Mich schickt der Chefkoch, oder: erste Küche planen …

Kiez-Koch

Moin aus Berlin,

noch ganz neu und gleich die Mammut-Aufgabe schlechthin: Küchenplanung … ;-) . Habe drüben bei Chefkoch.de schon einen Faden eröffnet, dort wurdet ihr mir empfohlen. Sicher zu Recht.

Kurz zu mir (bzw. uns): wir (bald vier) haben uns eine Wohnung hier in Berlin gekauft, die jetzt auch eine Küche benötigt. Hinsichtlich der Anschlüsse etc. sind wir noch komplett flexibel, da Neubau und die Bemusterung etc. noch aussteht.

Das war der einfache Teil, der schwierige, wie wir gemerkt haben, ist ein Gefühl dafür zu bekommen, was Sinn macht, welche Preise wir rechnen müssen etc. pp.. Bisher hatten wir in unserer Mietwohnung eben eine vom Vermieter gestellte Küche.

Die funktioniert zwar, aber eben auch nicht mehr … Und die Ansprüche, gerade mit bald zwei Kindern, werden eher nicht kleiner. Vielleicht habt ihr ja hilfreiche Tipps und Ideen. Das erste Küchenstudio hier in der Umgebung leider nicht. Kleiner Laden, eigentlich breites Sortiment, aber miserable Beratungsleistung. Eher abarbeiten unserer Wunschliste, keine Alternativen gezeigt, Preise zu einzelnen Bestandteilen mussten wir immer erfragen usw. usf.. "Küchenempfehlung" war Nobilia für (am Ende) ca. 9.200,- (inkl. Geräte, allerdings min. eine Klasse unter den u.g.!).

Dann, eher spontan aus einer Laune heraus, in ein Küchen-Outlet gefahren (wohl eher erweiterter Werksverkauf einer Marke, was ja aber grundsätzlich nicht schlecht sein muss). Ganz anderes Bild hier: bemühter Verkäufer (natürlich, vom Beraten lebt niemand …), direkt über Optionen diskutiert usw.. Ein Beispiel: nicht unbedingt Lack- oder Holzfronten mit Kleinkindern, tut nur weh beim ersten Kratzer. Eher Melaminbeschichtung o.ä..

Ein großes Plus in unseren Augen: Küchenplanung gerne auch nur auf Möbelbasis, Geräte etc. können wir selbst besorgen. Das würden wir, auch aus Preisgründen, gerne tun - die Margen auf die Elektrik scheinen uns in den Studios etc. doch arg hoch … Das dafür eine Montage-Pauschale anfällt, ist klar, aber auch völlig i.O.

Ein individuell geplante Küche wäre demnach von Burger/Bauformat (grundsätzlich gleiches Niveau wie Nobilia, soweit ich das bisher erlesen konnte). Blum-Beschläge/Auszüge, unsere (wenigen) Wünsche wohl allesamt kein Problem.

Was wollen, brauchen, können wir? Fragen haben wir zudem einige - vielleicht ihr ja die passenden Antworten?!

Grundsätzlich:
Budget umfasst (inkl. Geräte) ca. 8.000,- €
L-Form (entspr. Grundriss, siehe Link)
Aufbauplanung von uns bisher (v.l.n.r.):
- WaMa
- Schubladenschrank (80-90cm, je nach Aufmaß)
- Herd / Kochfeld
- Eckschrank mit LeMans -Auszug / Karussell
-> Habe schon gelernt, dass das eher nix ist …
- Spüle
- Spülmaschine
- freistehender Kühlschrank
- Hängeschränke nur an der (schmalen) Stirnseite rund um den Herd

Fronten weiss / robust!!!
Arbeitsplatte ebenfalls in Schichtstoff o.ä. - was macht hier Sinn?
Wie sinnvoll ist ein Wandabschluss als Silikonfuge?

gewünschte Features:
Arbeitshöhe geeignet für 1,92m (also mich …)
-> hohe Hängeschränke, welche AP-Höhe empfehlt ihr?
Gedämpfte Türen
Breite Relingstangen
Integrierte Mülleimer (2x30l) unter der Spüle (?)
Edelstahlspüle ohne Ablage (nutzen wir nie …)
Edelstahlarmatur mit Brausekopf
Topf-Karussell bzw. Auszug im Eckschrank
2x LED Beleuchtung eingefräst in Hochschränken

Davon ausgehend, dass wir selbst die Geräte, ev. auch Spüle & Armatur stellen, haben wir uns folgende Geräte (bisher haben wir Siemens IQ500) herausgesucht - Meinungen hierzu?

Geräte:
Geschirrspüler Bosch SMV69M80EU
Dunstabzug Bosch DWK068E50
Kochfeld Bosch PIV675N17E
Backofen Bosch HBG73U150

Spüle:
Blanco Andano 500-if
Blanco Linus-S Edelstahl

Abschließend noch ein paar grundsätzliche Fragen:

1. ist ein flächenbündiger Einbau von Spüle und Herd (dann natürlich die entspr. Alternative vom Hersteller) nur bei Granit- o.ä. Arbeitsplatten machbar?
2. was haltet ihr von der Aufteilung, wie wir sie uns vorgestellt haben? Macht das so Sinn oder verschenken wir Potential? Wie würdet ihr ggf. anders anordnen?
3. Last but not least: habt ihr weitere Empfehlungen zur "Suche" (oder besser "Finden") des richtigen Studios, gerne unter Berücksichtigung, "nur" die Küchenmöbel dort zu kaufen?

Vorab ganz vielen Dank für das Lesen dieses langen Beitrages. Das Thema hat sich nur deutlich größer dargestellt, als wir anfangs vermutet hatten. Daher sind wir für jedweden Input dankbar und freuen uns auf eure Rückmeldung!

Anbei Grundriss des Küchenraumes sowie unsere Planung (stand jetzt, vor "euch" ;-) ) - sowie in meiner Dropbox:
Mod: Link gelöscht, da Ziel aktuell nicht mehr vorhanden

Viele Grüße
Felix

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 192 und 172cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0
Fensterhöhe (in cm): 201
Raumhöhe in cm: 300
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?:
Hochgebauter Geschirrspüler?:
Kochfeldart:
Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil:
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 8 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
2x1m
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche & Menüs
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Für die Familie, für und mit Freunden
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: 3m Ikea-Küche in der Mietwohnung … es kann nur nach oben gehen!
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Bosch (s.o.)
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
--------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
Aus ursprünglich angehängten Riesen-PDFS gewandelt:

Mich schickt der Chefkoch, oder: erste Küche planen … - 338149 - 26. Mai 2015 - 19:32


Mich schickt der Chefkoch, oder: erste Küche planen … - 338149 - 26. Mai 2015 - 19:32
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
:welcome:
Die rechte Seite dürfte mehr als 260cm haben.
  1. Wenn flächenbündig, dann Stein, da Schichtstoff nur wenige anbieten und es fast genauso teuer ist.
  2. Niemals einen 80er Karusell, da ist die Öffnung super klein.
  3. Muss die WAMA unbedingt in die Küche???
  4. Mülleimer ist viel zu groß und je nach Planung besser als MUPL.
  5. Lieber Bau-for-mat , da hast du ein 6er Raster und dadurch mehr Stauraum, da Dir durch die Geräte schon 240cm flöten gehen
  6. Apl Höhe min. 945mm
  7. Viel Spaß hier
 

Kiez-Koch

Guten Abend!

Danke für deine Rückmeldung – und natürlich den herzlichen Empfang.

2. Die "Karussell-Kritik" habe ich schon öfter gelesen. Stattdessen lieber LeMans oder gar tote Ecke?
3. Ja, leider. In meinen Augen die einzige große Herausforderung bei der Planung …
4. Zu groß? Wenn's 2x20 sind, auch ok. Sollte halt unter die Spüle - MUPL klingt aber interessant und wird wenigstens betrachtet.
5. 6er Raster? Sind die Raster genormt oder ist das von Hersteller zu Hersteller verschieden?
6. Folgt ja gewissermaßen aus 5. – Höhe ist mir extrem wichtig. ;-)
7. Danke!

Freue mich auf weiteren Input, dann plane ich fröhlich weiter …

Gruß
Felix
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
Also, zunächst mal, für Aussagen zu den Geräten, bitte die Geräte zur Herstellerseite verlinken. Das darf man hier, damit nicht alle interessierten Leser erst die Geräte suchen müssen ;-)

Zur Planung, lllincoln hat schon einiges angesprochen. Größte Frage ist ja .. muss die Wama in den Raum? Wenn ja, halte ich sie für relativ ungünstig an der Stelle, da weit vom Wasseranschluß entfernt. Ihr habt einen Speisekammerraum .. ich habe auch eine kleine Abstellkammer, da steht neben Vorräten die Wama, Staubsauger etc.:
full?d=1402357187

Da ja noch Wasseranschlüsse etc. möglich sind, wäre das ja evtl. auch eine Lösung, von daher wäre ein Gesamtgrundriss interessant.

Terrassenzugang nur über die breitere, 2-flügelige? Terrassentür oder auch über die schmalere rechts?

Wo soll der erwähnte Gläserschrank hin?
 

Kiez-Koch

Danke für deine Antwort. Also …

- Links zu unserer Auswahl (wusste ich nicht bzw. habe es mglw. überlesen):

Geschirrspüler
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dunstabzug
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Kochfeld
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Backofen
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Haupt-Kriterien waren grundsätzlich Kindersicherungen und Lautstärke. Zusätzlich Leistung (Abzug), Vollfläche (Kochfeld) sowie Pyrolyse (Ofen).

- ja, Abstellraum ist vorhanden. Leider direkt unter der Treppe, d.h. wenn dort die WaMa - was möglich wäre - steht, ist aufgrund des Treppensturzes der Raum "voll"
- der Terrassenzugang wird, korrekt, nur über den Doppelflügel möglich sein
- der Vitrinenschrank kommt zwischen die Fensterflächen

PS: danke für den Link, jetzt sehe ich klarer. :-)

Viele Grüße
Felix
 

Kiez-Koch

Nachtrag: lllincoln hat Recht, die Flügel dürften gleichschenklig je ca. 2,90m werden.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
Zeig doch mal den Komplettgrundriss. Evtl. haben wir ja noch eine gute Idee.

EDIT:
Welche Maße hat denn der Geschirrschrank? Zwischen den Fenster engt er ja den Platz für den Esstisch ein.
 

Kiez-Koch

Hey Kerstin,

Grundriss gerne komplett anbei. Die Vitrine hatten wir uns (in Ri Fenster schauend) nach rechts versetzt vorgestellt, eben wegen des Esstisches. Maße sind 90x37 (BxT).

Danke!
Felix

Mich schickt der Chefkoch, oder: erste Küche planen … - 338463 - 28. Mai 2015 - 21:09


(Edit: Grundriss-Bild angehängt von Moderator)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
Mich schickt der Chefkoch, oder: erste Küche planen … - 338482 - 28. Mai 2015 - 22:31
die Flügel dürften gleichschenklig je ca. 2,90m
Ich denke, dass es locker 320cm bis zur Tür sind. Am Bildschirm zu messen ist aber immer bisschen schwierig.
Unten mal ein Leerplan.

Oben mal eine andere Aufteilung.
Wange / Kühl / Backofen drunter GSP / 100er Koch / Tote Ecke 65 x65 / MUPL 50 oder 60 / Spüle ohne Abtropfe 60 / 80er / WAMA
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
So .. ihr wollt ja auch einen 200x100 cm großen Tisch. Finde ich in einer nur 290 cm breiten Nische schon recht beengt.

Und, die Küchenecke läßt ja auch nicht so viel Platz zu, daher wieder mal ein Raumtauschvorschlag von mir *kiss*

Generell: Ihr solltet darauf achten, die Tür zum Stauraum unter der Treppe nach außen aufschlagen zu lassen, sonst könnt ihr den Stauraum unter der Treppe gleich vergessen. Habe ich in meinem Raumtauschvorschlag mal so angedacht ;-)

---------------
Küche in die Ecke planoben, dazu lange Zeile mit einem Hochschrank für den erhöhten Backofen und die Standmikrowelle hinter dem Klappfach. Dann 90-80-90 und danach den STand-Alone-Kühlschrank.

Dazu eine Spüleninsel, von planoben GSP, dann MUPL, dann Spüle, dann noch ein 40er Unterschrank für Küchenhelfer etc.
Von Inselrückseite könnte dann ein 100er, eine integrierte Wama mit Möbeltür davor und ein 40er mit Drehtür.

Dadurch jede Menge Stauraum und viel Arbeitsfläche. Und, die Wäsche kann an der Insel auch gleich mal zusammengelegt werden.

Tisch dann oben rechts und der Gläserschrank paßt unten rechts auch noch in die Ecke.

Damit wäre die Küche dann auch an der größeren Terrasse oder? Und mit mehr als 1 Person kochen macht dann auch Spaß. In deiner Planung waren übrigens Kochfeld und Spüle viel zu nah beeinander.

Im "neuen" Wohnzimmer könnte man dann ein Ecksofa mit Sessel stellen, Fernseher mittig zwischen den Fenstern und links noch eine Schrankwand/Bücherregal etc.
Mich schickt der Chefkoch, oder: erste Küche planen … - 338494 - 28. Mai 2015 - 23:16
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
:-) sehe ich auch so, Kerstin!

Ich frage mich auch immer, warum man die beiden Funktionen Küche & Essen in einen kleineren Bereich gepfercht werden, als das Wohnzimmer.... Dabei ist Küche & Essen meist der Hauptlebensbereich und das Wohnzimmer wird nur Abends zum TV-gucken genutzt; am Esstisch wird aber auch gespielt & gebastelt..
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.837
Wohnort
München
*Raumtausch dafür*

Es wäre aber mMn einen Versuch wert, die Küche planrechts und den Esstisch planlinks zu stellen.
Das wäre leichter um die Wasserleitung zu verlegen, und neben dem Esstisch wäre ein großzügiger Zutritt zur Terrasse möglich.

Mich schickt der Chefkoch, oder: erste Küche planen … - 338556 - 29. Mai 2015 - 12:03
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
War auch mein erster Gedanke .. aber, es soll halt ein Stand-Alone werden. Und da finde ich die rechte Zeile irgendwie zu kurz. Mir gefällt es besser, wenn Stand-Alone und ein Hochschrank dann auseinander stehen. Und es muss ja auch die Wama integriert werden. Da hat die Spüleninsel mehr Platz geboten. Und, mir gefällt besser, dass man, wenn Küche links ist, den Hauptausgang auf die Terrasse mehr von der Küche aus nutzen kann. Und, ich mag Inseln noch mehr als Halbinseln :cool:
 

Kiez-Koch

Guten Abend!

Wow, ihr seid großartig - sehr produktive Vorschläge. Aber ein Raumtausch, auch wenn wir die Argumente verstehen, kommt eher nicht in Frage.

Dafür gefällt mir/uns der Vorschlag von lllincoln schon ziemlich gut. Dazu aber direkt mal ein, zwei Fragen:
- macht es Sinn, den Kühlschrank neben einer solchen Hitzequelle wie dem Herd zu platzieren? Das hatte ich als Tabu in Erinnerung?!
- zudem, soweit ich es gelesen habe, gibt es ja (verschiedene?) Ansätze, den Arbeitsablauf in der Küche zu optimieren - 5 Zonen bzw. das prinzipielle Dreieck Vorbereiten / Zubereiten / Nachbereiten, in dem wir uns bewegen … - wie ist das zu sehen, auch in Bezug auf die Planung von lllincoln?

Ich kann nur nochmal danke sagen, bis hierhin habe ich schon viel gelernt. :-)

Gruß
Felix

PS: natürlich wird die Tür des Abstellraumes nach außen aufgehen. Kenne ich aus meinem Elternhaus auch so.
 
Beiträge
77
Och schade, kein Raumtausch? Ich fand die Idee genial!
Kühlschrank neben Backofen: Dank guter Isolierung kein Problem heutzutage!
Bekommen wir noch den Grundriss vom Obergeschoss zu sehen?
Gruß
Hesefrau
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.963
Wird es denn eine neue Wama? Da würde ich wirklich auf eine integrierte Wama achten.

Warum kommt denn der Raumtausch nicht in Frage? Der Wohnbereich planunten wäre doch großzügig genug - oder?

Lllincolns Variante fände ich allerdings mit einem Stand-Alone nicht so toll.
 

Kiez-Koch

Die WaMa ist schon vorhanden (und noch recht neu …) – könnte man eine WaMa prinzipiell später, wenn eine Neuanschaffung ins Haus steht, "nach"integrieren?

Wir benötigen im Wohnzimmer – das wir häufig nutzen – den Platz. Viele Bücher, ein großes Aquarium …

Wenn wir uns an Lllincolns Variante orientieren, dann auf jeden Fall mit integriertem KS, das ist klar. ;-)

Kann denn jemand von euch noch was zur Ergonomie (s.o.) sagen? Wie "gut" ist die Planung hinsichtlich der Arbeitsabläufe?

Danke!
Felix
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben