Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Bbaumann, 16. Okt. 2013.

  1. Bbaumann

    Bbaumann Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2013
    Beiträge:
    19

    Hallo,

    wir waren letzte Woche im Mielezentrum und haben uns in Sachen Dampfgarer beraten lassen.
    Eigentlich wollte ich den DGC 6800 und einen ganz einfachen BO.
    Die sehr nette Beraterin meinte, dass ich mit einem reinen Dampfgarer und einem BO mit Klimagaren besser fahre.
    Grund: Wenn ich meinen tollen Schweinebraten aus dem DGC hole muss ich ihn im normalen BO warmhalten, bis ich den DGC wieder abgekühlt und gereinigt habe um darin dann die Beilagen zu machen, was einige Zeit dauert.
    Anders kann ich den Braten erst im DG vorkochen bei 100% Dampf und dann zum Braten in den BO mit Klimagaren schieben.
    So habe ich im DG nie den Schmutz vom Braten und im BO habe ich ja Pyrolyse.
    Das hört sich sehr logisch an und preislich ist es genau dasselbe.
    Nur die Optik ist dann gleich und der BO hat wesentlich mehr Funktionen.
    Es wäre dann der DG und auch der BO mit Automat. Menügaren usw.

    Wie sind Eure Praxiserfahrungen?
    DGC und BO von Miele ist preislich nicht drin.

    LG Barbara
     
  2. Herta

    Herta Mitglied

    Seit:
    29. Okt. 2012
    Beiträge:
    283
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Hier haben viele eine viel größere Erfahrung als ich. Seit Anfang August habe ich den DGC und einen Backofen und koche fast täglich. Seit dieser Zeit habe ich den Backofen bereits dreimal benutzt ;D. Der DGC läuft fast täglich. Zuvor hatte ich mich bei Menschen umgehört, die einen reinen Dampfgarer haben. Ergebnis: er wird ganz wenig bis kaum benutzt. Von Leuten, die den DGC hatten wurde mir mehrfach (u.a. auch von einem Küchenberater) sogar empfohlen, auf den Backofen zu verzichten. Ok, die Plätzchenaktion steht noch bevor, aber bislang hätte mir der DGC alleine genügt und hätte wohl auch ein Blech Plätzchen nach dem anderen verarbeitet. Wenn Du nur den Dampfgarer nimmst, ärgerst Du Dich in kurzer Zeit.
     
  3. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.039
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Wir raten zu DGC und EINFACHEM Backofen für den großen Vogel. Der DGC wird in kürzester Zeit den Hauptgerät werden.
     
  4. Bbaumann

    Bbaumann Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2013
    Beiträge:
    19
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Hallo,

    Danke , ich wollte ja auch unbedingt den DGC, aber die Einwände dagegen finde ich sehr logisch.
    Was kann ich im DGC mehr machen, als in der Kombi DG und Klimagaren?
    Gerade wenn ich einen Braten machen will mit Beilagen aus dem DG. Der DGC ist zwar ein tolles Gerät, aber alles auf einmal kann er nicht.
    Und ich würde den DGC eh hauptsächlich als DG nützen und nicht als Dampfbackofen.
    Mit Dampf backen, also Kuchen, Brot , Hefeteige, gehenlassen USW. Kann ich im Automatikprogramm im Backofen doch genauso.
    Dass ich den einfachen Ofen kaum mehr bräuchte leuchtet mir ein. Aber der Backofen mit Klimagaren übernimmt doch die Dampfbackfunktion,oder.
    Nur mit dem Vorteil, dass ich den DG frei habe für Beilagen.


    LG Barbara
     
  5. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.369
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Du irrst: Du wirst den DGC sehr oft als Dampfbackofen nutzen, allein schon weil der Wasservorrat beim Klimagaren sehr beschränkt ist.
     
  6. Herta

    Herta Mitglied

    Seit:
    29. Okt. 2012
    Beiträge:
    283
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Muss mich doch noch einmal kurz melden. Bei unserer Wahl der Geräte wollten wir auch einen "einfachen" BO" allerdings mit Pyrolyse. Miele hat hier eine sehr eigenwillige Philosophie. Denn die Backöfen, die zu dem DGC (hier 6805ED) vom Design gepasst hätten, sind einfach unverhältnismäßig teurer gewesen. Daher hatten wir uns für den BO H6200BP entschieden, der nun die Knopfwahl hat. Uns stört der Unterschied weniger, als es die ca. 15oo,- € Preisunterschied getan hätten.
     
  7. Dinnerlady

    Dinnerlady Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2012
    Beiträge:
    523
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Ich hätte mal eine Frage an die überzeugten DGC-Nutzer: Habt ihr auch vorher schon häufig den Backofen genutzt? Mein Leben wurde durch das Garen mit Dampf in jeglicher Kombi nicht revolutioniert. Ich bin -- wenn ich jetzt ganz ehrlich bin -- einfach zu faul, den Ofen ständig auszuwischen. Einen Topf in die Spülmaschine ist einfach schneller und einfacher.
     
  8. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Wir haben den DGC ja erst erst seit ein paar Tage und kann vielleicht noch nicht ganz mitreden;-)
    Aber ich glaube, wenn hier vom DGC geschwärmt wird, ist bis jetzt immer nur der von Miele gemeint, und dann der XL.
    Ich war und bin immer noch neugierig was das Ding alles kann. Aber durch die wenigen Kochmahlzeiten steht fest.

    #Fleisch wird zarter
    #Das Gemüse schmeckt besser, selbst mein GÖGA der Kartoffeln normalerweise nicht gerne isst, war begeistert
    #der fertige Flammkuchen kam krosser und leckerer aus dem Ofen (wo ich noch dachte, der hat ja eigentlich die Hitze nicht.
    (und als Ofen, musst du ja nicht auswischen)

    Jetzt haben wir allerdings die Luxusvariante, den 6800 XL und da bin ich, als Technikfreak, einfach nur von der Technik begeistert.
    Wie die anderen Geräte durchs Programm führen weiß ich allerdings nicht.

    Touchdisplay, wenn du z.B. Brokkoli eingibst, dann führt er dich weiter
    Ganzer Brokkoli? Brokkoliröschen?
    Das wird dann nochmal unterteilt, klein mittel, groß....
    Der Hammer.

    Wenn du Menügaren machst, dann gibst du die einzelnen Sachen ein, und der sagt dir wann du welches und z.T. auf welcher Ebene du das einschieben musst.
    Die Behälter kommen dann auch in die Spülmaschine

    Wir haben schon gesagt, warum haben wir so eine große Herdplatte?

    Das ist nämlich noch der andere Vorteil, du hast nicht mehr soviele Töpfe,
    und musst viel weniger beaufsichtigen(eigentlich gar nichts, nur dem Ofen gehorchen;D

    Die Programm kannst du aber auch beeinflussen, bzw. eigene Programme erstellen. Total easy.

    Das mit dem Auswischen habe ich mir persönlich schlimmer vorgestellt, denn ich bin eigentlich auch eine faule Socke.
    Aber soviel Wasser steht ja nicht drin. Einmal mit dem Schwammtuch rüber und einmal mit dem Geschirrtuch.

    Ich glaube schon, dass der Ofen unser Kochverhalten verändern wird.

    Denn das Ding macht einfach nur Spaß:cool:
     
  9. Herta

    Herta Mitglied

    Seit:
    29. Okt. 2012
    Beiträge:
    283
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Auch ich hatte mir das Auswischen danach viel aufwändiger vorgestellt. Bei V-Zug ist es evtl. noch einfacher. Die Programme sind schon richtig gut und relativ einfach. Klar schau ich jetzt auch immer noch in den Beschreibungen/Kochbüchern nach - es gibt ja viele Möglichkeiten. Macht Laune damit zu kochen, super Ergebnisse und es schmeckt richtig lecker.
     
  10. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.039
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Genau ! Ich bin eine faule Socke. habe zu Hause nen Miele Backofen 5681 B -leider ohne Pyro, aber immerhin mit Perfectclean.

    Ich schmore (die meisten )Fleischgerichte nicht im Ofen , sondern auf dem Kochfeld , so wie Oma es immer machte, im Topf mit Deckel drauf. Den DGC XL habe ich (noch) nicht zu Hause., dafür mehrere im Geschäft, im angeschlossenen Zustand in der Eventküche.

    Im Geschäft passiert auf dem Kochfeld fast gar nix mehr , nur Soße andicken etc....
    (Fast)alles was ich zu Hause auf dem Kochfeld mache , mache ich im Geschäft im DGC, da bleibt alles drum rum schön sauber.

    Ich stelle fest, dass ich den Backofen nur noch für den großen Vogel 1 - 3 x im Jahr bräuchte, weil der DGC XL die gleiche Breite hat , wie der große Ofen (nur 1 Ebene fehlt, daher geringere Höhe)

    Und der Hämmer ist eben wie beschrieben , die Funktion Menügaren, da kann man sich vorher alles schön zurechtmachen, und dann ab in den DGC, der macht das dann automatisch, und überwacht das Ganze. Also nicht mehr stehenbleiben , wie am Kochfeld, sondern vielleicht ein Buch lesen ??;D

    Gut Pyro hat er nicht. Das braucht er aber nicht. Funktion einweichen , bei der großen Sauerei (Hähnchenschenkel etc.)

    Muß dazusagen , er verkauft sich aber nur , über die Vorführung bzw. , wenn die Kunden ihn erleben dürfen.*kiss*

    Und das Beste ist, bald nehme ich mir ein Vorführer mit nach hause. Und da ich eine "Kleckertante" bin (bei Induktion -.kochen meine Kartoffeln immer einmal über) , hat sich das stete Abwischen des Kochfeldes auch bald erledigt.*dance*

    Meine Mitarbeiterin hat seit ca. 8 Wochen einen DGC zu Hause und Ihren Backofen seitdem nicht mehr benutzt., und das obwohl sie im Gegensatz zu mir, ihre Braten bisher immer im Backofen zubereitet hat.

    Nachtrag : meine Männer zu Hause mögen Kaiserschmarrn etc.
    Den mache ich im Laden immer im DGC, zu Hause mit Kleckerei aufm Kochfeld .
    Hat sich auch bald erledigt. Und momentan wachsen ja bei uns die Pilze hier.
    Bisher immer schon aufs Brett zum Trocknen, da braucht man Wärme und viel Platz. *w00t*
    demnächst kommen die in den DGC zum Dörren.:cool:
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Nimm einen einfachen BO mit Pyro und dazu den DGC XL - den BO wirst Du wohl auch nur für Plätzchenbackaktionen und grosse Vögel nutzen.

    Der DGC ist hingegen quasi täglich im Einsatz - dafür wird das Kochfeld 'geschohnt' ;-)
     
  12. Bbaumann

    Bbaumann Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2013
    Beiträge:
    19
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Hallo,


    Die tolle Funktion mit dem Menügaren bezieht sich aber doch nur aufs Dampfgaren, oder die habe ich im DG ja auch?
    Wird z.B Lasagne im DGC besser als im BO mit Klimagaren?
    Brot mache ich nie, deswegen brauche ich keinen DGC.
    WIchtig ist mir das regenerieren, da wir dann keine MIkrowelle mehr haben. Das geht im DG genauso wie im DGC, oder?

    Barbara
     
  13. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.369
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Wir hatten knapp 10 Jahre einen Miele DG. Jetzt haben wir seit gut einem Jahr einen DGC. Dieser ist in der kurzen Zeit schon wesentlich öfter genutzt worden als der DG in 10 Jahren.

    Viele (automatische) Garvorgänge im DGC sind eine Kombination aus Dampfgaren und konventioneller Hitze, auch beim Menügaren. Das erreichst Du nicht im BO, auch nicht mit Klimagaren (so ein Teil haben wir auch noch in Betrieb).
     
  14. Bbaumann

    Bbaumann Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2013
    Beiträge:
    19
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Hallo Martin,

    Danke, was sind das z.B. Für Gerichte im Menügaren, die auch Heißluft brauchen?
    Ich möchte hauptsächlich Gemüse und Beilagen im DG machen, Fleisch würde ich wegen der Pyrolyse gerne im BO machen.
    Wie ist das denn mit Kuchen, ich Backe sehr gerne. Geht das auch mit Klimagaren.
    Es sind einfach nochmal ca. 800€ mehr, deshalb frage ich so genau.

    VG Barbara
     
  15. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.369
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Da der DGC den exakten Programmablauf (aus verständlichen Gründen) nicht anzeigt, kann ich nur den Aussagen der Fa. Miele Glauben schenken, dass das so ist.

    Kuchen backen wir nur im DGC. Das geht sicherlich auch mit Klimagaren, ging ja bei unseren Vorfahren sogar im Holzherd ;-).

    Der BO wird bei uns nur noch benutzt bei sehr spritzintensiven Aktionen wegen der Pyrolyse und bei umfangreichen Brotbackaktionen zur Zeitersparnis.
     
  16. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Mal zwei Vergleiche aus anderen Bereichen;-)

    Wer fotografieren kann und nicht nur knipsen will, braucht keine hochgerüstete digitale Spiegelreflexkamera.
    Der kommt trotzdem meist zu besseren Ergebnissen.

    Früher sind wir mit der Straßenkarte auch ans Ziel gekommen, ohne Navy;-)

    Mit den Öfen ist es glaub ich genauso. Wenn du Kochen kannst brauchst du keinen Dampfgarbackofen, denn dann weißt du, wann du mit einem Zerstäuber die Feuchtigkeit zuführst, etwas mit Wasser einstreichst und wann du die Ofentür aufmachst, damit es kross wird.

    Aber die Technik erleichtert uns vieles....man muss den Zerstäuber nicht mehr mit abgewandten Gesicht gegen die ausströmende heiße Luft in den Ofen halten. Keine Brote mehr mit Feuchtigkeit zum richtigen Zeitpunkt bestreichen.

    Der heutige Kombidampfgarbackofen, voran Miele, V Zug,
    erleichtern mit ihrer Technik das Kochen, backen und Co. Nicht mehr und nicht weniger.

    Beschwaden, ist sicherlich nicht schlechter, aber du musst selber viel mehr Hintergrundwissen haben, um alles richtig einsetzen zu können, um zum selben Ergebnis zu kommen.

    Und...Aber...........................die hochgerüsteten Öfen machen einfach mehr Spaß :cool:
     
  17. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.369
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    *top*.
     
  18. Bbaumann

    Bbaumann Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2013
    Beiträge:
    19
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Hallo Martin,

    Ich habe heute nochmal mit Miele telefoniert. Das autom. Menügaren betrifft nur die Dampfgarfunktion, es gibt kein Menügaren mit Dampf und Heißluft. Ist ja auch logisch.
    Es gibt natürlich Automatikprogramme mit Dampf und Heißluft, das ist ja das Combigaren, aber das geht nicht als Menü.
    Nachdem Rührteig auch ohne Dampf gegart wird, werden wir jetzt doch den besseren Ofen und den DG nehmen.
    Der Ofen geht mit Klimagaren auch prima für Brot, Lasagne usw.
    Mehr brauche ich nicht.
    LG Barbara
     
  19. Herta

    Herta Mitglied

    Seit:
    29. Okt. 2012
    Beiträge:
    283
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Bevor Du bestellst: viele Küchenstudios bieten Vorführungen ihrer Geräte an. Ich habe mir z.B. dreimal Vorführungen mit unterschiedlichen Geräten angeschaut. Zuvor hatte ich den Dampfgarer von Tupper für die Microwelle. Es war gut, aber kein Vergleich zu dem DGC. Eben habe ich zwei Hefezöpfe aus dem DGC genommen mit super Ergebnis.
    Genau anschauen und dann entscheiden.
     
  20. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Miele DG und BO mit Klimagaren vs.DGC

    Ich wollte allgemein nochmal etwas zum Saubermachen des DGC schreiben, da viele ja ihre spritzenden Sachen im Backofen machen.

    Wir hatten gestern Entenbrust im Kombibetrieb. Ich hatte ja arge Befürchtungen, aber ich hab die Funktion Einweichen hinterher eingestellt und es ging alles ganz leicht abzuwischen*top*

    Gut oben hinter dem Grill, wird es irgendwann mal schmutzig aussehen, aber wer geht schon auf die Knie und guckt nach oben. Außerdem ist ein Ofen ein Gebrauchsgegenstand und muss nicht, nach 5 Jahren wie neu aussehen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Miele Klimagaren oder AEG Multidampfgarer Einbaugeräte 21. Juli 2013
Miele Backofen mit 300° und Klimagaren Einbaugeräte 6. März 2011
Miele DA 3466 (Abluft) Dunstabzugshaube: passender Wandschrank Einbaugeräte 7. Nov. 2016
Entscheidungshilfe: Bora Basic oder Miele Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 19. Okt. 2016
Miele DGC 6800 vs Neff CFS 1524 N Einbaugeräte 17. Okt. 2016
Miele XXL GSP - G 6775 SCVIXXL - Sockelhöhe Einbaugeräte 15. Okt. 2016
Neff, Siemens, Miele oder VZug Dampfbackofen Einbaugeräte 2. Okt. 2016
Problem mit Miele Combidampfgarer DGC 6600 Einbaugeräte 12. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen