Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

@nna

Mitglied
Beiträge
123
Hallo,

wer kann mir weiterhelfen? Bisher bin ich 275° gut ausgekommen. Was für einen Sinn macht eine höhere Temperatur bzw für was wird sie verwendet?

Ich schwanke zwischen einem Backofen mit Klimagaren und 300° sowie einem "normalen" Miele Backofen, der 400 € billiger ist. Über Klimagaren habe ich einiges gelesen und bin jetzt total unsicher.
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

Zum Klimagaren kann ich nix sagen - aber die erste Pizza, die wir damals in meinem Kompakten von Bosch bei 300° machen wollten, wäre uns ziemlich schnell verkokelt. Wir haben dann wieder auf ca. 250-275 Grad runtergedreht. Das reicht auch gut aus.

Evtl. lohnt sich das eher in Verbindung mit Pizzastein und ganz dünnen Fladen wie beim Italiener, die nicht erst noch innen durchbacken müssen, während sie außen schon zu dunkel sind...
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

.. ich habe noch keinen BO mit Klimagaren benutzt, wollte mir mal einen zutun - habe mich dann da reingelesen und es gelassen; ich glaube das bringt nicht viel. Meine Oma hat die Fettpfanne mit Wasser befüllt beim Braten oder Backen ... und ab und zu begossen - das wurde alles wunderbar. Ich mache es immer noch so ;-) (naja im Moment - bald bekomme ich den DGC XL :cool:) und der BO wir ein ganz einfacher :girlblum:
 

@nna

Mitglied
Beiträge
123
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

Mir geht es in der Hauptsache um das Brotbacken. Ist denn der Backstein zu empfehlen ?

Auf der Miele Homepage habe ich mir das Video zum Klimagaren angesehen. Hört sich gut an, aber unabhängig vom Preis noch ein Teil, das kaputt gehen kann. Deshalb bin ich so am Schwanken.
 

voyager

Mitglied
Beiträge
253
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

In gut zwei Monaten kann ich vom Klimagaren berichten, noch steht er verpackt in der Ecke und wartet auf den Umzug.
 

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

300° -> Brot, Pizza (die italienische!), Flamkuchen. Ob der Pizzastein viel bringt, kann ich nicht sagen. Eine Show ist er, aber mir fehlt der ehrliche Vergleich. Bei Freunden haben wir die Pizza auf Pizzastein gebacken. Das ging rasend schnell und war sehr lecker!

Dafür sind wir voher aber auch erst mal eine halbe Stunde mit dem Hund Gassi gegangen, damit der Stein heiß werden konnte... ;D

Hydrobacken: Wenn Du die Klappe aufmachst (z.B. zum Wasser drüberschütten), gehen ca 20% Wärme verloren (habe ich mal gelesen Wikipeia? Stiftung Warentest zum Thema Energie sparen?) Natürlich auch der feuchte Wasserdampf innen (der baut sich beim drüberschütten natürlich schnell wieder auf). Nebenbei bemerkt, verbrenne ich mir bei solchen Aktionen meistens die Finger irgendwo am Innenraum (angeeckt, wegen Temperaturverlust den Ofeninhalt nicht in die Kälte rausgezogen...). Für solche Leute/Fälle ist mM. das Hydrobacken gedacht.

Ich packe trotzdem mein Wasser unten rein und lass die Klappe zu. Keine verbrannten Griffel mehr ;D, und wenn es schief geht: an ominösen Temperaturschwankungen vom Klappe aufmachen kann es nicht gelegen haben...

neko
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

Moin!

