Küchenplanung Minimalistische Küche in Allraum

bitte keine Vollzitate, es reicht @name

mit zugängig bez Strom muss man an der Stromanschluss ja irgendwie rankommen. Beispiel Kochfeld mit Muldenlüfter soll ausgetauscht werden.

Dass die Wohnung für 6 Jahre vermietet wird, habe ich überlesen.

Naja, soweit wäre der Weg mit Bräter jetzt auch nicht, wenn man ihn auf dem GSP abstellt. Wenn man es genau nimmt, sind es zwischen geöffnetem Backofen und GSP vermutlich weniger als 1 m Abstand.

Heißgeräte neben Kühlgeräte sind kein Thema, beide sind gut isoliert. Bei den meisten Küchen im Forum steht ein KS neben einem hoch eingebautem BO. Was ich bei meiner Küche merke, ist, dass der Korpus neben dem GSP warm wird. Allerdings ist meiner (Miele ) auch schon 15 J alt. Bei den neuen ist das vielleicht inzwischen anders.

Bez der Inseltiefe. Du könntest einen Hersteller mit übertiefem Korpus nehmen, zB Ballerina mit einem 705 mm Korpus oder Häcker mit 710 mm, dazu kommen dann noch 20 mm Front. Ein normaler Korpus wäre bei Häcker zB 560 mm, ein mindertiefer Korpus 350 mm plus 2 die Fronten dazu. Also ohne AP Überstand 95 cm.

Mit nur übertiefen Korpus würde das aber nur die Schränke rechts und links vom Kochfeld betreffen. Mir erscheint das als sehr wenig Stauraum.

Wenn ihr den BO kaum nutzt, würde ich ihn unten belassen, allerdings nicht in einer Ecke.
 
damit ich es richtig verstehe, die Küche soll so wenig wie möglich von der Couch einsehbar sein? Ist das der Grund, warum auch das L so kurz ist?
 
wenn die Wohnung für einige Zeit vermietet wird, wäre dies meine Wahl.

1716213854284.jpg 1716213590700.jpg

Wasser/Abwasser müsste etwas weiter zum Schachte verlegt werden.

Planoben
Solo KS
Wange
6-er GSP 50er US mit Spüle
30er US mit MUPL

OS nach Wunsch

totes Eck

vor dem Schacht ein mindertiefer US, nach dem Schacht
90er US
90er US mit Kochfeld, darüber Haube
45er US
60er US mit BO
Wange

BO und 45er kann man auch tauschen.

Mir würde der Solo KS hinter der Tür überhaupt nicht gefallen.
 
@Evelin
Danke für Deinen Vorschlag - einige Fragen hätte ich dazu:
  • Was sind für Dich die Kriterien bei Deinem L (mit langem Schenkel) speziell für den Aspekt der Vermietung? (nicht nur ggü. der Insel-Variante)
  • Den tief eingebauten BO abseits des Kochfeldes findest Du nicht komisch? Ich hatte erwartet, dass dieser als "No Go" angesehen werden könnte - ich habe (bewußt) so eine Lösung noch nie gesehen.
  • Warum bevorzugst Du eine DAH oben ggü. einem Muldenlüfter ?

Dir gefällt der KS hinter der Tür überhaupt nicht - OK.
Ich mag ihn bei der Tür noch weniger, weil
  • man so durch einen engen "Kanal" reinkommt - ohne ist es ein freier Bilck und Zugang in den Raum
  • die Abstellfläche direkt bei der Tür auf dem GSP - haben wir aktuell auch so - ist schon sehr angenehm um schnell was abzustellen
Hinter der Tür ist nicht optimal, aber bisher kenne ich keine bessere.

Nochmal zu der Halbinsel-Variante:
  • Kochfeld-Austausch ist ein guter Hinweis bzgl. E-Anschluß - Danke.
    Meine Idee wäre den Kochfeld-Anschluss vom Elektriker durch eine Leitung in den dann in der Insel befindlichen Unterschrank verlängern zu lassen. Dort wäre dann der auch zB. im "Austauschfall" zugängliche tatsächliche Anschluß.
    Zu klären wäre, ob es eine gute Möglichkeit gibt diese Verlängerung technisch sicher von der Wand unter/hinter den US bis zur passenden Stelle in den Kochfeld-US zu verlegen.
    Gibt es hier vll. jemanden, der damit zB. im Rahmen einer Küchen-Renovierung Erfahrung hat?
    Wie wird bei rechtzeitiger Planung einer Kochinsel eigentlich die Verkabelung dorthin umgesetzt? Im Boden, unter dem Parkett/im Estrich und dann ein Bodentank?

  • OK - warum 100cm zwischen den Zeilen leuchtet mir bzgl. geöffnetem GSP oder Auszügen ein - das hatte ich nicht bedacht.
    Die min. 90cm Insel-Tiefe ergibt sich nach Deiner Erläuterung eher aus den verfügbaren Korpustiefen - oder welche sonstigen Gründe siehst Du sonst noch?
    Meine Idee wäre einfach nur die APL hinten 10cm (vll. auch 15cm) überstehen zu lassen und ggf. darunter 1-2 schmale Ablageböden über die ganze Länge anzubringen. Vll. einer davon sogar so gestaltet, dass man darin stehend Zeitschriften unterbringen könnte und andere Kleinteile die man öfter in der Nähe des Esstischs braucht.

  • Wie steht es mit störenden Luftverwirbelungen bzgl. effektiver Absaugung der feinen Fettpartikel auf einer Insel allgemein? Bei einer Kochstelle vor einer Wand ist das vll. strömungstechnisch günstiger?
Soweit meine Fragen und Gedanken ...
 
Dir gefällt der KS hinter der Tür überhaupt nicht
Das hat mit “Gefallen” nichts zu tun, es ist einfach unbequem und à la longue richtig nervig, die Tür *oder* den Kühlschrank öffnen zu dürfen.
Den tief eingebauten BO abseits des Kochfeldes findest Du nicht komisch
es gibt keine logische Argumente, die dagegen sprechen.
Warum bevorzugst Du eine DAH oben ggü. einem Muldenlüfter
Weil der Muldenlüfter an die Wand keine Vorteile bringt, klaut aber Stauraum im US und Kochfläche auf dem Kochfeld.
die Abstellfläche direkt bei der Tür auf dem GSP
mutiert bald zur Abstellfläche für alles (Schlüssel, Handy, sonstiges Gedöns) und ist dann dauernd unordentlich.
Die min. 90cm Insel-Tiefe
Bei einer Insel ist keine Wand hinter der Arbeitsfläche, die das Zeug daran hindert, herunterzufallen, außerdem ist für den Fall, dass ein Kochfeld auf der Insel kommen sollte, ist es praktischer und vor allem sicherer, wenn Abstand zum Rand ist.
störenden Luftverwirbelungen bzgl. effektiver Absaugung der feinen Fettpartikel auf einer Insel allgemein
Hier ist es immer weniger gut als an die Wand. Und hier hat auch ein Muldenlüfter eine Daseinberechtigung. Besser ist immer, das Kochfeld mit einer guten DAH an die Wand zu planen und die gute, von allen Seiten nutzbarer, Arbeitsfläche als solche zu nutzen.
 
ich habe dir meine letzte Planung so gestellt, wie ich es für mich als praktisch erachte auch in Bezug auf Vermietung. Ich weiß nicht, wie ein Mieter meine Küche behandelt, deshalb keinen Muldenlüfter . Mit Haube und Kochfeld an der Wand kann ich das ein oder andere gegen eine bessere Variante bei Selbstnutzung tauschen.

Du hattest in deinem Eingangspost der BO neben dem Kochfeld, wohl weil es anders nicht geht wegen einem Muldenlüfter und du würdest es in dem Fall akzeptieren.

Wenn du ein 80er Kochfeld mit Haube an der Wand nimmst, kannst du auch einen 100 er US, BO, 100er US stellen. Das 80er Kochfeld dann über dem BO, die Korpusse werden seitlich für das Kochfeld etwas ausgeschnitten.

Dieses layout dürfte den Anspruch auf minimalistisch erfüllen und kostet weniger als €10k.

1716251700175.jpg

sowohl der Mieter als auch ihr könnt hinter der Tür oder separat vom L "Stauraum" stellen, das nicht Küchenmöbel sein muss.

Der KS könnte auch für eine schönere Optik ein Einbaugerät sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben