Mikrowelle über Backofen zu hoch eingebaut

Dieses Thema im Forum "Planungsfehler" wurde erstellt von connie99, 7. Feb. 2013.

  1. connie99

    connie99 Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    5

    Hallo,
    ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe eine neue Küche in der die Mikrowelle über dem Backrohr in einem Hochschrank eingebaut wurde.
    Der Drehteller befindet sich in einer Höhe von 140 cm und die Tür geht nach vorne auf, weil es eine 32L Gerät ist. Leider bin ich nur 153 cm groß, das heißt ich habe den Drehteller in Augenhöhe und die Ellenbogen auf der Tür und brauche wahrscheinlich ein Stockerl um etwas herauszunehmen.
    Die Firma nimmt das Gerät nicht zurück, weil bei den Aufbauarbeiten alle Kartons von den Arbeitern weggeworfen wurden.:(
    Als Kulanzlösung wird mir ein 18L Gerät mit Seitenanschlag angeboten.
    Ich habe aber Angst das Gerät zu benutzen, weil auch hier der Drehteller in Augenhöhe sein wird.
    Kann man hier von einem Planungsfehler reden?
    Ich muss dazu sagen, dass eine sich um eine Maßküche handelt und wir beim Backrohr schon um eine Ladenhöhe nach unten gegangen sind.
    Danke
    Liebe Grüße
    Connie
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Jan. 2014
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Hallo Connie

    Ja, diese Microwelle ist definitiv zu hoch für Dich eingebaut. Man geht von ca Schulterhöhe als maximal sichere Hebehöhe aus.

    Für mich ist das ein eindeutiger Planungsfehler, ob es das auch im juristischen Sinne ist, kann ich Dir nicht sagen.
     
  3. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Wer ist denn auf die Idee gekommen, die Mikro und den Backofen hoch einzubauen - und wieviele Hochschränke standen dafür zur Verfügung ?
     
  4. justAfreak

    justAfreak Mitglied

    Seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    132
    Ort:
    München
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Hallo Connie,

    besser als auf eine Rücknahme der Mikrowelle zu drängen wäre doch, den Händler um eine bauseitige Umgestaltung des Umbauschranks zu bitten, so dass die Mikrowelle auf eine für Dich ergonomisch sinnvolle Höhe kommt. Deinem Händler sollte Deine Zufriedenheit über Deine neue Einbauküche wichtiger sein als die möglichen Unkosten für den Umbau.

    In unserem Laden kommt es leider auch hin und wieder vor, dass die lieben KollegInnen beim Planen am PC von sich ausgehen und diverse Geräte für den Kunden viel zu hoch stapeln, sieht ja am Bildschirm auch ganz nett aus... Fehler passieren halt, dafür sind wir auch nur Menschen. In der Regel lassen wir aber unsere Kunden mit so einem Kompromiss nicht allein und suchen nach Möglichkeiten, die Sache für den Kunden zufriedenstellend zu lösen.

    Ich wünsch' Dir einen glücklichen Ausgang dieser Angelegenheit und viel Spaß an Deiner neuen Küche!

    Alex
    *top*
     
  5. connie99

    connie99 Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    5
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Danke für die guten Wünsche.
    Hochschränke gibt es nur zwei. In einem ist die Kühlschrankkombi. Daneben unten eine hohe Lade, das Backrohr, die Mikrowelle und darüber noch ein Kasterl.
    Hat am Plan wirklich toll ausgesehen. Es war halt die Rede von Platz sparen auf der Arbeitsfläche. Weiter runter können wir glaube ich jetzt nicht mehr. Ein Vorschlag war auch das Backrohr mit der Mikrowelle zu tauschen. Aber die Auszüge erreiche ich auch nur in sehr gestreckter Haltung.
    Liebe Grüße Connie.
     
  6. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Mein Vorschlag, lass den Hochschrank mit BO und MW neu planen.

    Untere Lade weniger hoch (als Wärmeschublade oder für Backblech?) dann BO darüber MW und das darüber liegende "Kasterl" grösser. Da macht's ja nix, mal ein Höckerchen zu bemühen.
     