Eigentlich hatte ich mich ja schon für den Gaggenaubackofen mit Drehspieß entschieden, aber aber je mehr ich mich mit dem Thema befasse, umso mehr gefällt mir der DGC XL von Miele... Da passt der Gaggenauofen natürlich nicht dazu! Aber welchen Ofen nehme ich dann? Wenn ich nach dem optischen gehen würde, müsste ich mindestens den Bo H 5241 nehmen.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Wenn ich den DGC XL habe brauche ich diesen Klimagarenschnickschnack aber nicht. Zudem habe ich ein wenig beim Chefkoch gelesen und manch einer kommt mit dem Ofen auch gar nicht klar...:-/ Das gibt mir zu denken , hab jetzt einen Ofen der nur Ober- und Unterhitze hat und der DGC XL ist wahrscheinlich schon eine Herausforderung!
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.einbaukuechen-forum.de%2Fforum%2Fimages%2Fsmilies%2Flipsrsealed.gif&hash=2dba2b2973318d671db88e68390b9b2e
Ich will den Ofen anmachen und mich freuen und nicht erst einen Kursus für die Benutzung machen müssen...
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.einbaukuechen-forum.de%2Fforum%2Fimages%2Fsmilies%2Frolleyes.gif&hash=dd6995e9fba32c0287ba1da1010550ae
zumal wir nächstes Jahr eine Konfirmation haben und wir die zu Hause feiern! ...oder sind meine Bedenken unbegründet, da der verlinkte Ofen ja manuell zu bedienen ist?


.. ich habe noch keinen BO mit Klimagaren benutzt, wollte mir mal einen zutun - habe mich dann da reingelesen und es gelassen; ich glaube das bringt nicht viel. Meine Oma hat die Fettpfanne mit Wasser befüllt beim Braten oder Backen ... und ab und zu begossen - das wurde alles wunderbar. Ich mache es immer noch so ;-) (naja im Moment - bald bekomme ich den DGC XL :cool:) und der BO wir ein ganz einfacher :girlblum:
Vanessa, für welchen BO hast du dich entschieden?

Viele Grüße
Conny
 
Beiträge
4.885
Wohnort
Münster
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

Wenn der Pizzastein ein Thema ist, dann gibt es zu dem Gaggenau wohl keine Alternative.

Ich habe ihn ja nun auch zuhause und habe natürlich in der letzten Woche dann gleich Pizza gemacht... entscheidend ist, den Teich selber zu machen oder den Teich beim nächsten Italiener für kleine Chipse zu kaufen...

natürlich braucht der Stein seine Zeit bis er heiß ist, dann aber geht es ruck zuck...

meine Freundin und ich konnten unsere Pizzen fast gleichzeitig essen, da der Backvorgang man gerade 4 Minuten benötigte und ich muss sagen, dass die Pizza mindestens so gut war wie vom Italiener, für selbst gemacht wohl auch noch besser... ;-)

fertige Pizzen aus dem Karton von Dr. Kraft haben auf dem Stein natürlich nichts zu suchen, da der Teich halt kein original Pizzateich ist und hoffnungslos verbrennt.. die gehören weiterhin bei Heißluft und 180 Grad in den Offen... wenn die Zeit nicht da ist...

nächste Woche wird das erste Brot gebacken, schauen wir mal...

mfg

Racer

P.S. Ich kann zwar Küchen planen aber mit dem Kochen hatte ich es bis dato nicht so, meine Freundin ist jedenfalls hellauf begeistert, welche Ergebnisse selbst ich mit den neuen Geräten erreiche... :rolleyes:
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

Nö, ich wollte den Gaggenau wegen dem Grillspieß. :cool: Esse zwar auch Pizza, bin aber nicht so wild darauf, eher die Kinder, aber die kochen ja nicht! ;-) ;D Für den DGC XL würde ich aber auf den Grillspieß verzichten...
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

ich habe in meinem bisherigen Miele BO einen Grillspiess gehabt - und NIE benutzt ... die Sauerrei ist auch beachtlich.

Ich habe zum DGC XL jetzt den Miele H 5240-60 BP .. das ist der einfachste mit Pyro. Wobei ich bisher auch mit Perfect Clean bei Miele super gut zurecht gekommen bin.

Den BO hab ich schonmal benutzt, den DGC XL hab ich fasst jeden Tag an ;D - ja, da muss man sich erstmal einlesen, ja das braucht ein bisschen Zeit - aber unter dem Strich ist es keine Hexerei.
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

Danke Vanessa! Ich benutze mind. alle 2 Wo meinen Grillspieß in so einem kleinen Grillbackofen, von daher wäre ein richtiger Ofen mit Grillspieß schon klasse! Aber für den DGC würde ich drauf verzichten, hab ja immer noch meinen kleinen Ofen und kann den ja weiternutzen...;-) Pyrolyse ist ein Muss, ich bin nicht die große Backofenschrubberin :-[ und wenn ich Gäste habe, werde ich mit Sicherheit nicht nach dem Essen in die Küche gehen und den Ofen auswischen...
Leider finde ich deinen Ofen nicht auf der Mieleseite. Kann es sein, das es den nur in der Schweiz gibt? *w00t* Der wäre nämlich für mich auch genau der Richtige...

LG Conny

P.S. Hier wäre der nächsteinfachere mit Pyro. dieser
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Das anders gestaltete Bedienfeld würde mich nicht stören, die Frage ist bloß, ob die farblich übereinstimmen... Weiß das zufällig jemand?
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
: ich würde sage, es ist der ;-)

die mit der 5 als erste Ziffer haben die gleiche Backblechgrösse; die 4er sind etwas kleiner wie im DGC XL
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

Nein, der hat leider Klimagaren dabei...:-\ ...das die 4er kleiner sind, habe ich auch schon bermerkt, das würde ich notfalls, wenn auch sehr ungerne, auch noch schlucken, in der Hoffnung, das ne Gans da trotzdem noch reinpasst. Es würde noch den H 4810 B geben, aber der ist ohne Pyrolyse und das will ich ja nicht!
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


Ich will auch so einen schönen BO wie du ihn hast! *heulundmitdenfüßenaufstampf* :(

LG Conny
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

*w00t* Du hast recht! naja, Du musst das Klimagaren ja nicht benutzen ;-) - wenn Du den DGCXL hast, brauchst Du das eh nicht ;D
 
Beiträge
8.712
Wohnort
3....
Wenn Du einen Wasseranschluss in der Nähe hast, wäre der Gaggenau BS 270/271 auch ein Klasse Gerät und eher im semiprofessionellen Bereich anzusiedeln. Fixe Einstellung der Programme, keine Eingaben beim Türöffnen nötig, schneller Dampfaufbau.

Dann geht auch wieder der Drehspieß. :-)

Bei Tankgeräten sollte m.M. Miele erste Wahl sein.

Gruß cooki
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

Ich wollte beim Miele auch den mit dem Festwasseranschluss nehmen, ich muss das meinem GG nur noch schonend beibringen...;-) Leider hat der Gaggenau keine Ober- und Unterhitze, sonst würde ich nicht lange überlegen... :rolleyes:

LG Conny
 
Beiträge
8.712
Wohnort
3....
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

Festwasser ist *top* und Gaggenau hat auch einen Ablauf.

Ober-Unterhitze wirst Du nicht vermissen. Jeder professionelle Konvektomat arbeitet mit Heißluft und Dampf.

Sollte nicht noch ein normaler Backofen drunter?

Wofür würdest Du das vermissen?

In der Preisklasse solltest Du beide Probekochen.
 
Beiträge
17
Wohnort
Schwabenlände TÜ
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

Nur so zur Info
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.einbaukuechen-forum.de%2Fforum%2Fimages%2Ficons%2Ficon4.png&hash=92fd6e0009e388a3b81e5955d174b039


der H 4810 B und der H 4800 B von Miele haben beide einen 66 Ltr. Garraum, gleich wie die 5er Reihe.

Liebe Grüße aus dem Schwabenländle;-)
Reni
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.496
Wohnort
Wiesbaden
AW: Miele Backofen mit 300° und Klimagaren

Hallo,
Conny, das ausgelaufene Modell H 5240 B/BP sollte man immernoch bekommen. Es hat kein Klimagaren und sollte auch günstiger sein, als der 5241.
Grüße,
Jens
 

Ähnliche Beiträge

Oben