsicher, ob eine Küchenzeile von 380 cm, die ja auch alle Elektrogeräte beinhalten muss, + Wandschrank genügend Stauraum bieten kann. Die Raumhöhe wird bei 270-280 cm liegen.
    Arbeitsfläche ist natürlich auch ein Thema. Ansonsten muss der Esstisch herhalten...

    Die Wände, - dort, wo wir unseren Essplatz geplant haben, - würden sich auch für hohe Küchenschränke anbieten, (bzw. eine Wand davon, - müssen ja nicht beide sein), aber dann wüsste ich nicht, wo ich den Esstisch hinstellen sollte...
    WZ scheidet aus, da wir auch recht große Sofas haben. Dann würde es hier wohl "beengt" werden.

    Vielleicht habt ihr ja noch eine Idee! :-)

    Edit: Ich habe nun die Checkliste ausgefüllt. :-)

    Noch ein paar Anmerkungen: Der Heizkörper wird, wenn man die Küche betritt, rechtsseitig platziert. Die im Grundriss eingezeichnete Küchentür entfällt.

    Kühlschrank mit Edelstahlfront ist bereits vorhanden (60er). Er ist etwa 186 cm hoch und könnte vielleicht auch in einen Schrank integriert werden.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 5
    Davon Kinder?: 3
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 184 cm und 160 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Terrassentür / keine Brüstung
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    ca. 270 - 280 cm (Decke wird noch abgehängt)
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?:
    Hochgebauter Geschirrspüler?:
    Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: mind. 80 cm
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    mind. 180 cm x 90 cm, max. 200 cm x 100 cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: täglich, zum Essen, aber auch für andere Aktivitäten (Spiele, Basteln)
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: keine Ahnung
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Staubsauger/Wischer etc.
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): hauptsächlich Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine und mit Familienmitgliedern (1- 2 Personen)
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
    Altglas, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget):
    bis 10.000,-
    ---------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:

    Sofa: Das Stellmaß für unseren 3er und 2,5er beträgt mindestens 345 cm x 325 cm, da die Elemente auch übertief sind! Hinzu kommt noch ein "Hocker".
    Die Elemente: 3er: 240 cm x 107 cm, - 2,5er: 220 cm x 107 cm, - Hocker: 120 cm x 64 cm

     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Nov. 2015
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    :welcome:

    Es fehlen noch ein paar Masse:
    • wie breit ist der Raum, wie breit ist das Wandstück rechts der Terrassentüre?
    'Türe entfällt' - soll heissen? offener Durchgang, oder wird zugemauert?
    Heizkörper - wie wäre es, diese unter der Sitzbank zu installieren - denn dieser Essplatz wird von der Raumbreite her eigendlich nur mit Sitzbank funktionieren.

    Ich kenne keinen freistehende Kühli, der in einen Schrank passen würde.. oder habe ich Dich da falsch verstanden?

    Optimale Arbeitshöhe - die solltest Du mit Hilfe eines höhenverstellbaren Bügelbretts austesten!

    Ich würde wohl die Arbeitszeile übertief bauen wollen (75cm) und mit entsprechend übertiefen Auszügen darunter - dass gibt deutlich mehr Stauraum und bringt Dir eine Entspannung bei der Arbeitsfläche, da hinten Dinge stehen können, und davor noch prima gearbeitet werden kann. Ausserdem würde ich wohl die Küchentüre schliessen und den Kühlschrank separat als Standalone dorthin stellen. Den Schrank im Durchgang würde ich dann für Putzsachen und selten benötigtes nutzen.
     
  3. CarryFlag

    CarryFlag Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    345
    Ich dachte auch erst, dass die Maße fehlen, aber auf dem großen Plan denke ich, sie erkennen zu können:
    Der Raum ist demnach 4,40m breit (Wand planoben bzw. planunten) und 4,02m lang (Wand planrechts, die von na-na mit 3,80m bezeichnet wurde). Zumindest Rohbaumaße aus dem Architektenplan...aber ja, die tatsächlichen Maße fehlen damit für die von Vanessa genannten Wände noch
    @na-na: Stimmt das so?
     
  4. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    Erst einmal Danke!

    Die Gesamtbreite des Raumes liegt bei etwa 436 cm, die Länge (nach Messen) bei ca. 399 cm.
    Aufgrund der Rohre dürften auf der Seite der Küchenzeile aber nur etwa 380 cm übrig bleiben.
    Rechts neben der Terrassentür dürften noch 80 cm bleiben, somit wäre eine übertiefe Arbeitszeile (75 cm) kein Problem!

    "Tür entfällt" sollte nur bedeuten, dass dort ein offener Durchgang bleibt, rechts daneben (wenn man reinkommt) soll der Heizkörper hin.

    Eine Schließung des Durchgangs habe ich noch nicht in Erwägung gezogen. Wäre natürlich eine Möglichkeit...

    Unser Kühlschrank ist ein Gerät von Siemens. Dürfte ein KS36VAI41 sein.
    Dieser kann sicherlich alleine stehen, aber wegen seiner "Standardbreite" dachte ich, dass man ihn, zumindest optisch, auch gut in eine Zeile integrieren kann.
     
  5. CarryFlag

    CarryFlag Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    345
    Die Frage ist noch, wie lange bleibt das Stückchen Wand rechts von dem mit 2,50m Breite eingezeichneten Durchgang? Davon hängt es ja auch noch ab, ob eine übertiefe Zeile passt...
     
  6. CarryFlag

    CarryFlag Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    345
    Ich habe jetzt mal einen Gundriss mit dem Alno erstellt, um den lieben fleißigen Planerinnen hier (hoffentlich) etwas die Arbeit zu erleichtern.
    Für den Wandstummel planunten rechts habe ich jetzt mal optimistisch 80cm angenommen... kann bei genauen Maßangaben ja noch geändert werden :-)
    Hilft euch das überhaupt?
    Eine Frage stellt sich mir noch: Wie kann man beim Raum generieren von den vorgegebenen Maßen abweichen? z.B. 4,36m statt den vorgegebenen 4,35m? oder macht ihr das immer anders und nehmt Wandelemente?
     

    Anhänge:

  7. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    Nach jetzigem Stand wäre es schon etwas weniger, als 75 cm. Da der Durchbruch aber noch erstellt wird und anschließend die Stahlträger (Stützen) noch verkleidet werden müssen, könnte ich auf die Breite noch Einfluss nehmen.
     
  8. CarryFlag

    CarryFlag Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    345
    BO hochgebaut oder nicht?
     
  9. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    Ist eigentlich nicht sooo wichtig. Hochgebaut wäre aber schon schöner! :-)
     
  10. CarryFlag

    CarryFlag Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    345
    In der Erwartung von den Profis gesteinigt zu werden :knuppel::-)
    habe ich mal gewagt etwas zu planen.
    Falls es wirklich nur die eine Küchenzeile an der Wand planrechts werden soll, könnte ich mir vorstellen, dass es so vielleicht Sinn macht:
    Die Zeile ist übertief und beginnend rechts oben wie folgt aufgeteilt:
    - 20-25cm Blende o.ä. für die Rohre (wissen die Profis sicher besser, ob und wie das geht)
    - 60er Spülen-US mit 3-3 Raster für gelber Sack und Altglas im unteren Auszug
    - 40er MUPL-US in 3-3 für Müll und Restmüll sowie höhere Flaschen unten
    - 60er US für GSP
    - 60er US 1-1-2-2 Stauraum
    - 90er US 1-1-2-2 Stauraum
    - 60er HS für Backofen und Einbaumikrowelle --> letzteres würde ich mir aber noch einmal überlegen, da diese unverhältnismäßig teuer sind. Eine günstige Mikrowelle hinter einer Klapptüre tut es in meinen Augen genauso gut. Und bei dem von mir gewählten Hochschrank könnte auch die Mikrowelle für die Person mit 1,60m zu hoch sein. BO hoch würde ich aber machen, denn die Touch-Displays sind, wie man des öfteren hört, schwer zu bedienen, wenn der BO unten eingebaut wird. Vielleicht kommt ein BO-Mikro-Kombigerät in Frage?
    Den Dunstabzug habe ich in die OS gepackt, in der Hoffnung, dass eine durchgezogene OS-Reihe noch zusätzlich Stauraum bringt.
    Und zu guter letzt: Bitte nicht auf die Farbgebung achten. Hab da leider garkein Händchen dafür :-(;-)
     

    Anhänge:

  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Die Zeile solltest Du wie folgt aufbauen:
    Blende, GSP, Spülbecken, MUPL, U-Schrank breit mit Kochfeld planrechts; U-Schrank, Seitenschrank.

    Und die Arbeitsfläche und die Unterschränke in 75cm Uebertiefe.

    Wo hast Du jetzt den Kühlschrank vorgesehen?

    Und warum wollt ihr die Heizung nicht unter die Sitzbank packen?

    Möbliere den Raum bitte komplett inkl. der Essgruppe
     
  12. CarryFlag

    CarryFlag Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    345
    Ooooh...ich hab den Kühlschrank vergessen :-[ wie peinlich. Anfängerfehler :-D
    Am besten wäre es vielleicht, den so, wie es Vanessa vorgeschlagen hat, vor die geschlossene Küchentüre zu stellen, wenn es diese denn geschlossen wird?!
     
  13. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    Erst einmal besten Dank für Eure Mühe! :-)

    Zur Heizung: Bislang gab es ja nicht die Überlegung den Eingang der Küche zu schliessen und so, wie es im Moment ist, wäre die Wand nur für einen Heizkörper geeignet. Wenn man die Wand schliesst, sieht das natürlich anders aus.

    Noch eine Frage:

    Stellen sämtliche Küchenhersteller auch Schränke mit 75er Tiefe her?
     
  14. CarryFlag

    CarryFlag Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    345
    Wäre das denn eine Option, die Küchentüre zu schliessen? Ich meine der Weg wäre dann schon deutlich länger vom Eingang zur Küche. Und richtig schlecht platziert finde ich die Türe auch nicht, immerhin nicht mitten im Raum. Irgendwie erscheint es mir fast sinnvoller, diesen 2,50m Durchgang zu schließen, denn von der vorhandenen Küchentüre ins Wohnzimmer ist es nicht wirklich weit und wenn das Esszimmer sowieso in den Raum direkt bei der Küche kommt...wie werdet ihr denn das Wohnzimmer möblieren? Wäre vielleicht auch noch gut zu wissen.

    Zum Thema Übertiefe:
    Jeder Hersteller hat es wahrscheinlich nicht, aber viele. Leicht hat z.B. den 70cm tiefen Korpus als Übertiefe. Schüller, Häcker haben, soweit ich weiß, auch Übertiefe, ob jetzt 70cm oder 75cm weiß ich persönlich nicht, kann man aber sicher rausfinden.

    @na-na: ich denke, wenn Du noch ein paar mehr Infos zur Verfügung stellst, kann es hier weitergehen :-)
     
  15. CarryFlag

    CarryFlag Mitglied

    Seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    345
    Ich hab jetzt noch weiter rumprobiert und auch eine Sitzgruppe mit 6 Stühlen und einem Tisch der Größe 180x90cm reingestellt. Schon jetzt steht ein Stuhl im Eingang zur Küche... einen größeren Tisch stelle ich mir noch schwieriger vor. Wahrscheinlich ist eine Eckbank Lösung von Vorteil?!
    Habe jetzt, um den KS unterzubringen, den BO-HS ins Wohnzimmer geschoben, da man an den wohl seltener ran muss als an den KS...Ist aber alles andere als toll. Vielleicht sogar total dämlich :-[ Ich stell es einfach trotzdem ein, weil ich mir jetzt schon die Mühe gemacht habe und so wie Vanessa vorgeschlagen hat, die Küche geschoben habe, hoffe ich zumindest @Nice-nofret: War es so gemeint? Die US haben alle 75cm Übertiefe.
    Ist echt nicht einfach hier :-) Ist das mit dem Kaminofen eigentlich schon fix?
    Ich bin etwas ratlos, wie das hier vernünftig gehen soll. Vielleicht bei den beengten Verhältnissen auf einen MUPL verzichten? Oder den BO nach unten? Aber in welchen Schrank...dann vielleicht doch lieber nur ein 60er Kochfeld nehmen?
    Ich denke man müsste wissen, was die genauen Prios der TE sind und wie man vielleicht noch Kompromisse machen kann. Ansonsten wird es schwer.
    Gibt's den Tisch eigentlich schon und die Stühle?
    @na-na: Bitte gebt mal Feedback, was da noch zu machen ist. Und in welche Richtung öffnet die Terrassentüre und wie breit wird sie?
     

    Anhänge:

  16. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    Die Terrassentür dürfte etwa 154 cm breit sein. Der Anschlag ist noch nicht fix.

    Der Kaminofen ist ebenfalls noch nicht fix. Er muss nicht "im" Durchbruch stehen, sondern könnte auch in der Ecke im Wohnzimmer stehen, da wo jetzt der BO steht.

    Zum Esstisch: Ich hatte es mir so vorgestellt, dass sich jeweils drei Personen gegenüber sitzen. An der Wand würde ich eine Bank bevorzugen. Ich denke, dass diese Lösung wesentlich weniger Platz benötigt. Tisch und Stühle gibt es noch nicht!

    Der Backofen muss nicht hochgebaut sein.
    Zum Müll: Wichtig ist mir vor allem eine Trennung von Gelb/Rest
    Glas, Papier: Papier wandert direkt in die blaue Tonne und Glas kann im Keller gesammelt werden.
     
  17. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    Ps: Die Wände "im Durchbruch" sind, auch bedingt durch die beiden Kaminschächte, ziemlich breit! Dort wo ich ursprünglich den Kaminofen eingezeichnet habe, beträgt die Breite etwa 70 cm, auf der gegenüberliegenden Seite sind es rund 83 cm!

    Vielleicht ließe sich eine dieser Flächen nutzen?

    Die Wand, an der bislang der Heizkörper geplant ist, wird etwa eine Länge von 129 cm haben.
     
  18. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.921
    Wäre es auch eine Option, den Essbereich ins Wohnzimmer zu legen (also unterhalb des Durchbruchs)? Dann könnte man eine vernünftig dimensionierte Küche planen, in der auch ohne Probleme fünf oder mehr Personen bekocht werden können.

    Meine Idee wäre eine große Halbinsel und eine Wand mit Hochschränken.
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Ich denke auch, dass es nur mit Eckbank geht - und den Kamin würde ich an den Planlinken Zug ins Wohnzimmer setzten und Planrechts für die Heizung nutzen.

    Bei der jetztigen Raumsituation ist nicht mehr Stauraum rauszuholen als ein 1-Zeiler in übertiefe und möglichst hohe Hänger - ausser Du wolltest noch Hänger an die Wand über der Essgruppe möblieren .. das sieht aber ziemlich vollgepfropft aus.

    Mehr Küche ist nur zu bekommen, wenn mehr Wände vorhanden sind ;-) - da müsst ihr Prioritäten setzten.
     
  20. na-na

    na-na Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2014
    Beiträge:
    60
    Dankeschön!

    Eine Kröte werde ich schlucken müssen....

    Ich arbeite mit einem Mac, da funktioniert der Alno- Planer leider nicht.
    Vielleicht lässt mich mein Mann ja später noch an seinen Laptop...

    Die Kamine bezüglich der Nutzung zu tauschen wäre zwar sehr schön, aber an dem einen ist ja bereits die Gastherme angeschlossen. Der andere Kamin lag bislang brach und wurde als Kabelschacht genutzt. Diesen wollen wir nun für den Kaminofen reaktivieren.

    Der Wandschrank ist ja raumhoch und auch sehr tief (ca. ein Meter).
    Da passt schon einiges rein! Vor allem dann die Sachen, die man nicht täglich braucht.

    Die Essgelegenheit ins Wohnzimmer zu verlegen, - darüber hatte ich auch schon nachgedacht.

    Dann würde es wohl dort zu beengt werden...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Die "schmalste Küche" in 20 Jahren...bitten um Hilfe bei der Planung! Küchenplanung im Planungs-Board 21. Juni 2016
Wohnküche in Neubau - bitte um eure Hilfe :-) Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juni 2016
Warten Messeküchenvertrag / Bitte um Hilfe um das beste rauszuholen Küchenplanung im Planungs-Board 1. Juni 2016
Status offen Bitte um Hilfe für Küchenplanung im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Apr. 2016
Fertig mit Bildern Bitten um Hilfe zur Planung unserer U-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 24. März 2016
Status offen Neubau - Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 25. Jan. 2016
Warten Bitte um Hilfe bei Schrankeinteilung/ Stauraumplanung Küchenplanung im Planungs-Board 18. Jan. 2016
Nolte, Systemat oder Ikea - erbitte Hilfe bei der Entscheidung Küchenmöbel 23. Dez. 2015

Diese Seite empfehlen