  7. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Connie,
    wenn es unter dem BAckofen noch einen Schubkasten gibt, dann kann man immer noch weiter nach unten - das ist technisch und auch vom Aufwand kein Problem.
    Der Schubkasten wird ausgebaut (oder bekommt evtl. nur eine niedrigere Blende), und die Böden auf denen im Moment der Backofen und die Mikrowelle stehen werden ausgebaut (ggf. müssen die auch zerschnitten werden).
    Dann kommen die ausgebauten bzw. neuen Böden wieder rein. Dabei nimmst Du das Gerät was Du seltener benutzt nach unten und das Gerät, das Du häufiger benutzt nach oben.
    Da die Küche ja eigentlich so geliefert wurde wie bestellt, gibt es formal nichts zu reklamierern. Ich würde daher dem Küchenstudio anbieten, das Du Dich an den Kosten beteiligst - so halbe/halbe (oder mach gleich einen festen Betrag aus).
    Dann bekommst Du die Küche so, das Sie für Dich optimal passt, und das Studio kann Dir bei einer Kulanzlösung viel leichter entgegen kommen.
     
  8. connie99

    connie99 Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    5
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Hallo,
    unten ist eine sehr hohe Lade in die ein zweiter Einschub integriert ist. Ich glaube, das müsste komplett zurück gehen. Erschwerend kommt hinzu, dass ich den Betreuer zur Zeit nicht erreiche und meine Nerven schon ziemlich blank liegen, weil sonst auch noch einiges schief gegangen ist.
    lg Connie
     
  9. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Das können wir natürlich -mangels Infos- nicht beurteilen.
    Aber wenn Du den Berater selbst nicht erreichst (vielleicht ist er ja nur im Urlaub) - versuch es mal mit dem Abteilungsleiter oder Chef des Hauses (je nach Größenordnung). Irgendeiner kann bzw. muß Dir da Auskunft geben.
    Und nochmal - der Umbau des Backofenschrankes ist wirklich kein Problem. Da braucht es nur einen halbwegs gescheiten Küchenbauer und ein paar kleinere Ersatzteile - dann geht das.
     
  10. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.682
    Ort:
    78655 Dunningen
    Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Nun ja Connie, die nicht Erreichbarkeit hat vielleicht auch etwas mit der närrischen Zeit zu tun.

    Aber wie Gatto schon erwähnt hat, sollte das eigentlich das kleinste Übel darstellen, insbesonders in Hinblick auf deinen erwähnten 2.Auszug.

    Du berichtest von weiteren Unannehmlichkeiten, wie stellen sich denn diese dar, wenn ich fragen darf?

    Wenn du magst, stell doch mal Bilder hier ein, die deine Situation verdeutlichen.

    Kopf hoch Connie, du bist hier gut aufgehoben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Feb. 2013
  11. connie99

    connie99 Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    5
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Ich habe leider nur den Erstentwurf digital da.
    Konkret ist das Backrohr jetzt auf Höhe der Unterkante der Schublade rechts. Unterhalb eine hohe Lade und ganz oben ein normaler Schrank mit Seitenanschlag.
    Was sonst noch schief ging:
    Die Armatur der Spüle war zu hoch. Die Flexschläuche zu kurz. Der Abfluss ist lt. Montageanleitung eigentlich nur für den Boden gedacht und nicht für die Wand und war zu Anfang undicht. Ich hoffe das hält jetzt.
    Das Backrohr wurde falsch bestellt und kommt noch.
    Der Elektriker hatte einen Unfall und konnte das Kochfeld nicht anschließen.
    Der Kühlschrank passte nicht rein und die Tür von Gefrierteil hängt immer noch leicht nach unten. Alle Türen sind, aufgrund einer ev. neuen Kallibierung der Maschine, einen Milimeter zu schmal. Das fällt aber Gott sei Dank nur bei dem Schrank beim Dunstabzug auf. Da kriege ich aber noch eine Gummilippe, damit es nicht reinstaubt.
    Sonst sind alle Schränke eintürig.
    Liebe Grüße
    Connie
     

    Anhänge:

  12. TheDude

    TheDude Mitglied

    Seit:
    23. Okt. 2011
    Beiträge:
    231
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Hallo Connie,

    das hört sich übel an, aber ist ja noch alles reparabel. Bis auf die (zu schmalen) Türen ... da würde ich mir überlegen, ob nicht zumindest die über der DAH getauscht werden sollten.

    Zu Deinem BO-/MW-Problem: Der Lösungsweg wurde ja schon aufgezeigt; bei Deiner Größe sollte der Drehteller nicht höher als 1,20m liegen. D.h. die große Lade mit Innenauszug muss raus, stattdessen kommt ein "einfacher" Auszug rein, in der Höhe wie auch unter dem Kochfeld gezeichnet. BO und MW kommen entsprechend 2 Raster nach unten und darüber gibt es einen (dann größeren) Schrank mit Drehtüre.
    Das sollte doch machbar sein.

    Viel Erfolg und beste Grüße
    Winfried
     
  13. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Und das sieht dann immer noch genauso gut aus!

    Sind die Griffe der Hängeschränke wirklich so hoch angebracht?? Normal wäre es, wenn sie über der unteren Kante sitzen. Das habe ich dir auch gleich mit "umgebaut" im Bild.
     

    Anhänge:

  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Es sieht sogar besser aus, Menorca *top*
     
  15. connie99

    connie99 Mitglied

    Seit:
    7. Feb. 2013
    Beiträge:
    5
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Vielen Dank sieht wirklich besser aus. Die Griffe waren nur im Erstentwurf so weit oben sind jetzt an der Unterkante.
    lg Connie
     
  16. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Den Schrank umzubauen ist kein Hexenwerk. Ich würde mit der Japansäge die verleimten Konstruktionsböden raustrennen, oberen Auszug entfernen, Böden neu positionieren und für oben eine neue Front bestellen. Fertig.
     
  17. theater

    theater Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2011
    Beiträge:
    52
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    ich empfehle, unbedingt den Schrank umbauen zu lassen, sonst wirst du nie Freude mit der Mikrowelle haben!
    ich hatte kürzlich das Problem, dass mein Dampgarer zu hoch montiert wurde, obwohl ich beim Planen mehrmals ausdrücklich darauf hingewiesen habe, dass die Unterkante für meine Größe max. bei 110 - 112 cm liegen darf
    Die Firma Siemens war einigermaßen verwundert, dass ich die Einbauhöhe des Ausstellungsstückes nachgemessen habe, weil für die richtige Position ja ohnehin der Küchenplaner zuständig sei ;-)

    trotz allem bekam ich einen hochgestellten Geschirrspüler, darüber eine nutzlose Blende und erst bei ca. 125 cm den Dampfgarer
    bei der Reklamation bekam ich vom Händler die lapidare Auskunft: das kann ja ich nicht wissen, dass die (=der Hersteller) da eine Blende einbauen *w00t*(na ich als Konsument kanns dann erst recht nicht wissen)

    da ich durch meine E-Mails meinen ausdrücklichen Wunsch bezüglich Einbauhöhe dokumentieren konnte, wurde gestern schließlich der umgebaute Schrank montiert und ich bin wirklich froh darüber, dass ich nicht locker gelassen habe

    selbst wenn bei deiner Planung die unpraktische Einbauhöhe klar war und du darauf nicht geachtet hast (frag mich gerade, ob das wirklich dein Job ist oder nicht doch der des Beraters ???) solltest du kulanterweise (oder zumindest gegen eine geringe Kostenbeteiligung) einen brauchbaren Schrank bekommen - schließlich wirst du die Küche samt Mikrowelle doch länger mit Freude nutzen können wollen

    liebe Grüße
    theater
     
  18. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Mikrowelle zu hoch eingebaut

    Theater, Du willst doch in der Küche arbeiten, also solltest Du auch die Höhen testen, ob sie für Dich angenehm sind.

    Es ist ja auch nicht die Aufgabe eines Wohnmobilverkäufers, zu testen, ob die Bettlänge für Dich ausreichend ist, oder? :cool:

    Gute Verkäufer sollten aber zumindest darauf hinweisen. *kfb*
     
  19. theater

    theater Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2011
    Beiträge:
    52
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    @ Cooki: deshalb habe ICH ja auch die Einbauhöhe meines Dampfgarers definiert und die falsche Höhe (erfolgreich) reklamieren können;
    trotzdem - und so auch die Info von Siemens - geht man zu einem (guten ?) Berater, damit derartige Fehler eben NICHT passieren ;-)
     
  20. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Mikrowelle zu hoch eingebaut

    So, jetzt ist aber gut.
    Da ich mal davon ausgehe, das auch theater bei keinem der Verkaufsgespräche dabei war, ist das hier alles nur noch wüste Spekulation (theater, wenn Du allerdings eine Kristallkugel hast, dann bitte ich natürlich um Entschuldigung, denn dann hast Du ja auch alle tatsächlichen Fakten).
    Bei Deiner Küche hast Du eindeutig Recht und das auch bekommen - in diesem Thread wissen wir nicht, ob der Planer darauf hingewiesen hat und/oder ob sich Connie einfach nur verschätzt hat, was das in der Realität für Sie bedeutet.
    Wir kennen den Status Quo, wir haben eine einfache Möglichkeit zur Veränderung aufgezeigt und jetzt liegt es an Connie die auch umsetzen zu lassen.

    Mutmaßungen, Anmaßungen und Spekulationen helfen da wirklich nicht weiter.
    Für mich ist das Thema durch bis sich Connie mit neuen Infos wieder meldet.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen