Miele Induktionskochfeld KM 6358

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von FluffyGTX, 3. Apr. 2016.

  1. FluffyGTX

    FluffyGTX Mitglied

    Seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    18

    Hallo zusammen,

    nachdem wir in unserer Gerätelandschaft schon recht weit sind, wollte ich aber doch mal um eure Meinung zum Miele KM 6358 bitten. Hat da jemand zufällig Erfahrung mit?
    Es erscheint uns extrem flexibel, da man einen Bräter und einen 28cm Topf perfekt erhitzen kann.
    Ich benutze öfter mal einen 12 Liter Suppentopf, zum Beispiel zum Fondkochen etc.
    Da würde sich das Feld anbieten, oder?
    Die direkte Anwahl der Felder erscheint auch gut gelöst...
    Was denkt ihr?

    Das Feld ist hier gezeigt:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Danke und Gruß
    Fluffy
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Apr. 2016
  2. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.691
    Ort:
    78655 Dunningen
  3. FluffyGTX

    FluffyGTX Mitglied

    Seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    18
    Was ich bei dem Miele-Feld attaktiv fand, war das 28 cm Feld.
    Vielleicht steigere ich mich da auch rein und volle 28 cm braucht man nie im Leben?
    Aber, wie gesagt, ich habe da mindestens einen Topf und bald auch eine Pfanne in der Größe...
    Das Neff wirkt auf jeden Fall auch super flexibel...
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    Du weisst aber, dass der angegebene Durchmesser des Kochgeschirres stets der obere ist? Der Bodendurchmesser ist immer geringer (zwischen ca. 4 und 7cm).
     
  5. FluffyGTX

    FluffyGTX Mitglied

    Seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    18
    Jap, ich habe den Topfboden gemessen.
     
  6. FluffyGTX

    FluffyGTX Mitglied

    Seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    18
    Hat sonst noch jemand Erfahrungen zum Thema "braucht man ein 28 cm Feld"? =P
    Gelegentlich sind große Pfannen und Töpfe sinn voll (Bratkartoffeln, Fond, etc). Aber nehme ich mir soviel Flexibilität (z.B. mehr Zonen) für wenig Mehrwert (weil die Pfannen eh gut leiten)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Apr. 2016
  7. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.174
    Ich habe auch eine große 28 cm Pfanne und ein Neff-Flexfeld. Leider reicht das Flexfeld nicht für so eine große Pfanne aus. Wenn man z.B. Bolognese macht, ist nicht so schlimm, aber wenn ich Kartoffelpuffer brate, da merke ich schon, dass die an den Rändern gebratenen nicht gleichmäßig braten, da die Pfanne rechts und links über dem Flexfeld liegt.
     
  8. Tigerlilli

    Tigerlilli Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2016
    Beiträge:
    323
    Mir ist so ein großes rundes Feld in der neuen Küche sehr wichtig. Ich mache sehr oft Gemüsepfannen und Hackfleischgerichte. Dafür brauche ich eine schöne richtig große Pfanne, um für vier Personen eine große Menge zu kochen/ braten. Aktuell geht das nicht gut, meine größte Platte hat 21cm Durchmesser und liegt unten links auf dem Feld. Das heißt, eine größere Pfanne als 28cm passt schon kaum drauf und mittig kann ich sie schon gar nicht schieben.
    Also werde ich dieses
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| oder ein vergleichbares von Siemens nehmen.

    Das vorgeschlagene Neff sieht auch sehr gut aus. Ok, es sind vier cm weniger Durchmesser bei dem großen Feld. Das kannst wohl nur du beantworten, ob dir die vier cm mehr wert sind als ein fünftes Kochfeld.
    Wie oft braucht man ein fünftes Kochfeld?
    Wird eine große Pfanne/ Topf bei 4cm größeren Kochfeld heißer? Oder geht es ggf nur schneller?
     
  9. FluffyGTX

    FluffyGTX Mitglied

    Seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    18
    Das Miele-Feld wäre ein Wunschtraum. Ist perfekt, aber dann wird es bei uns zu eng...
     
  10. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.861
  11. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.200
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    oder ein Feld von Küppersbusch, entweder
    in 90cm, da hat |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| zumindest eine runde 26er Zone oder
    80cm |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|.

    Beide günstiger als die Miele Pendants...
     
  12. WarVermicelli

    WarVermicelli Mitglied

    Seit:
    29. Nov. 2015
    Beiträge:
    19
    Die neuen Felder haben ja meist auch mindestens ein großes rechteckiges flexfeld, da kann man ja auch mit einer Bratreine arbeiten, statt mit einer runden Pfanne!
     
  13. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.000
    Ort:
    München
    Ich habe ein (nicht mehr erhältliches) Neffkochfeld mit einem 28er Feld mittig, und ich liiiiebe es!
    Die Pfanne ist dann eine 32er, und zB für eine schöne große Menge Thaicurry grad recht ;-). Allerdings ist die volle Pfanne dann schon ziiemlich schwer.

    Andererseits kann man auch gerne einen etwas kleineren Topf, der dann immer noch ein großer Topf ist, auf das Feld stellen. Etwas größeres Feld stört bei Induktion weniger als etwas zu kleines Feld.
     
  14. FluffyGTX

    FluffyGTX Mitglied

    Seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    18
    Cool, dann dachte ich mir dass richtig:-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Induktionskochfeld Miele? Einbaugeräte 7. Sep. 2014
Zu welchem Induktionskochfeld koennt Ihr mir raten? (Neff, AEG, Miele, Siemens?) Einbaugeräte 6. Aug. 2013
Miele DA 3466 (Abluft) Dunstabzugshaube: passender Wandschrank Einbaugeräte 7. Nov. 2016
Entscheidungshilfe: Bora Basic oder Miele Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 19. Okt. 2016
Miele DGC 6800 vs Neff CFS 1524 N Einbaugeräte 17. Okt. 2016
Miele XXL GSP - G 6775 SCVIXXL - Sockelhöhe Einbaugeräte 15. Okt. 2016
Neff, Siemens, Miele oder VZug Dampfbackofen Einbaugeräte 2. Okt. 2016
Problem mit Miele Combidampfgarer DGC 6600 Einbaugeräte 12. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen