1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von goalie, 17. Mai 2010.

  1. goalie

    goalie Mitglied

    Seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    7

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    nach mittlerweile 2 Jahren in meiner neuen Wohnung ist es nun an der Zeit auch die Küche auszutauschen.
    Seit einiger Zeit lese ich schon hier im Forum mit und muss sagen , hier findet man immer relativ schnell Ideen und Hilfe.

    Nun zu meiner Küche, ist ein eigener Raum, komplett rechteckig und schlauchähnlich, mit 4,29 m Länge und 1,80 m Breite, Essplatz ist im Wohnzimmer vorhanden.

    Bei den Geräten hab ich mich in bekannten Möbelhäusern und bei Bekannten schon ein bischen umgeschaut bzw. gehört.

    Backofen: soll hochgebaut und ein Neff mit Slide und Hide sein,
    brauche keine 20 Betriebsarten, die üblichen reichen mir

    Kochfeld: soll ein Induktionsfeld sein, mit gefällt das Neff mit dem runden Joystick sehr gut

    Kühlschrank: von Bekannten hab ich den Tipp zu einem Gerät mit 0 Grad Zone bekommen, soll die Lebensmittel sehr lange frisch halten


    Spülmaschine & Gefrierschrank: hab ich keine besonderen Ansprüche, Spülmaschine definitiv mit Besteckkorb

    Dunstabzug: lohnt sich das überhaupt, da ich keine Abluft nach draussen hab, hier bin ich auf eure Vorschläge angewiesen.

    Das Fensterbrett hab ich schon mal überlegt weg machen zu lassen, und dann die Arbeitsplatte bis hinten rein über die Heizung, das sich unterm Fester befindet.

    Hab mal meine "anfängerischen" Planungsideen mit hochgeladen, bitte nicht schlagen wenn ich Grundfehler gemacht hab.

    Ich hoffe ihr könnt mir bei der Planung und bei der Auswahl der Elektrogeräte weiterhelfen.

    Ich danke euch schonmal für eure Ideen und bin darauf schon sehr gespannt.

    Goalie
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Hallo Goalie,
    man sieht keine Anhänge. Hast du sie im Beitrag mit dem Button "Anhänge verwalten" bzw. dem Symbol hochgeladen?
     
  3. goalie

    goalie Mitglied

    Seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Sorry, tut mir leid, habs nochmal versucht, hoffenlich hat es jetzt geklappt.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Hat geklappt.

    Wie weit aus der Ecke oben rechts (Grundrissaufsicht) ist denn der Wasseranschluß entfernt?
    [​IMG]
     
  5. goalie

    goalie Mitglied

    Seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Hallo,

    super, zum Glück...

    Also von der Ecke ( beim Fenster) sind es genau 3,00 Meter bis zum Wasseranschluss.
    Denn wollte ich etwas versetzten lassen, näher zum Fenster hin für die Spüle.
    Geht das über diese Entfernung?

    Goalie
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Wie ist denn dein Kochverhalten so?

    Könntest du dich statt 2 Geräten (Backofen und Mikrowelle) vielleicht auch mit einem Kombigerät wie meinem Siemens Kompaktbackofen anfreunden?

    Wird die Küche durch beide Bewohner gleichmäßig genutzt? Sind beide Nutzer dann auch etwa 180 cm groß?
     
  7. goalie

    goalie Mitglied

    Seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Hi,

    also wir zwei (meine Freundin und ich) kochen an ca. 5-6 Tagen die Woche selbst, haben bisher keine Mikro wollen sie in Zukunft aber anschaffen.

    Grundsätzlich hab ich kein Problem mit einem Kombigerät, wo liegen die Nachteile?

    Die wird von uns beiden genutzt, wobei Sie den größeren Anteil inne hat.
    Sie ist 180 cm, ich bin 190 cm, also annähernd gleich groß.

    Goalie
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Hast du den verlinkten Beitrag gelesen? Die nutzbare Höhe, allerdings hat es mich noch nie gestört.

    Ich habe mal umgestellt. Kochfeld vors Fenster, Arbeitshöhe auf Maximum was möglich ist (Fensterbrüstung 96 cm), Wasser vorne gelassen. Wenn die Position es zuläßt, sollten die Hochschränke wieder an die Wand geschoben werden. Ansonsten könnte es sein, dass für den Wasseranschluß (kein Verlegen) die Hochschränke auch vorgezogen werden müssen.

    Die Zeile rechts mit einer Arbeitstiefe und Unterschranktiefe von 75 cm ... und alles mit Auszügen. Damit jede Menge gut nutzbare Arbeitsfläche sowie gut nutzbaren Stauraum.

    Im Hochschrank vorne ein großer Kühlschrank mit TK-Fach unten.

    Im folgenden Hochschrank einen Sonderbau mit leicht erhöhter GSP (sehr bequem, nicht nur für uns Leute mit Mindestgröße 180 cm :cool:), darüber zunächst mal nur den Slide und Hide (oder halt den Kombibackofen). Bei eurer Größe kein Problem. Bei mir sieht das so aus (während des Aufbaus):

    Was wollt ihr denn mit der Mikrowelle machen? Wenn ihr bisher noch keine hattet, habt ihr sie denn wirklich vermißt? Schnelles Aufwärmen geht auch wundervoll auf einem Induktionskochfeld.
     

    Anhänge:

  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
  10. goalie

    goalie Mitglied

    Seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Hallo Kerstin,

    danke für deine Mühe, einen ähnlichen Vorschlag haben wir auch schon mal durchgeplant, wollten die GSP aber in der Nähe des Kochfeldes.

    Fällt dir eine Planung ein, inder ich beides kombiniere Kochfeld in der Nähe zur hochgelagerten GSP ohne zuviel Arbeitsfläche zu verlieren.

    Danke
    Goalie
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Ähm ... warum die GSP in der Nähe des Kochfeldes? Das Argument höre ich zum ersten Mal :rolleyes:
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Eigentum Altbau ... ist das eine Wohnung? Läßt sich am Fenster etwas machen?
     
  13. goalie

    goalie Mitglied

    Seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Hallo Kerstin,

    das ist eine Eigentumswohnung die ich vor zwei Jahren gekauft hab.
    Baujahr ist 1990, was meinst du mit läst sich am Fenster was machen?

    Naja die dreckigen Utensilien vom Kochfeld kann man dann ganz unkompliziert sofort in die GSP stellen.

    Gruß
    Goalie
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Aber, man hat doch nicht nur am Kochfeld dreckige Utensilien. Und oft will man doch da erst die Reste wegstreichen (in den Müll an der Spüle). Und, die Küche ist ja nun auch kein Ballsaal. In meiner Variante 1 könntest du sogar Vorbereiten, Kochen usw. und die GSP offen lassen, damit du alles gleich wegstellen kannst.

    Mit Fenster ändern, meinte ich z. B. die Brüstung hochsetzen und ein kleineres - weniger hohes Fenster einsetzen (z. B. BRH auf 130 cm). Dann könnte man die Arbeitsfläche auch auf eine Höhe von 98 bis 100 cm bringen und hinter dem Kochfeld wäre dann Mauer und dadrüber erst das Fenster.

    Aber, wenn es eine Wohnung ist, dann ist das meist nicht möglich.

    Was stört mich an eurer Planung:
    - GSP mitten drin .. gerade in kleineren Küchen finde ich es praktisch beim Ausräumen nur in eine Richtung auszuräumen
    - Eckrondell
    - nur einen 80er und einen 60er Auszugsunterschrank ... das ist wirklich wenig (bei meiner Planung sind es 1x90 extratief, 1x60 extratief, 1x90 normal)
    - wenig Platz zwischen Spüle und Kochfeld ... meiner Meinung nach ist das die Hauptarbeitsfläche
     
  15. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Hallo Goalie, Kerstin fragte, warum Du die Spülmaschine neben dem Kochfeld haben möchtest.

    Du meintest: "Naja die dreckigen Utensilien vom Kochfeld kann man dann ganz unkompliziert sofort in die - GSP stellen."

    Ich kenne Eure Arbeitsabläufe nicht, aber mein Arbeitsablauf sieht so aus:

    Dreckige Teller mit Essensresten, Kochtöpfe mit Essensresten ---> Erst einmal über dem Mülleimer abstreifen, dann in die Spülmaschine.

    Deshalb war es mir bei unserer Küchenplanung wichtig, dass Mülleimer und Spülmaschine nahe beieinander liegen. In der Nähe sollte auch das Spülbecken sein, falls man einen Teller noch vorspülen soll, was man nur in Ausnahmefällen machen sollte, es wäre sonst Wasserverschwendung.

    Kerstin, Deine Idee mit dem Kochfeld for dem Fenster hätte den Vorteil, dass man ggf. auf eine Dunstabzughaube verzichten könnte. Zwar nimmt die frische Fensterluft nicht die Fettwrasen auf, aber der Wasser- und Kochdampf kann sofort bei geöffnetem Fenster entweichen. Es handelt sich hier um eine geschlossene Küche und nicht um eine zum Wohnraum offene Küche, dann fände ich eine Küche ohne Dunstabzug nicht so schlimm.

    Nicht so gut gefällt mir, dass das Spülbecken so in die Ecke gedrängt aussieht. Ich würde es durchaus etwas mehr nach links rücken, so dass rechts vom Spülbecken noch Platz für den Kaffeekocher oder Ähnliches bliebe.

    Und eine hochgestellte Spülmaschine? Sieht so aus, als hättest Du sie schon eingeplant, unter dem Kompakt-Backofen. Wenn ja, prima!

    Tja, jede Planung hat so ihre Vor- und Nachteile...
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Ulla, das Wasser habe ich da geplant, weil man sich dann die Verlegung des Wasseranschlusses sparen könnte und ein wirklich auch schön durchgehendes Stück Arbeitsfläche hätte. Die tote Ecke könnte man zum Abstellen nutzen.
     
  17. goalie

    goalie Mitglied

    Seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Hallo nochmal,

    was glaubt ihr mit welchem Preis (nur die Möbel, ohne E-Geräre und Spüle) muss ich hier rechnen.
    Mir schwebt eine Lackfront und eine 4 cm dicke Arbeitsplatte (kein Granit) vor.
    Hersteller solte gutes Mittelmaß sein?
    Mir gefällt die Schüller Nextline mit Brilliantweißer hochglanzfront und Eiche maron Arbeitsplatte und Korpus ganz gut?
    Gibts Hersteller mit ähnlichem Angebot?

    Danke für eure Einschätzungen
    goalie
     
  18. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Mit der Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung

    Hallo Goalie,

    die Marke Schüller wird meist in den Möbelhäusern verkauft. Auf ähnlichem Niveau gibt es eine Menge anderer Hersteller, z. B. Häcker, Beckermann, Alno, Pronorm... Der Hersteller "Leicht" dürfte etwas höher liegen, es sei denn, Du gerätst an ein Küchenhaus mit Großabnehmer-Konditionen.

    Alle genannten Hersteller bieten hohe Korpusse an, damit Du eine hohe Arbeitshöhe realisieren kannst.

    Aber viele Hersteller fahren für ihre Marke eine Basis-Linie und eine Premium-Linie. Dementsprechend können die Preise sich wieder unterscheiden.

    Generell denke ich, dass Deine Preisvorstellungen realistisch sind.

    Einfach mal probieren!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Die "schmalste Küche" in 20 Jahren...bitten um Hilfe bei der Planung! Küchenplanung im Planungs-Board 21. Juni 2016
Wohnküche in Neubau - bitte um eure Hilfe :-) Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juni 2016
Warten Messeküchenvertrag / Bitte um Hilfe um das beste rauszuholen Küchenplanung im Planungs-Board 1. Juni 2016
Status offen Bitte um Hilfe für Küchenplanung im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Apr. 2016
Fertig mit Bildern Bitten um Hilfe zur Planung unserer U-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 24. März 2016
Status offen Neubau - Bitte um Hilfe bei der Küchenplanung Küchenplanung im Planungs-Board 25. Jan. 2016
Warten Bitte um Hilfe bei Schrankeinteilung/ Stauraumplanung Küchenplanung im Planungs-Board 18. Jan. 2016
Nolte, Systemat oder Ikea - erbitte Hilfe bei der Entscheidung Küchenmöbel 23. Dez. 2015

Diese Seite empfehlen