Mikrowelle für Einbau

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Mundschenk, 23. Feb. 2016.

  1. Mundschenk

    Mundschenk Mitglied

    Seit:
    15. Feb. 2015
    Beiträge:
    46

    Letztes Jahr hab ich meine neue Küche bekommen. Inzwischen hat sich herausgestellt, daß die Mikrowellenlösung (Standgerät hinter einer Drehtür) nicht sehr praxistauglich ist.

    Abgesehen vom lästigen Öffnen der Türe ist das vorhandene Standgerät ein "großes" mit einer Klappe, die nach vorne öffnet. Der Platz für die Mikrowelle liegt über dem (hochgebauten) Backrohr. Leider ist die Bedienung der vorhandenen Mikrowelle offenbar nur "von oben" vorgesehen, weswegen das Display praktisch nicht ablesbar ist (für mich nicht und für meine 20 cm kleinere Freundin schon gar nicht).

    Anyway, langer Rede etc.: Eine neue Mikro muß her. Daß sich da mittelfristig was tut, war ja schon bei der Küchenplanung mitgedacht, insofern hätte ich auch eine Nische für einen Kompaktbackofen. Allerdings öffnen die sich natürlich auch alle nach vorne, was mir bedientechnisch in der reellen Höhe nicht sinnvoll erscheint. (Anmerkung: Nachdem ich sehr viel sous-vide gare, brauche ich nicht unbedingt einen DGC - diese Abwägung habe ich für mich schon bei Anschaffung des Backrohrs getroffen, Pyrolyse war mir wichtiger.)

    Bleiben also die reinen Mikrowellen. Diese hat de facto drei regelmäßige Anwendungsfälle bei uns:
    • Erhitzen von Milch für den Kaffee
    • Schnelles Auftauen von eingefroren Fonds und Suppen
    • Anwärmen der Teller
    Letzteres ist bzgl. der Auswahl die crux: Meine großen Teller haben einen Durchmesser von 31 cm. Da wird bei den Einbaumikrowellen die Luft leider recht dünn.

    Meine Geräte, insbesondere das unter der Mikrowelle liegende Backrohr, sind aus der letztjährigen Serie von NEFF. Am besten würde optisch wohl C17GR00N0 (oder eine der Verwandten - mit/ohne Grill, links/rechts anschlagend) passen, allerdings ist der Garraum zu klein (da vmtl. für einen Oberschrank und nicht für einen Hochschrank gedacht). H12GE60N0 paßt nicht so gut, wäre aber von der Bedienung her OK und hätte die notwendige Tiefe.

    Gibt es Erfahrungen mit den Geräten? Empfehlungen für Alternativen von anderen Herstellern (die nicht ganz furchtbar aussehen neben dem NEFF-Backrohr)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Feb. 2016
  2. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Für schnelles Erwärmen von Milch für den Kaffee empfehle ich den |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (Erwärmt schnell auch ohne Aufschäumen).

    Für die anderen zwei Anwendungsfälle scheint mir eine Wärmeschublade fast besser geeignet. Kein Problem mit der Höhe, Optisch nahtlos integriert und Sous-Vide-Garen wären auch noch Pluspunkte.

    Und es gibt übrigens Mikrowellen kombiniert mit einem Dampfgarer, z.B. von |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|.
     
  3. Mundschenk

    Mundschenk Mitglied

    Seit:
    15. Feb. 2015
    Beiträge:
    46
    Danke, es ging mir aber nicht um Alternativen im Sinne von "was anderes als eine Mikrowelle".
    • Wärmeschubladen sind grundsätzlich "nice to have", aber sehr eingeschränkt in ihrer Funktion. Für sous-vide sind sie mangels Temperaturkontrolle gänzlich ungeeignet.
    • Einen reinen Dampfgarer brauche ich noch weniger als einen DGC, ganz abgesehen vom Preis.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
  5. Mundschenk

    Mundschenk Mitglied

    Seit:
    15. Feb. 2015
    Beiträge:
    46
    Grundsätzlicher Exkurs: Ja, ich weiß, hab eh ein schlechtes Gewissen wegen der fehlenden Photos. Immer wenn ich dran denk ist die Küche so unaufgeräumt, daß ich sie nicht photographieren will :(

    Leider hab ich das Küchenforum ein paar Monate zu spät entdeckt, durch die anstehende Übersiedlung war der Küchenkauf schon sehr dringend, sonst hätte ich sicher noch ein paar Runden übers Forum gedreht (merke: übersiedeln und eine neue Küche einrichten sind zwei Dinge, die man nicht gleichzeitig machen sollte), aber prinzipiell bin ich zufrieden.

    Zum aktuellen Frage: Der Nachkauf ist weniger das Problem - es hätte letztes Jahr ja auch keine anderen Geräte gegeben. Der Verzicht auf die Einbaumikrowell war hauptsächlich finanziell bedingt und weil die Einbaugeräte alle ziemlich viel kosten bei ziemlich wenigen Features im Vergleich zu Standgeräten. Es hat sich nur herausgestellt, daß die Bedienung des vorhandenen Standgeräts eher suboptimal ist.

    Mit H12GE60N0 könnt ich schon leben optisch, aber vielleicht gibt es ja irgendeine mir unbekannte Marke, die preis-/leistungsmäßig eine tolle Mikrowelle anbietet und auch nicht schlechter aussieht. (Und ja, mir ist bewußt, daß die Chance nicht groß ist, aber wenn es sowas gibt, dann weiß das hier jemand.)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Einbaugerät Mikrowelle + Dampfgarer mit seitlicher Türe Einbaugeräte 12. Nov. 2016
Kompakt-Einbaubackofen - mit Dampf oder Mikrowelle ? Einbaugeräte 11. Sep. 2016
Einbaumikrowelle für 50er Oberschrank Einbaugeräte 13. Juli 2016
AEG Einbaumikrowelle ausbauen Montage-Details 31. Okt. 2015
Einbaumikrowelle in Hängeschrank integrieren Teilaspekte zur Küchenplanung 10. Juni 2015
Mikrowelle NICHT über GSP einbauen Einbaugeräte 5. Dez. 2014
SIEMENS Mikrowelle Plus Type HF 3600 Einbauanleitung gesucht Einbaugeräte 8. Okt. 2014
Einbaumikrowelle für 50cm Oberschrank Einbaugeräte 26. März 2014

Diese Seite empfehlen