Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche

Beiträge
3
Hallo zusammen,

mein erster Beitrag in diesem Forum wo ich schon eine ganze Weile lese.
leider müssen wir aktuell, arbeitsbedingt umziehen und müssen somit auch unsere jetzige, mitgemietete Bulthaupt Küche mit Gaggenau Geräten und Steinplatte "verlassen".
Jetzt haben wir entsprechend eine neue Wohnung, die wir gerade komplett renovieren. Nur leider ist keine Küchen enthalten und der Raum dazu noch sehr sehr klein. (7,22m2) welche aber auch nicht komplett nutzbar ist, da zusätzlich durch die Küche noch ein Durchgang ist. (siehe Plan)
Nur für den Fall, das es im Bild schlecht lesbar ist:
Fensterwand: 3040mm
die beiden Wände bis zum Durchgang: 2000mm

Jetzt sind wir uns komplett unschlüssig was die Planung angeht, als auch wie eine Aufteilung sein könnte.
Unser Gedanke war ein U welches halbgeschlossen ist und somit ein Eingang zur Küche entsteht...und die Auszüge in Richtung Eingang zeigen.

Habt ihr vielleicht, gerade was eine Planung angeht, ein paar Tips wie wir aus dem kleinen Raum so viel Stauraum und Arbeitsfläche wie nur möglich bekommen können?

Leider sind die Anschlüsse nicht im Bild enthalten. Sie befinden sich:

Wasser: Rechte Ecke des Raumes (rechts vom Fenster)
Herd: Linke Seite des Raumes in der Mitte.

Ich liefere natürlich gern noch Informationen nach...wenn gewünscht! ;-)


Checkliste zur Küchenplanung von instabil

Anzahl Personen im Haushalt : 3
Davon Kinder? : 1
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,78; 1,60; 75cm (:-))
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 85
Fensterhöhe (in cm) :
Raumhöhe in cm: :
Heizung : Keine Heizung
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe : bis 88 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : nicht benötigt
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : nicht benötigt.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : was ist denn der Standard?
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Grundsätzlich Alltagsküche, aber auch mal bis zu 10 Personen (Gäste)
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : alleine
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : die aktuelle ist (leider) perfekt
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.830
Wohnort
München
AW: Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche

Hallo und herzlich willkommen!

was für ein ungewöhnlicher Grundriss! Ich denke, ich würde aus dem Zimmer direkt am Eingang nicht das Esszimmer machen (noch dazu mit direktem WC-Zugang), sondern einen großen Flur mit viiiiel Stauraum, spüäter vielleicht Spielzimmer. Den Esstisch würde ich mit ins WoZi nehmen. Wie seht ihr das (obwohl das nicht Thema dieses threads ist, ich weiß ;-))?

Es gibt keine Standardarbeitshöhe mehr. Das solltet ihr für jeden von euch individuell ausprobieren und ausmessen:
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint (lang genug probieren!). Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert.

Die Brüstungshöhe von 85cm (Unterkante Fensterbrett?) ist nicht wirklich ideal. Selbst früher war die Arbeitshöhe üblicherweise 86cm. Heute sind sie oft zwischen 90 und 98cm.

Die Umstellung von einer Bulthaup mit Gaggenaugeräten auf eine 5Tsd Euro Küche wird ziemlich groß werden. Ist das das Budget für die Möbel, oder mit E-Geräten, Lieferung und Aufbau?
 
Beiträge
3
AW: Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche

Vielen Dank für Deine Antwort. ;-)

Also, der Essbereich geht zu 100% ins Wohnzimmer und das als Esszimmer gekennzeichnete Zimmer wird Eingangs- und Arbeitsbereich! (mit Viel Stauraum für allen möglichen Krimskrams und weit von unserem Zwerg entfernt! ;-)

Ich werde wenn ich in der Wohnung bin die Fensterhöhe noch einmal genau nachmessen.

Was die Kostenangeht...naja...vielleicht auch noch 6.000, aber es ist eine Mietwohnung und dieses Jahr steht noch Hochzeit an und vorher war die Elternzeit...da geht schon einiges an Geld rauf, wenn man den "Standard" einigermaßen aufrecht erhalten möchte.

Ich bin mir aber bewusst, dass ich meine Ansprüche auch etwas herunter schrauben muss.
Aber ich würde lieber den ein oder anderen Euro mehr in den Herd und das Kochfeld investieren und dafür auf Auszüge verzichten, wenn und Türen an den Schränken nehmen. (auch wenn es sehr praktisch ist so einen Auszug zu haben)
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.830
Wohnort
München
AW: Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche

Dann ist klar, dass wir möglichst kostensparend planen, gut.

Esstisch ins WoZi ist prima, sagte ich ja schon. Flur mit Stauraum und Arbeitsbereich ist auch eine sehr gute Idee.

Optimale Arbeitshöhe(n), Brüstungshöhe und die genauen Fenstermaße (Breite, Wandstücke rechts und links vom Fenster, kann man leider nicht lesen) wären dann noch wichtige Parameter, die noch fehlen. Kannst du die bitte nachreichen?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche

Mal zur grundsätzlich möglichen Aufteilung.

Zweizeiler:
an den beiden 2m-Wänden ergäbe eine Frontenlänge von 4m max.

Abgetrenntes U:
gäbe eine Frontenlänge von ca. 120 + 170 + 120 = 410cm. Zuätzliche Arbeitsfläche in den Ecken, aber auch das Problem mit dem Fenster und einer davor ggf. abgesenkten Arbeitsfläche (Kochfeld?)

L und Raumteiler:
Gäbe 355cm Fronten + z.B. 140-150 cm Raumteiler in Mindertiefe.
Also ein L mit Spüle im kurzen Schenkel und Kochfeld ggf. abgesenkt vor dem Fenster. Dazu dann als Abtrennung zum Flur ein vll. raumhoher Raumteiler in Hängertiefe, der vielleicht in etwa Brusthöhe eine Verglasung hätte, damit da noch bischen Licht in den Durchgang kommt, zusätzlich zum ca. 90cm breiten Kücheneingang.

Abgetrenntes U mit Raumteiler:
Kurzer Schenkel mit 120cm bis zu einer Trockenbautrennwand in ca. 65cm Tiefe an der einen 2m Wand.
Langer Schenkel unterm Fenster = 235cm
Kurzer Schenkel bis zum Raumteiler = ca. 95cm
Raumteiler raumhoch in Hängertiefe als Stauraum.
Gäbe zwar nur 385cm "echte" Frontenlänge, aber dafür nochmal ziemlich viel Stauraum im Raumteiler.

Dazu die Anregung, einen Kompaktofen mit Mikrowelle als separaten Aufsatzschrank halb auf einen 30er und halb auf eine Tote Ecke zu stellen. Dann könnte in den kurzen Schenkel ein 60er Hochschrank für den Kühli und daneben zwar halb in die Ecke, aber noch gut bedienbar der Kompaktofen oberhalb der AP.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.830
Wohnort
München
AW: Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche

Zweizeiler jeweils an den Durchgangswänden halte ich für unpraktisch, da die zusammenhängenden Arbeitsflächen zu klein sind und der Weg zwischen Spüle und Kochfeld zu weit ist.

Wollt ihr den Kühlschrank wirklich nur 88cm hoch?? Selbst meine alleinstehende Rentner-Mutter hat eine 136cm hohe Kühl-Gefrier-Kombi mit Gefrierteil unten, denn an den Kühlschrank muss man oft, da ist das Kühlteil oben sinnvoller.

Ohne die Fenstermaße zu wissen und mit einer geplanten Arbeitshöhe von 86cm wäre dies eine einfache Möglichkeit:

Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche - 274869 - 15. Jan 2014 - 11:38 Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche - 274869 - 15. Jan 2014 - 11:38
 
Beiträge
3
AW: Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche

Hallo Annette,

lieben Dank für Deinen Vorschlag.
Ich glaube Du hast recht...der Kühlschrank ist größer...müsste im Keller mal nachmessen (da steht er aktuell)

Bisher waren wir davon ausgegangen, das der Kühlschrank genau auf der entgegengesetzten Seite steht und auf der von Dir geplanten Seite des Kühlschranks das Kochfeld hin kommt. Wir wollten halt beide Seiten nutzen...also ein U + der Kühlschrank. Wäre das denn möglich?

Lieben Dank Dir / Euch

Grüße

Carsten
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche

Ich würde sagen, das ist vom Stauraum her egal.
Wenn Du ein U machst, hast Du im Idealfall dann eine tote Ecke von 65x65cm. Heißt, dort wo bei menorca das Kochfeld ist, wäre dann die letzten 60cm kein Schrank mehr.
Dafür stünde der Schrank einfach um die Ecke rum und direkt daneben der Kühli. Weil viel mehr wie 120-130cm Stellfläche hättest in diesem Schenkel ja auch nicht.

Brächte lediglich ein Mehr an Abstellfläche über der Toten Ecke. Aber gleichzeitig auch wieder mehr Enge mit dem Kochfeld.

Mit dem L kann man Kochen und Spüle halt schön auseinanderziehen.

Also kurz: kein Stauraumverlust, nur ca. 60x60cm weniger Abstellfläche.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.830
Wohnort
München
AW: Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche

Carsten, würdest du die nachgefragten Maße aus #4 bitte noch nachreichen.

Der Kühlschrank existiert also schon? Dann wären diese Maße natürlich auch wichtig.

Andrea hat Recht: das U nach eurer Vorstellung bringt nicht mehr Stauraum, nicht mehr Bewegungsfläche, sondern nur mehr Arbeitsplatte.

In V1(siehe oben): im Unterschrankbereich zwei breite Unterschränke, 72cm plus 82cm = 154cm nutzbare Innenbreite (Innenbreite gleich Schrankbreite minus Schrankwände + Zargen der Auszüge, zusammen circa 8cm).

In V2 muss die Spüle an die Fensterseite, denn Spüle und GSP über Eck stellt man nicht, da sich sonst die Türen gegenseitig behindern. Bei Müll unter der Spüle, wie meistens in kleinen Küchen, braucht man aber zB nach dem Essen beides gleichzeitig. Teller abspülen, falls mal nötig, geht dann auch nur unbequem.

Neben den Kühli passt ein 60cm US.
Neben Spüle und GSP passt wieder nur ein 60cm US vor der toten Ecke.
Neben den Herd passt wieder nur ein 60cm US.
2 x 52cm nutzbare Innenbreite = 156cm, aber deutlich unflexibler zu beladen als die beiden breiteren Schränke.
Und: diese Planung ist teurer, denn ein 80er oder 90er US ist kaum teurer als ein 60er, deshalb sind 3 60er deutlich teurer als 2 80er/90er. Zusätzlich mehr AP und die Eckblende.
Zusätzlicher Nachteil dieser Planung: der GSP steht zwischen Kochfeld und Spüle. So kann die offene Klappe zur Stolperfalle werden.

Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche - 274964 - 15. Jan 2014 - 21:18 Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche - 274964 - 15. Jan 2014 - 21:18
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Mietwohnung ohne Küche und SEHR kleiner Raum für die Küche

Bei dieser Version würde ich dann wohl auch eher auf den 60er über Eck verzichten und mit dem GSP ganz in die Ecke. Dafür müssten aber die Wasseranschlüsse ein Stück nach links Richtung wandern.... Stauraum bliebe der Gleiche, bis auf die Hänger. Dei könnten aber sicher auch rechts und links vom Fenster...
 

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben