Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
53.128
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Hochschränke und Unterschränke MIT Hängeschrank. Unterschränke ohne Hängeschrank, da gibt es dann einen Abschlag.
 

Maja567

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Hallo Miteinander,

der lfm kostete bei der angebotenen Brigitte -Küche 1117.- €, wenn kein Oberschrank oder Hochschrank dabei ist wird 341,-- €/m abgezogen.

Bin euch echt dankbar, für eure Unterstützung.

LG Maja567
 

Frankenbu

Mitglied

Beiträge
638
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Also mit vielen Hochschränken planen, die 341€ je meter sind gut angelegt im vergleich was sonst der lfm Unterschränke kostet ;-)
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
53.128
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Hochschränke bringen aber keine Arbeitsfläche ;-)
 

Frankenbu

Mitglied

Beiträge
638
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Aber Stauraum :tounge:

Hängeschränke sind dagegegen nicht so das Stauraumwunder, allerdings bekommt man damit Arbeitsfläche. Kann man da nicht mit Ausziehbarer Arbeitsfläche planen? so unter dem Backofen so ne Arbeitsplatte zum Ausziehen? würde beides kombinieren ;-) Ich versuche gerade Schwäbisch zu denken ;D
 

littlequeen

Mitglied

Beiträge
2.659
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Die Frage ist ja muss diese Küchenmaschine und die Kaffemaschine jederzeit uaf der Arebitsplatte stehen, oder könnte die Küchenmaschine auch im schrank stehen, denn die 50cm über die wir reden wäre ja keine effektiv genutze arbeitsfläche sondern "nur" ein Abstellraum für eine Maschine, wenn diese auch im Hochschrank evrstaut werden könnte, könnte man den Platz drum herum wesentlich effektiver nutzen als nur mit einem Unterschrank .

Aber mal zum Preis, bei rund 1100 € pro laufenden Meter unde Gerätepreisen alleine vom Ofen von 3000€ + die weiteren E-geräte (Spüle+Amatur, Kochfeld, GSP, DAH) von ich schätze einfach mal vorsichtig weiteren 2-3000€ blieben ja bei dem maximalen Budget von 9000€ inkl Geräten nur 3 Meter.... dann muss GANZ ANDERS geplant werden, das klappt ja hinten und vorne nicht.

Um im Budget zu bleiben dürften dann nur Ünterschränke ohne Hängeschränke und ohne Hochschränke verplant werden

Das wären dann wenn man grob 800€ pro lfm. Meter nimmt
maximal:

60cmGSP+60cmSpüle+80cm Kochfeld+1m Auszug+1m Auszug fertig ist das Budget.

wenn man 2 Hochschränke nimmt für Kühli und BO, dann blieben dann 1m Unterschrank. Wie soll das gehen?

Und nochmal eine Frage zur Begrifflichkeit, lfm =jeder angefangene Meter kostet 1100€ inkl Hochschrank/Hänger?

dann wären, wenn man 2 Hochschränke für Kühli und BO nimmt, der 50er für Vorräte sowie theoretisch ein weiterer 30er genau preisgleich wie wenn man nur die 2 Hochschränke für BO+Kühli nimmt....

dann wäre aber auch nur noch 1m Unterschrank für 3000€ zu haben.....

Eine wirklich ernst gemeinte und nicht als rhetorisch zu verstehende Fragean den TE , wie stellt ihr euch das vor :(
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
53.128
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Weiter oben schreibt Maja, dass der Manz-Ofen außerhalb des Budgets liegen soll.

Küchenmaschine .. ich finde immer, man nutzt sie umso häufiger, je mehr sie direkt einsatzbereit auf der APL steht. Wenn man sie sowieso schon häufig nutzt, dann geht sowieso eigentlich kein Weg an "auf der APL" vorbei.

Aber, jetzt spekulieren wir und es sollte sich vielleicht Maja dazu nochmal zu Wort melden.

Und, zu jeder Art von Landhausstil passen so kleinere Nischen schon mal eher als zu modern/puristisch.
 

