Method Küche - wann Aufmaß machen

gani

Mitglied
Beiträge
2
Hallo

erstmal guten Tag im Forum.
Bin neu hier und grüsse alle.

Ich habe vor eine Method küche von Ikea zu erwerben.

nun war ich vor Ort und habe die Küchenplanung mit einem Angestellten besprochen.

Die neue Küche soll raus die Bodenbeläge auch und der Fliesenspiegel auch.

Der Verkäufer meinte ein Aufmaß soll gemacht werden wenn die neuen Bodenbeläge und die neuen Wandfliesen schon darin sind. Nun meinte mein Elektriker es wäre sinnvoll das Aufmaß in der leeren Küche zu machen um festzulegen wo ev. neue Leitungen und Steckdosen sinnvoll sind. Wie ist die richtige Vorgehensweise? Will das Aufmaß, die Lieferung und den Einbau von Ikea machen lassen.
Hat das jemand Erfahrung? Wie ist die Method Küche qualitativ zu werten? Wie sind die Geräte von Ikea? Am sinnvollsten wäre es doch wenn das Aufmaß erstellt wird - sollte der Elektriker zugegen sein oder dann kann er mit dem Küchenmonteur die notwendigen Arbeiten besprechen. oder? Für alle Tipps bin ich dankbar.
gruss
 
Beiträge
3.734
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Der Elektriker hat Recht. Idealerweise werden Steckdosen und Anschlüsse noch verlegt und das macht Dreck. Falls alles bleiben kann/muss ist es auch machbar, wenn alles fertig ist.

Muss es denn unbedingt eine IKEA sein? Fürs gleiche Geld bekommt man von richtigen Küchenherstellern auch schon was (besseres)...
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.696
Wohnort
78655 Dunningen
Hallo gani,
erstmal willkommen hier im Forum. Eigentlich kann das Aufmaß schon bei einer bestehenden Küche gemacht werden. Der Vermesser (bei/von IKEA in Auftrag gegeben übrigens 70 Euro) sollte natürlich zuvor einiges an Information haben.

Boden:
nur dann relevant, wenn höher als vorher, z. B. wenn die Arbeitshöhe mit Brüstungshöhe der Fenster kollidieren könnte, bezw. die Arbeitsplatte in die Fensterlaibung laufen soll.

Fliesenspiegel:
eigentlich wichtig für den Fliesenleger. Der muss wissen, wie hoch die Arbeitshöhe ist, welcher Abstand Hängeschränke (Unterkante) zur Arbeitsplatte(Oberkante) und wo eine Abzugshaube montiert wird.
Hier würde die Frage auftauchen warum überhaupt Fliesen?

Wichtig sind Elektoinstallation und Sanitärinstallation.
Elektro:
wo möchtet ihr Backofen, Mikrowelle, Dampfgarer....plaziert haben. Für den Elektriker wichtig, damit er weiß wo Dosen zu setzten sind und wie diese abgesichert werden müssen. Wo und wie viele Steckdosen benötigt ihr im Arbeitsplattenbereich.
Denkt daran immer etwas großzügiger bemessen, möglw. kommt im Laufe der Zeit das eine od. andere Gerät ja noch hinzu.

Sanitär:
Hier bitte berücksichtigen, wo sitzen Spüle, Spülmaschine und ggf. Waschmaschine. Müssen Eckventile montiert od. Rohre verlegt werden.....

Fazit:
Es hängt also an euch, wann Aufmaß genommen werden kann. Es muss alles vorher geklärt sein, dann kann gewerkelt werden.
Meine Vorgehensweise wäre:
1. Alles raus
2. Elektro und Sanitär laut Küchenplan
3. Wände verputzen/fliesen/streichen...
4. Boden verlegen
5. Küche montieren
und das alles mit den Gewerken untereinander abgesprochen, damit es so wenig wie möglich Leerlauf gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

gani

Mitglied
Beiträge
2
Hallo,

danke erstmal für die Antworten.
Nun bin ich schon ein Stück weiter. Das mit dem Fliesenspiegel ist interessant. Das habe ich wieder nicht bedacht. Fliesen möchte ich weil es mir einfach gut gefällt. Bei der Ikea Küche reizt mich eben die kurze Lieferzeit. Ich war auch schon woanders - da haben sie eine Lieferzeit von bis zu 5 Monaten.
Ich lass mich halt überraschen.
 
Beiträge
3.734
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Das stimmt nicht. Manche machen das nur so, dass sie mit der Anzahlung möglichst lange arbeiten können.
Nobilia (der Marktführer) hat i.d.R. 6 Wochen Lieferzeit, andere Hersteller sogar 10 Werktage (bei eingeschränktem Programm).
 
Beiträge
84
Bei unserer Ikea Küche hatten wir das gleiche Problem:
Ein Aufmaß kann erst gemacht werden, wenn nichts mehr verändert wird.
Es lief dann so, dass wir trotzdem ein Aufmaß haben machen lassen (Bodenfliesen wwaren bereits neu gekommen)
Bei der Küchenplanung dann (eine sehr nette Ikea Dame) wurde dann festgestellt, wo noch Steckdosen hinmüssen und durch die Wahl der Arbeitsplatte etc. festgestellt, wo genau das Fliesenschild hin muss.
Vorher klingt bei Ikea alles sehr schlimm, bzw kaum machbar. In der Planung ist es dann jedoch alles sehr easy. Man muss halt nochmal im schlimmsten Fall "nacharbeiten lassen. Daher AUfmaß machen lassen - Küche planen - bestellen - nötige Veränderungen vornehmen lassen - Tapezieren Fliesenschild - auf die Küche warten...

Wir warten noch , leben aber trotzdem :-)
 
Oben