Miele-Geschirrspüler - Langzeiterfahrungen mit AutoOpen

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von mustermann, 5. Sep. 2014.

  1. mustermann

    mustermann Premium

    Seit:
    7. Nov. 2012
    Beiträge:
    286

    Wir haben mit Miele-Hausgeräten bisher gute Erfahrungen gemacht und uns deshalb in unserer neuen Küche für den Geschirrspüler G 6570 SCVi entschieden. Dieser besitzt u.a. die AutoOpen-Funktion.

    Thema: Miele-Geschirrspüler - Langzeiterfahrungen mit AutoOpen - 302388 -  von mustermann - AutoOpen_01.jpg

    Nun ist mir bei den ersten Anwendungen aufgefallen, dass sich direkt nach dem Öffnen Wasserdampf auf der Front des darüber liegenden DGC niederschlägt. Da die Vorderkante des DGC ein Stück weit vorsteht und zudem zwischen GS und Möbelboden noch ein Spalt liegt, habe ich die Befürchtung, dass sich trotz Gebläse unter dem Boden/dem DGC sowie am angrenzenden Korpus Kondenswasser bildet. Die Unterkante des Möbelbodens hat der Monteur mit einer Art Alufolie abgeklebt.

    Thema: Miele-Geschirrspüler - Langzeiterfahrungen mit AutoOpen - 302388 -  von mustermann - AutoOpen_02.jpg Thema: Miele-Geschirrspüler - Langzeiterfahrungen mit AutoOpen - 302388 -  von mustermann - AutoOpen_03.jpg

    Da es die AutoOpen-Funktion schon ein paar Jahre gibt, würden mich Langzeiterfahrungen interessieren. Sind bei der Einbausituation Feuchteschäden zu erwarten (Korpus/DGC)? Oder sollte man hier AO lieber deaktivieren?
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    Wir haben AutoOpen seit gut 2 Jahren in Betrieb und keinerlei Probleme.
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Wir haben Auto-Open seit über 3 Jahren - und keine Probleme.
     
  4. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.507
    Wir haben den gleichen Spüler seit einigen Monaten unter einer APL und keine Probleme. Ich liebe den Spüler übrigens sehr, macht toll sauber und keine Streifen und Flecke.
     
  5. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.618
    Durch das Gebläse wird ja eben verhindert , daß der entstehende Wasserdampf kondensiert.

    LG Bibbi
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    Aber nur, wenn man den Spüler nicht gleich nach Öffnen ausschaltet, sondern bis zum Ende weitepusten lässt.
     
  7. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.618
    Genau !

    LG Bibbi
     
  8. mustermann

    mustermann Premium

    Seit:
    7. Nov. 2012
    Beiträge:
    286
    Danke erst mal für die Antworten. Das beruhigt etwas. *top*

    Die Reinigungs- und Trocknungsleistung ist schon beeindruckend. Auch bei der Einteilung und Variabilität der Körbe hat sich jemand Gedanken gemacht. Gefühlt passen da 20 Prozent mehr rein, als in unserem "neuen" Neff. Und leise ist das Teil noch dazu. Bisher also kein Fehlkauf. ;-)

    Mir gefällt nur der Spalt über der GSM nicht so richtig. Die Neff war da nach oben hin abgedichtet. Der untere Teil der DGC-Frontblende könnte da wie ein Prallblech wirken und die feuchte Luft in diesen Spalt drücken. *skeptisch*

    Wird die Trocknungsluft direkt aus dem Spülraum ausgeblasen?
     

Diese Seite empfehlen