Frankenbu

Mitglied

Beiträge
638
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

EDIT:

Wir haben in der ersten Planung 7lfm plus Geräte ;-)

OK ich hab gerade gelesen ohne den Ofen, dann passt es ja da bekmmt man das hin wenn man bei den restlichen Geräten neues erstaml weiterverwendet soweit funktionsfähig oder einfaches neues kauft, dann bekommt man ne schöne Landhausige Küche mit max. 7lfm ;-) Das kriegen die Mädels schon :top:
 

littlequeen

Mitglied

Beiträge
2.659
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Wenn meine überlegungen stimmen, und der lfm= jeder angefange meter ist, dann wäre dies die einzige Variante die in das angegeben Budget passt, wenn ihr auf die E-geräte Preise achtet.

5cm Blende
60cm Spüle mit 45 Bekcne rechtsbünidg
60cm GSP /sorum damit möglichst viel Platz zwischen Spüle und Kochfeld liegt
60cm Auszug
80cm Auszug mit Kochfeld mittig über beiden
60cm Hochschrank mit BO
60cm Hochschrank mit Kühli

mit fällt noch ein, das ist aber nicht auf dem Bild, ein Hochschrank oder Regal vor dem Kamin wäre noch im preis inbegriffen, von daher würde ich das auch noch machen.

Das wären ca 260cm Unterschrank ohne Hänger also 3x800€=2400€
120cm+ 30cm Regal= 2x 1100€= 2200€


2400€
+ 2200€
------------
=4600€

Budget für E-Geräte eklusive Malz-Ofen 3000€ = 2400€

Also 2400€ für DAH,Spüle,Amatur,GSP+Kochfeld.

Ich würde da überlegen die Spüle+ Amatur z.b. bei Ikea oder aus dem Bauhaus zu beziehen und selber einzubauen, wenn das möglich ist in dem vertrag.

Solltet ihr bei den E-Geräten es schaffen weitere 800€ einsparen zu können, könnt ihr einen Unterschrank als Inselgrundstien wählen (bedenkt aber das Übertiefe APL mehr kosten) ansonsten würde ich später eine Insel nachrüsten, z.B. von Ikea oder so, die vom Stil her dazu passt, oder selber bauen und dann mit Landhauselementen versehen.
 

Anhänge

  • kf_maja567_20111021_LQ_varBUDGET.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 123
  • kf_maja567_20111021_LQ_varBUDGET.POS
    11,5 KB · Aufrufe: 133
  • M1.JPG
    M1.JPG
    21,2 KB · Aufrufe: 150
  • M2.jpg
    M2.jpg
    46,1 KB · Aufrufe: 140

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
53.128
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Queenie, 260 cm werden als 2,6 m mit dem entsprechendem Meterpreis abgerechnet. Also cm-genau.
 

littlequeen

Mitglied

Beiträge
2.659
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Bringt leider aber auch nichts, weil 5m Mindestabnahme sind :(

265cm Unterschränke+125cm Hochschränke= 370cm

Bleiben noch 130cm die sie in der Insel verbauen kann das würde ich in 2x 100cm realisieren, .

Das wären dann
125cm Hochschrank = 1400€
265cm Unterschrank = 2000€
200cm Inselunterschrank= 1500€
---------------------------------
4900€
+3000€ Malzofen
----------------------------------
7900€

macht 1100€ für die restliche Ausstattung inkl Mehrpreis überteife APL,Spüle, Amatur,Kochfeld,DAH,GSP

halte ich immer noch nicht für machbar :(
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
53.128
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Nehmen wir mal diesen Plan:

61748d1319186650-meterpreiskueche-vertrag-unterschrieben-kf_maja567_20111021_kb_var2_grundriss.jpg


Planoben:
- 240 cm Unterschrank mit Hängeschrank
- 120 cm Unterschrank

Planrechts:
- 55 cm Unterschrank
- 120 cm Hochschrank

Insel
- 160 cm Unterschrank
- 160 cm tiefenreduzierter Unterschrank (was evtl. auch noch weniger kostet)
------------------------------------------------

=240 cm Unterschrank mit Hängeschrank plus 120 Hochschrank= 360 cm Komplett x 1100 Euro = 3960 Euro
= 120+55+160+160 Unterschränke = 495 cm nur Unterschrank x 759 = 3935 Euro
---------------------
Möbel und APL ohne Pilaster etc. = 7895 Euro

EDIT:
Queenie, der Manz-Ofen geht extra
 

littlequeen

Mitglied

Beiträge
2.659
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Ok, das entspannt das ganze etwas, wären aber bei deiner Planung immer noch "nur 2100€ für alle anderen Geräte, und da sind extras wie übertiefe APL,Pilaster,Körbe(?) noch nicht drin :( das wird trotzdem sehr sehr knapp, und dann wäre die absolute Schmerzgrenze erreicht.


Nachtrag: bei meiner letzten Planung wären es zwar 5100€ für die E-Geräte und Extras, aber diese Planung ist nur dem Budget geschuldet und keine planerische Meisterleistung :(


Ich denke bevor hier effektiv weiter geplant werden kann also ob mehr Hochschränke oder nicht, müsste die TE mal etwas zum Budget oder dem erforderlichen Budget für das Zubehör (E-Geräte, Spüle etc.) sagen :(
 

Maja567

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Hallo Miteinander,

wir haben versucht auf "freundliche Art" vom Kaufvertrag zurück zutreten, ohne Erfolg.

Am Mittwoch haben wir jetzt einen neuen Termin im Küchenstudio und werden uns was günstigeres aussuchen. Den Meterpreis können wir noch beeinflussen, indem wir uns eine andere Küchenfront aussuchen. Wieviel das dann wirklich ist, wissen wir erst am Mittwoch.

Wir haben uns jetzt überlegt, die zwei Seiten als Meterpreis zu kaufen = ca. 6 m und dann die Kücheninsel von der gleichen Firma, nur bei einem anderen Küchenstudio oder Möbelhaus. Kennt ihr euch aus, ob wir die dann woanders günstiger bekommen? Oder ist das Blödsinn?

Lg Maja
 

Maja567

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Hllo littlequeen,

dein Plan funktioniert nicht, da unser Wasseranschluss nicht so weit nach links verlegt werden kann.

Gruß

Maja
 

Angelika95

Mitglied

Beiträge
4.173
Wohnort
bei HH
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Hallo Maja,
so *Einzelmöbel* wie die Insel dann ja wäre, sind i.R. ziemlich teuer, weil die Möbelgeschäfte nicht viel daran verdienen können, eine Bekannte hat sich kürzlich zwei Hochschränke zu ihrer *neuen* Küche dazu geholt (nichts besonderes, kein Apo, Schichtstoff , einfache Griffe) und hat knapp 2,5 k bezahlt :-X und erst das 3. Möbelhaus war überhaupt großartig bereit, sich mit ihr mal hin zu setzen um zu schauen, was da in der Ecke passt.

Mit einer einfacheren Front sollte eure Küche aber auch bezahlbarer werden und den Landhausstil kriegst du auch gut mit Körben und anderen Accessoires (Fliesen oder Rückwand, APL ein bisschen was rustikales, Griffe,...) hin UND du kannst mal wechseln, wenn dir mehr nach *modern* ist ;-).

Und ich würde den :kfb: alle möglichen Änderungen immer schön rechnen lassen, bis ihr in einem Bereich seid, mit dem ihr *leben* könnt.
Am besten schon mal vorher in online-Katalogen der entsprechenden Hersteller wühlen und Fronten (möglichst keine Folie!) und Preisgruppen und Griffe und Schrankvarianten aufschreiben.
Wir sind immer mit einem ganzen Hefter voller Möglichkeiten und Pläne in die Geschäfte gegangen, wenn man denen dann z.B. schon gleich die Farbnummer der gesuchten Front mitteilen kann, kommt man eher auf *Augenhöhe*.
 

littlequeen

Mitglied

Beiträge
2.659
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Ich drücke euch die Daumen das ihr auf ein akzeptables Maß kommt!

Wenn ihr mögt berichtet doch bitte was es letzendlich geworden ist.

Gruß
 

Maja567

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
28
AW: Meterpreisküche - Vertrag unterschrieben

Hallo Miteinander,

wir haben jetzt auf eine Ballerina -Küche umgeschwenkt und lassen gerade alles noch mal mit einer Insel planen. 6er-Raster ist anscheinend im Meterpreis enthalten. Wir sollten heute den Entwurf bekommen und am Montag dann den Preis dazu. Bin ja mal gespannt. Die Insel besteht dann aus Ober- und Unterschränken, kann also wieder als Meterpreis verrechnet werden.

Ich werde euch dann wieder berichten.

LG Maja
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben