Mikrowelle zu hoch eingebaut

LiveRock

Mitglied
Beiträge
3
Hallo zusammen,

auch wir sind stolze Besitzer einer neuen Küche.

Nur leider ist die Mikrowelle zu hoch zum nutzen. Erst mussten wir ca. 6 Wochen drauf warten. Letzten Freitag wurde sie endlich eingebaut. Bis dato hielten wir Geld zurück.

ich komme beim besten Willen nicht an die Suppenschüssel im Garraum, zumal die Mikrowelle eine Türklappe nach unten hat. Bildlich vorgestellt geht mir die heruntergeklappte Tür auf Augenhöhe. Dies beim Verkäufer angesprochen wurde mir ein Treppchen empfohlen. Das ist für die nächsten 20 Jahre Küchennutzung nur leider keine Option.

Ich überlege hin und her ob ich a) den kompletten Einbehalt auszahle und b) ob ich Anspruch auf Beseitigung des Mangels habe. Für mich ist es ein Planungsfehler, zumal ich bei der Planung schon vorsichtig gefragt habe ich die Bedienung der MW in der Höhe noch möglich ist.

VG.
 
Boschibär

Boschibär

Spezialist
Beiträge
436
Wohnort
Der echte Norden
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Hallo LiveRock,

das ist schon sehr ungünstig mit der Klappe auf Augenhöhe.
Ist das beim Planen nicht aufgefallen?
Seid ihr die Höhen nicht durchgegangen im Beratungsgespräch?
Wie sind die Möglichkeiten, diesen Mangel zu beheben? Hier wäre ein Bild sinnvoll.

Ob es gerechtfertig ist, das Geld einzubehalten liegt daran, wie hoch dein Einbehalt ist.

Viele Grüße

Nachtrag:
Ich habe mir deinen Post gerade nochmal durchgelesen.
Die Aussage vom Verkäufer mit dem Treppchen halte ich fast für unverschämt.
Ob ein Planungsfehler vorliegt hängt ein bisschen von den Absprachen ab.
Für alle Beteiligten am einfachsten wäre es wohl, einen anderen Korpus zu bestellen
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Boschibär: dazu müsste man aber doch mal wissen, wie die Küche überhaupt geplant ist. Ist z.B. unter der Mikro ein Kühlschrank, dann wird das nichts mit tauschen....

Also Liverock - zuerst brauchen wir die Bilder und Planungsunterlagen, dann können wir was dazu sagen.
Ansonsten ganz pauschal: ist die Küche geliefert und montiert wie bestellt, dann gibt es keinen Anspruch auf den Einbehalt irgendeiner Summe. Ist die Küche anders geliefert als bestellt, dann hast Du natürlich den Anspruch auf Einbehalt eines angemessenen Betrages.
 

LiveRock

Mitglied
Beiträge
3
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Hallo und vielen Dank für eure Meinungen...

ein Foto habe ich gestern bereits versucht, aber übers ipad klappte es nicht.
Unter der Mikrowelle ist der Backofen. Der untere Rand des Backofens beginnt auf Höhe der Arbeitsplatte. Darunter befinden sich 2 Schubläden.

Bei dem Beratungsgespräch haben wir vorsichtig gefragt ob denn die Mikrowelle noch zu bedienen ist. Ja na klar meinte er...
Das blöde an der ganzen Situation ist auch, das wir mit dem Küchenverkäufer lose befreundet sind. Da die Mikrowelle am Freitag eingebaut wurde, wir aber arbeiten waren und die Handwerker schon weg waren bevor wir zu Hause waren ( man vertraut sich eben) haben wir auch keine Abnahme durchgeführt.

Im Großen und Ganzen ist die Küche schon toll geworden, nur die Höhe der Mikrowelle eben nicht. Und wenn ich mir eine Küche selber planen könnte, dann hätte ich mir keinen Küchenplaner zur Hilfe genommen. Ich denke, dass sind ganz elementare Punkte bei der Küchenplanung. Ich kann und will die nächsten 20 Jahre nicht mit einem Treppchen leben.

Ich werde heute Abend den Betrag auszahlen um unseren Guten Willen zu unterstreichen, bin aber gleichzeitig nicht gewillt noch einen Cent für die Beseitigung des Problems auszugeben.

Gruss Liverock
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Wenn der BO auf APL-Höhe eingebaut ist, und die Microwelle noch DARüBER - dann ist das klar zu hoch!

Die oberste Ebene eines Heisgeräts sollte nicht höher als Schulterhöhe sein, um eine sichere Bedienung zu gewährleisten.

Das Ding muss 2-3 Raster nach unten versetzt werden. Am besten wäre es, wenn ihr die Teile nebeneinander einbauen könntet.

Ich gehe mal nicht davon aus, dass euer KFB die Anwort 'Treppchen' ernst gemeint hat, das wäre schon ein Armutszeugniss.
 
bibbi

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.520
Wohnort
Ruhrgebiet
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Evtl. gäb es folgenden Lösungsvorschlag,vorausgesetzt man hat einen guten
Küchenmonteur.

Dazu müssten die vohandenen Konstruktionsböden herausgetrennt und versetzt
werden.Die neue Aufteilung könnte dann wie folgt aussehen(von unten nach oben)

1.Auszug- 2. Backofen-3. Micro- 4.Klappe,die aus der vorhandenen Auszugfront mit neuen Beschlägen gefertigt wird.
Der Materialaufwand ist überschaubar(2 neue Böden + 1 Klappenbeschlag)die
erforderlich Zeit würde ich ca mit 2 Stunden schätzen.

Schlag dies doch Deinem KFB vor.Die Alternative wäre ja nur ein komplett neuer Schrank.

LG Bibbi
 
kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.713
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Gerade, wenn Du noch mit dem KFB lose befreundet bist, kennt er doch Eure Körpergröße.:-X

Der Schrank könnte umgebaut werden.

Eventuell so:;-)

unten 1 Auszug , darüber Backofen, darüber Mikro .

Die wegfallende 2. Auszugblende , könnte sich dann eventuell als Klappe über der Mikrowelle wiederfinden.

Wäre eine Mikrowelle mit seitlich öffnender Tür eine Alternative ?

Ich würde das Geld einbehalten , und auf einem Schranktausch oder -Umbau bestehen.

Als guter KFB müsste man doch wissen, dass die Standardschränke der Lieferanten auch angepasst werden könne.*sleep*

- - - Aktualisiert - - -

Bibbi!
Du warst wieder mal schneller !*top*
 
shopfitter

shopfitter

Team
Beiträge
2.169
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Hi,

erst mal würde ich mir das Treppchen liefern lassen;D.

Ich meine wir hatten erst kürzlich nen ähnlichen thread:-\.....bis es Bilder gibt, schwenke ich auf Gattos Kurs ein; bis dahin der Tipp: Leute guckt euch an, was ihr unterschreibt.
Immerhin klaffte hier 6 Wochen die Lücke für die Micro auf eben der Höhe...somit ne schnellere Kundenreaktion definitiv Zeit gespart hätte.*rose*

Eines versteh ich nach wie vor nicht. Fast jeder Möbelhersteller hat Geräteschränke im Programm, die einfach ein Witz sind. Ebenso lustig sind die TÜV und GS Siegel, die in die Schränke gepappt werden. Augenscheinlich geht es darum die Standsicherheit zu gewähren, wenn der Kunde vom Treppchen stürzt oder schwerst verbrannt "um sich schlägt"*foehn*

Auf demSektor ist das KF-Teams übrigens sehr aktiv; naja stets bemüht....das juckt die Hersteller egal ob Möbler oder Gerätler.....original null die Bohne*stocksauer*
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.757
Wohnort
München
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Etwas OT, sorry:
So ähnlich wie ihr Profis immer schreibt, dass man erst die Verträge lesen muss, bevor man entscheiden kann ob etwas ein Planungsfehler usw ist, so muss man auch beim TÜV-Papperl genau drauf schauen, was da überhaupt geprüft und zertifiziert wurde.
Es gibt da seeeehr viele verschiedene Papperl, und dazu gehört bestimmt nicht das sichere Rausholen eines Tellers heißer Suppe aus einer womöglich zu hoch geplanten Mikrowelle...

Generelles Draufhauen auf den TÜV (ist gerade sehr in, auch im TV. Wenn ihr mal was über diesen Brustimplantateprozess in F wissen wollt, fragt per PN) ist genauso wenig angebracht wie generelles Draufhauen auf die Küchenverkäufer.
 
shopfitter

shopfitter

Team
Beiträge
2.169
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Hi menorca,

es geht keineswegs um generelles draufhauen. Meinen Vorwurf darf sich ein Tüv ruhig gefallen lassen.....haha gern gewähltes KFB Argument ist der Vergleich zum PKW (Achtung die Aussage bedeutet kein *kfb* KFB klopfen!)

Was nützt ein stabiler Schrank, wenn er dem Einbau potentieller Gefahrenquellen dient?
Gar nix...also brauch ich kein Siegel, geeignet dem Kunden was vorzugaukeln.
Der Job des KFB ist sicher kein einfacher...Vertragsabschlüsse, Umsatzdruck etc pp...

Sich gegen den Kunden "durchzusetzen" ist definitiv kein Spaziergang....wenn was schiefläuft, ist der Mantel des Vergessens groß....neue Handwerkerregel: "nur wer schreibt der bleibt"...wie und warum der Kunde " unterschrieben" hat dürfte das Kernproblem bei jeder Unstimmigkeit sein.
Erfahrungsgemäß lesen nicht mal 30% der Kunden ihre AB vernünftig durch. Ich möchte nicht behaupten, daß sich das der Handel zu Nutze macht.
Um auf den Vergleich zum PKW zurückzukommen....da weiß jeder alles, jedes feature, alles wird kontrolliert. Die Investitionssummen sind ähnlich; das Interesse differiert erheblich:(
 
Dinnerlady

Dinnerlady

Mitglied
Beiträge
523
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Immer noch OT: Der Autovergleich hinkt ... Zumindest bis vor Kurzem kauften die Leute wesentlich mehr Autos im Leben als Küchen. Und die wenigsten kaufen sich Neuwagen, also müssen sie nicht jede Komponente selbst zusammenstellen, sondern schauen, welcher Jahres-/Gebrauchtwagen die meisten Punkte hat, die ihnen wichtig sind. Beim Küchenkauf saß ich 20 h im Küchenstudio, dabei planten wir nur knapp 2 Monate. Wer macht das beim Autokauf?

Eine Küche ist unheimlich komplex. Und wenn ich den Bekannten frage, wie ist Mercedes, geht's um 2-3 Modelle, die in Frage kommen. wenn ich frage "wie ist Schüller ", habe ich deshalb nicht 2-3 Küchen, bei denen ich mich dann für eine entscheide. Sorry, der Vergleich hinkt einfach sehr. Dabei liebe ich so vereinfachende Vergleiche doch eigentlich so sehr. :-\
 

LiveRock

Mitglied
Beiträge
3
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Hallo Freunde,

ich finde es toll wie einem hier geholfen wird.

Zunächst einmal das Foto:
m.E. kann es nur die Möglichkeit geben die unteren Schubladen anzupassen um das ganze tiefer zu bringen.

Als dort vergangene Woche noch ein Loch war, fand ich es nicht so krass.

Mittlerweile wurden wir in das Küchenstudio geladen um einen neuen Schrank auszusuchen, nur möchte ich eigentlich dass er sich das hier vor Ort mal ansieht. Was soll ich im Küchenstudio?

Ich werde weiter berichten....

Dank erstmal
attachment.php?attachmentid=127943
attachment.php?attachmentid=127943
 

Anhänge

menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.757
Wohnort
München
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Ich hab dir das Bild mal gedreht:

Mikrowelle zu hoch eingebaut - 272011 - 18. Dez 2013 - 21:25



Frag deinen KFB nach Monteuren mit Erfahrung und am besten Schreinerhintergrund. Bzw er soll mit den Monteuren besprechen, ob z.B. folgendes geht: den Konstruktionsboden, auf dem der Backofen steht, über den unteren Auszug zu setzen, den von der MW auch entsprechend niedriger.
Oberhalb der beiden Heißgeräte könnte eine normale Drehtür (Griff trotzdem mittig) mit Fächern dahinter sein, die müsste allerdings neu.

Würde dann etwa so aussehen:

Mikrowelle zu hoch eingebaut - 272011 - 18. Dez 2013 - 21:25

Und zurück zum OT ;-):
Der Unterschied zwischen Auto-TÜV und Küchenschrank-TÜV ist der, dass eine Autoprüfung gesetzlich vorgeschrieben ist (kann auch bei Dekra oder anderen sein inzwischen), die Küchenschrankprüfung aber nicht.

