• Spendenaufruf

    Hier gibt es weitere Infos

    (bei Desinteresse können Sie diesen Hinweis einfach wegklicken und er wird nicht mehr erscheinen)

Minibad mit großer Dusche und Sitzbank

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.533
Hab hier noch was gefunden. Neoprenfuge ist wie Kautschukfuge. Sollte dir also alles dein Parkettleger erklären und auch verlegen können.
Aber warum willst du denn nicht Fliesen wie an der Wand. War das nicht mal im Gespräch? Aber drei Monate sind ja auch noch viel Zeit ;-)!
 

Bine22

Premium
Beiträge
686
Wohnort
lebt in der schönsten Stadt der Welt
Isabell, dass sieht ganz gut aus auf den Bildern. Aber in einem täuscht du dich: Der Boden ist zum gebrauchen da, ich lebe seit 9 Jahren in der Wohnung und seit dem liegt das Parkett. Nachdem in jedem Zimmer ein Rife war (ging innerhalb weniger Monate) ist Ruhe. Und in der Küche ist auch nicht immer alles auf Hochglanz. Natürlich fällt mal was hinunter, was man nicht sofort sieht. Bei Wasser bin ich allerdings schon hinterher, sofort überzuwischen, es sei denn es sind einfach nur ein zwei Tropfen... Wenn ich eins nicht habe, dann ein Putzfimmel ;-).
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.607
@Bine22 ... eigentlich bin ich für Fliese durchgehend, nur, wenn du unbedingt die Teilung willst, dann für die Holzverlegungsart wie im Flur ;-).
 

Bine22

Premium
Beiträge
686
Wohnort
lebt in der schönsten Stadt der Welt
@Anke Stüber, danke für den Link! Der ist super! Das sieht und hört sich doch alles sehr sehr gut an! Ich weiß, dass mein Parkett definitiv auch für Bäder geeignet ist!
P.S. ich hatte noch nie eine Wasserlache im Bad... Lebe allein und habe keine Kinder. Auch in meinem jetzigen Bad bin ich noch nie mit nassen Füßen auf den Badezimmerteppich getreten, weil ich das ekelig finde :rolleyes:. Ich hasse nassen Fußboden und erst recht nasse Duschvorleger :-).
 

Bine22

Premium
Beiträge
686
Wohnort
lebt in der schönsten Stadt der Welt
Ja Kerstin, Ich will :2daumenhoch:.

Wird aber so oder so eine etwas anderes Erscheinungsbild, durch diese Neoprenfugen. Wobei ich. Die nicht häßlich finde...
 

Snow

Spezialist
Beiträge
4.369
Wohnort
78655 Dunningen
wenn Du Kerstin und Isabell zustimmst, in welchen Punkten?
In dem Punkt, dass ich Fliesen vorziehen würde. Naturkautschukfuge oder Neoprenfuge muß man mögen. ob es in einem kleinen Bad mit der von dir erwähnten Größe der Dielen schön aussieht?
 

Bine22

Premium
Beiträge
686
Wohnort
lebt in der schönsten Stadt der Welt
@Snow, danke für das ehrliche Feedback, auch wenn ich das so nicht hören möchte...:(
 

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.540
Wohnort
Frankfurt
Die Fugen aus Neopren kenne ich aus dem Schiffsbau, also wasserdicht sind die sicherlich. Aber die Fugen und auch Parkett generell ergeben ein unruhiges Muster, was in so einem kleinen Bad von Nachteil sein kann.

Schon mal überlegt, einen fugenlosen Boden gießen zu lassen und das Parkett teilweise als Wandverkleidung zu nutzen?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
8.917
In dem Beispielfoto, dass Sabine inspiriert hat, ist der Boden so, wie es im Ergebnis werden würde, mit den Typischen schwarzen Fugen.

Ich finde, im Gegenteil zum üblichen Mantra mit den großen Fliesen und wenigen Fugen in kleinen Räumen, dass es sehr gut aussieht.

Problem hier wird es sein, dass im Rest der Wohnung inkl. angrenzenden Flur eine andere Verlegung vorliegt und auch die Farbe, mit 9 Jahre Unterschied, wird anders aussehen. Ich habe selbst einige harte Wochen Überlegungen hinter mir, auch wenn man mit Fliesen arbeitet ist alles nicht so einfach...
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.533
Also auch wenn ich der Überzeugung bin, dass Holz im Bad kein Problem ist und ich auch schon Holz im Duschbereich gesehen habt, würde ich allein wegen der Größe des Raumes mich lieber auf nur Fliesen beschränken. Ich habe gerade noch mal bei einer Bekannten nachgefragt, die viel mit Fliesen in Holzoptik arbeitet, und sie hat Ariostea empfohlen. Aber dein Farbton ist da wohl auch nicht dabei.
 

Bine22

Premium
Beiträge
686
Wohnort
lebt in der schönsten Stadt der Welt
In dem Beispielfoto, dass Sabine inspiriert hat, ist der Boden so, wie es im Ergebnis werden würde, mit den Typischen schwarzen Fugen.

Ich finde, im Gegenteil zum üblichen Mantra mit den großen Fliesen und wenigen Fugen in kleinen Räumen, dass es sehr gut aussieht.

Problem hier wird es sein, dass im Rest der Wohnung inkl. angrenzenden Flur eine andere Verlegung vorliegt und auch die Farbe, mit 9 Jahre Unterschied, wird anders aussehen. Ich habe selbst einige harte Wochen Überlegungen hinter mir, auch wenn man mit Fliesen arbeitet ist alles nicht so einfach...
Genau Isabella! Die andere Verlegeart wäre das "Problemchen" wenn Dielen und Neoprenfugen kommen. Wegen der Farbe mache ich mir keine Gedanken. Das Doussie ist so unterschiedlich in der Farbgebung, dass in der Küche, in der das Parkett 5 Jahre später verlegt wurde, vom ersten Tag an, kein Unterschied zum Flur zu sehen war!
Alternativ als Schiffsboden verlegt (so wie ich es habe), wären dann allerdings solche Fugen nicht schön, weil natürlich viel zu unruhig.

Auch interessant dieser Artikel:
http://www.parkett.de/magazin/wohnen-mit-parkett/parkett-im-badezimmer.html
Unterschied Landhausdiele und Schiffsboden
 

tantchen

Premium
Beiträge
6.989
Wohnort
Bodensee
Ich würde es so verlegen, wie vom Handwerker vorgeschlagen. Also an dem Duschbereich ausgerichtet. Ganz einfach deswegen, weil das die einzige Möglichkeit ist, es mit schöner, gerader Kante ohne viel sägen hinzubekommen. Es sei denn, Du hast nen richtigen Perfektionisten da, der die Stückchen trotzdem alle auf den mm genau gesägt bekommt.
Da könnte dann eine Silikonfuge zwischen Fliesenabschlussprofil (Metallkante) und Parkett reichen. Ansonsten bräuchte man womöglich ein Übergangsprofil, was tatsächlich schwerer ist zum wischen. Bischen was geht immer drunter.

Ansonsten: ich hab Bambus im Bad. Ohne irgendwelches Fugengedöns. Und geölt. Null Probleme mit Wasser.
Hab zwar den von Dir verpönten Duschvorleger (sonst zusammengerollt) beim Rauskommen, aber auch ohne würde es der Bodcn überleben.

Die kleine Fläche kannst ja gut nach dem duschen noch kurz nachwischen mit nem Handtuch, falls mal was getropft hat.
Denke, dass da vom Waschbecken her viel mehr rumtropft.
 

Bine22

Premium
Beiträge
686
Wohnort
lebt in der schönsten Stadt der Welt
So, langsam geht die Planung dem Ende zu!

Die letzte große Änderung: es werden 120 x 60 cm Fliesen, längs verlegt.

Auf den Fußboden in der Dusche letztlich zwei große Stücke Fliesen, aus 90cm Fliesen und im Eingangsbereich zur Dusche eine ebenerdige "Türschwelle" in Verlängerung der geplanten Wand.

Damit ist eine saubere Schnittstelle zum Holzfußboden gegeben, der Holzboden fängt damit definitiv im trockenen Bereich an. Die Legerichtung wird längs sein, im Anschluss an den Rest der Wohnung.

Die Sitzbank in der Dusche wird mit Mosaik gefliest.IMG_4977.JPG IMG_4976.JPG

Ich bekomme zwei Duschköpfe, einen zum Stehen, einer über der Sitzbank. Beide 30 x 30 cm groß von der Firma Keuco.IMG_0864.jpg
Hat da jemand von Euch noch eine bezahlbare Alternative? Ich hatte zuerst Hansgrohe in rechteckig, mit runden Ecken, etwa 260 x 190 cm. Aber die runden Ecken gefielen mir nicht.
Dann aus der Axor-Serie rechteckige Duschköpfe, ca 460 x 270 cm gefielen mir sehr gut, aber über 1000 Euro das Stück...:(, das geht gar nichtIMG_4967.jpg . Die Duschköpfe haben eine Wandbefestigung (wie auf der zweiten Abbildung)

Vielleicht kennt noch jemand schöne, puristisch, schlank wirkende Duschköpfe, die bezahlbar und möglichst groß sind (bis max. 500 € pro Stück). Danke
 

Starlightsha

Mitglied

Beiträge
414
Steinberg bietet mMn noch ganz vernünftige Qualität zu bezahlbaren Preisen, Ecken allerdings leicht gerundet. Die Regendusche in 40x40 habe ich selbst seit einem halben Jahr im Bad und habe absolut nichts zu meckern (außer dass ich nicht mehr schnell duschen mag).
 

Bine22

Premium
Beiträge
686
Wohnort
lebt in der schönsten Stadt der Welt
Heißer Tip! Gefällt mir gut. Vermutlich hast Du die Serie 390? Aus der Serie 120 sind die Ecken eckig, die gibt es ebenfalls 40X40. Das könnte was werden.
Danke
 

Starlightsha

Mitglied

Beiträge
414
Ich weiß, ist nur pseudo- Made in Germany ;-). Habe aber beschlossen, bis ich die 4k für eine Nobel-Variante beisammen habe reicht mir die 800er Variante. Ich habe einen vernünftigen Aufputz-Thermostat und -verrohrung verbaut, mit meinem Klempner-Kumpel gemeinsam alles gut abgedichtet und bisher- toi toi toi!- nichts, was mich an der Entscheidung hätte zweifeln lassen, weder Rost noch verstopfte Düsen. Ja, 390er Serie wegen des höheren Durchflusses.

Ich weiß allerdings nicht, ob angestellte HSKler die Produkte verbauen. Oft sind sie ja sehr geknebelt von ihrem Großhändler, und schwarz und unter der Hand wollte ich dann ein Bad nicht bauen (Freunde sind was Anderes finde ich).
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben