Küchenplanung Minimalistische Küche in Allraum

Optimistin

Mitglied
Beiträge
11
Minimalistische Küche in Allraum

Liebes Küchenforum,

es geht um die Planung einer Küche in einer Neubau-ETW in einem insgesamt ca. 37qm großen Allraum (Kü/Ess/Wo) mit langer Front mit 4 Balkontüren zum Balkon (über ganze Länge).

Die Küche soll eher Minimalistisch sein und nicht den Raum dominieren.

Die Anschlüsse sind im wesentlichen schon fix - in kleinerem Spielraum könnte noch was verlegt werden. Die Anschlüsse (Wasser + Elektrik) sind derzeit entsprechend dem angehängten Küchen-Grundrissplan: GSP (13) rechts der Spüle, BO (10), Kochfläche (11) fertig.

Bevorzugt hätten wir eine L-Küche mit jeweils ca. 2,20m Schenkellänge.
Wegen eines Versorgungsschachtes in der einzig dafür in Frage kommende Ecke ist das aber etwas schwierig.
Der Bauträger hatte ursprünglich mal die Küche grob mit Insel im Plan skizziert. Ich bin kein Fan von Inseln, da ich finde, dass damit zuviel Fläche dauerhaft für die Küche "blockiert", also bei "Nicht-Küchen-Nutzung" nicht als Raum/Fläche frei verfügbar ist. Zumindest war das die Erkenntnis/Entscheidung in unserer derzeitigen Allraum-Küche im etwa quadratischem 16qm-Raum. Aber die SItuation in der Neubau-Whg. ist ja nun eine ganz andere, also könnte ggf. auch etwas anderes als L-Form sinnvoll sein.

Wir haben einen ersten Entwurf, mit dem wir aber nicht so wirklich zufrieden sind.

Da wir eine Muldenlüfter -Kochfläche wollen, kann der BO nicht darunter platziert werden. (Auch wäre eigentlich ein hoch eingebauter BO gewünscht.) Ausserdem zerstückelt ein BO unter der Kochfläche die Zeile in zu kleine Abschnitte, so dass nur noch schmale Ausszugsschränke (max. 60er US) möglich wären, die stauraumtechnisch ja sehr ungünstig sind.

Wie oben erwähnt, schön wäre ein hoch eingebauter BO. Aber ich habe keine Idee wo der dann notwendige Hochschrank gut unterzubringen wäre. An einem der Schenkel-Enden viel zu dominant und in der Ecke nicht mit L-Form machbar ... !? Daher im derzeitigen Plan BO in US neben Kochmulde

Der Kühl-/TK-Schrank soll freistehend sein, da Einbaugeräte nicht unserem Platzbedarf bzgl. Aufteilung Kühlen/Gefrieren entsprechen. Dafür ist die ca. 1,69m lange Wand „hinter“ der Zugangstür vorgesehen - nicht optimal, aber es gibt wohl keine andere Möglichkeit - oder?

Ich habe schon eingehend andere Planungs-Threads studiert und erkannt, dass es bei Euch gute Ideen gibt und einen frischen Blick auf meine vll. schon zu eingeengte Sicht. Nun hoffe ich, von Euch neue Ideen und zB. Hinweise auf ungünstige Ideen meinerseits zu bekommen.
Vielen Dank schon mal :-)

Viele Grüße von der Optimistin


PS: Leider kann ich auf dem Mac den AlnoPlaner nicht nutzen. Am besten bin ich mit dem Nobilia -Online-Planer klargekommen. Damit habe ich auch den angehängten Küchenplan erstellt.
Anmerkung zum L-Plan-Grundriss: Die Positionen der Balkontüren/Fenster sind nicht exakt, sondern nur Pi-Mal-Daumen, da sie für die Küchenplanung nicht relevant sind. Bei der Zuganstür ist mir nicht klar mit welchen Fertigmaßen genau zu planen ist. Daher ist die Position dieser Tür im Küchenplan auch nicht auf den cm genau.

Da wir die Wohnung erstmal für 6 Jahre vermieten müssen, wäre das i-Tüpfelchen, wenn die Planung eine günstige Variante, die später dann gut aufgepeppt werden könnte "mitdenken" könnte. (zB. bzgl. Materialien / Geräten. Schrank für EInbau-Mikrowelle vorgesehen, aber erstmal leer gelassen etc.)

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 175cm und 182cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 97cm (haben wir jetzt auch)

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen begrenzt möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): Im Bereich der Küche sind keine Fenster. Ansonsten alle bodentief
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
Dunstabzugshaube:
Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60-80cm

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 160x90 (ausgezogen: 200x90)
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, elektr. Kaffeemühle, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Stabmixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche (max. 2-3x pro Woche)
Salatzubereitung (viel Geschnippsel), Gemüse/Reis/Nudeln
in Mikrowelle mehrmals täglich Kaffeemilch erwärmen tassenweise und kleine Snacks überbacken

Wie häufig wird gekocht: Ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: eine Person Hauptakteur, zweite Person als "Zuarbeiter" - zB. Schnippseln.

Spülen und Müll
Spülenform:
1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
bevorzugt Nobilia, da hoher Korpus (86cm) und niedriger Sockel = Arbeitshöhe 97cm + max. Stauraum
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: ggf. Bora -Kochfeld, Rest ggf. Bosch (haben wir derzeit und sind sehr zufrieden)
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: ---
Preisvorstellung (Budget): 10.000 €

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • WHG_21.12.23_Grundriss.jpg
    WHG_21.12.23_Grundriss.jpg
    259,2 KB · Aufrufe: 115
  • Allraum-Grundriss.jpg
    Allraum-Grundriss.jpg
    285,1 KB · Aufrufe: 117
  • L-Form_mit_Esstisch_2024-05-17_Grundriss_ganzer_Raum-1.jpg
    L-Form_mit_Esstisch_2024-05-17_Grundriss_ganzer_Raum-1.jpg
    111,2 KB · Aufrufe: 108
  • E-Plan_H2-W2.16_Ausschnitt.jpg
    E-Plan_H2-W2.16_Ausschnitt.jpg
    347,3 KB · Aufrufe: 92
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,
ich habe ein paar Fragen

Die Anschlüsse sind im wesentlichen schon fix
das ist nicht ganz ausreichend, wir brauchen das genau, also vermaßt. Ist die Wohnung mehr oder weniger bezugsfertig?
Die Küche soll eher Minimalistisch sein
Wenn ich mir deinen Plan anschaue, sind planoben ca 260 cm Wand möbliert. Nur mit was, hab ich noch nicht ganz herausgefunden.

1 x GSP
1 x Spüle
1 x BO
1 x 40
das sind 220 cm.

und planrechts
1 x 40
1 x 80
1 x 60

Der Solo KS steht abseits hinter der Tür.

Das würde euch ohne OS für alles ausreichen, inkl Vorräte?

Es gibt übrigens eine ganze Reihe anderer Hersteller, die 84.5 cm hohe Korpusse anbieten.
 
@Optimistin, in dem Bereich ist eine Fläche von 2,42 x 2,90 markiert. Ich nehme an, dort sollen Fliesen verlegt werden. Ist das schon fix, oder kannst du da eventuell noch was ändern? Also die Abmessungen an die Küchenplanung anpassen oder ganz auf Fliesen verzichten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Evelin, toll dass Du schon drauf geschaut hast und gleich nachfragst.
das ist nicht ganz ausreichend, wir brauchen das genau, also vermaßt. Ist die Wohnung mehr oder weniger bezugsfertig?
Ich habe im Start-Beitrag einen vermaßten E-Plan hinzugefügt.

Wir mussten vor 2 Wochen von heute auf morgen den E-Plan liefern - und haben dann ganz auf die schnelle diesen Küchenplan machen müssen und dieser ist nun umgesetzt.
Der Wasseranschluss (mit GSP-Kombiventil) ist demnach bei 152cm von rechter Schachtwand geplant, aber noch nicht umgesetzt - kann also noch geändert werden.

Wenn ich mir deinen Plan anschaue, sind planoben ca 260 cm Wand möbliert. Nur mit was, hab ich noch nicht ganz herausgefunden.

1 x GSP
1 x Spüle
1 x BO
1 x 40
das sind 220 cm.

und planrechts
1 x 40
1 x 80
1 x 60
Siehe auch ergänzten grob Entwurf in Schrägansicht.

planoben
US:
1 x GSP 60er
1 x Spüle - 50er
1 x 100cm Auszugsschrank
1 x 40 - totes Eck für L-Anschluss
Hier auch Oberschränke mit Türen 72 hoch: 50er - 100er - 50er
ganz rechts ein offenes Regal bis zur Schachtwand (30-35cm breit)

und planrechts
1 x 40 Auszugschrank
1 x 80 Kochfeld (mit Muldenlüfter )
1 x 60 BO unten, da unter Muldenlüfter nicht geht und auch dann der schöne breite 80er Auszugschrank nicht mehr ginge.

Die Lücke im L soll natürlich dann auch geschlossen sein mindestens durch eine durchgehende Arbeitsplatte - darunter ggf. ein passend gekürzter US mit Drehtür.

Der Solo KS steht abseits hinter der Tür.
Ja - bessere Idee willkommen
Es gibt übrigens eine ganze Reihe anderer Hersteller, die 84.5 cm hohe Korpusse anbieten.
Kannst Du da konkrete nennen? Nobilia hat 86,4 cm

Kannst Du damit jetzt mehr anfangen?

LG
Optimistin
 

Anhänge

  • L-Form_mit_Esstisch_2024-05-17_schrägansicht_03.jpg
    L-Form_mit_Esstisch_2024-05-17_schrägansicht_03.jpg
    118,4 KB · Aufrufe: 85
@Optimistin, in dem Bereich ist eine Fläche von 2,42 x 2,90 markiert. Ich nehme an, dort sollen Fliesen verlegt werden. Ist das schon fix, oder kannst du da eventuell noch was ändern? Also die Abmessungen an die Küchenplanung anpassen oder ganz auf Fliesen verzichten?
Nein, das ist geändert - es wird durchgängig im ganzen Raum Parkett geben.
Also kann die Fläche für die Küche ganz frei geplant werden.

Aktuell ist die Wohnung kurz vor verputzen (vor Estrich & Co.) - es kann also noch was geändert werden - allerdings ganz schnell zu melden und ggf. mit Mehrkosten verbunden.
 
@Optimistin, sind in dem Schacht in der Küchenecke die Wasser-Steigleitungen?

Das ist deshalb wichtig, weil dann der Wasseranschluss in der Küche evtl. noch nach planrechts verlegt werden könnte, falls die Planung dann besser funktioniert. Ich weiß nicht, ob das so ist, aber es wäre gut, die Option zu kennen.
Wenn der Wasseranschluss fix planoben ist und dort auch bleiben muss, wird es auch damit funktionieren.
 
@Optimistin, sind in dem Schacht in der Küchenecke die Wasser-Steigleitungen?

Das ist deshalb wichtig, weil dann der Wasseranschluss in der Küche evtl. noch nach planrechts verlegt werden könnte, falls die Planung dann besser funktioniert. Ich weiß nicht, ob das so ist, aber es wäre gut, die Option zu kennen.
Wenn der Wasseranschluss fix planoben ist und dort auch bleiben muss, wird es auch damit funktionieren.
Ja, soweit ich weiß sind die Steigleitungen in diesem Schacht.
 
für die Ecke planoben rechts musst du mit einem toten Eck planen, also 65 x 65 cm.

Die Sache mit dem Solo KS hinter der Tür ist, es fehlt dir eine Abstellfläche in der Nähe, bzw ich weiß nicht, wie nah man bis zur Tür Schränke stellen kann.

Insgesamt kommt mir die Küche sehr klein vor und optisch unausgewogen. Aber wenn Strom schon verlegt ist, sind andere Ideen eigentlich hinfällig.

Andere Hersteller mit 6.5 Raster sind Schüller , Häcker , Ballerina und noch einige andere, weiß die jetzt nicht alle.
 
für die Ecke planoben rechts musst du mit einem toten Eck planen, also 65 x 65 cm.
Da in der Ecke der Schacht (98x27,5cm) ist, wäre mE. die tote Ecke nur 38 x 68cm (bei 8x8cm Eckabstandpassleiste).
Die Sache mit dem Solo KS hinter der Tür ist, es fehlt dir eine Abstellfläche in der Nähe, bzw ich weiß nicht, wie nah man bis zur Tür Schränke stellen kann.
hinter der Tür könnte sicherlich noch Ablagefläche geschaffen werden - nicht unbeding 60cm tief. Aber es wäre unpraktisch dann zum Abstellen immer die Tür schließen zu müssen (bei uns sind Türen (wg. Katze) immer alle offen).
derzeit haben wir auch zwischen KS und Küchenzeile die Tür und es reicht die Küchenzeile als Abstellfläche für KS ein-/ausräumen durchaus. Ist nicht optimal, aber es ging auch da nicht anders.
Trotzdem - für den KS bessere Ideen willkommen.
Insgesamt kommt mir die Küche sehr klein vor und optisch unausgewogen. Aber wenn Strom schon verlegt ist, sind andere Ideen eigentlich hinfällig.
Ich dachte Strom könnte in gewissen Grenzen noch geändert werden, zB. hinter US verlängert werden - zB. die E-Anschlüsse für Kochfeld und BO. Und falls die 3er-SD auf APL-höhe planoben rechts durch eine geänderte Planung doch verdeckt wäre, findet sich dafür bestimmt auch eine akzeptable Lösung ...
... oder?
 
Hallo in die Forumsrunde,

Obwohl ich ja, wie im Start-Beitrag erwähnt, kein Küchen-Insel-Fan bin habe ich jetzt doch mal eine Variante mit Halbinsel ausprobiert, denn damit wäre ein hocheingebauter BO planoben rechts in der Ecke beim Schacht möglich (nach meinen bisherigen Grübeleien die wohl einzige!?).
Den Abstand zwischen den beiden Zeilen würde ich zur Raum-/Flächenersparnis so klein wie möglich machen - denke an 90cm.
Die Halbinsel ist im Plan nur 60cm tief - weil der Online-Planer nix andres hergibt. Aber vermutlich sollte so eine (Halb-) Insel wohl schon mindestens 70 cm tief sein - oder?
Um einen Eindruck davon zu bekommen wie weit sie mit 70cm Tiefe in den Ess-Bereich hineinreichen würde, habe ich sie im Plan daher um 10cm Richtung planunten zum Essbereich hin verschoben (also nun doch scheinbar 100 cm Abstand zwischen den Zeilen) - Also lasst Euch nicht verwirren!!
Entlang der Wand (planrechts) wäre natürlich sinnvoll die APL von der Halbinsel bis zur kurzen Schachtseite (in ca.27cm Tiefe) durchzuziehen (aber auch das ist mit dem Onlien-Planer nicht darstellbar).

Meine Fragen:
  • könnte diese Variante bzgl. der bereits verlegten E-Anschlüsse für Kochfläche und BO (siehe E-Plan) noch mit vertretbarem Elektriker-Auswand umgesetzt werden?
  • Was ist bei dieser Halb-Insel-Variante bzw. bei (Halb-)INseln allgemein sonst zu beachten?
  • Pro/Contra gegenüber der L-Variante?
  • wie tief sollte die Halbinsel min. sein?
  • Wie verhält es sich mit Spritzern vom Kochen hinüber in den Essbereich - ich kenne nur die Wand vor der bisher meine Kochstellen lagen.
Meine bisherigen Pro/Contras:
Pro:
  • BO hocheingebaut möglich
Contra:
  • "verbraucht" dauerhaft mehr Fläche/Raum - L-Form bietet variable Raum-Nutzung
    • wirkt nicht so "zugestopft"/"zugestellt" - großzügiger
  • kein gerader, direkter Weg mehr zu allen Küchenbereichen aus allen Allraumbereichen möglich
    • von mindestens der Hälfte der Esstischplätze muss man umständlich um die Halbinsel rumlaufen um nur nochmal "schnell was aus der Küche zu holen" (Lappen um Verschüttetes wegzuwischen, Glas mal schnell ausspülen, Flaschenöffner, ....)
Bin gespannt auf Eure Meinungen :-) --- und jetzt erstmal "Gute Nacht" Zzzzz ....
noch immer Optimistin ..

Nachtrag: analoge Ansichten von der L-Variante mit hochgeladen.
 

Anhänge

  • Wandinsel_BO_hoch_mit_Tisch_ganzer_Raum_S_02.jpg
    Wandinsel_BO_hoch_mit_Tisch_ganzer_Raum_S_02.jpg
    79 KB · Aufrufe: 77
  • Wandinsel_BO_hoch_mit_Tisch_ganzer_Raum_draufsicht.jpg
    Wandinsel_BO_hoch_mit_Tisch_ganzer_Raum_draufsicht.jpg
    47,4 KB · Aufrufe: 79
  • L-Form_mit_Esstisch_schrägansicht_01.jpg
    L-Form_mit_Esstisch_schrägansicht_01.jpg
    103,1 KB · Aufrufe: 67
  • L-Form_mit_Esstisch_draufsicht.jpg
    L-Form_mit_Esstisch_draufsicht.jpg
    48,3 KB · Aufrufe: 69
Zuletzt bearbeitet:
90 cm Zeilenabstand wäre mir zuwenig. Die GSP Tür steht 60 cm in den Raum, ein Auszug ab Korpus 45 cm.

Der BO, auch wenn er oben eingebaut ist, ist er nicht so gut zu bedienen, es fehlt die Armfreiheit rechts. Wie oft ist er in Betrieb?

70cm Inseltiefe ist schon sehr wenig.
 
so könnte es passen.

1716159133759.jpg

GSP
60er US mit Spüle
60er US
60er HS mit Mikro und BO

2 x 90er OS

Zeilenabstand 100 cm

90er US
90er US mit Kochfeld
45er US

Auf der Rückseite 90-45-90 in mindertiefe (gleiche Schränke wie OS).

Mit dem BO in der Ecke könnte passen, wenn du einen mit Theleskopauszügen nimmst.

Zur Elektrik kann ich nicht viel sagen. Der BO braucht nur eine normale, abgesicherte Steckdose. Der Strom für das Kochfeld müsste zugängig sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo, gerade das L ist eigentlich dominanter im Allraum, als die Inselvariante. Beim L schaust mal permanent von jedem Winkel in die Küche.
Eine Idee noch von mir: wenn es möglich wäre die Tür in eine Schiebetür zu wandeln, ggf sogar eine in der Wand laufende(?), könntest du 3 Blöcke stellen:

Links:
7,5 Trockenbau
60 KS
60 BO HS
40 HS mit Innenauszügen, Vorratschrank
Blende

Oben:
60 GS
60 Spüle
40 Mupl
80 US

Kochinsel
 

Anhänge

  • Screenshot_20240520-090649_Samsung Internet.jpg
    Screenshot_20240520-090649_Samsung Internet.jpg
    96,4 KB · Aufrufe: 46
Man kann doch auch ohne Schiebetür Schränke an die Wand stellen? Haben wir auch.

Mir gefällt die Insel/Halbinsel-Lösung auch besser. Aber das ist ja Geschmackssache.
 
Vielen, vielen Dank für Eure Vorschläge :-) :-) :-)
Der BO, auch wenn er oben eingebaut ist, ist er nicht so gut zu bedienen, es fehlt die Armfreiheit rechts. Wie oft ist er in Betrieb?
Ja, das stimmt, ist so auch nicht optimal. Der BO wird 1-2x in der Woche zum Brötchen aufbacken genutzt - ansonsten eher selten.
so könnte es passen.

Anhang anzeigen 393048

GSP
60er US mit Spüle
60er US
60er HS mit Mikro und BO

2 x 90er OS

Zeilenabstand 100 cm

90er US
90er US mit Kochfeld
45er US
Du würdest mit dem 45er US bis an die Wand gehen und dann die APL nicht ums Eck herumziehen, so dass da noch eine ca. 27cm schmale Abstellfläche wäre?
Auf der Rückseite 90-45-90 in mindertiefe (gleiche Schränke wie OS).
Damit bliebe von der Raumtiefe Flurwand bis Balkonwand ca. 520cm - 60er Zeile (mit Spüle/BO HS) - 100cm zwischen den Zeilen - 90cm Halbinseltiefe = 270cm für den Esstisch. Selbst wenn dieser nicht voll ausgezogen ist wären dann an den Stirnseiten je 35cm übrig - zum Sitzen wohl viel zu eng. Dann müsste er also immer quer zur Fensterwand stehen .... und vom Wohnbereich Richtung Küche doch wieder mehr Küche im Blickfeld (fast soviel wie bei der L-Variante) ... hmmm da muss ich nochmal drüber nachdenken ....:think:
Mit dem BO in der Ecke könnte passen, wenn du einen mit Theleskopauszügen nimmst.
Teleskopauszüge sind sowieso ein Muss - ohne geht mE. eh gar nicht - egal wo der BO sein wird.
Zur Elektrik kann ich nicht viel sagen. Der BO braucht nur eine normale, abgesicherte Steckdose. Der Strom für das Kochfeld müsste zugängig sein.
Müsste die SD für den BO einzeln abgesichert sein? Eine "normale" SD ist im Bereich planoben rechts in 232cm Höhe vorhanden. Diese war für die Mikrowelle verplant.
Was meinst Du mit "müsste zugängig sein"? Doch nur zur Einbauzeit und nicht im Nutzungszustand - oder?


Hallo, gerade das L ist eigentlich dominanter im Allraum, als die Inselvariante. Beim L schaust mal permanent von jedem Winkel in die Küche.
Ja, das sehe ich teilweise auch so - L wirkt aus manchen Blickwinkeln ggf. dominanter.
Bzgl. Aspekt "verbrauchte Fläche/Volumen im Raum" sieht es aber mE. wieder anders aus. Da tue ich mich so extrem schwer die beiden Varianten so rein nach Plan - selbst mit den diversesten 3D-Ansicht - zu beurteilen.
Eine Idee noch von mir: wenn es möglich wäre die Tür in eine Schiebetür zu wandeln, ggf sogar eine in der Wand laufende(?), könntest du 3 Blöcke stellen:

Links:
7,5 Trockenbau
60 KS
60 BO HS
40 HS mit Innenauszügen, Vorratschrank
Blende
Das war auch meine aller-allererste Idee (unabhängig von L oder Insel) für BO HS und KS. Daher wurde die Tür auch explizit weit genug von der Ecke weg geplant.
Über Schiebetür habe ich auch immer wieder hin- und her gedacht. Wäre aber nur zur langen Flurwand hin möglich, da die andere Seite mit nur gut 60cm dafür zu kurz ist. Aber diese lange Flurwand soll - wie Du selbst auch anmerkst (Minimalistische Küche in Allraum - Küchenplanung -) - voll nutzbar bleiben.
Die Möglichkeit einer in der Wand laufenden Schiebetür hatte ich zum Wandplanungszeitpunkt nicht auf dem Zettel - schade :-/. Wäre so eine Schiebetür auch in einer tragenden Wand möglich gewesen?

Aber selbst mit einer Schiebetür sei es doch ein recht weiter Weg zB. mit einem heißen Backblech oder schwerem, heißen Bräter bis zur nächsten Abstellfläche ... wurde mir von einem Küchenplaner gesagt ...
Wie aktuell ist heutzutage eigentlich noch die Empfehlung Heißgeräte nicht neben Kühlgeräten zu platzieren?

Man kann doch auch ohne Schiebetür Schränke an die Wand stellen? Haben wir auch.
Geht natürlich!
Da bei uns aber die Tür (fast) immer offen steht, wären zumindest in dem Bereich, wo die offenstehende Tür davor ist dort wohl ein BO HS nicht praktikabel. Mir wurde dazu das Szenario vor Augen gehalten: Um an dem BO zu agieren muss die Tür geschlossen werden. Trotz Glastür rumpelt jemand durch diese und es kommt zu einem unfallträchtigen Zusammenstoß .... Das hat mich von meiner Idee mit BO hinter der Tür dann doch wieder abgebracht.
Für reine Stauraumnutzung haben wir den Platz direkt hinter der (geöffneten) Tür auf jeden Fall noch im Blick. Allerdings erst wenn wird dann die Wohnung selbst bewohnen - die Mieter können selbst entscheiden, was sie da wollen ==> ist also on der aktuellen Küchenplanung erstmal nachrangig zu betrachten.

Mir gefällt die Insel/Halbinsel-Lösung auch besser. Aber das ist ja Geschmackssache.
Ich bin zwischen beiden ständig hin- und hergerissen - beide haben was für sich. Mein Mann bevorzugt die L-Variante - hat aber keine Argumente warum - das hilft so auch nicht.
Auf meiner Pro-Halbinsel-Liste steht derzeit auch nur der BO HS in der Ecke planoben rechts ... Aber immer her mit Euren Argumenten und gerne auch "Geschmackssachen" ;-)

immer noch Optimistin ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mir gefällt die Insel/Halbinsel-Lösung auch besser. Aber das ist ja Geschmackssache.
Zusätzlich zu dem zu Deinem Beitrag schon gesagtem, gefällt mir an der Halbinsel-Variante auch, dass damit der Küchenbereich etwas mehr in sich geschlossen ist aber trotzdem durch den niedrigen Halbinsel-Bereich noch eine gewisse räumliche Offenheit bringt - soweit ich mir das richtig vorstellen kann ...
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben