Mischbatterien in Edelstahl massiv / Warum kein Messingkörper ?

racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
Hallo lieber User,

nach etwas Aufmunterung im internen Bereich dieses schönen Forums, habe ich mich entschlossen, mal eine Abhandlung über den Vorteil von massiven Edelstahlarmaturen zu schreiben.

Täglich gehen wir mit Lebensmitteln und mit Wasser um. Wir füllen es in Edelstahlschüsseln, in Edelstahltöpfe und rühren es mit Edelstahlbesteck um. Niemand würde auf die Idee kommen einen Topf aus Messing zu bauen, diesen zu verchromen und dann darin Lebenmittel zubereiten zu wollen. Auch Messer und Gabel aus verchromten Messing sind wohl eher schwer vorstellbar. Edelstahl hat ganz einfach den Vorteil extrem solide, extrem gut sauberzumachen und keimfrei zu sein. Also was liegt näher, Geräte, welche mit Lebensmitteln in Berührung kommen, aus reinem Edelstahl zu bauen.

Nun schauen wir mal bei Mischbatterien und Wasserhähnen. Hier ist die traurige Wahrheit, dass mehr als 90% aller auf dem Globus verkauften Küchenarmaturen aus Messing bestehen, welche in der Oberfläche verchromt werden oder evtl. danach edelstahlfarbig gebürstet werden. Der Kern bleibt aber Messing.

Was ist Messing denn überhaupt? Messing ist kein reines Metall, Messing ist eine Legierung. Im überwiegenden besteht Messing aus Kupfer und Zink. Aber zu geringen Teilen auch aus anderen Metallen. Zum Beispiel bis zu 3% Blei ! Nun hat der Begriff einer "Bleivergiftung" wohl eher was mit klassischen Western zu tun, jedoch sollte man sich klar machen, dass Blei in Lebensmitteln in ganz geringen Mengen, ca. 1mg pro Tag, durchaus reicht, chronische Erkrankungen auszulösen.

Ist es da nicht verwunderlich, dass wir Wasser in Gefäßen und mit Werkzeugen zubereiten, die aus Edelstahl sind, aber gerade bei der Kerneinheit, der Zapfstelle für all das Wasser, das wir trinken, uns mit Waschen, die Zähne putzen, mit kochen usw. lassen wir das Wasser durch einen Körper laufen, welcher Blei enthält und dies auch noch in geringen Mengen abgibt ?

Es gibt in der Zwischenzeit einige Hersteller, welche Armaturen aus reinem Edelstahl bauen. Hier erwähnen darf ich Nivito, aber auch Marktbegleiter wie MGS oder teilweise die Armaturen der Marke KWC.

Man sollte jedoch genau hinschauen, viele Anbieter schreiben "Edelstahl" meinen aber edelstahlfarbig... und das ist Irreführung des Verbrauchers. Aber, wenn Sie diesen Beitrag gelesen haben, wissen Sie auch, warum man seine Armaturen am liebsten mit einem falschen Etikett schmücken möchte, weil Edelstahl nun mal das Beste ist, aus dem eine Armatur gefertigt sein kann.

Ich hoffe, dieser Beitrag findet genügend aufmerksame Leser. Sollten Sie weitere Fragen zum Thema haben, helfe ich gerne.

Mit freundlichen Grüßen (Das erste Mal, dass ich das ausschreibe;-))

Racer
 
Zuletzt bearbeitet:
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.450
Wohnort
Schorndorf
AW: Mischbatterien in Edelstahl massiv / Warum kein Messingkörper ?

Du schreibst mfG zu recht aus Racer, da wir wissen, dass Du hier keine Werbeveranstneuung machst, sondern erkannt hast, dass es auch Probleme gibt, die wir wegen Milligramm-Angaben gerne unterschätzen.

DANKE für den Beitrag !*rose*

Samy
 
AW: Mischbatterien in Edelstahl massiv / Warum kein Messingkörper ?

Vielen Dank, für diese Ausführung. Leider gibt es wenige (erschwingliche) Anbieter für Edelstahlarmaturen.
Nachdem ich meine neue Küche komplett in die Hände meines Küchenstudios gelegt habe, war auch dieser Punkt ein Kompromiss für mich. Über das Küchenstudio nicht erhältlich.:-\
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Mischbatterien in Edelstahl massiv / Warum kein Messingkörper ?

mhhh. gibt es KWC / Hansa nicht in Oesterreich?
 
AW: Mischbatterien in Edelstahl massiv / Warum kein Messingkörper ?

Doch, doch. Gibt es. Nur hatte ich nicht die freie Wahl, nachdem ich das Gesamtpaktet, incl. Geräte, Armaturen...etc. und Einbau an das Küchenstudio übergeben wollte. So wird es die Kompromiss-Franke Armatur.
 
planki

planki

Spezialist
Beiträge
165
Wohnort
Papenburg
AW: Mischbatterien in Edelstahl massiv / Warum kein Messingkörper ?

Doch, doch. Gibt es. Nur hatte ich nicht die freie Wahl, nachdem ich das Gesamtpaktet, incl. Geräte, Armaturen...etc. und Einbau an das Küchenstudio übergeben wollte. So wird es die Kompromiss-Franke Armatur.
Auch Franke hat Massiv-Edelstahl-Armaturen im Sortiment!
 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.208
Wohnort
Lipperland
AW: Mischbatterien in Edelstahl massiv / Warum kein Messingkörper ?

naja,
was nutzt die Endzapf-Stelle hochwertig, wenn der Vorlauf wie beschrieben ebenfalls aus Messing oder Kunststoff ist.

Es soll ja noch, aus Kostengründen oder Unwissenheit, Leute geben, die noch nicht mal DVGW geprüfte Schlauchverlängerungen einsetzen.

Da werden Billigteile aus Übersee eingebaut, die wer weiss was für Stoffe beim Durchlauf des Wassers abgeben.

Unverständlich für mich. Dabei sind die geprüften nur ca. 3.-€ teurer.
 
Holzwürmchen

Holzwürmchen

Spezialist
Beiträge
200
Wohnort
in A. bei G. in NRW (OWL)
AW: Mischbatterien in Edelstahl massiv / Warum kein Messingkörper ?

Kannst vorab schonmal hier gucken.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
AW: Mischbatterien in Edelstahl massiv / Warum kein Messingkörper ?

Vielen Dank Würmchen. Die nachstehende Armatur wäre meine ausgewählte. Da ist bestenfalls "Edelstahloptik" zu haben.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
AW: Mischbatterien in Edelstahl massiv / Warum kein Messingkörper ?

Vielen Dank. Jetzt muss mir nur noch jemand ( am besten mein*kfb*) erklären, warum diese Edelstahlarmatur um mehr als 150.-- Euro billiger ist, als die mir angebotene und somit mit eingeplante.:knuppel:*stocksauer*
 

flightsim

Mitglied
Beiträge
1
Wir hatten Franke Edelstahl geplant und mussten nun auf Grund der Höhe der Armatur auf ein Franke Model in Nickel Ausführung ausweichen. Ist Nickel auch qualitativ ok?


Sent from my iPhone using Tapatalk
 

Frankenbu

Mitglied
Beiträge
653
AW: Mischbatterien in Edelstahl massiv / Warum kein Messingkörper ?

Ich nehme an alle euren anderen Zapfstellen die ihr so habt sind aus Messing, da ist zwar eine ein guter Anfang, aber ich denke man sollte eher bei Wasserschieber, verteiler usw, draufschauen, da geht es ja schon im eignen Haus los, (meist Messing) und was die Stadt da so alles im netz benutzt?
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Mischbatterien in Edelstahl massiv / Warum kein Messingkörper ?

Bei den massiven Edelstahlarmaturen sollte man auch berücksichtigen, dass sich Kalkränder (wenn Sie denn entstehen) deutlich besser entfernen lassen. Hier kann auch keine Beschichtung (chrom) abplatzen etc...


Diese Armatur z.B. in massiv Edelstahl hat einen Verkaufspreis von 506,00 € in gebürsteter Version.

mfg

Racer
 

Anhänge

martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Mischbatterien in Edelstahl massiv / Warum kein Messingkörper ?

Ist ja alles richtig, was Du schreibst, racer. Allerdings Messing oxidiert im Laufe der Zeit und die Auswaschungen werden deutlich geringer. Edelstahl, wie er für Armaturen verwendet wird, enthält Nickel, für Nickelallergiker auch nicht gut. Und dort bleibt die Auswaschung kontinuierlich. Es gibt keine Oxidschicht.

Das ideale Material für eine Wasserversorgung wäre wohl ein Hightec-Kunststoff und vermutlich kaum noch bezahlbar
 

Mitglieder online

  • Elba
  • Snow
  • knoblauchpresse
  • Michael
  • moebelprofis
  • flocke487
  • Schuldenuhr
  • stinknormal
  • Bodybiene

Neff Spezial

Blum Zonenplaner