Die Firmen vergeben an den TÜV einen Auftrag für ein bestimmtes Prüfsiegel (Umweltauflagen, gleichbleibende Qualität, Sicherheit [will heißen: nix Giftiges, nix Kantiges, nix Scharfes, keine verschluckbaren Kleinteile...] usw und sehr verschieden!). Was die Firma, in dem Fall der Küchenschrankhersteller, dann mit dem Siegel macht, wo er es als verkaufsfördernde Maßnahme sichtbar anbringt, da kann der TÜV nix dafür. Und erst Recht nicht, wenn mit dem TÜV-Aufkleber aus Unkenntnis falsche Erwartungen verknüpft werden.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.757
Wohnort
München
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Danke, Tara! Aber: Retusche ja - Kunst nein, vom Schwierigkeitsgrad her nicht, und vom künstlerischen Anspruch her auch nicht! ;-)

Ehrlich, das sind ein paar viereckige Bildausschnitte kopiert und verschoben, und so sehen die Linien auch aus ;D.
Aber es hilft einfach ungemein, sich etwas bildlich vorstellen zu können.
 

Helmut Jäger

Spezialist
Beiträge
281
Wohnort
63517 Rodenbach
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Könnte in diesem Fall vielleicht ein Gerät mit Seitenanschlag statt Klappe schon hilfreich sein ?
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Das würde sicherlich etwas helfen, aber eine wirklich brauchbare Lösung wird das wohl auch nicht für Menschen unter 180cm Körpergröße.

Die Oberkante unserer MW-Nische liegt bei 172cm. Bei unserer Körpergröße von 170cm wäre eine MW mit Klappe nicht vernünftig zu bedienen. Auch so ist's schon ganz schön hoch, aber bewusst so gewählt.

Bei LiveRock ist die OK mindestens 187cm, wahrscheinlich 192cm. Eine MW mit Klappe ist da nur für Menschen über 190cm Körpergröße (halbwegs) gefahrlos bedienbar.

Ich frage mich seit Jahrzehnten, warum die Industrie solche Schränke als Standard anbietet, obwohl deutlich weniger als 10% der erwachsenen Bevölkerung überhaupt dafür eine Klientel sind.
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Ich frage mich seit Jahrzehnten, warum die Industrie solche Schränke als Standard anbietet, obwohl deutlich weniger als 10% der erwachsenen Bevölkerung überhaupt dafür eine Klientel sind.

.... und gerade die Mikrowelle wird auch von vielen Kindern ab und zu (z.B. nach der Schule schnell einen Teller wärmen) genutzt und die Kids sind ja ofmals noch kleiner.
Das ist ja eigentlich auch das Praktische an der Mikrowelle,.... für solche Fälle sind sie einfacher und bergen ein geringeres Risiko vor Verbrühungen (im Vergleich Nudeln abkochen).
 

Nosferatu05

Mitglied
Beiträge
551
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Wenn der BO auf APL-Höhe eingebaut ist, und die Microwelle noch DARüBER - dann ist das klar zu hoch!

Die oberste Ebene eines Heisgeräts sollte nicht höher als Schulterhöhe sein, um eine sichere Bedienung zu gewährleisten.

Das Ding muss 2-3 Raster nach unten versetzt werden. Am besten wäre es, wenn ihr die Teile nebeneinander einbauen könntet.

Ich gehe mal nicht davon aus, dass euer KFB die Anwort 'Treppchen' ernst gemeint hat, das wäre schon ein Armutszeugniss.
Ich bin jetzt 3x in die Küche gelaufen um die Bilder mit meinem Hochschrank zu vergleichen. Ich habe ebenfalls 2 Auszugüge unten, dann BO und drüber MW. Der Schrank ist 230 cm hoch. Die Dimensionen habe ich nun anhand der APL vom Bild mit der Höhe meiner gemessen und bin zu dem Schluss gekommen das mein Backofen nur zur hälfte über die APL ragt und nicht wie hier der BO erst in Höhe der APL anfängt.
Wußte gar nicht das es da solche Unterschiede gibt. Hat Ikea doch was gut geplant. Würde hier auch die eine Schublade entfernen lassen.
 

R.KlärBär

Mitglied
Beiträge
126
AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

Ich verstehe nicht, was es hier noch zu diskutieren gibt?

Der Vorschlag

#6 von bibbi,
#7 von küchentante und
#13 von menorca mit den Bildern (ach ja, ist ja wieder die nette Anette)

schreit geradezu nach Umsetzung!

Geringstmöglicher Materialverbrauch (2 Böden) und 8 Winkel, 1 Paar Scharniere und ein überschaubarer Arbeitsaufwand.
Wird hier noch auf ein Wunder gewartet.
Wenn das der Küchenmonteur nicht gebacken bekommt, soll er sich einen anderen Job suchen. € 8,50 gibts ja in kürze für alles.
 

Mitglieder online

  • elnino
  • coja
  • matole
  • bibi80

Neff Spezial

Blum Zonenplaner